Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Dreimonatsspritze ohne Nebenwirkungen!

Letzte Nachricht: 18. September 2008 um 21:35
M
mona_12740942
06.04.08 um 15:09

Hallo,also jetzt muss ich auch mal was schreiben!
Hier wird die Dreimonatsspritze so schlecht hingestellt,dass ich das einfach nicht so stehen lassen kann.
Ich werde bald 32 Jahre jung und habe drei Kinder(12,11,5 Jahre alt).Habe mir nach meinem dritten Kind die Dreimonatsspritze geben lassen,weil ich seit meinem 16.Lebensjahr mit Pille verhütet hatte und mir meine Freundin die Spritze empfohlen hat.
Erst hatte ich schon Probleme,die aber die Schuld von meinem Frauenarzt waren.Er hatte mir die DMS zweimonatlich anstatt dreimonatlich gespritzt und so hatte ich ein Jahr Dauerblutung,mal stärker mal schwächer und als ich ihm das nach jeder Spritze sagte,meinte er jedesmal,das sei normal und mein Körper brauche eben länger um die Spritze zu vertragen...ich aber hatte die Nase voll von Dauerperiode und wechselte den Arzt.
Die neue Ärztin fiel fast aus allen Wolken,als ihr alles erzählt hatte,und machte erst mal eine Ultraschall-Untersuchung bei der sie auch prompt eine Schleimhautansammlung an der Gebärmutter fand.Ich bekam einen Termin im Krankenhaus zur Ausschabung!!Diese allerdings fand dann Gottseidank nicht statt,weil sich die Schleimhautansammlung bis zum Termin aufgelöst hatte.Die Ärztin spritzte mich dann erst,als die DMS regulär fällig war und schon war die Blutung weg.Die anderen 4 Jahre hatte ich zwar ganz selten(1 x vierteljährlich) immer wieder mal leichte Schmierblutung,aber ansonsten war es ab da einfach spitze!!!Zugenommen habe ich kein Gramm.Habe mit mit meinen Knochen von Haus aus Probleme(Kalkablagerungen)sind von der Spritze nicht schlimmer geworden!!!Hab die DMS sogar meiner Schwester und meinen Freundinnen weiterempfohlen(auch meine neue Frauenärtztin)die alle glücklich damit sind.
Seit einer Woche nun habe ich die Spritze abgesetzt,aber nur weil ich denke,ich habe nun genug verhütet(seit meinem 16.Lebensjahr)und nun soll mein Mann auch mal was tun!!Warum sollen nur wir Frauen uns unser Leben lang mit Hormonen 'Vollpumpen'?Sollen doch die Männer auch mal ran beim Thema 'Verhütung'!!!

Was meint ihr dazu??

P.S.:Meine Schwiegermutter muss allerdings Hormone nehmen FÜR die Knochen!!!

lg delfina188

Mehr lesen

A
aubrey_12770539
06.04.08 um 16:13

Hey
is doch schön,dass du so zufrieden warst..aber allgemein ist die Spritze halt nicht das Mittel der Wahl.Ursprünglich wurde sie entwickelt für behinderte Frauen,die nicht klarkommen mit Pille etc.
Dass du sie trotz deiner Knochenprobleme bekommen hast,find ich zwar bedenklich,aber die Spritze fördert ja keine Kalkablagerungen,sie verringert lediglich die Knochenmineraldichte und du scheinst eine der wenigen zu sein,bei der das nicht der Fall ist. Weil in den Studien zu den Nebenwirkungen der Spritze,verringerte sich eben bei einem Großteil der Probandinnen die Knochenmineraldichte und das ist bei jungen Mädchen/Frauen eben fatal -weil laut Packungsbeilage nur teilweise reversibel.
Allgemein finde ich halt,es gibt grad auch wenn man Kinder hat billigere und gesündere Verhütungsmethoden und wie du schon schreibst,man muss sich nicht mit Hormonen vollpumpen,das muss man auch nicht,wenn der Mann sich nicht sterilisieren lassen will-was viele ja nicht wollen.
Ich z.B. habe nie in meinem Leben hormonell verhütet,weil ich mich nie vollpumpen wollte mit künstlichem Zeug und das ging gut-auch in jungen Jahren (was red ich,bin ja erst 22)

Gefällt mir

T
toya_11876764
07.04.08 um 13:37

Dreimonatsspritze ohne Nebenwirkungen!
hallo delfina188!

Ich bekomme die Drei-Monats-Spritze auch seit mittlerweile sieben Jahren, nach der Geburt von unserem dritten und letzten Kind und komme total super mit ihr aus.
Ich habe die ganzen sieben Jahre keine Blutungen gehabt, habe keine Regelschmerzen mehr die mich vorher immer verrückt gemacht haben, habe nicht zugenommen, bin froh das ich mich dafür entschieden habe!!!!

Gefällt mir

J
jody_12555798
07.04.08 um 19:22
In Antwort auf toya_11876764

Dreimonatsspritze ohne Nebenwirkungen!
hallo delfina188!

Ich bekomme die Drei-Monats-Spritze auch seit mittlerweile sieben Jahren, nach der Geburt von unserem dritten und letzten Kind und komme total super mit ihr aus.
Ich habe die ganzen sieben Jahre keine Blutungen gehabt, habe keine Regelschmerzen mehr die mich vorher immer verrückt gemacht haben, habe nicht zugenommen, bin froh das ich mich dafür entschieden habe!!!!

Ich
finde es echt super und beneidenswert wenn eine Frau mit der Sprizt gut zurecht kommt! Ich hätte mir es wirklich so gewünscht wie du es nach der richtigen Einnahme erlebt hast!
Natürlich kommen viele Frauen auch mit dieser Spritze gut zurecht! Aber es gibt natürlich auch uns, die Frauen die es sich gewünscht hätten, und nun leider nur mit den Nebenwirkungen zutun haben! Ich selber bin von meiner besten Freundin angesprochen worden, ob ich es nicht mal mit der DMS versuchen möchte! Sie hat auch nie Probleme damit gahabt!
Es nun mal so wie mit der Pille bestimmte Pillen können einige Frauen überhaupt nicht vertragen und andere kommen bestens damit klar. Lieben gruß

1 -Gefällt mir

Anzeige
A
aubrey_12770539
07.04.08 um 19:54

Ich denk
sie meint ne Vasektomie=Steriisation beim Mann

Gefällt mir

M
mona_12740942
10.04.08 um 21:24

Ein gummi tuts auch!
hi,ich denke dass es einfach mit kondom auch geht!wenn er das nicht will,gibts halt kein sex,denn ich möchte auf keinen fall ein viertes kind!!und sterilisieren will ER sich ja auf keinen fall lassen...da ist er ja kein mann mehr,seiner meinung nach,was natürlich völliger quatsch ist!!
lg delfina188

1 -Gefällt mir

M
mona_12740942
10.04.08 um 21:27
In Antwort auf aubrey_12770539

Hey
is doch schön,dass du so zufrieden warst..aber allgemein ist die Spritze halt nicht das Mittel der Wahl.Ursprünglich wurde sie entwickelt für behinderte Frauen,die nicht klarkommen mit Pille etc.
Dass du sie trotz deiner Knochenprobleme bekommen hast,find ich zwar bedenklich,aber die Spritze fördert ja keine Kalkablagerungen,sie verringert lediglich die Knochenmineraldichte und du scheinst eine der wenigen zu sein,bei der das nicht der Fall ist. Weil in den Studien zu den Nebenwirkungen der Spritze,verringerte sich eben bei einem Großteil der Probandinnen die Knochenmineraldichte und das ist bei jungen Mädchen/Frauen eben fatal -weil laut Packungsbeilage nur teilweise reversibel.
Allgemein finde ich halt,es gibt grad auch wenn man Kinder hat billigere und gesündere Verhütungsmethoden und wie du schon schreibst,man muss sich nicht mit Hormonen vollpumpen,das muss man auch nicht,wenn der Mann sich nicht sterilisieren lassen will-was viele ja nicht wollen.
Ich z.B. habe nie in meinem Leben hormonell verhütet,weil ich mich nie vollpumpen wollte mit künstlichem Zeug und das ging gut-auch in jungen Jahren (was red ich,bin ja erst 22)

Richtig so!
deine eistellung find ich gut!!hast recht,fang gar nicht erst an,dich mit hormonen vollzupumpen!meine nachbarin hat jetzt auch die spirale abgesetzt,wir wollen alle wieder natürlich und gesund leben...
lg delfina188

1 -Gefällt mir

Anzeige
M
mona_12740942
10.04.08 um 21:28
In Antwort auf toya_11876764

Dreimonatsspritze ohne Nebenwirkungen!
hallo delfina188!

Ich bekomme die Drei-Monats-Spritze auch seit mittlerweile sieben Jahren, nach der Geburt von unserem dritten und letzten Kind und komme total super mit ihr aus.
Ich habe die ganzen sieben Jahre keine Blutungen gehabt, habe keine Regelschmerzen mehr die mich vorher immer verrückt gemacht haben, habe nicht zugenommen, bin froh das ich mich dafür entschieden habe!!!!

Danke!
danke für deine unterstützung!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mona_12740942
10.04.08 um 21:31
In Antwort auf jody_12555798

Ich
finde es echt super und beneidenswert wenn eine Frau mit der Sprizt gut zurecht kommt! Ich hätte mir es wirklich so gewünscht wie du es nach der richtigen Einnahme erlebt hast!
Natürlich kommen viele Frauen auch mit dieser Spritze gut zurecht! Aber es gibt natürlich auch uns, die Frauen die es sich gewünscht hätten, und nun leider nur mit den Nebenwirkungen zutun haben! Ich selber bin von meiner besten Freundin angesprochen worden, ob ich es nicht mal mit der DMS versuchen möchte! Sie hat auch nie Probleme damit gahabt!
Es nun mal so wie mit der Pille bestimmte Pillen können einige Frauen überhaupt nicht vertragen und andere kommen bestens damit klar. Lieben gruß

Sorry!
tut mir leid dass du nicht mit der spritze klarkommst.leider habe ich früher immer die schwächeren pillen nicht vertragen,hab da immer die stärksten verschrieben bekommen wie oviol oder ähnliches.oviol wird ja immer wieder mal sogar vom markt genommen,weil da irgendwas nicht stimmt!hoffe du findest die richtige verhütungmethode für dich,mit der du dich auch wohl fühlst!
lg delfina188

Gefällt mir

Anzeige
A
abeni_12762661
13.04.08 um 18:29

Dreimonatsspritze
Ich verhüte auch schon sieben Jahre mit der Spritze. Wenn die Familienplanung abgeschlossen ist und in kein dringender Kinderwunsch besteht ist das eine tolle Lösung. Ich habe von Anfangan keine Probleme und habe auch kein Problem ohne Regelblutung zuleben.
Aber vielleicht ist es für Frauen die nochmal schwanger werden wollen nicht unbedingt die richtige Wahl,da man doch eine ganze Zeit benötigt bis der Wirkstoff aus dem Körper ist und sich alles wieder normalisiert.


mlG heike 578

Gefällt mir

A
aubrey_12770539
13.04.08 um 21:03
In Antwort auf mona_12740942

Richtig so!
deine eistellung find ich gut!!hast recht,fang gar nicht erst an,dich mit hormonen vollzupumpen!meine nachbarin hat jetzt auch die spirale abgesetzt,wir wollen alle wieder natürlich und gesund leben...
lg delfina188

Find ich
sehr,sehr schade,wenn man erst nach jahrelangem Hormonbeschuss zu dieser Einstellung kommt,weil bei vielen ists dann ja schon zu spät (sprich,erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten).

Gefällt mir

Anzeige
M
maria_12138941
14.04.08 um 22:52
In Antwort auf aubrey_12770539

Find ich
sehr,sehr schade,wenn man erst nach jahrelangem Hormonbeschuss zu dieser Einstellung kommt,weil bei vielen ists dann ja schon zu spät (sprich,erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten).

Was soll man denn machen?
Also ich habe vergangenes Jahr ein Kind entbunden. Damit war mein Kinderwunsch für die nächsten 5 Jahre abgeschlossen.

Meine Frauenärztin hat mir die Drei-Monats-Spritze "gegeben". Leider kam ich damit überhaupt nicht zurecht. Hatte regelmäßig schwache bis starke Blutungen und auch Unterleibsschmerzen.

Also hat Sie mir jetzt die Pille verschieben. Das allerdings führt bekanntlich zu Bluthochdruck.

Kondome kann ich nicht nutzen, da ich eine Latex-Allergie habe.

Eine Spirale wird mir sicher noch kein Frauenarzt einsetzen, da ich erst 20 Jahre bin.

Was bleibt noch? Der Verhütungsring. Sorry, aber da hab ich von vornherein eine Abneigung...

Was würdet ihr mir denn raten? Wie gesagt, es besteht in den nächsten Jahren definitiv kein Kinderwunsch mehr...

Liebe Grüße jpunkt

Gefällt mir

A
aubrey_12770539
15.04.08 um 7:13
In Antwort auf maria_12138941

Was soll man denn machen?
Also ich habe vergangenes Jahr ein Kind entbunden. Damit war mein Kinderwunsch für die nächsten 5 Jahre abgeschlossen.

Meine Frauenärztin hat mir die Drei-Monats-Spritze "gegeben". Leider kam ich damit überhaupt nicht zurecht. Hatte regelmäßig schwache bis starke Blutungen und auch Unterleibsschmerzen.

Also hat Sie mir jetzt die Pille verschieben. Das allerdings führt bekanntlich zu Bluthochdruck.

Kondome kann ich nicht nutzen, da ich eine Latex-Allergie habe.

Eine Spirale wird mir sicher noch kein Frauenarzt einsetzen, da ich erst 20 Jahre bin.

Was bleibt noch? Der Verhütungsring. Sorry, aber da hab ich von vornherein eine Abneigung...

Was würdet ihr mir denn raten? Wie gesagt, es besteht in den nächsten Jahren definitiv kein Kinderwunsch mehr...

Liebe Grüße jpunkt

Ich
bekam meine erste Kupferspirale mit 19 und kinderlos...
Natürlich verschreiben die Frauenärzte nur allzu gerne hormonelle Verhütung,sie verdienen einfach mehr dran..aber wenn man sich bemüht,findet man auch nen aufrichtigen Gyn,der einem ne Kupferspirale legt.
Oder man geht von vorneherein zu nem GyneFix-Arzt,der legt einem dann für fünf Jahre ne GyneFix (Ärzteliste-> kupferketten-forum.de.vu).

Nich denken "was soll man denn machen",handeln,sich das nicht gefallen lassen von den Ärzten..die haben uns nämlich nicht in der Hand.

Und zu Latex-Kondomen,es gibt mittlerweile sehr viele ohne Latex und ich benutz die obwohl ich keine Allergie hab am Liebsten-> schniedelschutz.de

Wenn du die nächsten Jahre keinen Kinderwunsch hast,schau auf goldlily.de,welcher Arzt in deiner Nähe diese einsetzt,die bleibt bis zu 10 Jahren liegen für grad mal 250

1 -Gefällt mir

Anzeige
C
chi_12886003
14.05.08 um 8:43

DMS ohne Nebenwirkungen, aber was ist mit Kinderwunsch???
Hallo, jetzt muss ich auch mal was loswerden
Die Dreimonatsspritzen nehme ich schon seit 5 Jahren (habe die Pille nicht vertragen).Mit die DMS habt mein Körper keine Probleme gehabt- keine Kopfschmerzen, keine Unterleibsmerzen (wie man von vielen hier liest). Habe ab und zu meine Mens.- ehe Schmierblutungen, aber auch nicht lang anhaltend.
Nun besteht jetzt bei mir ein Kinderwunsch und habe vor natürlich die DMS absetzen. Nach nicht langem suchen habe ich auf diese Seite gestoßen- Es ist ein schock für mich was für Nebenwirkungen DMS haben kann. Ich kann nur das wiederholen was schon sehr viele verzweifelte Frauen hier geschrieben haben- Hätte ich gewusst was für Nebenwirkungen DMS hat, hätte ich die NIE genommen!
Ich habe große Angst dass ich jetzt sehr lange auf Schwangerschaft warten muss In 6 Wochen habe ich nächsten Termin bei meine FA und ab da werde ich keine Spritze mehr nehmen!

Ich weiß noch nicht so recht ob ich was anderes nehmen soll(wieder die Pille probieren) oder GARNICHTS mehr, einfach nur mein Körper ausruhen lassen???

Werde mich super freuen wenn ich paar Ratschläge kriege.

Gefällt mir

M
mona_12740942
18.09.08 um 21:35
In Antwort auf chi_12886003

DMS ohne Nebenwirkungen, aber was ist mit Kinderwunsch???
Hallo, jetzt muss ich auch mal was loswerden
Die Dreimonatsspritzen nehme ich schon seit 5 Jahren (habe die Pille nicht vertragen).Mit die DMS habt mein Körper keine Probleme gehabt- keine Kopfschmerzen, keine Unterleibsmerzen (wie man von vielen hier liest). Habe ab und zu meine Mens.- ehe Schmierblutungen, aber auch nicht lang anhaltend.
Nun besteht jetzt bei mir ein Kinderwunsch und habe vor natürlich die DMS absetzen. Nach nicht langem suchen habe ich auf diese Seite gestoßen- Es ist ein schock für mich was für Nebenwirkungen DMS haben kann. Ich kann nur das wiederholen was schon sehr viele verzweifelte Frauen hier geschrieben haben- Hätte ich gewusst was für Nebenwirkungen DMS hat, hätte ich die NIE genommen!
Ich habe große Angst dass ich jetzt sehr lange auf Schwangerschaft warten muss In 6 Wochen habe ich nächsten Termin bei meine FA und ab da werde ich keine Spritze mehr nehmen!

Ich weiß noch nicht so recht ob ich was anderes nehmen soll(wieder die Pille probieren) oder GARNICHTS mehr, einfach nur mein Körper ausruhen lassen???

Werde mich super freuen wenn ich paar Ratschläge kriege.

REMS und Kinderwunsch
Hallo,habe die DMS 5 Jahre gehabt und Anfang diesen Jahres abgesetzt.Es hat ein halbes Jahr gedauert,bis sich mein Zyklus normalisiert hat.Ich hab nun ganz normal,wie vor der DMS auch,meinen Eisprung und die Periode,die sogar zu meinem Glück,schwächer als vorher ist.Ich kann jederzeit schwanger werden,was ich aber nicht unbedingt werden will,da ich schon drei Kinder habe.Wir verhüten jetzt ganz natürlich mit Kondomen!lg delfina188

Gefällt mir

Anzeige