Home / Forum / Sex & Verhütung / DREIER - FMF - erwachsen

DREIER - FMF - erwachsen

19. Mai um 11:54

Dreier
Ja tut leid, wenn das Thema schon abgelutsch erscheint, ich würde dennoch gern ein bisschen direkter darauf eingehen In Bezug auf FMF

würde mich interessieren

A) ob Männer, wenn sie wüssten, dass sich eine Frau nur des Mannes wegen auf so was einlässt,
ihren Wunsch in die Tonne schmeißen oder es ihnen egal wäre, dass die eine Frau auf jeden Fall sich quasi aus Liebe hergibt? Ja das ist die Kurzversion.
.....
B) Beim Höhepunkt besteht ja auch gerne der (unkontrollierbare) Anspruch auf "nicht angelogen werden"...von einer Frau, da erscheint es ja Männern wichtig zu sein?
Oder macht die "Unkontrollierbarkeit" dabei Angst und wenn eine Frau zustimmt zu einem solchen Dreier, wirkt (Wunschdenken?) das für einen Mann schon als Bestätigung, dass die Frau das MAG?)

Natürlich gibt es Frauen, die kein Problem haben, eine andere Frau abzuschlecken, überall die Zunge und die Finger reinzustecken, is ja legitim, und was man sich sonst noch vorstellt. Ich persönlich finde das weder "offen" noch "unprüde", es ist einfach etwas das man mögen kann oder nicht, aber durchaus auch nicht mögen MUSS um eine lustvolle und verspielte, interessierte Frau zu sein. Finde diese Diskussion um OFFEN oder nicht etwas dämlich.....

Mich interessiert wie Männer mit der jeweiligen "Wahrheit" umgehen! - und zwar durchgedacht und ehrlich!

Ein Dreier ist halt so oder so eine ungleichgewichtige Sache, das liegt an der ungeraden Zahl und ich finde es auch wahnsinnig mutig, wenn nicht sogar übermütig, wenn ein Mann einen Dreier mit 2 Frauen vorschlägt, da meiner Erfahrung nach Männer schon "zu tun haben", eine einzige Frau vernünftig zu befriedigen....und das hat nicht immer mit kleinerer oder größerer Liebe bzw. weniger oder mehr Bemühen zu tun, das ist ein Factum. . Zumindest wenn man bei anständigem Sex von Geschlechtsverkehr ausgeht, der bei Männern naturgemäß wohl eher leider tw. mit Leistung zu tun hat... (aber das ist hier nicht das Thema)

Also Männer von Flake:
wärt ihr bei einem FMF Dreier (wo ein Mann sich nicht sein wichtigstes Teil bloß von halt 2 Frauen oral bedienen lässt, sondern wo es um erfüllten Geschlechtsverkehr geht, also 2 Frauen zu befriedigen! Alles andere zähle ICH sowieso nicht als Sx, oder nicht hier in diesem Zusammenhang!) noch genauso erregt, wenn ihr wüsstet, dass eine oder beide das gar nicht mögen und nur als Gefallen für den Mann tun und sich überwinden, vielleicht in Wahrheit sogar grausen davor eine Frau abzuschlecken etc...?

F) Und Frauen: bez. FMF Dreier, aber nicht die Pubertäts/Filme-version sondern gscheit: wie viele von euch tun so was oder würden es tun:

um einem Mann einen Gefallen zu tun und ihr ist es egal, mag es aber nicht unbedingt extra
um einem Mann einen Gefallen zu tun obwohl der Frau echt graust
sie einstimmt weil sie es auch ganz nett findet und mag mit auch Frauen
so oder so gar nicht tut

Ich mach's nicht, halte es für kontraproduktiv mit bzw. für einen noch so geliebten Mann etwas zu tun auf diesem Gebiet, vor dem mir graust.









19. Mai um 13:12

Hast Du nicht Bedenken dass der Dildo eventuell woanders landen könnte als in der zweiten Partnerin

Gefällt mir

19. Mai um 15:42

Ich persönlich denke ja, dass zu FFM ein gewisses bisexuelles Interesse gehört. Der Mann hat eben nur einen Schwanz, den kann er nur in eine Frau schieben. Wenn ich die andere Frau einfach nicht anziehend finde, sie weder küssen, noch anfassen möchte, was soll ich dann bei FFM? Im schlimmsten Fall rumsitzen, Däumchen drehen und zusehen, wie mein Freund eine andere Frau vögelt? Das würde mich fertig machen und unfassbar verletzen. Da bin ich auch zu eifersüchtig für.
Mit FFM könnte ich absolut nichts anfangen und würde es auch keinem Mann zuliebe mitmachen. Über MMF könnte man noch reden, aber FFM wäre für mich ein No-Go.

Gefällt mir

19. Mai um 20:51

zu A) Also ich würde mich freuen, wenn meine Freundin das "nur für mich" ausprobieren würde. Meine Hoffnung wäre, dass sie dabei merkt, dass es ihr doch Spaß macht. Wenn sie dabei feststellt, dass es ihr wirklich nicht gefällt, würde ich es nicht mehr von ihr verlangen.

zu B) Wenn meine Freundin beim Dreier einen Orgasmus hat, danach aber sagt, dass sie es nicht wiederholen möchte, würde ich das akzeptieren. Ich kann mir auch Situationen vorstellen, in denen ich als Mann zum Höhepunkt komme, die ich aber dennoch nicht wiederholen möchte. 

Zudem sollte ein "Ich habe es ausprobiert und möchte es nicht nochmal machen" ausreichen. Dass Du es überhaupt ausprobiert hast ist mehr, als viele tun würden. Man kann versuchen, den Partner zu überzeugen, aber wenn er/sie wirklich nicht möchte, dann sind weitere Versuche zu überreden einfach nur noch nervig. Hier geht es um einen Bereich, in dem man den Partner nicht überreden und schon gar nicht zwingen sollte.

Du hast absolut recht, was den sexuellen Kontakt unter Frauen angeht. Es ist für viele Männer eine sexuelle Fantasie, aber eben noch längst nicht für jede Frau. Schließlich wollen die Männer die Show sehen, und den Frauen soll es auch noch gefälligst gefallen. 

Ich wollte auch schon früher gerne FFM machen, aber meine damaligen Freundinnen/Frauen wollten nicht. Also habe ich es akzeptiert und mir es ab und zu in der Fantasie ausgemalt, während ich mich selber befriedigt habe. Den Beziehungen hat es nicht geschadet.

Meine jetzige Freundin ist sehr offen und wir haben schon FFM gehabt, allerdings ist es tatsächlich nicht so heiß, wie man denkt, wenn die Frauen sich nicht miteinander beschäftigen wollen. In der Praxis wartet eine Frau immer darauf, auch mal an die Reihe zu kommen, da stehe ich nicht so drauf. Zu meinem (und ihrem) Glück ist meine Freundin bisexuell, und wenn alles passt, kann es eine schöne Erfahrung sein. Davon abgesehen haben wir aber weitaus häufiger MMF oder Paarsex (MFMF).

Die Frage, ob ich einen Dreier genießen würde, wenn es gegen den Willen der Frau ist, finde ich befremdlich. Ich erwarte, dass meine Partnerin entweder mitmacht, weil sie es möchte, oder dass sie mir klar sagt, dass sie es nicht möchte. Wie sollte ich sie dazu zwingen und ihr danach noch glaubhaft sagen, dass ich sie liebe? Abgesehen davon hätte sich keine meiner Freundinnen zwingen lassen.

Stell Dir vor, Du würdest Deinen Freund dazu zwingen MMF zu machen und dem anderen Typen einen zu blasen? Kann sein, dass er es genießt, kann aber auch sein, dass es nicht so ganz sein Ding ist...

Gefällt mir

20. Mai um 9:49

Nein, ich würde einen FMF-Dreier nur machen, wenn beide Frauen sich das ausdrücklich wünschen.

In der Vorstellung finde ich es nicht uninteressant, von zwei Frauen gleichzeitig verwöhnt zu werden.

Früher hätte ich mir auch zugetraut, zwei Frauen im Wechsel per Penetration zu befriedigen, so dass jede sogar mehrmals auf ihre Kosten kommt.

 

Gefällt mir

20. Mai um 11:51
In Antwort auf carmen001

Dreier
Ja tut leid, wenn das Thema schon abgelutsch erscheint, ich würde dennoch gern ein bisschen direkter darauf eingehen   In Bezug auf FMF

würde mich interessieren

A) ob Männer, wenn sie wüssten, dass sich eine Frau nur des Mannes wegen auf so was einlässt,
ihren Wunsch in die Tonne schmeißen oder es ihnen egal wäre, dass die eine Frau auf jeden Fall sich quasi aus Liebe hergibt? Ja das ist die Kurzversion.
.....
B) Beim Höhepunkt besteht ja auch gerne der (unkontrollierbare) Anspruch auf "nicht angelogen werden"...von einer Frau, da erscheint es ja Männern wichtig zu sein?
Oder macht die "Unkontrollierbarkeit" dabei Angst und wenn eine Frau zustimmt zu einem solchen Dreier, wirkt (Wunschdenken?) das für einen Mann schon als Bestätigung, dass die Frau das MAG?)

Natürlich gibt es Frauen, die kein Problem haben, eine andere Frau abzuschlecken, überall die Zunge und die Finger reinzustecken, is ja legitim, und was man sich sonst noch vorstellt. Ich persönlich finde das weder "offen" noch "unprüde", es ist einfach etwas das man mögen kann oder nicht, aber durchaus auch nicht mögen MUSS um eine lustvolle und verspielte, interessierte Frau zu sein. Finde diese Diskussion um OFFEN oder nicht etwas dämlich.....

Mich interessiert wie Männer mit der jeweiligen "Wahrheit" umgehen! - und zwar durchgedacht und ehrlich!

Ein Dreier ist halt so oder so eine ungleichgewichtige Sache, das liegt an der ungeraden Zahl und ich finde es auch wahnsinnig mutig, wenn nicht sogar übermütig, wenn ein Mann einen Dreier mit 2 Frauen vorschlägt, da meiner Erfahrung nach Männer schon "zu tun haben", eine einzige Frau vernünftig zu befriedigen....und das hat nicht immer mit kleinerer oder größerer Liebe bzw. weniger oder mehr Bemühen zu tun, das ist ein Factum. . Zumindest wenn man bei anständigem Sex von Geschlechtsverkehr ausgeht, der bei Männern naturgemäß wohl eher leider tw. mit Leistung zu tun hat... (aber das ist hier nicht das Thema)

Also Männer von Flake:
wärt ihr bei einem FMF Dreier (wo ein Mann sich nicht sein wichtigstes Teil bloß von halt 2 Frauen oral bedienen lässt, sondern wo es um erfüllten Geschlechtsverkehr geht, also 2 Frauen zu befriedigen! Alles andere zähle ICH sowieso nicht als Sx, oder nicht hier in diesem Zusammenhang!)  noch genauso erregt, wenn ihr wüsstet, dass eine oder beide das gar nicht mögen und nur als Gefallen für den Mann tun und sich überwinden, vielleicht in Wahrheit sogar grausen davor eine Frau abzuschlecken etc...?

F) Und Frauen: bez. FMF Dreier, aber nicht die Pubertäts/Filme-version sondern gscheit: wie viele von euch tun so was oder würden es tun:

um einem Mann einen Gefallen zu tun und ihr ist es egal, mag es aber nicht unbedingt extra
um einem Mann einen Gefallen zu tun obwohl der Frau echt graust
sie einstimmt weil sie es auch ganz nett findet und mag mit auch Frauen
so oder so gar nicht tut

Ich mach's nicht, halte es für kontraproduktiv mit bzw. für einen noch so geliebten Mann etwas zu tun auf diesem Gebiet, vor dem mir graust.


 






 

Egal welche Dreier Konstellation in Betracht kommt, es muss zwischen den Teilnehmern passen, dabei spielt FMF oder MFM keine Rolle. Ich persönlich bin was es das betrifft sehr offen und hatte schon einige FMF. Mir gefällt es die schöne Haut einer Frau zu streicheln und ich verwöhne oral sowohl passiv als auch aktiv. Vor allem da Frauen wesentlich besser wissen, wie Lecken befriedigend ist. 

Gefällt mir

22. Mai um 7:11
In Antwort auf helena2103a

Egal welche Dreier Konstellation in Betracht kommt, es muss zwischen den Teilnehmern passen, dabei spielt FMF oder MFM keine Rolle. Ich persönlich bin was es das betrifft sehr offen und hatte schon einige FMF. Mir gefällt es die schöne Haut einer Frau zu streicheln und ich verwöhne oral sowohl passiv als auch aktiv. Vor allem da Frauen wesentlich besser wissen, wie Lecken befriedigend ist. 

Kann ich nur bestätigen, obwohl ich ein Mann bin aber ich muss dabei ja nicht die ganze Zeit aktiv sein und da ziehe ich mich gerne mal zurück und lass die Damen ne Weile für sich alleine, als Mann ist es ja auch gut wenn man zwischendurch mal ne kurze Dusche nehmen kann. 
 

Gefällt mir

22. Mai um 9:08

Also ich würde sowas nur gut finden, wenn die Frau selbst bisexuell ist und das wirklich will. Eine Ex von mir war zwar bi, aber schrecklich eifersüchtig, so dass das vermutlich nie funktioniert hätte.
Das Problem ist einfach dabei, dass man sich nicht fallen lassen kann, man macht sich zuviel sorgen und wichtig ist mir auch noch, dass es meiner Partnerin gefällt, dementsprechend wäre das alles zu verkrampft.
Ähnlich wäre es wohl auch mit 2 Männern. Das wäre vermutlich für mich auch nichts. Vielleicht aber ne 4er Kombination. Sowas hab ich mal ansatzweise erlebt, dass sie zumindest daneben gelegen haben, das ging eigentlich ganz gut.

Gefällt mir

22. Mai um 11:05
In Antwort auf carmen001

Dreier
Ja tut leid, wenn das Thema schon abgelutsch erscheint, ich würde dennoch gern ein bisschen direkter darauf eingehen   In Bezug auf FMF

würde mich interessieren

A) ob Männer, wenn sie wüssten, dass sich eine Frau nur des Mannes wegen auf so was einlässt,
ihren Wunsch in die Tonne schmeißen oder es ihnen egal wäre, dass die eine Frau auf jeden Fall sich quasi aus Liebe hergibt? Ja das ist die Kurzversion.
.....
B) Beim Höhepunkt besteht ja auch gerne der (unkontrollierbare) Anspruch auf "nicht angelogen werden"...von einer Frau, da erscheint es ja Männern wichtig zu sein?
Oder macht die "Unkontrollierbarkeit" dabei Angst und wenn eine Frau zustimmt zu einem solchen Dreier, wirkt (Wunschdenken?) das für einen Mann schon als Bestätigung, dass die Frau das MAG?)

Natürlich gibt es Frauen, die kein Problem haben, eine andere Frau abzuschlecken, überall die Zunge und die Finger reinzustecken, is ja legitim, und was man sich sonst noch vorstellt. Ich persönlich finde das weder "offen" noch "unprüde", es ist einfach etwas das man mögen kann oder nicht, aber durchaus auch nicht mögen MUSS um eine lustvolle und verspielte, interessierte Frau zu sein. Finde diese Diskussion um OFFEN oder nicht etwas dämlich.....

Mich interessiert wie Männer mit der jeweiligen "Wahrheit" umgehen! - und zwar durchgedacht und ehrlich!

Ein Dreier ist halt so oder so eine ungleichgewichtige Sache, das liegt an der ungeraden Zahl und ich finde es auch wahnsinnig mutig, wenn nicht sogar übermütig, wenn ein Mann einen Dreier mit 2 Frauen vorschlägt, da meiner Erfahrung nach Männer schon "zu tun haben", eine einzige Frau vernünftig zu befriedigen....und das hat nicht immer mit kleinerer oder größerer Liebe bzw. weniger oder mehr Bemühen zu tun, das ist ein Factum. . Zumindest wenn man bei anständigem Sex von Geschlechtsverkehr ausgeht, der bei Männern naturgemäß wohl eher leider tw. mit Leistung zu tun hat... (aber das ist hier nicht das Thema)

Also Männer von Flake:
wärt ihr bei einem FMF Dreier (wo ein Mann sich nicht sein wichtigstes Teil bloß von halt 2 Frauen oral bedienen lässt, sondern wo es um erfüllten Geschlechtsverkehr geht, also 2 Frauen zu befriedigen! Alles andere zähle ICH sowieso nicht als Sx, oder nicht hier in diesem Zusammenhang!)  noch genauso erregt, wenn ihr wüsstet, dass eine oder beide das gar nicht mögen und nur als Gefallen für den Mann tun und sich überwinden, vielleicht in Wahrheit sogar grausen davor eine Frau abzuschlecken etc...?

F) Und Frauen: bez. FMF Dreier, aber nicht die Pubertäts/Filme-version sondern gscheit: wie viele von euch tun so was oder würden es tun:

um einem Mann einen Gefallen zu tun und ihr ist es egal, mag es aber nicht unbedingt extra
um einem Mann einen Gefallen zu tun obwohl der Frau echt graust
sie einstimmt weil sie es auch ganz nett findet und mag mit auch Frauen
so oder so gar nicht tut

Ich mach's nicht, halte es für kontraproduktiv mit bzw. für einen noch so geliebten Mann etwas zu tun auf diesem Gebiet, vor dem mir graust.


 






 

A) würde es nur dann tun wenn die Frau auch Lust dabei empfindet und nicht nur meinetwegen...
B) verstehe die Frage nicht wirklich..
Mich interessiert wie Männer mit der jeweiligen "Wahrheit" umgehen! - und zwar durchgedacht und ehrlich!
Ich persönlich würde einen zweiten Mann nicht mal nackt neben mir ansehen wollen, würde auch von meiner Frau nichts verlangen was Sie nicht ausdrücklich für Ihre Lust auch wünscht oder will... Habe ich diese Frage richtig verstanden?
Also Männer von Flake
Sehe ich erstmal genauso, Sex  mit einer unbefriedigten Frau ist kein Sex.. Daher sehe ich einen FMF als eine reine Männerphantasie an  (auch meine) Aber... ich bin immer gewillt die Frau zum Orgasmuss hin zu penerieren, lecken, fingern, was auch immer. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wahrscheinlich große Schwirigkeiten mit Zwei der Sorte meiner Frau hätte. Zu Deiner Frage.. erregt wäre ich beim Anblich zwei nackter weiblicher Körper definitiv. Es hat für mich dann aber doch mit dem persönlichen Egoismuss zu tun. Hätte ich eine Freundin bei der ich nicht sicher weiss für wie lange sie meine Freindin wäre, hätte ich wahrscheinlich aus purem Egoismus kein Problem damit. Bei meiner Frau würde ich es nie tun. Sie muss aufjedenfall auch auf Ihre Kosten kommen. Das sind für mich Basics...
 

Gefällt mir

22. Mai um 11:08

Ich finde beides sehr schön FMF und auch MFM, machen es auch öfters
wir hatten gestern nach dem Grillen einen dreier
FFM war ein toller Abend

1 LikesGefällt mir

22. Mai um 13:10
In Antwort auf carmen001

Dreier
Ja tut leid, wenn das Thema schon abgelutsch erscheint, ich würde dennoch gern ein bisschen direkter darauf eingehen   In Bezug auf FMF

würde mich interessieren

A) ob Männer, wenn sie wüssten, dass sich eine Frau nur des Mannes wegen auf so was einlässt,
ihren Wunsch in die Tonne schmeißen oder es ihnen egal wäre, dass die eine Frau auf jeden Fall sich quasi aus Liebe hergibt? Ja das ist die Kurzversion.
.....
B) Beim Höhepunkt besteht ja auch gerne der (unkontrollierbare) Anspruch auf "nicht angelogen werden"...von einer Frau, da erscheint es ja Männern wichtig zu sein?
Oder macht die "Unkontrollierbarkeit" dabei Angst und wenn eine Frau zustimmt zu einem solchen Dreier, wirkt (Wunschdenken?) das für einen Mann schon als Bestätigung, dass die Frau das MAG?)

Natürlich gibt es Frauen, die kein Problem haben, eine andere Frau abzuschlecken, überall die Zunge und die Finger reinzustecken, is ja legitim, und was man sich sonst noch vorstellt. Ich persönlich finde das weder "offen" noch "unprüde", es ist einfach etwas das man mögen kann oder nicht, aber durchaus auch nicht mögen MUSS um eine lustvolle und verspielte, interessierte Frau zu sein. Finde diese Diskussion um OFFEN oder nicht etwas dämlich.....

Mich interessiert wie Männer mit der jeweiligen "Wahrheit" umgehen! - und zwar durchgedacht und ehrlich!

Ein Dreier ist halt so oder so eine ungleichgewichtige Sache, das liegt an der ungeraden Zahl und ich finde es auch wahnsinnig mutig, wenn nicht sogar übermütig, wenn ein Mann einen Dreier mit 2 Frauen vorschlägt, da meiner Erfahrung nach Männer schon "zu tun haben", eine einzige Frau vernünftig zu befriedigen....und das hat nicht immer mit kleinerer oder größerer Liebe bzw. weniger oder mehr Bemühen zu tun, das ist ein Factum. . Zumindest wenn man bei anständigem Sex von Geschlechtsverkehr ausgeht, der bei Männern naturgemäß wohl eher leider tw. mit Leistung zu tun hat... (aber das ist hier nicht das Thema)

Also Männer von Flake:
wärt ihr bei einem FMF Dreier (wo ein Mann sich nicht sein wichtigstes Teil bloß von halt 2 Frauen oral bedienen lässt, sondern wo es um erfüllten Geschlechtsverkehr geht, also 2 Frauen zu befriedigen! Alles andere zähle ICH sowieso nicht als Sx, oder nicht hier in diesem Zusammenhang!)  noch genauso erregt, wenn ihr wüsstet, dass eine oder beide das gar nicht mögen und nur als Gefallen für den Mann tun und sich überwinden, vielleicht in Wahrheit sogar grausen davor eine Frau abzuschlecken etc...?

F) Und Frauen: bez. FMF Dreier, aber nicht die Pubertäts/Filme-version sondern gscheit: wie viele von euch tun so was oder würden es tun:

um einem Mann einen Gefallen zu tun und ihr ist es egal, mag es aber nicht unbedingt extra
um einem Mann einen Gefallen zu tun obwohl der Frau echt graust
sie einstimmt weil sie es auch ganz nett findet und mag mit auch Frauen
so oder so gar nicht tut

Ich mach's nicht, halte es für kontraproduktiv mit bzw. für einen noch so geliebten Mann etwas zu tun auf diesem Gebiet, vor dem mir graust.


 






 

Ja, in der Fantasie hat FMF für mich einen gewissen Reiz. Auch meine Frau hat schon zugegeben, dass sie Fanatsien im Bereich MFM hatte. Aber dies in die Realität umzusetzen, dafür sind wir nicht bereit. Denn diese Konstellation hat, wenn auch typabhängig, immer etwas einseitiges. Denn wir sind beide nicht wirklich Bi. Und von einer gewissen Eifersucht sind nunmal die wenigsten verschohnt. Ich stelle mir das sehr kompliziert vor...
Die eher denkbarere Konstellation für uns wäre ein 4er, also Partnertausch, mit einem Pärchen, das wir gut kennen und mögen. Bei dem Vertrauen und gegenseitige Anziehung da ist. Aber dass sich so eine Konstellation bei 4 Personen ergibt, wäre ein großer Zufall. Jedenfalls bei uns kommt da kein Pärchen in Frage bzw. gibt es keinerlei Andeutungen. Und einen anderen Weg, z.B. über Kontaktanzeigen, Swingerklub, etc. kommt für uns nicht in Frage. Wie gesagt, müsste dabei für uns erst eine freundschaftliche Basis geschaffen werden, anstatt das Pferd von hinten aufzuzäumen...

Gefällt mir

22. Mai um 23:08

Selbst, wenn man ausführlich darüber geredet und gemeinsam entschieden hat, es zu tun, kann beim ersten Mal immer noch gnadenlos die Eifersucht zuschlagen. Das entzieht sich leider der Kontrolle. 

Für uns war es ein enorm spannender Moment, als wir uns zum ersten Mal mit einem anderen Paar zum Partnertausch getroffen haben. Glücklicherweise hat uns beide der Anblick des Partners beim Sex mit jemad anderen erregt, Eifersucht kam keine auf. 

Wenn man so etwas macht, passiert es häufig, dass sich die Grenzen mit der Zeit verschieben. Was man anfangs ausgeschlossen hat will man dann doch probieren. Man entwickelt sich eben auch in dieser Hinsicht weiter, und solange sich beide in die gleiche Richtung entwickeln, gibt es kein Problem. 

Viele stellen sich das mit jemandem vor, den man gut kennt und vertraut. In der Praxis wird man aber wahrscheinlich kaum jemanden im Freundeskreis haben, mit dem man einen Dreier oder Partnertausch haben kann, zudem sind die potenziellen Probleme danach nicht zu vergessen. Jemand verquatscht sich und schon ist der Skandal da. Unkomplizierter ist da tatsächlich ein Fremder bzw. ein fremdes Paar, man kann sich ja vorher in aller Ruhe und auf neutralem Boden beschnuppern. 

Gefällt mir

23. Mai um 11:15

Mit einem befreundeten Paar Sex zu haben halte ich auch für keine so gute Idee, aber Freundschaft mit einem Paar zu schließen, mit dem man Sex hatte, ist etwas ganz anderes.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es kompliziert und zeitaufwändig sein kann, den oder die richtige(n) zu finden, das möchte man nicht unbedingt jedes mal neu durchlaufen. Wenn es ein schönes Erlebnis war, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, es mit den gleichen Beteiligten zu wiederholen. So handhaben wir es jedenfalls.

Man merkt ja, ob man auf einer Wellenlänge liegt. Viele unserer Sex-Bekanntschaften sind in einer ähnlichen Situation wie wir: sie sind vielleicht verheiratet, haben Familie, Beruf und Verpflichtungen. Sie suchen ein kleines Abenteuer ohne die eigene Beziehung zu gefährden und legen Wert auf Diskretion. Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen.

Mittlerweile haben wir einen kleinen Freundeskreis von Gleichgesinnten, mit denen wir uns ab und zu treffen, meist im Club, manchmal im Hotel oder Zuhause. Teilweise geht die Freundschaft aber auch über das rein Sexuelle hinaus.

Mit zwei Paaren treffen wir uns sogar häufiger zu "normalen" Aktivitäten als zum Sex. Wir gehen ins Kino oder Essen, machen vielleicht einen Spieleabend. Das ist sehr angenehm, man kennt sich, vertraut sich und kann offen über Themen reden, die sonst tabu sind. Manchmal treffen wir uns dann in einem Swingerlub oder in einem Hotelzimmer, und einmal haben wir sogar ein wunderschönes erotisches Wochenende zu viert am Meer verbracht.

Gefällt mir

23. Mai um 11:40

Gefällt mir ganz gut Deine Sichtweise, 
wir sind nun seit 19j verheiratet und noch verliebt wie am ersten Tag und freuen uns  jeden Tag riesig auf unsere nackte Körper. Natürlich muss es auch gelern und gelebt werden, Tag täglich. Umso erfüllender ist es, wenn man weiß das wir Beide uns völlig ausfüllen und einander ohne fremde Haut sexuell stättig auf ein neues Level bringen können. 
Es lohnt sich...

Gefällt mir

23. Mai um 12:14

Das kann und möchte ich ehrlich gesagt gar nicht nachvollziehen. Es käme für mich nie in Frage, etwas für meinen Partner zu tun, was für mich so erniedrigend und unangenehm ist, dass ich es danach gerne vergessen und nie wieder darüber reden oder nachdenken möchte. Das würde ich auch nie von meiner Partnerin verlangen. Das ist so völlig jenseits meines Weltbildes, dass ich gerade etwas schockiert bin.

Auch Deine Aussage, dass man/frau oft Dinge tun muss, die man vielleicht gar nicht möchte, kann ich so nicht unterschreiben. Ich genieße den Sex, weil ich sehe, wie meine Partnerin ihn genießt. Wenn sie keinen Spaß hat, verzichte ich lieber, dann kann ich es mir genauso gut selber machen.

Ich tue hin und wieder Dinge für meine Partnerin, auf die ich vielleicht gerade in diesem Moment keine Lust habe, aber das tue ich letztendlich gerne und in dem Wissen, dass sie auch gerne immer für mich da ist.

Wenn Du Dir einen Dreier oder Partnertausch nicht vorstellen kannst, dann solltest Du es nicht tun. Welche Beziehung ist es Wert, dass Du Dich so erniedrigst? Was ist das für ein Partner, der das von Dir verlangt?

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Pillen-Einnahme
Von: girly2017
neu
23. Mai um 9:07
Schwanger durch Lusttropfen?
Von: rosie2242
neu
23. Mai um 0:30
Pillen-Einnahme
Von: girly2017
neu
22. Mai um 16:04
Kein Spaß am Sex
Von: kein.name
neu
22. Mai um 13:32

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen