Home / Forum / Sex & Verhütung / Dominater Mann?

Dominater Mann?

5. November 2012 um 8:57

Hallo,
mal eine Frage an die Frauen hier:
Wenn man (Frau) von einem dominaten Mann spricht; was zeichnet Ihn aus? Welche Eigenschaften und Verhalten wird erwartet? Wo sind Eure Grenzen? Und in wie weit wird Dominanz als erotisch-anziehend empfunden?

Danke für EHRLICHE Antworten.

PS: Nur um dumme Nachfragen zu verhindern: JA - ich bin mit dem Begriff Dominanz vertraut und brauche keine Beschreibung nach Duden. Danke!

5. November 2012 um 9:43

Na dann...
... wird es schon seinen Grund haben.
Vielleicht hat dein Kleiderschrank jetzt endlich mal eine Auffrischung verdient?

Ansonsten Danke für den unnützen Beitrag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:17

Hab...
... ich doch eigentlich oben geschrieben?!?
Was ich hören/lesen will sollte ehrlich sein ... mehr nicht. Ist doch ganz einfach, oder.
Wenn das zu schwierig ist oder es an ein Minimum an Ersthaftigkeit oder Willen mangelnd, erübrigt sich jeder weitere Beitrag.
Die Defination von Dominaz ist uns wohl allen geläufig; nicht aber das Empfingen von Dominanz. Und darauf kommts mir an! Klar?
Beispiel: Solltest du auf "dominante" Typen stehen: Was findest du daran reizvoll (im erotischen Sinn)? Was macht einen dominanten Mann aus - für dich? Wo liegen deine Grenzen? .......sowas halt.
Dein Kliederschrank ist mir doch ganz wurscht

Hoffe zum besseren Verständnis beigetragen zu haben.

Reivo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:23

Ich finde es besonders toll,
wenn ein dominanter Mann die 2 Wörter "dominanter Mann" richtig schreiben kann. Denn daran scheitern bereits die meisten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:25


ja das trifft es recht gut. hat auf jeden fall nichts mit laut, cholerisch, unbeherrscht, rücksichtslos, grob oder egoistisch zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:35
In Antwort auf py158

Ich finde es besonders toll,
wenn ein dominanter Mann die 2 Wörter "dominanter Mann" richtig schreiben kann. Denn daran scheitern bereits die meisten...

Ich bedanke mich...
... beim Autor für seine geniale Perfektion, die seine fehlerfreie Beherrschung über die deutsche Sprache wiederspiegelt.

Hier noch ein Beispiel für diese unbeschreibliche Brillianz :

wenn einer sein Finger in den Po steckst, sollte er sich nicht wundern, wenn was dran hängen bleibt. Und wenn ihr lieben, lieben Menschen (oder soll ich schreiben: gottverdammte Schwachköpfe?) das zu einem Problem macht, ist der Untergang der Menschheit tatsächlich nicht mehr weit.

Meine Güte, wie kann man sich nur über so einen Scheiss (im wahrsten Sinne des Wortes) dermaßen aufregen?



Du weisst ja was man von Steinen und Glashäusern sagt, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:45


Danke!
Eine Frage hab ich dennoch: Würdest du Dich selber als sexuell devot beschreiben, wenn Du mit einem dominanten Mann zusammen bist? Und wenn ja, wie kann ich mir das vorstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:55
In Antwort auf miina_12893107

Ich bedanke mich...
... beim Autor für seine geniale Perfektion, die seine fehlerfreie Beherrschung über die deutsche Sprache wiederspiegelt.

Hier noch ein Beispiel für diese unbeschreibliche Brillianz :

wenn einer sein Finger in den Po steckst, sollte er sich nicht wundern, wenn was dran hängen bleibt. Und wenn ihr lieben, lieben Menschen (oder soll ich schreiben: gottverdammte Schwachköpfe?) das zu einem Problem macht, ist der Untergang der Menschheit tatsächlich nicht mehr weit.

Meine Güte, wie kann man sich nur über so einen Scheiss (im wahrsten Sinne des Wortes) dermaßen aufregen?



Du weisst ja was man von Steinen und Glashäusern sagt, oder?

Hallo reivo,
ich wusste nicht, dass du so empfindlich bist. Falls ja, hätte ich mich natürlich zurückgehalten. Dir noch viel Spaß und Erfolg weiterhin bei deiner Suche nach der passenden devoten Frau.

Ups, da fällt mir ja doch noch was ein: ein dominanter Mann (ach, was sag ich, jeder Mann) sollte zu seinen Schwächen stehen können, das wirkt erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 11:02

Ein
dominanter Mann ist ein Mann der mit einer selbstbewußten Frau umgehen kann. Der so dominant ist, um sich auch, je nach Gegebenheit, von der Frau führen lassen kann. Sexuell führt und führen lassen kann. Im Alltag seinen Mann steht und auch der Frau alles zugesteht was er selbst möchte oder macht. Gleichberechtigung die ein Mann zu lässt und nicht auf seine Rolle beharrt. Das ist Dominanz.

Körperlich darf er ruhig "dominanter" sein. D.H. größer und kräftiger als ich.

Ich mag keine kleinen Typen, da ich selbst nur 168cm cm bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 13:50
In Antwort auf py158

Hallo reivo,
ich wusste nicht, dass du so empfindlich bist. Falls ja, hätte ich mich natürlich zurückgehalten. Dir noch viel Spaß und Erfolg weiterhin bei deiner Suche nach der passenden devoten Frau.

Ups, da fällt mir ja doch noch was ein: ein dominanter Mann (ach, was sag ich, jeder Mann) sollte zu seinen Schwächen stehen können, das wirkt erwachsen.

Wer sagt...
... Dir denn, dass ich auf der Suche bin????

Ein kleiner Tipp noch am Rande:
Als Moderator im Forum hat man natürlich eine eigene Meihnung - ohne Frage. Aber in dieser Position hast du auch die Verantwortung eine Diskursion sachbezogen und neutral zu lenken. Beleidigungen u.ä. sind damit ein No-Go.
Mal darüber nachdenken! Das ist erwachsen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 13:56
In Antwort auf michaela231280

Ein
dominanter Mann ist ein Mann der mit einer selbstbewußten Frau umgehen kann. Der so dominant ist, um sich auch, je nach Gegebenheit, von der Frau führen lassen kann. Sexuell führt und führen lassen kann. Im Alltag seinen Mann steht und auch der Frau alles zugesteht was er selbst möchte oder macht. Gleichberechtigung die ein Mann zu lässt und nicht auf seine Rolle beharrt. Das ist Dominanz.

Körperlich darf er ruhig "dominanter" sein. D.H. größer und kräftiger als ich.

Ich mag keine kleinen Typen, da ich selbst nur 168cm cm bin.

Wo...
... liegt denn für dich die Grenze zwischen "sich führen lassen" und "folgen müssen"?

Ansonsten herzlichen Dank für deine Antwort.

lg Reivo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:04

Ja...
... da hast du wirklich recht. Da ich dieses Thema im Forumbereich "Sexualität" eröffnete, setzte ich diese Verknüpfung wohl vorraus - Offenbar ein Fehler! Shit happens!

PS: GAnz ehrlich: ich habe keine Ahnung über deinen Kleiderschrank! Ist auch OK so. Frauen brauchen Ihre Geheimnisse und es gibt wohl wenig das intimer ist als Ihr Kleiderschrank. Mal von der Handtasche abgesehen!

Lg Reivo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 8:58
In Antwort auf miina_12893107

Wo...
... liegt denn für dich die Grenze zwischen "sich führen lassen" und "folgen müssen"?

Ansonsten herzlichen Dank für deine Antwort.

lg Reivo

Folgen müssen!
Die Forumulierung klingt irgendwie nach Hündchen. Und sowas will doch niemand. Nicht als Mensch. EIn Hund muss folgen. Und müssen ist sowie so das falsche Wort.
Niemand muss irgendwann irgend etwas. Sterben muss man irgendwann. Auf Toilette muss man auch. Aber sonst zwischenmenschlich muss man nichts. Alles ist freiwillig und man kann und darf. Wenn einer kommt und sagt mir ich muss das machen, dann hat er ein Problem. Beruflich ist das wieder was anderes. Aber in einer Partnerschaft....NIEMALS MÜSSEN sondern immer dürfen, können usw usw. FREIWILLIG. Auch der SM Müll...Wenn es beiden Spaß macht und niemand zu irgendetwas gezwungen wird ist alles i.O. Solange es nicht öffentlich zugeht. Wenn ich öffentlich jemand sehe der an der Leine geführt wird als Mensch würde ich sofort einschreiten oder die Polizei rufen. Auch wenn es Freiwillig geschieht. Das gehört nicht in die Öffentlichkeit. Jeder kann zu hause machen was er mag. Aber wenn z.B. ein Mann meint, seine Frau unterdrücken zu müssen, oder sie sogar schlägt nur weil diese das Essen nicht auf den Tisch gebracht hat, gehört er sofort angezeigt weggesperrt und der Frau gehört geholfen. (umgekehrt natürlich genau so.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 9:27
In Antwort auf miina_12893107

Wer sagt...
... Dir denn, dass ich auf der Suche bin????

Ein kleiner Tipp noch am Rande:
Als Moderator im Forum hat man natürlich eine eigene Meihnung - ohne Frage. Aber in dieser Position hast du auch die Verantwortung eine Diskursion sachbezogen und neutral zu lenken. Beleidigungen u.ä. sind damit ein No-Go.
Mal darüber nachdenken! Das ist erwachsen!

Guten Morgen reivo,
ich muss sagen, du erstaunst mich. Damit wirst du leben können. Allerdings überschätzt du meine Verantwortung in dieser oder anderen Diskussionen fundamental. Bei gesamt über 10 Millionen (ich hab sie nicht gezählt) und alleine im Sexforum ca. 600.000 Beiträgen ist es schlicht unmöglich Diskussionen sachbezogen und neutral zu lenken.

Es scheint, du hast eine sehr eigene Auffassung von Beleidigungen, das sei dir unbenommen. Trotzdem bleibe ich dabei, dass es erwachsen wirkt, wenn man zu seinen Schwächen steht. Ich fände es bedauerlich, wenn ausgerechnet du mir daraus eine Beleidigung unterstellen solltest, da ich anhand deines Schreibstiles davon ausgehen darf, dass deinerseits Auffassungsgabe in affluentem Umfange vorhanden ist um den Sinn meiner Worte zu verstehen.

Einen schönen Tag zu wünschen,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 9:45
In Antwort auf michaela231280

Folgen müssen!
Die Forumulierung klingt irgendwie nach Hündchen. Und sowas will doch niemand. Nicht als Mensch. EIn Hund muss folgen. Und müssen ist sowie so das falsche Wort.
Niemand muss irgendwann irgend etwas. Sterben muss man irgendwann. Auf Toilette muss man auch. Aber sonst zwischenmenschlich muss man nichts. Alles ist freiwillig und man kann und darf. Wenn einer kommt und sagt mir ich muss das machen, dann hat er ein Problem. Beruflich ist das wieder was anderes. Aber in einer Partnerschaft....NIEMALS MÜSSEN sondern immer dürfen, können usw usw. FREIWILLIG. Auch der SM Müll...Wenn es beiden Spaß macht und niemand zu irgendetwas gezwungen wird ist alles i.O. Solange es nicht öffentlich zugeht. Wenn ich öffentlich jemand sehe der an der Leine geführt wird als Mensch würde ich sofort einschreiten oder die Polizei rufen. Auch wenn es Freiwillig geschieht. Das gehört nicht in die Öffentlichkeit. Jeder kann zu hause machen was er mag. Aber wenn z.B. ein Mann meint, seine Frau unterdrücken zu müssen, oder sie sogar schlägt nur weil diese das Essen nicht auf den Tisch gebracht hat, gehört er sofort angezeigt weggesperrt und der Frau gehört geholfen. (umgekehrt natürlich genau so.)


Hey, ich liebe meine Leine!!!! Nur mal so als Ausdruck meiner Empörung...denke auch nicht dass sich bisher irgendwer dadurch brüskiert gefühlt hat wenn mein liebster mich damit ausführt. Sie ist auch kein Zeichen von Demütigung, Erniedrigung oder in der Art sondern für uns ein intensives Band, eine Verbindung, ein Zeichen der Zugehörigkeit.

^^Grenze zwischen "sich führen lassen" und "folgen müssen"?^^
Ein kluger Führer wird immer nur das befehlen von dem er weiss, das es befolgt werden kann und keinen Vertrauensbruch darstellt. Ich würde wirklich alles für meinen "Herren" tun aber eben weil ich absolutes Vertrauen in ihn habe, weiss dass er mich kennt wie niemand sonst, absolut verantwortungsvoll ist und er NIE etwas fordern würde was mir oder anderen schadet, meine Limits oder sonstige Gesetze überschreitet...würde er das tun könnte ich ihm dieses Vertrauen nicht mehr geben und ihm nicht mehr blind folgen- so einfach ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 9:58
In Antwort auf herbstblume6


Hey, ich liebe meine Leine!!!! Nur mal so als Ausdruck meiner Empörung...denke auch nicht dass sich bisher irgendwer dadurch brüskiert gefühlt hat wenn mein liebster mich damit ausführt. Sie ist auch kein Zeichen von Demütigung, Erniedrigung oder in der Art sondern für uns ein intensives Band, eine Verbindung, ein Zeichen der Zugehörigkeit.

^^Grenze zwischen "sich führen lassen" und "folgen müssen"?^^
Ein kluger Führer wird immer nur das befehlen von dem er weiss, das es befolgt werden kann und keinen Vertrauensbruch darstellt. Ich würde wirklich alles für meinen "Herren" tun aber eben weil ich absolutes Vertrauen in ihn habe, weiss dass er mich kennt wie niemand sonst, absolut verantwortungsvoll ist und er NIE etwas fordern würde was mir oder anderen schadet, meine Limits oder sonstige Gesetze überschreitet...würde er das tun könnte ich ihm dieses Vertrauen nicht mehr geben und ihm nicht mehr blind folgen- so einfach ist das.

Als
Band der zugehörigkeit hat man den Ehering. Aber ne Leine? Hallo seid ihr Menschen oder Tiere. Das ist sehr wohl brüskierend. Und erniedrigend als Frau zu sehen, dass ne andere Frau an der Leine geht. Sorry. Aber das ist wie ein Schlag ins Gesicht. Und pass auf mit dem Wort "Führer". Und wenn du Vertrauen kannst ist das ok. Ich kann meinem Mann auch Vertrauen. Jedoch kommt dieses SM Gedöns nicht in Frage. Das ist für mich und für ihn schon eher Rotlicht. Dominas oder Dominus. Hat mit Sex nichts zu tun. Nur mit Fetisch und Schmerz und Gewalt.

Sex ist einfühlsam. Liebevoll, Zärtlich. Fesseln in dem Punkt soweit, dass der Partner jederzeit selbst rauskommt. Wenn der Partner da schon drüber hinaus geht, also wenn jemand einen bewegungslos fesselt, irgendwas passiert...ist zwar sehr selten...z.B. Herzinfarkt des Doms und die SUB kommt nicht mehr frei, ist das kein Spaß mehr. Und ich habe auch solche Patienten schon gehabt.

Normal passiert sowas nicht. Ne aber öffentlich an der Leine. Muss net sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 11:00

Das
tu ich dann aber höchstens für mich und für niemand sonst. Wenn du das Muss meinst.....ich muss Geld verdienen. Für mich. und für meine Kinder. Mein Mann kann selbst arbeiten gehen. Wir geben und nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 13:28
In Antwort auf herbstblume6


Hey, ich liebe meine Leine!!!! Nur mal so als Ausdruck meiner Empörung...denke auch nicht dass sich bisher irgendwer dadurch brüskiert gefühlt hat wenn mein liebster mich damit ausführt. Sie ist auch kein Zeichen von Demütigung, Erniedrigung oder in der Art sondern für uns ein intensives Band, eine Verbindung, ein Zeichen der Zugehörigkeit.

^^Grenze zwischen "sich führen lassen" und "folgen müssen"?^^
Ein kluger Führer wird immer nur das befehlen von dem er weiss, das es befolgt werden kann und keinen Vertrauensbruch darstellt. Ich würde wirklich alles für meinen "Herren" tun aber eben weil ich absolutes Vertrauen in ihn habe, weiss dass er mich kennt wie niemand sonst, absolut verantwortungsvoll ist und er NIE etwas fordern würde was mir oder anderen schadet, meine Limits oder sonstige Gesetze überschreitet...würde er das tun könnte ich ihm dieses Vertrauen nicht mehr geben und ihm nicht mehr blind folgen- so einfach ist das.

Darinn...
... finde ich meine Antwort.
Wenn meine Wörte falsch gewählt waren und zum Missverständniss beitrugen.... sorry.
Aber Herbstblume hat eh schon alles wichtige geschrieben.

Thanks!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 16:11

"Eheringe anstatt der Leine"
da ist die Leine letztendlich die günstigere Variante...kann ich als spannende und fesselnde Alternative nur empfehlen...wobei ich kein prinzipieller Eheringgegner bin aber an dem Punkt sind wir noch nicht ganz (bin zumindest noch nicht gefragt worden und das müsste schon von ihm kommen...), muss sagen da habe ich auch sehr viel Respekt vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 16:53


Ach es sind weniger die Anschaffungs- als eher die Folgekosten und die restliche Logistik (Umzug etc.) die zu gutem Überlegen zwingen...aber ich vertraue in so vielen anderen Dingen fest in ihn dass ich auch hier davon überzeugt bin, dass er von sich aus weiss was uns gut tut und wann der rechte Zeitpunkt für uns wäre... und da er hier immer irgendwann mitliest wird er sich da schon selbst zu äußern wenn ihm danach ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 8:19

Na
aber hallo. Ist doch egal was ein Ehering kostet. Dann holt euch welche aus dem Kaugummiautomaten, wenn ihr euch das nicht wert seid.
Aber mal ehrlich. Ne Leine...das ist ja wie bei den Vormenschen...Er schlägt sie oder prügelt sie..evtl bindet er sie und schleift sie in seine Höhle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 8:20
In Antwort auf herbstblume6


Ach es sind weniger die Anschaffungs- als eher die Folgekosten und die restliche Logistik (Umzug etc.) die zu gutem Überlegen zwingen...aber ich vertraue in so vielen anderen Dingen fest in ihn dass ich auch hier davon überzeugt bin, dass er von sich aus weiss was uns gut tut und wann der rechte Zeitpunkt für uns wäre... und da er hier immer irgendwann mitliest wird er sich da schon selbst zu äußern wenn ihm danach ist.

Also
ist die Liebe doch nicht so stark. Denn dann wäre alles egal. Die Kosten wäre mir egal, wenn ich nur auf dauer mit meinem Schatz zusammen sein kann. Alles andere ist nur Pseudo. Beziehung? Ja, aber auf die Ferne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 8:23

Das
müssen ist das Wort wo mir wirklich extrem SAUER aufschlägt. Wenn mir eine sagt sie muss aber das machen was er sagt, sonst bekomm ich ärger .........dann raste ich echt aus. denn in einer beziehung muss niemand etwas. sind wir uns da einig? jeder KANN alles machen was er möchte und wenn er folgen will, ok. ...aber MÜSSEN niemals.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 9:18
In Antwort auf michaela231280

Also
ist die Liebe doch nicht so stark. Denn dann wäre alles egal. Die Kosten wäre mir egal, wenn ich nur auf dauer mit meinem Schatz zusammen sein kann. Alles andere ist nur Pseudo. Beziehung? Ja, aber auf die Ferne.


Weisst du Michaela, vielleicht solltest/könntest du nicht nur über Toleranz und vorschnelles Urteilen sondern auch über Liebe noch einiges lernen...machst du tatsächlich die Intensität einer Beziehung oder die Größe einer Liebe abhängig von einem Ehering oder von der Häufigkeit die man sich sieht, der Entfernung die einen trennt oder der Form in der man das auslebt abhängig? Mal davon abgesehen, dass du die näheren Umstände die sowas im Augenblick bedingen gar nicht kennst?
Pseudo?
Ich wette mal, dass viele Menschen obwohl sie zusammen leben und verheiratet sind und ihren Sex sauber katholisch praktizieren weniger Liebe und Glück verbindet als andere die sich jeden Tag aufs neue Mühe um den geliebten Menschen geben, gerne regelmäßig 13 Stunden und mehr im Auto sitzen um auch nur eine Nacht mit dem geliebten Menschen zu verbringen und mit Engagement, Liebe, Fantasie, Kreativität und Lust auf einander ihrer Beziehung Farbe, Leidenschaft, Sinnlichkeit und Abwechslung jenseits der gängigen Einfamilienreihenhaussoafsesse lsitzerehe verleihen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 9:33
In Antwort auf herbstblume6


Weisst du Michaela, vielleicht solltest/könntest du nicht nur über Toleranz und vorschnelles Urteilen sondern auch über Liebe noch einiges lernen...machst du tatsächlich die Intensität einer Beziehung oder die Größe einer Liebe abhängig von einem Ehering oder von der Häufigkeit die man sich sieht, der Entfernung die einen trennt oder der Form in der man das auslebt abhängig? Mal davon abgesehen, dass du die näheren Umstände die sowas im Augenblick bedingen gar nicht kennst?
Pseudo?
Ich wette mal, dass viele Menschen obwohl sie zusammen leben und verheiratet sind und ihren Sex sauber katholisch praktizieren weniger Liebe und Glück verbindet als andere die sich jeden Tag aufs neue Mühe um den geliebten Menschen geben, gerne regelmäßig 13 Stunden und mehr im Auto sitzen um auch nur eine Nacht mit dem geliebten Menschen zu verbringen und mit Engagement, Liebe, Fantasie, Kreativität und Lust auf einander ihrer Beziehung Farbe, Leidenschaft, Sinnlichkeit und Abwechslung jenseits der gängigen Einfamilienreihenhaussoafsesse lsitzerehe verleihen.

Magst
Recht haben mit dem 13 Stunden im Auto. Aber das ist unpraktisch und vor allem bei den Spritpreisen ist dann zusammenziehen um eben diesen Mist nicht mehr zu haben das einzig wahre. Wenigstens haben wir kein Reihenhaus. Und diese Liebe, Fantasie, Kreativität und Lust aufeinander ist viel Stärker wenn man sieht was er oder was ich mir immer wieder aufs neue einfallen lasse und ihn dann dafür eben direkt neben mir zu haben und zu wissen ich brauch jetzt nicht erst 13 Stunden fahren um das auszuleben. Vor allem sind wir eben auch stolze Eltern. Kinderlose Paare tun mir leid. Sie verpassen das schönste im Leben. Das Lachen und Schreien eines Kindes. Die Freude im Gesicht des Kindes. Nur weil sie meinen Karriere ist alles und binden wollen sie sich auch nicht. Karriere haben mein Mann und ich auch gemacht, können unseren Kindern und uns selbst alles leisten und erlauben was man braucht. Wenn wir es wollten. Aber die richtigen Werte dann weitergeben an die Kinder das ist wichtiger als alles Geld oder alles sexuelle zwischen uns Partnern der Welt.

Aber dann auch den Kinder erklären, warum es Frauen gibt, die an ner Leine durch die Gegend gezogen werden ist dann schwer, was macht man also....Frau ist Hündchen und hat daher Leine. Gebt ihr nen Knochen oder nen Hundekuchen. Dann ist sie glücklich. Die Kinder amüsiert das. In München in der U-Bahn hatten wir so was schon mal. Es ist oft unangenehm. Mann im Rock...Kinder sagen: Schau mal der Mann ist ein Mädchen. oder was passiert wenn nebenan bei uns im Swingerclub die Typen im Garten im Sommer Rudelspaß haben und die Kinder sehen das? Kommen weinend herein und sagen spielen im Garten macht keinen Spaß weil nebenan so komische Geräusche rauskommen und der Mann der Frau wehtut weil sie schreit? Kinder mit 4 und 6 Jahren.

Nur weil eben Menschen keine Rücksicht auf andere nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 10:01
In Antwort auf michaela231280

Magst
Recht haben mit dem 13 Stunden im Auto. Aber das ist unpraktisch und vor allem bei den Spritpreisen ist dann zusammenziehen um eben diesen Mist nicht mehr zu haben das einzig wahre. Wenigstens haben wir kein Reihenhaus. Und diese Liebe, Fantasie, Kreativität und Lust aufeinander ist viel Stärker wenn man sieht was er oder was ich mir immer wieder aufs neue einfallen lasse und ihn dann dafür eben direkt neben mir zu haben und zu wissen ich brauch jetzt nicht erst 13 Stunden fahren um das auszuleben. Vor allem sind wir eben auch stolze Eltern. Kinderlose Paare tun mir leid. Sie verpassen das schönste im Leben. Das Lachen und Schreien eines Kindes. Die Freude im Gesicht des Kindes. Nur weil sie meinen Karriere ist alles und binden wollen sie sich auch nicht. Karriere haben mein Mann und ich auch gemacht, können unseren Kindern und uns selbst alles leisten und erlauben was man braucht. Wenn wir es wollten. Aber die richtigen Werte dann weitergeben an die Kinder das ist wichtiger als alles Geld oder alles sexuelle zwischen uns Partnern der Welt.

Aber dann auch den Kinder erklären, warum es Frauen gibt, die an ner Leine durch die Gegend gezogen werden ist dann schwer, was macht man also....Frau ist Hündchen und hat daher Leine. Gebt ihr nen Knochen oder nen Hundekuchen. Dann ist sie glücklich. Die Kinder amüsiert das. In München in der U-Bahn hatten wir so was schon mal. Es ist oft unangenehm. Mann im Rock...Kinder sagen: Schau mal der Mann ist ein Mädchen. oder was passiert wenn nebenan bei uns im Swingerclub die Typen im Garten im Sommer Rudelspaß haben und die Kinder sehen das? Kommen weinend herein und sagen spielen im Garten macht keinen Spaß weil nebenan so komische Geräusche rauskommen und der Mann der Frau wehtut weil sie schreit? Kinder mit 4 und 6 Jahren.

Nur weil eben Menschen keine Rücksicht auf andere nehmen.


Ich verstehe nicht, was Kinder mit dem Thema zu tun haben? Auch da gibt es unterschiedliche Gründe welche zu haben oder auch nicht. Ich glaube, da hat keiner Recht drüber bei anderen zu spekulieren oder zu bewerten wie und warum welche da sind- oder nicht und welche Prioritäten man im Leben freiwillig oder aus Sachzwängen setzt. Du scheinst mir da sehr schnell und voreilig mit deinen Urteilen zu sein.

Kinder leben in dieser Welt, sollen natürlich auch behütet werden aber einen Elfenbeinturm brauchen sie sicher nicht. Vor allem - entschuldige bitte- nicht bei so lächerlichen Dingen wie einem rocktragenden Mann oder einer Frau die ein Halsband mit einer Leine trägt. Wenn dir da keine passende, humorvolle, kindgerechte Erklärung einfällt tun die Kids mir echt leid und ich weiss nicht wie sie mit den restlichen Abartigkeiten der Welt inklusive Fernsehprogramm und Nachrichten und Kindergartenstress zurechtkommen sollen geschweige denn für einen normalen, bunten, toleranten, pfifigen, mulltikulturellen Alltag fit gemacht werden sollen. Overprotektiv und pharisäerhaft nenne ich sowas.

Und was den Swingerclub angeht verstehe ich zwei Sachen nicht: wenn der bei euch Probleme macht gibt es dafür doch ein Ordnungsamt das man einschalten kann? Und zu Hause habt ihr dann sicher auch keinen Sex weil es könnte ja sein, dass die Kinder mal was mitbekommen und dafür einen Schaden fürs Leben nehmen? Was geht denn da wohl ab bei euch? Da machst du glatt neugierig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 10:22
In Antwort auf herbstblume6


Ich verstehe nicht, was Kinder mit dem Thema zu tun haben? Auch da gibt es unterschiedliche Gründe welche zu haben oder auch nicht. Ich glaube, da hat keiner Recht drüber bei anderen zu spekulieren oder zu bewerten wie und warum welche da sind- oder nicht und welche Prioritäten man im Leben freiwillig oder aus Sachzwängen setzt. Du scheinst mir da sehr schnell und voreilig mit deinen Urteilen zu sein.

Kinder leben in dieser Welt, sollen natürlich auch behütet werden aber einen Elfenbeinturm brauchen sie sicher nicht. Vor allem - entschuldige bitte- nicht bei so lächerlichen Dingen wie einem rocktragenden Mann oder einer Frau die ein Halsband mit einer Leine trägt. Wenn dir da keine passende, humorvolle, kindgerechte Erklärung einfällt tun die Kids mir echt leid und ich weiss nicht wie sie mit den restlichen Abartigkeiten der Welt inklusive Fernsehprogramm und Nachrichten und Kindergartenstress zurechtkommen sollen geschweige denn für einen normalen, bunten, toleranten, pfifigen, mulltikulturellen Alltag fit gemacht werden sollen. Overprotektiv und pharisäerhaft nenne ich sowas.

Und was den Swingerclub angeht verstehe ich zwei Sachen nicht: wenn der bei euch Probleme macht gibt es dafür doch ein Ordnungsamt das man einschalten kann? Und zu Hause habt ihr dann sicher auch keinen Sex weil es könnte ja sein, dass die Kinder mal was mitbekommen und dafür einen Schaden fürs Leben nehmen? Was geht denn da wohl ab bei euch? Da machst du glatt neugierig...

Muss man
zuhause Sex haben? Versteh ich jetzt nciht ganz die Frage. Gibt soviel interessantere Orte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:11

Apropos starker Mann...rocktragender Mann...Kinder
Weiter unten machte sich Michaela Sorgen um ihre Kinder wenn sie einer Leinetragenden Frau oder einem rocktragenden Mann begegnen...
DAS hier finde ich absolut stark..einen starken Mann und tollen Vater:
http://www.emma.de/ressorts/artikel/kinder-jugendliche/so-ging-es-weiter-mit-dem-vater-im-rock/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:16
In Antwort auf herbstblume6

Apropos starker Mann...rocktragender Mann...Kinder
Weiter unten machte sich Michaela Sorgen um ihre Kinder wenn sie einer Leinetragenden Frau oder einem rocktragenden Mann begegnen...
DAS hier finde ich absolut stark..einen starken Mann und tollen Vater:
http://www.emma.de/ressorts/artikel/kinder-jugendliche/so-ging-es-weiter-mit-dem-vater-im-rock/

Hier die gleiche Geschichte aber besser beschrieben:
http://www.emma.de/ressorts/artikel/kinder-jugendliche/vater-im-rock/

(Ja- ich gestehe, dass ich durchaus mal gerne die Emma lese...es ist ja übrigens nicht unbedingt so, dass eine Frau die auch mal an der Leine geht nicht auch emanzipiert und vielseitig an Fragen die Frauen halt so bewegen interessiert sein muss...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:22
In Antwort auf herbstblume6

Apropos starker Mann...rocktragender Mann...Kinder
Weiter unten machte sich Michaela Sorgen um ihre Kinder wenn sie einer Leinetragenden Frau oder einem rocktragenden Mann begegnen...
DAS hier finde ich absolut stark..einen starken Mann und tollen Vater:
http://www.emma.de/ressorts/artikel/kinder-jugendliche/so-ging-es-weiter-mit-dem-vater-im-rock/

Das
Kind wenn älter ist, tut es mir jetzt schon leid. Was das Kind dann ertragen muss. An das denkt der Vater nicht. Finde ich echt egoistisch von dem an sein Seelenwohl zu denken aber nicht an sein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:27
In Antwort auf michaela231280

Das
Kind wenn älter ist, tut es mir jetzt schon leid. Was das Kind dann ertragen muss. An das denkt der Vater nicht. Finde ich echt egoistisch von dem an sein Seelenwohl zu denken aber nicht an sein Kind.


Ich glaube du hast die Geschichte nicht ganz verstanden oder nicht komplett gelesen...der Sohn ist der ursprüngliche Rockträger, der Vater zeigt durchs Rocktragen nur enorme Solidarität für sein Kind.
Was hätte dein Mann denn gemacht? Seinen Sohn zum Hosentragen gezwungen? Und du? Dich für deine beiden Männer fremdgeschämt? Da bi ich doch froh, dass es noch andere Denkmodelle gibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:37
In Antwort auf herbstblume6


Ich glaube du hast die Geschichte nicht ganz verstanden oder nicht komplett gelesen...der Sohn ist der ursprüngliche Rockträger, der Vater zeigt durchs Rocktragen nur enorme Solidarität für sein Kind.
Was hätte dein Mann denn gemacht? Seinen Sohn zum Hosentragen gezwungen? Und du? Dich für deine beiden Männer fremdgeschämt? Da bi ich doch froh, dass es noch andere Denkmodelle gibt...

Kinder
in dem Alter ahmen alles nach. Das ist nicht ausschlaggebend. Später wird es interessant. Pupertät usw. Kindliche Spielerei. Aber du warst nie Kind oder? Mit 2-3 Jahren mal schminken wie Mama, oder als Junge auch mal Faschingsperrücke von Mama oder Papa aufsetzen und Nägel lackieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 11:46
In Antwort auf michaela231280

Kinder
in dem Alter ahmen alles nach. Das ist nicht ausschlaggebend. Später wird es interessant. Pupertät usw. Kindliche Spielerei. Aber du warst nie Kind oder? Mit 2-3 Jahren mal schminken wie Mama, oder als Junge auch mal Faschingsperrücke von Mama oder Papa aufsetzen und Nägel lackieren?


OK, hier geht es aber glaube ich um mehr als nur eine kurzfristige Laune. Für mich lese ich da, dass Menschen einfach unterschiedlich sind, unterschiedlich leben und dass das auch gut so ist solange man andere damit nicht ungebührlich stört...und wie schön es ist das auch mal zuzulassen und sich solidarisch und verständnisvoll mit anderen zu zeigen auch wenns mal abseits vom Mainstream ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 12:17

Ok
Wobei man das durchaus in verschiedenen Bereichen und innerhalb unterschiedlicher Beziehungen differenziert sehen sollte.Ein Mensch kann je nach Zeitpunkt, Konstellation mal Führer oder Geführter sein....
Immerhin gehört zum führen -wenns denn gut sein soll- auch eine gewisse Kompetenz und Erfahrung die man sich erst erwerben muss...genauso wie man auch erst lernen muss Führung zuzulassen und so ein gutes Team zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 12:18
In Antwort auf herbstblume6


OK, hier geht es aber glaube ich um mehr als nur eine kurzfristige Laune. Für mich lese ich da, dass Menschen einfach unterschiedlich sind, unterschiedlich leben und dass das auch gut so ist solange man andere damit nicht ungebührlich stört...und wie schön es ist das auch mal zuzulassen und sich solidarisch und verständnisvoll mit anderen zu zeigen auch wenns mal abseits vom Mainstream ist.

Deine Sicht
ist schon interessant. Warte mal ab wenn das Kind in die Schule kommt und vor allen in die Pupertät. Wie schnell sind Worte gesprochen. Kindermund tut Wahrheit kund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 12:24
In Antwort auf michaela231280

Deine Sicht
ist schon interessant. Warte mal ab wenn das Kind in die Schule kommt und vor allen in die Pupertät. Wie schnell sind Worte gesprochen. Kindermund tut Wahrheit kund.


Na die meisten Kinder plappern doch leider eher das nach was sie zu Hause gehört oder an Verhaltensmustern erlernt haben und erschrecken sich an Sachen die sie- weil von den so besorgten Eltern von allem ferngehalten- nie kennenlernen durften....
Der Apfel fällt halt nicht weit vom Stamm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 12:39
In Antwort auf herbstblume6


Na die meisten Kinder plappern doch leider eher das nach was sie zu Hause gehört oder an Verhaltensmustern erlernt haben und erschrecken sich an Sachen die sie- weil von den so besorgten Eltern von allem ferngehalten- nie kennenlernen durften....
Der Apfel fällt halt nicht weit vom Stamm.

Ist
auch gut so. Kinder erleben jeden Tag zu viel grausames. Da sollte man schon drauf achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 12:50

Lach
Die Antwort war gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 14:02
In Antwort auf herbstblume6

Ok
Wobei man das durchaus in verschiedenen Bereichen und innerhalb unterschiedlicher Beziehungen differenziert sehen sollte.Ein Mensch kann je nach Zeitpunkt, Konstellation mal Führer oder Geführter sein....
Immerhin gehört zum führen -wenns denn gut sein soll- auch eine gewisse Kompetenz und Erfahrung die man sich erst erwerben muss...genauso wie man auch erst lernen muss Führung zuzulassen und so ein gutes Team zu sein.

Also
alles was ich von diesem SM Müll weiß, dass nur der Bottom die absolute Kontrolle haben sollte. Denn nur er kann entscheiden wann Schluss ist. Ohne zutun des Dom alles beenden kann. Freikommen bei gefesselt usw. Alles andere wäre Freiheitsberaubung. Und Strafbar. Bei Anwendung von Gewalt also das Peitschenzeug oder was auch immer, sobald Spuren zu sehen sind ist es Körperverletzung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 16:09

Sehr interessant!
Offenbar ist dies ein Thema, welches doch ein gewisses Interesse weckt. Ersteinmal möchte ich mich bei all jenen bedanken, die so fleissig, ehrlich und vorallem sachbezogen geantwortet haben. Jene die es nicht taten oder dem Thema nicht folgen konnten/wollten............na seis drum

Ein wenig musste ich schon schmunzeln, gerade wenn hier Vergleiche zu Hündchen gemacht werden. Vielleicht weil ich selber Hundetrainer und Ausbilder im K9 Bereich bin.

Ebenso interessant wie manche ein Problem mit dem Begriff:Führer haben. Ich denke der Kontextst ist klar und Missverständnisse zu evtl. politischen Gesinnungen oder gar Erinnerungen können wir ausschliessen. Für mich ist eine Führer eben jemand der führt und kein kleiner Österreicher.

@anlingus: Wertvoller Beitrag - für mich jedenfalls! Danke.
Ob nun Erfahrung eine Vorraussetzung des Dom. ist, wage ich mal in Frage zu stellen: Sicher ein Diskursionspunkt.
Ich denke Dominanz hat man in sich, aber das WIE muss man lernen. Ich def. einen Führer so: Ein Leader(wenn der Begriff besser passt) schaut nie zurück - stellt keine Fragen - und diskurtiert nicht. Daraus wächst eine Beziehung zu jenem, der geführt wird. UNd eine Beziehung baut auf: Respekt - Vertrauen - Zuneigung.Von BEIDEN Seiten!!! Man bezieht sich aufeinander. Man bindet sich NICHT da Bindung immer materiel hinterlegt ist.

@herbstblume und @vampirellavampira, auch Euch beiden vielen Dank für Eure Beiträge ... weiter so. Mitlesen macht Spass und es kommt ein wenig Licht ins Dunkel.

In diesem Sinn
Reivo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 22:11
In Antwort auf michaela231280

Also
alles was ich von diesem SM Müll weiß, dass nur der Bottom die absolute Kontrolle haben sollte. Denn nur er kann entscheiden wann Schluss ist. Ohne zutun des Dom alles beenden kann. Freikommen bei gefesselt usw. Alles andere wäre Freiheitsberaubung. Und Strafbar. Bei Anwendung von Gewalt also das Peitschenzeug oder was auch immer, sobald Spuren zu sehen sind ist es Körperverletzung.

@Michaela
Sag mal, kannst du dich nicht mal ein bisschen neutraler äußern? "Müll" und "Zeug" und so finde ich etwas respektlos für eine vernünftige Diskussion.
Beenden können übrigens beide jederzeit alles, warum auch nicht es geht doch schliesslich um Lust und gemeinsamen Spass nicht darum jemanden fertigzumachen zu verletzen oder Frust auszulassen.
Natürlich können auch Spuren bleiben sprich: der Hintern ist blau aber normalerweise trägt man die gerne und freut sich wenn man noch Tage später an schöne gemeinsame Stunden erinnert wird...das ist etwas total anderes als wenn man z.B. eine Prellung vom Sport her hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook