Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Dominant / devot

Letzte Nachricht: 19. Januar um 13:19
F
frank35g
13.12.22 um 4:03

Wer mag das Spiel mit der Macht und wo sind Eure Grenzen ?

Mehr lesen

L
leenaa99
13.12.22 um 6:05

Ich selbst bin devot und stehe sehr auf männliche Dominanz, entsprechende Spielarten und damit verbundenen harten Sex.
Aber es sollte dann schon gelebte Natur sein, die wirklich authentisch ist, und nicht nur ein Rollenspiel.

5 -Gefällt mir

H
hdux
13.12.22 um 6:47

Ein sehr schönes Spiel!

1 -Gefällt mir

B
baluu123
13.12.22 um 7:49

Ich mag devote Frauen.. So kann ich mich voll entfallten.. Und sie kann es geniessen. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
H
hisunny
13.12.22 um 8:07
In Antwort auf leenaa99

Ich selbst bin devot und stehe sehr auf männliche Dominanz, entsprechende Spielarten und damit verbundenen harten Sex.
Aber es sollte dann schon gelebte Natur sein, die wirklich authentisch ist, und nicht nur ein Rollenspiel.

Ich bin auch eher devot und mein Freund dominant. Aber wir spielen das nicht, wir leben es aus, weil wir halt so sind.

2 -Gefällt mir

alibech
alibech
13.12.22 um 8:59

Beimuns hat es als Rollenspiel begonnen und ist inzwischen ernsthafe Realität geworden mit immer extremeren Varianten. Ich frage mich, wo es enden wird.

2 -Gefällt mir

H
hdux
13.12.22 um 9:06

Da, wo eines von euch Beiden nicht mehr weiter will,
oder kann!

1 -Gefällt mir

Anzeige
alibech
alibech
13.12.22 um 9:10
In Antwort auf hdux

Da, wo eines von euch Beiden nicht mehr weiter will,
oder kann!

Das Gefühl, nicht mehr weiter zun wollen oder zu können,hatte ich schon mehrfach, aber dann habe ich doch nachgegeben.

2 -Gefällt mir

H
hdux
13.12.22 um 9:22

Irgendwann kommt der Punkt, an dem wer sagt, bis hierher und
nicht mehr weiter.

Gefällt mir

Anzeige
alibech
alibech
13.12.22 um 9:24
In Antwort auf hdux

Irgendwann kommt der Punkt, an dem wer sagt, bis hierher und
nicht mehr weiter.

Und wenn man dafür nicht die Kraft oder den Willen hat, zum Beispiel weil man den Partner nicht verlieren möchte?

1 -Gefällt mir

H
hdux
13.12.22 um 9:36

Ist in die Hörigkeit abgedriftet und es wird nicht gut enden.
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
alibech
alibech
13.12.22 um 9:38
In Antwort auf hdux

Ist in die Hörigkeit abgedriftet und es wird nicht gut enden.
 

Du könntest Recht haben, solche Gedanken mache ich mir auch.

Gefällt mir

F
frau-coco
13.12.22 um 9:39
In Antwort auf frank35g

Wer mag das Spiel mit der Macht und wo sind Eure Grenzen ?

Immer auf Augenhöhe.
Macht hat für mich weder in der Beziehung an sich noch im Bett etwas verloren.
Ich bzw. Wir bevorzugen einen eingespielten Ablauf. Jeder weiß wann was kommt und keiner braucht irgendwen in eine Aktion oder Position zu dirigieren. So braucht keiner eine Art von Dominanz auf den anderen ausüben und es funktioniert alles von alleine.

1 -Gefällt mir

Anzeige
H
hdux
13.12.22 um 9:43

Jeder/m so wie er/sie es möchte.

Gefällt mir

J
joymaster
23.12.22 um 10:37

Also ich habe vor Jahren meine dominante Ader entdeckt. Da meine Partnerin leider damit nichts anfangen konnte, erst mal unterdrückt, aber nachdem der Wunsch immer wieder hoch kam, dann schlussendlich alleine auf Endeckungsreise gegangen. Hatte das Glück ein junges devotes Anfängerpaar zu treffen, wo wir gemeinsam Schritt für Schritt, die Welt der Dom/Dev erkundet haben. Mittlerweile habe ich einzelne sub ausgebildet und Paar geprägt. Auf die Frage...wo ist die Grenze...erstens bei jeden Paar/Person wo anders und es muss ja immer neu zu zweit oder dritt festgelegt werden...und zweitens hat die Erfahrung gezeigt, dass Grenzen auch gemeinsam überschritten bzw verschoben werden können. 
Bei Fragen einfach melden.

Gefällt mir

Anzeige
F
frauenliebhaber
23.12.22 um 13:37
In Antwort auf alibech

Beimuns hat es als Rollenspiel begonnen und ist inzwischen ernsthafe Realität geworden mit immer extremeren Varianten. Ich frage mich, wo es enden wird.

Bist Du der devote oder dominante Part in Eurer Beziehung?

Gefällt mir

alibech
alibech
23.12.22 um 13:55
In Antwort auf frauenliebhaber

Bist Du der devote oder dominante Part in Eurer Beziehung?

Ich bin devot.

1 -Gefällt mir

Anzeige
K
kim-45
23.12.22 um 17:50
In Antwort auf hdux

Ist in die Hörigkeit abgedriftet und es wird nicht gut enden.
 

Stimmt. Das ist der zentrale Punkt!

Gefällt mir

B
birumell
27.12.22 um 1:34

Ich habe auch solche Gedanken. Allerdings ohne Gewalt oder Schmerzen. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
bissfest
bissfest
27.12.22 um 2:09
In Antwort auf frank35g

Wer mag das Spiel mit der Macht und wo sind Eure Grenzen ?

Ich bin devot. Grenzen gibt es.

2 -Gefällt mir

K
kumami
27.12.22 um 20:27

Ich bin weder devot noch dominant. Ich mag harten Sex, ich mag es, wenn der Mann auch etwas das Kommando angibt. (Wobei heutzutage ja soas schon devot und dominant genannt wird). Aber Machtspielchen beim Sex oder gar Erniedrigung lassen meine Pussy sofort zur Sahara werden.

1 -Gefällt mir

Anzeige
10diva
10diva
28.12.22 um 20:34
In Antwort auf alibech

Beimuns hat es als Rollenspiel begonnen und ist inzwischen ernsthafe Realität geworden mit immer extremeren Varianten. Ich frage mich, wo es enden wird.

Es gibt dabei Grenzen ...die durchaus verschiebbar sind 
...und es gibt TABUS , absolute Tabus 

Als DOM/ sub muß man vorher darüber sprechen , Codewort !  

1 -Gefällt mir

J
jano_29187128
03.01.23 um 21:08

hi

macht oder grenzen....  ?   schon  komische  frage   muss  man  das  heraus finden ?

Sex bis zum  umfallen  oder  bis  zur ohmacht  es soll  ja ein  das leben  bereichern fragt  sich  nur wen  von der gruppe 


kuss

Gefällt mir

Anzeige
lenii1
lenii1
14.01.23 um 13:12

Grenzen muss es schon geben, sonst ist es schon schön wenn der Mann einen führt und ein Mann ist aber halt mit Grenzen.

3 -Gefällt mir

G
grossermann74
14.01.23 um 16:36

Ich bin Switcher. Grenzen kann man schlecht beschreiben, der dominate Part sollte so viel Feingefühl haben, um zu erkennen wann die Grenze erreicht ist.
Man kann Grenzen ausloten, darf sie aber nicht überschreiten. Wenn der devote Part sich darauf verlassen kann, dann kann er sich um so besser fallen lassen.
Am Ende gehört aber immer das Auffangen dazu.
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
14.01.23 um 17:46
In Antwort auf kumami

Ich bin weder devot noch dominant. Ich mag harten Sex, ich mag es, wenn der Mann auch etwas das Kommando angibt. (Wobei heutzutage ja soas schon devot und dominant genannt wird). Aber Machtspielchen beim Sex oder gar Erniedrigung lassen meine Pussy sofort zur Sahara werden.

Ja, man muss bestimmt nicht in absoluter Kategorie devot oder dominan denken. Aber meine Erfahrung ist, dass viele Frauen sich gerne dominieren lassen. Mal mehr, mal weniger.  

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
admkirk
14.01.23 um 17:50

Ich bin dominant und steh drauf Frauen Befehle zu erteilen die sie dann auszuführen haben aber beim Sex sollte es Grenzen geben die vorher abgesprochen sind und beide einzuhalten haben ! 
Gerne auch Pn 

Gefällt mir

Anzeige
M
moreno_29221603
14.01.23 um 18:27

Ich bin Devot.Ist manchmal schön sich Vorführen zu lassen.
 

3 -Gefällt mir

M
moreno_29221603
14.01.23 um 20:43

Devot zu sein heißt auch mal über die Grenze zu gehen, was ich manchmal mache.
Wenn es zu pervers wird muß man auch aufhören dürfen.

1 -Gefällt mir

Anzeige
jobchen73
jobchen73
14.01.23 um 23:55

Ich bin sehr devot und brauche regelmäßige Erniedrigung. Klingt zwar doof ist aber so

3 -Gefällt mir

H
hdux
15.01.23 um 6:41
In Antwort auf jobchen73

Ich bin sehr devot und brauche regelmäßige Erniedrigung. Klingt zwar doof ist aber so

Was sollte denn daran doof sein? Du willst/brauchst
es, tust niemandem was, also genieße es.

Gefällt mir

Anzeige
K
kenyon_29222968
15.01.23 um 10:16
In Antwort auf jobchen73

Ich bin sehr devot und brauche regelmäßige Erniedrigung. Klingt zwar doof ist aber so

Ich bin auch sehr devot.
Es macht Spaß, auch zu sehen wie weit man bereit ist zugehen.

2 -Gefällt mir

lenii1
lenii1
15.01.23 um 10:19
In Antwort auf kenyon_29222968

Ich bin auch sehr devot.
Es macht Spaß, auch zu sehen wie weit man bereit ist zugehen.

ja kann man auch ausprobieren sollte man immer offen sein auch viel auszuprobieren.

3 -Gefällt mir

Anzeige
K
kenyon_29222968
15.01.23 um 10:27
In Antwort auf lenii1

ja kann man auch ausprobieren sollte man immer offen sein auch viel auszuprobieren.

Ich bin da sehr offen. 

1 -Gefällt mir

H
hisunny
15.01.23 um 10:44
In Antwort auf jobchen73

Ich bin sehr devot und brauche regelmäßige Erniedrigung. Klingt zwar doof ist aber so

Für mich bringt es auch viel mehr Erfüllung devot zu sein, als wenn ich eine Dominate spielen sollte.

Gefällt mir

Anzeige
K
kenyon_29222968
15.01.23 um 14:00
In Antwort auf hisunny

Für mich bringt es auch viel mehr Erfüllung devot zu sein, als wenn ich eine Dominate spielen sollte.

Dominiert zu werden ist auch geiler

3 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
16.01.23 um 0:30
In Antwort auf grossermann74

Ich bin Switcher. Grenzen kann man schlecht beschreiben, der dominate Part sollte so viel Feingefühl haben, um zu erkennen wann die Grenze erreicht ist.
Man kann Grenzen ausloten, darf sie aber nicht überschreiten. Wenn der devote Part sich darauf verlassen kann, dann kann er sich um so besser fallen lassen.
Am Ende gehört aber immer das Auffangen dazu.
 

Ganz genau! Wenn man nicht das nötige Vertrauen hat, sitzt einem ständig eine kontraproduktive Angst im Nacken. 

Gefällt mir

Anzeige
K
kenyon_29222968
16.01.23 um 7:14
In Antwort auf bissfest

Ganz genau! Wenn man nicht das nötige Vertrauen hat, sitzt einem ständig eine kontraproduktive Angst im Nacken. 

Da stimme ich zu. Wenn man vorher ausmacht auch mal ausgepeitscht zu werden ist das auch OK.
Als Sklavin muß ich damit rechnen auch mal vorgeführt zu werden. Klar kann man bestimmen wie weit 
man benutzt wird.Strafe muß ab und zu auch sein.Ist doch Geil

2 -Gefällt mir

I
inkognitoich
16.01.23 um 8:47
In Antwort auf frau-coco

Immer auf Augenhöhe.
Macht hat für mich weder in der Beziehung an sich noch im Bett etwas verloren.
Ich bzw. Wir bevorzugen einen eingespielten Ablauf. Jeder weiß wann was kommt und keiner braucht irgendwen in eine Aktion oder Position zu dirigieren. So braucht keiner eine Art von Dominanz auf den anderen ausüben und es funktioniert alles von alleine.

Danke für diesen weiteren Comedy-Beitrag!  
"Alles ist eingespielt"... Um Himmels Willen nichts neues probieren. 

Gefällt mir

Anzeige
I
inkognitoich
16.01.23 um 8:49

Beim Sex unterwerfe ich gerne. Habe die Macht. Steuere. Bin hart. Bestrafe. 
Fesseln, Schmerzen, Wehrlosigkeit und alles, was dazu gehört. Wir mögen es eben. Mit und ohne Rollenspiel. 
Im Alltag führen wir eine Beziehung auf Augenhöhe. 

1 -Gefällt mir

P
patrickpar
16.01.23 um 9:04
In Antwort auf inkognitoich

Beim Sex unterwerfe ich gerne. Habe die Macht. Steuere. Bin hart. Bestrafe. 
Fesseln, Schmerzen, Wehrlosigkeit und alles, was dazu gehört. Wir mögen es eben. Mit und ohne Rollenspiel. 
Im Alltag führen wir eine Beziehung auf Augenhöhe. 

Ja, das ist der Regelfall, wobei ich auch Paste kenne, die 24/7 so leben..

1 -Gefällt mir

Anzeige
L
leenaa99
16.01.23 um 9:12
In Antwort auf inkognitoich

Beim Sex unterwerfe ich gerne. Habe die Macht. Steuere. Bin hart. Bestrafe. 
Fesseln, Schmerzen, Wehrlosigkeit und alles, was dazu gehört. Wir mögen es eben. Mit und ohne Rollenspiel. 
Im Alltag führen wir eine Beziehung auf Augenhöhe. 

Das ist bei uns genauso.
Sexualität und Alltag sind ja manchmal 2 verschiedene Welten.

2 -Gefällt mir

I
inkognitoich
16.01.23 um 9:26
In Antwort auf leenaa99

Das ist bei uns genauso.
Sexualität und Alltag sind ja manchmal 2 verschiedene Welten.

Absolut! 
Wir mieten immer wieder mal ne entsprechende BDSM Wohnung mit entsprechender Ausstattung um uns auszulegen. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
16.01.23 um 10:59
In Antwort auf inkognitoich

Danke für diesen weiteren Comedy-Beitrag!  
"Alles ist eingespielt"... Um Himmels Willen nichts neues probieren. 

Und wo bitte ist das oder besser dein Problem?
Fühl man sich schon wieder herabgesetzt, weil nicht jeder super Sache ruft?
Dar man jetzt nicht mal mehr sagen dass etwas nichts für einen ist?

Ich habe da keinen angegriffen oder gesagt dass das bescheuert oder so ist.
Lediglich das es für mich ganz individuell nichts wäre.

Vielleicht mal nicht wegen jedem scheiß angegriffen fühlen, 

Gefällt mir

I
inkognitoich
16.01.23 um 11:09
In Antwort auf frau-coco

Und wo bitte ist das oder besser dein Problem?
Fühl man sich schon wieder herabgesetzt, weil nicht jeder super Sache ruft?
Dar man jetzt nicht mal mehr sagen dass etwas nichts für einen ist?

Ich habe da keinen angegriffen oder gesagt dass das bescheuert oder so ist.
Lediglich das es für mich ganz individuell nichts wäre.

Vielleicht mal nicht wegen jedem scheiß angegriffen fühlen, 

Dito!  
Das reiht sich nur nahtlos in die Art Ihrer Kommentare ein. Sobald irgendwer von irgendwas anderem anderem als Missionar im dunklen Schlafzimmer unter der Bettdecke schreibt, kommt zuverlässig ein Kommentar von Ihnen, dass Sex überbewertet sei, alle dem zu viel Gewicht beimessen, Sex doch nur eine kleine Ergänzung zur Partnerschaft sei oder, oder, oder. Und Sie haben weder "super Sache" noch "ist nichts für mich" geschrieben, sondern direkt ergänzt wie Geschlechtsverkehr in Ihrer Partnerschaft läuft: Nach einem fest eingespielten Muster. Was natürlich suggerieren soll, dass das doch bitte auszureichen hat. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
16.01.23 um 12:26
In Antwort auf inkognitoich

Dito!  
Das reiht sich nur nahtlos in die Art Ihrer Kommentare ein. Sobald irgendwer von irgendwas anderem anderem als Missionar im dunklen Schlafzimmer unter der Bettdecke schreibt, kommt zuverlässig ein Kommentar von Ihnen, dass Sex überbewertet sei, alle dem zu viel Gewicht beimessen, Sex doch nur eine kleine Ergänzung zur Partnerschaft sei oder, oder, oder. Und Sie haben weder "super Sache" noch "ist nichts für mich" geschrieben, sondern direkt ergänzt wie Geschlechtsverkehr in Ihrer Partnerschaft läuft: Nach einem fest eingespielten Muster. Was natürlich suggerieren soll, dass das doch bitte auszureichen hat. 

Stimmt, Wortwörtlich habe ich natürlich nicht "ist nichts für mich" geschrieben. Asche auf mein Haupt.
Macht hat für mich nichts beim Sex verloren, sagt ja auch nicht ziemlich das Gleiche aus. 

Und ja, bei einigen Kommentaren, Nicht in diesen Thread, kann man wirklich den Eindruck des Überbewertens bekommen. Wenn alles darüber definiert wird. 
Und dann sage ich das auch.

Wenn du irgendwelchen Generalismus meinst entdeckt zu haben liest du falsch, oder sehr selektiv.
Aber soll mir auch recht sein. Wenn es dir dann besser geht, nur zu.

Gefällt mir

I
inkognitoich
16.01.23 um 12:47
In Antwort auf frau-coco

Stimmt, Wortwörtlich habe ich natürlich nicht "ist nichts für mich" geschrieben. Asche auf mein Haupt.
Macht hat für mich nichts beim Sex verloren, sagt ja auch nicht ziemlich das Gleiche aus. 

Und ja, bei einigen Kommentaren, Nicht in diesen Thread, kann man wirklich den Eindruck des Überbewertens bekommen. Wenn alles darüber definiert wird. 
Und dann sage ich das auch.

Wenn du irgendwelchen Generalismus meinst entdeckt zu haben liest du falsch, oder sehr selektiv.
Aber soll mir auch recht sein. Wenn es dir dann besser geht, nur zu.

Genau das ist es. 
Wenn Sie "den Eindruck des Überbewertens" bekommen, sagen Sie das auch.... Also das "geregelter Geschlechtsverkehr im dunklen Schlafzimmer nach festgelegten Ritualen" allen ausreichen müssten. Comedy eben. Das ist kein entdeckter Generalismus sondern Ihr Schema. 

Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
16.01.23 um 12:51
In Antwort auf inkognitoich

Genau das ist es. 
Wenn Sie "den Eindruck des Überbewertens" bekommen, sagen Sie das auch.... Also das "geregelter Geschlechtsverkehr im dunklen Schlafzimmer nach festgelegten Ritualen" allen ausreichen müssten. Comedy eben. Das ist kein entdeckter Generalismus sondern Ihr Schema. 

Das habe ich nirgends und mit keinem Wort so... 
Ach, mir auch scheißegal. Glaub das, Hupf Wie Rumpelstilzchen auf und ab. Mir wumpe.

Ich erklär das jetzt nicht zum gefühlt hundertsten mal damit Du es dann doch wieder nicht kapierst.

Gefällt mir

I
inkognitoich
16.01.23 um 12:56
In Antwort auf frau-coco

Das habe ich nirgends und mit keinem Wort so... 
Ach, mir auch scheißegal. Glaub das, Hupf Wie Rumpelstilzchen auf und ab. Mir wumpe.

Ich erklär das jetzt nicht zum gefühlt hundertsten mal damit Du es dann doch wieder nicht kapierst.

Vielleicht liegt es daran, dass Sie etwas erklären wollen was Sie aber nicht erklären können weil Sie es die ganze Zeit anders sagen! 

Gefällt mir

Anzeige
F
frau-coco
16.01.23 um 13:19
In Antwort auf inkognitoich

Vielleicht liegt es daran, dass Sie etwas erklären wollen was Sie aber nicht erklären können weil Sie es die ganze Zeit anders sagen! 

Dann ist das wohl so. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige