Home / Forum / Sex & Verhütung / Die sogenannte "Kontaktblutung"

Die sogenannte "Kontaktblutung"

23. August 2017 um 8:37

Hallo ihr Lieben
habe mich heute hier endlich mal angemeldet, sonst war ich immer eine "stille Leserin" von "gofeminin", jetzt habe ich jedoch ein sehr großes Anliegen.

Nach 7Jahren bin ich nun endlich wieder in einer Beziehung.
4Jahre davon war ich sexuell nicht aktiv (ja, das gibts)
In den vergangenen drei Jahren gab es schon den einen oder anderen Partner, jedoch wurde dabei immer mit Kondom Verhütet.

So... nun zum eigentlichen:
Mein Freund und ich führen derzeit eine Fernbeziehung und sehen uns daher nur am WE (aufgrund von meinem Beruf sogar nur jedes zweite WE), daher ist es nun auch schon zweimal passiert, das es doch etwas... nun ja... "leidenschaftlicher" (im Klartext: ein ticken härter) zur Sache ging.
Während dem Sex hat er dann festgestellt, das ich plötzlich zu bluten begann.
Für mich war es ein großer Schock, für ihn "Hey, bleib ganz ruhig, alles okay": während ich mich vor mir selbst ekelte, war es für ihn eigentlich kein Thema.
Jetzt dachte ich, es seien Zwischenblutungen bzw. Schmierblutungen. Aber komisch dabei war, das dies in weniger als 24h wieder vorbei war!
Also, Dr. Google gefragt: es sind vermutlich "Kontaktblutungen"

Klar, das wäre ein Grund für einen Besuch beim Frauenarzt! Definitiv!
Problem: ich finde leider keinen (da ich auch kein Auto habe, ist man doch etwas Ortsgebunden)
Mein "alter" FA nimmt keine Patienten mehr auf (war vor ca. 15jahren das letzte mal bei ihm, da ich aber in einer anderen Stadt lebte, hat sich dies nun erübrigt)
Im Dezember 2017 war ich bei der Horror-Frauenärztin schlecht hin: klatscht mir während der Untersuchung auf den Unterleib und schreit "Hören Sie auf meine Untersuchung zu sabotieren! Sie sollen sich entspannen!" (sie führte gerade das eiskalte Spekulum ein... da es nicht klappte, dann auch mit etwas mehr "Nachdruck"
Anschließend wollte sie mir nicht mal die Pille verschreiben, da ich zu Zwischenblutungen neigte und "Sie haben sowieso keinen festen Partner, wozu dann die Pille? Auf Sex können Sie verzichten!"

Jetzt mal zwei dumme Fragen:
1. Kann man selbst durch die sogenannte Kontaktblutung schwanger werden? Nein, mein Freund und ich verwendeten kein Kondom (was sich aber ab sofort als Pflicht erweist!)

und
2. Wie bekommt man denn schneller einen Termin bei einem Frauenarzt? Sind Kontaktblutungen denn für einen FA nicht ein Warnhinweis?
Ich versuche es zwar weiterhin, einen Frauenarzt zu finden, aber es ist doch eine gewisse "Dringlichkeit!" Mein Freund und ich können zwar auf Sex "verzichten", aber doch nicht 6Monate, bis ich mal nen Termin hab und es endlich abgeklärt ist.

Oder was meint ihr?
Sorry, so viel Text war nicht beabsichtigt, aber somit ist das nun mal besser geschildert, in welchem Dilemma ich mich gerade befinde

Mehr lesen

23. August 2017 um 9:15

Oh man. Habe ja schon öfter gehört dass weibliche Frauenärzte manchmal nicht so einfühlsam sind,  aber das wäre mir dann doch ein Anruf bei der Ärztekammer wert. Auch wenn dieser Berufsstand bei euch rar zu sein scheint. Bei deinem Problem können dir hoffentlich ein paar Damen hier helfen.  Von Kontaktblutungen hab ich bis jetzt nichts gehört.  Meine Frau hat auch schon öfter Schmierblutungen gehabt, hatte aber nichts mit GV zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gute Nacht Geschichten
Von: jonnyfreeman
neu
22. August 2017 um 22:54
Teste die neusten Trends!
experts-club