Home / Forum / Sex & Verhütung / Die Lust unterdrücken /Chemische Kastration

Die Lust unterdrücken /Chemische Kastration

15. März 2012 um 20:16

Hallo zusammen,
mein Anliegen mag vielleicht merkwürdig klingen, aber ich meine es es durchaus ernst und würde mich über viele hilfreiche Antworten oder PN`s freuen.
Also, wie die Überschrift schon sagt geht es um die Unterdrückung der Lust. Vorher aber mal den Grund zu dieser Überlegung:

ich bin mittlerweile 31 Jahre alt und, man mag es nicht glauben, seit genauso langer Zeit Single. Sprich ich hatte noch nie eine Freundin (warum weiß ich nicht) und auch keinen Sex. Wobei Sex im eigentlichen nicht mal sonderlich interessant ist für mich, da ich bekennender Fußfetischist bin. Zumindest so etwas in der Art. Meine Vorliebe sind ehr Socken und Sneakers. Einer Frau die Schuhe zu küssen oder daran zu lecken und dann an den Socken riechen zu können wäre ein Traum. Leider ergab sich die Gelgenheit bis jetzt noch nie. Eine Freundin die das gemacht hätte gab es ja nicht, Freundinnen (platonisch) aus dem Bekanntenkreis haben natürlich angewiedert abgelehnt und Prostitution lehne ich aus moralischen Gründen von Haus strinkt ab (das ist einfach gegen meine Überzeugung). Somit hatte ich nie Möglichkeit, dass mal um zu setzten. Mit der Zeit wurde natürlich das Verlangen immer größer, so dass ich zeitweise schon mit dem Gedanken gespielt hatte, fremde Damen draußen auf Ihrer Jogginrunde an zu sprechen.Aufgrund des wahrscheinlich hohen Backpfeiffenfaktors habe ich das aber schnell wieder verworfen.

Einige Jahre ließ sich der Drang aber mit reiner Selbstbeherrschung kontrollieren. Doch mittlerweile ist er so groß, dass er starke Emotionale Reaktionen (sprich Wut und Frust) verursacht. Manchmal recht es schon dass ich nur eine junge Dame in Sportschuhen und weißen Socken sehe, dann legt sich der Schalter um und meine Laune ändert sich schlagartig. Ich habe auch schon versucht junge Damen über diverse Foren zu finden, was auch nicht gerade von Erfolg gekrönt war. Da dieser plötzliche Stimmungswechsel mittlerweile auch meiner Umgebung aufgefallen ist, sehe ich mich gezwungen etwas zu unternehmen.

Da ja das Erleben der Vorstellung anscheinend unmöglich ist, kam ich auf die das verlangen einfach zu unterdrücken. Aber auch nach längerem Googlen konnte ich nicht viel zu dem Thema finden. Ich habe wohl gelesen, dass es die Möglichkeit git, mit Medikamenten die Lust zu unterdrücken (ich weiß nicht ob das gleich eine chemische Kastration ist) und erhoffe mir davon dann wieder ein bisschen mehr Lebensfreude und weniger Aggression und Frust. Ich sehe das als letzte Möglichkeit und bin mir natürlich auch der Konsequenzen voll bewußt.
Hat sich schonmal jemand mit dem Thema beschäftigt oder vielleicht eine andere Idee?

Mehr lesen

15. März 2012 um 20:52

Sorry, Rotti31, eine chemische Kastration ändert gar nichts an Deinen Wünschen
Du bist schon lange aus der Pubertät raus und das bedeutet, daß alles, was Deine Sexualität ausmacht, fest in Deinem Hirn verdrahtet ist. Vielleicht gehen die Aggressionen zurück, aber irgendwie werden sich die verdrängten Wünsche ihren Ausdruck suchen.

Meines Erachtens solltest Du das Problem von der anderen Seite angehen und zwar bei der Frage, warum es mit einer Freundin bisher nicht geklappt hat. Ein Besuch bei einer Beratungsstelle oder einem Psychologen wird nicht schaden.

LG, IAH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ernst/ nicht ernst?
Von: shana_12509349
neu
15. März 2012 um 18:59
Teste die neusten Trends!
experts-club