Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Die Freundin meiner Freundin

Die Freundin meiner Freundin

7. Februar 2008 um 14:40 Letzte Antwort: 7. Februar 2008 um 18:47

Hallo, ich habe da ein Problem und bin froh, dass ich hier mal auf ein Forum gestoßen bin, in dem mir andere Frauen vielleicht mal ein bisschen Hilfestellung geben können.

Aber das ist eine längere Geschichte:
Ich bin seit etwa einem Jahr mit meiner Freundin zusammen und eigentlich lieben wir uns sehr und wir teilen auch viele Sachen (haben eine tolle Sexualität, viele gemeinsame Interessen, usw.). Das Problem ist die beste Freundin meiner Freundin. Es begann so:
Ich habe meine Freundin zusammen mit ihrer besten Freundin bei einem Umzug kennengelernt, wir haben uns alle sehr gut verstanden und hatten auch eine Menge Spaß. Kurz danach habe ich mich mit ihr ziemlich derbe gestritten, aber nach einer kurzen Weile auch wieder vertragen. Sie war nach dem Streit allerdings bei ihrer Freundin und hat wohl tierisch über mich hergezogen, und wie sie sagt, "eine Menge scheiße" über mich erzählt. Ich merkte das daran, dass mich ihre Freundin und auch die anderen aus der Clique plötzlich schnitten und nicht mehr mit mir redeten. Das ging dann soweit, dass es hieß: "Wenn der mitkommt, kommen wir nicht" usw. Dabei hatte ich denen überhaupt nichts getan. Wie gesagt, wir waren danach weiter sehr glücklich zusammen und haben eine tolle Zeit. Was ich allerdings noch immer merke, dass nach fast einem Jahr ihre Freundin und ihre Clique noch immer nichts mit mir zu tun haben wollen und sie immer, wenn sie dann alleine mit ihnen unterwegs ist, voller Zweifel an unsere Beziehung wiederkommt und Streit anfängt, weil ihre Freunde über mich hergezogen haben und sie sich nicht wehren kann (das sind auch ihre einzigen Freunde). Sie hat Angst, ihre Clique zu verlieren, wenn sie offen zu mir steht, und natürlich sorgt das auch immer wieder für Streit bei uns. Wenn wir alleine sind, sagt sie dann, sie sucht sich andere Freunde, die sie nicht dauernd unter Druck setzen, aber wenn dann jemand was von ihr will, hat sie es immer wieder sofort vergessen und es zählt nur noch, was ihre beste Freundin ihr flüstert. Ich darf natürlich auch nie mitkommen, wenn sie mit ihrer Clique am Wochenende rausgeht. Sodass sie sich immer entscheiden muss, ob sie was mit mir unternimmt (dann sind sie sauer) oder mit ihnen (dann darf ich ja nicht mit).
Ich finde auch, dass ihre Freundin sie sehr unter Druck setzt, indem sie ihr bestimmte Dinge verbietet oder droht, die Freundschaft zu beenden, wenn sie sich weiter mit mir einlässt. insgesamt gilt sie als sehr dominant und war früher mal die Ausbilderin meiner Freundin. Ich glaube,sie sind noch immer in diesen Rollen drinne (Ausbilderin, die keine Widerworte duldet und kleines Mädchen, das tut, was man ihr sagt).

Mittlerweile ist es soweit, dass ich denke mit ihr Schluss zu machen, weil ich es nicht mehr ertragen kann, eine Freundin zu haben, die gegenüber ihren Freunden nicht im geringsten zu mir steht. Das ist zumindest mein Eindruck. Ich komme mir oft vor wie der letzte Depp.

Wie seht ihr das? Bisher haben Krisengespräche nichts gebracht, sie steht dann zu mir, und sobald ihre Freundin anruft oder jemand anders von ihr, ist das alles sofort wieder vergessen.

Was würdet ihr mir raten?

Danke schonmal!

Mehr lesen

7. Februar 2008 um 15:04

Ich
würde an Deiner Stelle mal ein paar Takte mit der Freundin deiner Freundin reden.
Damit Du überhaupt weisst wieso sie das macht.
Deine Freundin scheints ja leider nicht auf die Reihe zu bekommen.

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 15:32
In Antwort auf dorit_12643869

Ich
würde an Deiner Stelle mal ein paar Takte mit der Freundin deiner Freundin reden.
Damit Du überhaupt weisst wieso sie das macht.
Deine Freundin scheints ja leider nicht auf die Reihe zu bekommen.

Ich muss...
..ehrlich sagen, dass ich gar keine Lust habe, mit ihr über irgendwas zu rden. Abgesehen davon, dass sie (und der Rest der Clique) ja sowieso nicht mit mir spricht.

Aber danke dennoch erstmal dafür!

Morgen abend ist auch wieder so eine Geschichte: wir hatten eigentlich ausgemacht, dass wir zusammen in eine Disco gehen, und gerade hab ich erfahren, dass ihre Clique auch da sein wird. Sie treffen sich vorher privat und meine Freundin macht auch extra Nudelsalat dafür. Natürlich ohne mich.

Ich hab gesagt, dass ich aber auch auf jeden Fall hinterherkommen werde, und sie sagte, das sei auch in Ordnung, aber ich müsse Verständnis dafür haben, dass wir dann weder kuscheln noch knutschen oder sowas. Weil das dann ja wieder Stress mit ihrer Clique gebe. Wir könnten ja zwischendurch durchaus ein bisschen miteinander reden, aber sie hätte keine Lust auf wieder blöde Sprüche dann. Die kommen ja aber nicht von mir..

Ich finde, ich muss mir nicht sagen lassen, ob ich in eine Disco gehen darf, wo meine Freundin ist und auch nicht, ob ich dann mit ihr knutschen darf oder sonstwas. Klar, dass das wieder Streit gibt..

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 15:53

Ich
hatte auch mal so ein Problem....meine Clique hat mein Freund nicht akzeptiert und hat mich unter Druck gesetzt... schreib ihr einen Brief (wenn du nicht mit ihr reden möchtest) dass sie zu dier stehen soll weil du sonst keinen Sinn mehr in eurer Beziehung sieht. Stell ihr jedoch kein Ultimatum weil dann se^tzt du sie wieder unter Druck und von dem hat sie ja genug....Zudem denk ich soltet ihr mal ein Wochenende wegfahren um über alles zu sprechen....einfach mal wohin wo die Clique nicht Druck ausüben kann....

hoffe es kommt alles io....halt uns auf dem laufenden!

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 16:39
In Antwort auf an0N_1268329799z

Ich muss...
..ehrlich sagen, dass ich gar keine Lust habe, mit ihr über irgendwas zu rden. Abgesehen davon, dass sie (und der Rest der Clique) ja sowieso nicht mit mir spricht.

Aber danke dennoch erstmal dafür!

Morgen abend ist auch wieder so eine Geschichte: wir hatten eigentlich ausgemacht, dass wir zusammen in eine Disco gehen, und gerade hab ich erfahren, dass ihre Clique auch da sein wird. Sie treffen sich vorher privat und meine Freundin macht auch extra Nudelsalat dafür. Natürlich ohne mich.

Ich hab gesagt, dass ich aber auch auf jeden Fall hinterherkommen werde, und sie sagte, das sei auch in Ordnung, aber ich müsse Verständnis dafür haben, dass wir dann weder kuscheln noch knutschen oder sowas. Weil das dann ja wieder Stress mit ihrer Clique gebe. Wir könnten ja zwischendurch durchaus ein bisschen miteinander reden, aber sie hätte keine Lust auf wieder blöde Sprüche dann. Die kommen ja aber nicht von mir..

Ich finde, ich muss mir nicht sagen lassen, ob ich in eine Disco gehen darf, wo meine Freundin ist und auch nicht, ob ich dann mit ihr knutschen darf oder sonstwas. Klar, dass das wieder Streit gibt..

Wie alt seid ihr eigentlich (rein interessehalber)?
also in meinen augen kannst du eh nichts ändern. wenn muss das deine freundin mit ihrer clique klären. aber ich vermute mal nicht dass das so einfach ist.
ich denke nicht dass du deiner freundin sagen kannst "entweder ich oder die clique". weil es wäre unfair von ihr zu verlangen auf ihre "freunde" zu verzichten. vielleicht sieht sie ja selbst dass es keine guten freunde sein können wenn sie nicht hinter ihr stehen.
und euch 2 würde ich empfehlen so viel wie möglich nur zu zweit zu unternehmen. dann gibt es das problem gar nicht.

Gefällt mir
7. Februar 2008 um 18:47

Danke sehr!!
Ich finde es sehr nett, dass ihr mir ein paar gute Ideen vermittelt und euch für mich Gedanken macht!

Im Prinzip sehe ich das genauso, ich denke, SIE muss daran was ändern, ich kann es wohl kaum. Wenn sie bei mir ist, fängt sie oft damit an, dass sie etwas unternehmen muss, weil sie die Situation ja auch nicht glücklich macht. Ich sage ihr dann auch, dass es an IHR ist, was zu unternehmen und ich es nicht kann. Ich habe auch nicht vor, mich mit ihnen anzufreunden, aber einen normalen Umgang wie unter normalen, erwachsenen Menschen könnte man schon erwarten, finde ich.

Im übrigen bin ich auch froh, dass meine Freunde anders sind bzw. ich nicht solche Freunde habe, sondern welche, die zu mir stehen (und zu ihr übrigens auch). Von daher muss ich sowieso nichts mit denen machen. Mich stört nur dieses Geringschätzende daran, und dass sie sich so von ihren Freunden beeinflussen lässt. Naja, mal schauen, was sich so entwickelt...

Das Problem ist übrigens auch nichts Neues; ihr Ex (den ich mittlerweile ganz gut kenne) schwört Stein und Bein darauf, dass sie noch zusammen wären, wenn nicht ihre Clique dauernd gegen sie beide intrigiert hätte. Naja, ich glaube, er ist zwar nicht sonderlich glücklich darüber, dass SIE weg ist, aber froh, mit diesen Leuten nichts mehr zu tun haben zu müssen.

Ich bin übrigens 39 und sie ist 34 - nur weil gefragt wurde, aber ihre Freunde sind in etwa so alt wie ich bzw. älter - man glaubt es kaum, denk ich. Jedenfalls finde ich, sie benehmen sich alle wie fünfzehnjährige Pubertierende.

Gefällt mir