Home / Forum / Sex & Verhütung / Die Frau zum Oralvergnügen verführen

Die Frau zum Oralvergnügen verführen

9. September 2003 um 14:35 Letzte Antwort: 3. November 2003 um 23:42

Also ich habe das Problem, dass ich meine Freundin zum oralen Vergnügen überreden will. Damit meine ich aber nicht das ich es bekommen möchte, sondern das ich sie oral befriedige. Nun am Anfang der Beziehung kam es ab und an vor und sie mochte es auch. Heute darf ich es nicht mehr, die hauptsächliche Begründung ist, sie empfindet dabei nicht so viel wie ich (wenn sie mich oral befriedigt). Ich frage mich woran es liegen könnte? Ich habe so viel gelesen und auch gehört, dass gerade die Frauen auch gerne Oral verwöhnt werden wollen und sie das auch sehr stimulieren kann / soll. Verglichen mit Exbeziehungen denke ich stimmt das auch. Natürlich ist nicht jede Frau gleich, aber ich wüsst gerne mal ob es auch andere Frauen gibt, die nicht auf Oralvergnügen stehen? Ich denke es ist vielleicht eine Sache von Vertrauen, meine Freundin verneint dies aber stetig ... Was sie auch nicht mag, ist dass ich ihre Flüssigkeit zu sehr in und um meinen Mund herum habe ... irgendwie komisch, ich fühle mich manchmal als hätten wir vertauschte Rollen.
Ich warte auf Eure Statements und hoffe das mir jemand weiter hilft. Ach ja, warum es mir wichtig ist, ich finde es schön eine Frau (MEINE Freundin) oral zu befriedigen und es gehört für mich ab und zu zum Vorspiel dazu.

Mehr lesen

9. September 2003 um 14:56

Ist ja erstaunlich...
...das deine Freundin das so ablehnt. Ich finde orale Befriedigung ganz toll, aber Vertrauen muss schon in der Beziehung da sein, sonst würde da bei mir auch nichts laufen, egal wie herum. Vielleicht hat sie irgendwelche schlechte Erfahrungen mit einem Vorgänger gemacht, ob er sich geekelt hat, oder so. Das ist sicherlich eine der schlimmsten Erfahrungen, die ein Partner in einer Beziehung machen kann. Aber vielleicht mag sie schlicht und einfach so eine Art der Stimulation nicht. Gibt es da eigentlich auch Männer, die oral nicht befriedigt werden wollen? Mmhh...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2003 um 15:06

Das verstehe ich
genauso wenig, wie du.

Gabriele

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2003 um 15:39
In Antwort auf an0N_1188787799z

Ist ja erstaunlich...
...das deine Freundin das so ablehnt. Ich finde orale Befriedigung ganz toll, aber Vertrauen muss schon in der Beziehung da sein, sonst würde da bei mir auch nichts laufen, egal wie herum. Vielleicht hat sie irgendwelche schlechte Erfahrungen mit einem Vorgänger gemacht, ob er sich geekelt hat, oder so. Das ist sicherlich eine der schlimmsten Erfahrungen, die ein Partner in einer Beziehung machen kann. Aber vielleicht mag sie schlicht und einfach so eine Art der Stimulation nicht. Gibt es da eigentlich auch Männer, die oral nicht befriedigt werden wollen? Mmhh...

Diese Männer gibt es...
bestimmt nur selten aber ich habe ein solches Modell. Mein Mann mag es nicht oral befriedigt zu werden. Ich würde es aber sehr gerne tun. Ein Grund den er mir nennt ist der, dass er es bei mir auch nicht oral machen möchte. Wir sind übrigens seit 15 Jahren zusammen, kennen und vertrauen uns also genug. Auch wenn ich sage, das ich keine Gegenleistung in oraler Hinsicht erwarte lässt er mich trotzdem nicht gewähren.
Andersrum ich glaube ich könnte mich auch nicht so hingeben und mich verwöhnen lassen. Kenne es aber auch nicht wie es ist sich so hinzugeben. Irgendwie hätte ich dabei aber ein Schamgefühl auch wenn ich weiß, dass es dafür keinen Grund gibt. Ich kann es also der o.g. Freundin nachempfinden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2003 um 15:52
In Antwort auf birgit_12902415

Diese Männer gibt es...
bestimmt nur selten aber ich habe ein solches Modell. Mein Mann mag es nicht oral befriedigt zu werden. Ich würde es aber sehr gerne tun. Ein Grund den er mir nennt ist der, dass er es bei mir auch nicht oral machen möchte. Wir sind übrigens seit 15 Jahren zusammen, kennen und vertrauen uns also genug. Auch wenn ich sage, das ich keine Gegenleistung in oraler Hinsicht erwarte lässt er mich trotzdem nicht gewähren.
Andersrum ich glaube ich könnte mich auch nicht so hingeben und mich verwöhnen lassen. Kenne es aber auch nicht wie es ist sich so hinzugeben. Irgendwie hätte ich dabei aber ein Schamgefühl auch wenn ich weiß, dass es dafür keinen Grund gibt. Ich kann es also der o.g. Freundin nachempfinden.

Hat das...
...dann eigentlich dann etwas mit der Erziehung zu tun? Also im Sinne von "Sex ist schlecht" der ja letztendlich ziemlich lange gerade uns Frauen so vermittelt wurde. Klar, nicht jeder. Aber viele wissen doch wohl, wovon ich spreche.

Das ganze hat sicherlich auch was mit Hygiene zu tun. Also, jemanden, der sich wochenlang (jetzt mal extra übertrieben gesprochen) nicht gewaschen hat, würde ich auch nicht oral verwöhnen mögen. Und letztendlich werden ja im allgemeinen doch mehr Männer als Frauen oral befriedigt. Glaube ich jedenfalls, habe das hier schön öfter gelesen, dass sich Männer eher davor "ekeln" als Frauen. Ist doch eigentlich schlimm, dass - wenn beide sich lieben - man von "ekeln" sprechen muss, oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2003 um 16:03

Vermutlich hat sie ein Problem mit sich
und vor allem Ihrem Körper und empfindet es (evtl. auch auf Grund Ihrer Erziehung) wuähund kann sich deshalb nicht fallen lassen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2003 um 17:36
In Antwort auf an0N_1188787799z

Hat das...
...dann eigentlich dann etwas mit der Erziehung zu tun? Also im Sinne von "Sex ist schlecht" der ja letztendlich ziemlich lange gerade uns Frauen so vermittelt wurde. Klar, nicht jeder. Aber viele wissen doch wohl, wovon ich spreche.

Das ganze hat sicherlich auch was mit Hygiene zu tun. Also, jemanden, der sich wochenlang (jetzt mal extra übertrieben gesprochen) nicht gewaschen hat, würde ich auch nicht oral verwöhnen mögen. Und letztendlich werden ja im allgemeinen doch mehr Männer als Frauen oral befriedigt. Glaube ich jedenfalls, habe das hier schön öfter gelesen, dass sich Männer eher davor "ekeln" als Frauen. Ist doch eigentlich schlimm, dass - wenn beide sich lieben - man von "ekeln" sprechen muss, oder?

Also....
....ich gebe ja zu, dass ich im Elternhaus nie mit Sexualität konfrontiert wurde, ich habe es sogar nie gesehen, dass meine Eltern sich geküsst haben und habe schon garnicht andere Dinge erlebt. Aber mir wurde auch nie gesagt das irgendwas unanständig ist o.ä. Also mir wurde dieses Schamgefühl diesbezüglich sicherlich nicht anerzogen. Ansonsten bin ich übrigens sehr offen für vieles und bekomme bestimmt nicht so schnell rote Ohren wenn es um sexuelle Dinge geht!

Den Rest von deinen Posting verstehe ich nicht ganz. Willst du mir vielleicht unterstellen, dass mein Mann Oralsex ablehnt weil es bei uns mit der Hygiene mangelt???? Diese Behauptung ist so dämlich, dass sie mir nichtmal eine Antwort wert ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 7:13

Mal mag ichs mal nicht!
hallo!

also, ich finde es ansich eigentlich ganz schön, aber es gibt auch tage, da mag ich einfach nicht! ausserdem, bin ich noch nie durch oral gekommen (mein freund auch nicht) ich fände es zwar schön, wenn ich im mal das vergnügen verschaffen könnte und andersherum, aber irgendwie ist das bei uns eher zum scharfmachen gedacht. auf vollendung besteht dann keiner mehr, wir springen (**gg**) uns dann doch lieber an.

und ich glaube zum höhepunkt würde ich auch so so schnell nicht kommen! ich mag ihn halt lieber spüren. in mir . für mich ist oral schön, aber nur als vorspiel!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 8:06
In Antwort auf an0N_1188787799z

Hat das...
...dann eigentlich dann etwas mit der Erziehung zu tun? Also im Sinne von "Sex ist schlecht" der ja letztendlich ziemlich lange gerade uns Frauen so vermittelt wurde. Klar, nicht jeder. Aber viele wissen doch wohl, wovon ich spreche.

Das ganze hat sicherlich auch was mit Hygiene zu tun. Also, jemanden, der sich wochenlang (jetzt mal extra übertrieben gesprochen) nicht gewaschen hat, würde ich auch nicht oral verwöhnen mögen. Und letztendlich werden ja im allgemeinen doch mehr Männer als Frauen oral befriedigt. Glaube ich jedenfalls, habe das hier schön öfter gelesen, dass sich Männer eher davor "ekeln" als Frauen. Ist doch eigentlich schlimm, dass - wenn beide sich lieben - man von "ekeln" sprechen muss, oder?

Einspruch!
Also da muss ich Dir dann doch widersprechen, SueEllen.
Ich bin davon überzeugt, dass die absolute Mehrheit der Männer nicht nur Oralsex nehmen sondern auch sehr gerne geben.
Wer sich davor ekelt, so ist meine Meinung, der ekelt sich vor seinem Partner (irgendwie), aber das Du denkst hier schon öfter gelesen zu haben, dass es mehr Männer als Frauen sind, die sich Oral stimulieren lassen, erscheint mir dann doch eher als subjektiver Eindruck, den Du da hast.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 8:13
In Antwort auf birgit_12902415

Diese Männer gibt es...
bestimmt nur selten aber ich habe ein solches Modell. Mein Mann mag es nicht oral befriedigt zu werden. Ich würde es aber sehr gerne tun. Ein Grund den er mir nennt ist der, dass er es bei mir auch nicht oral machen möchte. Wir sind übrigens seit 15 Jahren zusammen, kennen und vertrauen uns also genug. Auch wenn ich sage, das ich keine Gegenleistung in oraler Hinsicht erwarte lässt er mich trotzdem nicht gewähren.
Andersrum ich glaube ich könnte mich auch nicht so hingeben und mich verwöhnen lassen. Kenne es aber auch nicht wie es ist sich so hinzugeben. Irgendwie hätte ich dabei aber ein Schamgefühl auch wenn ich weiß, dass es dafür keinen Grund gibt. Ich kann es also der o.g. Freundin nachempfinden.

Stimmt
Ich denke auch, dass es die wenigsten Männer sind, die sich nicht gerne Oral verwöhnen lassen, ebenso wie Frauen.

Wenn Du, Tinchen, aber letztlich kein Problem darin siehst, dass sich Dein Mann genauso "ungern" von Dir Oral verwöhnen lässt wie Du von ihm, ist ja bei Euch alles ok.

Grüße, Launebaär

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 8:33
In Antwort auf an0N_1208146499z

Einspruch!
Also da muss ich Dir dann doch widersprechen, SueEllen.
Ich bin davon überzeugt, dass die absolute Mehrheit der Männer nicht nur Oralsex nehmen sondern auch sehr gerne geben.
Wer sich davor ekelt, so ist meine Meinung, der ekelt sich vor seinem Partner (irgendwie), aber das Du denkst hier schon öfter gelesen zu haben, dass es mehr Männer als Frauen sind, die sich Oral stimulieren lassen, erscheint mir dann doch eher als subjektiver Eindruck, den Du da hast.

Sorry...
...habe eigentlich rein
hypothetisch meinen Gedanken freien Lauf gelassen, ohne jemanden persönlich damit ansprechen zu wollen. Die Sache mit dem "ekeln" (finde dieses Wort im Sinne einer Partnerschaft schon furchtbar) bezieht sich dann auch auf eine nicht intakte Partnerschaft, oder man lernt vielleicht jemanden kennen und findet die Hygiene (das meinte ich damit, liebe Tinchen und NICHT euch persönlich, das wäre ja eine ungeheuerliche Anschuldigung) nicht OK. Ich hoffe, ich habe mich jetzt vorsichtig genug ausgedrückt. Ist manchmal gar nicht so leicht, den eigenen Gedankengang für alle verständlich niederzuschreiben.

Ich finde es schön, oral stimuliert zu werden und gebe es GERNE an meinen Partner zurück...

Na, habe ich mich jetzt wieder um Kopf und Kragen geredet???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 12:02
In Antwort auf an0N_1188787799z

Sorry...
...habe eigentlich rein
hypothetisch meinen Gedanken freien Lauf gelassen, ohne jemanden persönlich damit ansprechen zu wollen. Die Sache mit dem "ekeln" (finde dieses Wort im Sinne einer Partnerschaft schon furchtbar) bezieht sich dann auch auf eine nicht intakte Partnerschaft, oder man lernt vielleicht jemanden kennen und findet die Hygiene (das meinte ich damit, liebe Tinchen und NICHT euch persönlich, das wäre ja eine ungeheuerliche Anschuldigung) nicht OK. Ich hoffe, ich habe mich jetzt vorsichtig genug ausgedrückt. Ist manchmal gar nicht so leicht, den eigenen Gedankengang für alle verständlich niederzuschreiben.

Ich finde es schön, oral stimuliert zu werden und gebe es GERNE an meinen Partner zurück...

Na, habe ich mich jetzt wieder um Kopf und Kragen geredet???

Alles klar, Sueelllen
o.k., dann habe ich dich erst falsch verstanden!

Dieses Thema steht für mich UND meinen Mann auch nicht mehr im Raum. Er will es nicht und ich vermisse es auch nicht. Aber! es beschäftigt mich doch ein wenig, das ich dieses Schamgefühl habe weil in gewisser Weise habe ich momentan trotzdem ein Problem damit, nur nicht im Zusammenhang mit meinem Mann Wenn du verstehst was ich meine?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 13:21
In Antwort auf an0N_1188787799z

Sorry...
...habe eigentlich rein
hypothetisch meinen Gedanken freien Lauf gelassen, ohne jemanden persönlich damit ansprechen zu wollen. Die Sache mit dem "ekeln" (finde dieses Wort im Sinne einer Partnerschaft schon furchtbar) bezieht sich dann auch auf eine nicht intakte Partnerschaft, oder man lernt vielleicht jemanden kennen und findet die Hygiene (das meinte ich damit, liebe Tinchen und NICHT euch persönlich, das wäre ja eine ungeheuerliche Anschuldigung) nicht OK. Ich hoffe, ich habe mich jetzt vorsichtig genug ausgedrückt. Ist manchmal gar nicht so leicht, den eigenen Gedankengang für alle verständlich niederzuschreiben.

Ich finde es schön, oral stimuliert zu werden und gebe es GERNE an meinen Partner zurück...

Na, habe ich mich jetzt wieder um Kopf und Kragen geredet???

Ich will ja gar nicht in Anspruch nehmen
....das ich Recht habe. Mein Endruck ist sicher auch nur subjektiv, aber meine Erfahrung zumindest sagt mir was anderes

Grüße, Launebär

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 13:34

Fragen...
warum sie das (nicht mehr) mag! eigenartig, ich persönlich finde das die intimste art, jemanden seine liebe spüren zu lassen!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2003 um 14:15
In Antwort auf an0N_1208146499z

Ich will ja gar nicht in Anspruch nehmen
....das ich Recht habe. Mein Endruck ist sicher auch nur subjektiv, aber meine Erfahrung zumindest sagt mir was anderes

Grüße, Launebär

Ist doch toll!
Hier kann ja auch nur jeder für sich sprechen und somit ist die eigene Meinung subjektiv (also vom "ich aus gesehen"). ABER: Man lernt ja nie aus und es ist doch schön, verschiedene Meinungen bzw. Ansichten zu diesem Thema zu hören. Ich finde es jedenfalls interessant zu hören, dass deine Erfahrungen positiv sind, lieber Launebär...

...UND: Man muss ja auch nicht alles schön finden, aber man darf ruhig neugierig bleiben und das eine oder andere für sich entdecken!

Und somit liebe Grüße auch an dich, Tinchen!

Sue-Ellen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2003 um 23:24
In Antwort auf an0N_1188787799z

Hat das...
...dann eigentlich dann etwas mit der Erziehung zu tun? Also im Sinne von "Sex ist schlecht" der ja letztendlich ziemlich lange gerade uns Frauen so vermittelt wurde. Klar, nicht jeder. Aber viele wissen doch wohl, wovon ich spreche.

Das ganze hat sicherlich auch was mit Hygiene zu tun. Also, jemanden, der sich wochenlang (jetzt mal extra übertrieben gesprochen) nicht gewaschen hat, würde ich auch nicht oral verwöhnen mögen. Und letztendlich werden ja im allgemeinen doch mehr Männer als Frauen oral befriedigt. Glaube ich jedenfalls, habe das hier schön öfter gelesen, dass sich Männer eher davor "ekeln" als Frauen. Ist doch eigentlich schlimm, dass - wenn beide sich lieben - man von "ekeln" sprechen muss, oder?

Ekel
hi!ich habe auch einen partner der das nicht mag!er mag es nicht bei mir u.er mag es aber auch nicht unbedingt bei sich selber!habe versucht mit ihm darüber zu sprechen u.er konnte mir bisher nur sagen das er einen ekel schon seit früher aus seiner kindheit hat u.es daher nicht gerade mag!ich glaube nicht das es unbedingt auch mit der beziehung zu tun hat das da irgendwas nicht stimmt wenn man aus der kindheit einen ekel her hat,denn sonst weiss ich das er mich abgöttig liebt........

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2003 um 23:42
In Antwort auf an0N_1188787799z

Ist ja erstaunlich...
...das deine Freundin das so ablehnt. Ich finde orale Befriedigung ganz toll, aber Vertrauen muss schon in der Beziehung da sein, sonst würde da bei mir auch nichts laufen, egal wie herum. Vielleicht hat sie irgendwelche schlechte Erfahrungen mit einem Vorgänger gemacht, ob er sich geekelt hat, oder so. Das ist sicherlich eine der schlimmsten Erfahrungen, die ein Partner in einer Beziehung machen kann. Aber vielleicht mag sie schlicht und einfach so eine Art der Stimulation nicht. Gibt es da eigentlich auch Männer, die oral nicht befriedigt werden wollen? Mmhh...

Blasen!?!?
wollte mal fragen ob es auch andere männer gibt denen blasen ebenfalls nix abgibt
mir haben schon jede menge mädels einen geblasen aber gekommen bin ich noch nie beim oralverkehr! naja ich habs halt lieber wenn ich die initiative ergreife

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest