Forum / Sex & Verhütung / kondom

Die Einstellung zur Sexworkerin

Letzte Nachricht: 24. März 2009 um 15:22
23.03.09 um 16:57

Hallo zusammen,

Wie ist eure Einstellung zu Freudenmädchen, Prostituierten, Eropraktikerin... (um mal ein paar Synonyme zu nennen )

Wenn eine Frau völlig freiwillig dieser Tätigkeit nach geht und sich gut damit fühlt.

Was sind eure Gedanken?
Meint ihr die Medien erzählen das richtige?
Wie stark ist die Gesellschaft falsch beeinflusst?

Danke für alle Antworten

Mehr lesen

23.03.09 um 17:05

Naja,
ich bin eigentlich föllig frei von jeglichen vorurteilen.
frauen die keine probleme damit haben sich von jedem erdenklichen mann fi... lassen und dafür geld bekommen.
mh. ich denke mir fogendes.
wenn die frau es wirklich als beruf sieht, etwas spaß daran hat und nicht dazu gezwungen wird ist es okay.
ich finde aber die frauen müssen sehr viel verantwortungsbewusstsein besitzen, grade im thema hiv.
kondome sind 100% ein muss.
hiv tests in geringen abständen ebenfalls.
frauen die das nicht tun, gefährden unsere gesellschaft enorm.
diskreminieren sollte man diese frauen nicht.
lg

Gefällt mir

23.03.09 um 17:31

Also
meiner meinung nach ist das auch nur ein gewerbe.
gut, über meine meinung kann man streiten, weil ich finde jeder sollte das machen was ihm/ihr spaß macht. naja und wenn das halt bezahlter sex ist dann ist das eben so.
jeder sollte sich meiner meinung nach nicht darum kümmern, was andere über ihn/sie denken, sondern ob er/sie das eigene leben im griff hat.
Prostituierte können auch gute Mütter sein, denk ich mal (also ich kenn keine^^ aber ich kanns mir vorstellen)
Das ist find ich alles viel zu hochgepauscht durch die Gesellschaft.
Okay der Grund, warum viele Prostitution so abstoßend finden ist, denke ich, dass viele Sex als Intimität sehen. Aber mein gott, wo liegt der Unterschied wenn ich einen ONS habe und kein geld dafür bekomme, oder ob ich einen ONS habe und dafür geld bekomme??

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.03.09 um 12:47

Ein sehr altes Gewerbe.
Wenn eine Frau völlig freiwillig dieser Tätigkeit nach geht und sich gut damit fühlt - passt doch!

Gefällt mir

24.03.09 um 15:22

So lange
es 100 % freiwillig ist und auch nicht aus Geldnot, finde ich es auf jeden Fall ok

Gefällt mir