Home / Forum / Sex & Verhütung / die Beichte

die Beichte

3. September um 10:54 Letzte Antwort: 8. September um 9:59

hallo Leute wer traut sich ?

Wer ist denn schon mal fremd gegangen und mit wem ?

Ich bin gespannt

Mehr lesen

3. September um 11:02
In Antwort auf ichbinausnrwund52

hallo Leute wer traut sich ?

Wer ist denn schon mal fremd gegangen und mit wem ?

Ich bin gespannt

Du könntest ja mal anfangen und deine Frage selber beantworten 

3 LikesGefällt mir
3. September um 13:17
In Antwort auf ichbinausnrwund52

hallo Leute wer traut sich ?

Wer ist denn schon mal fremd gegangen und mit wem ?

Ich bin gespannt

Das Wort -Beichte-passt aber irgendwie nicht. 

Auch wenn fremdgehen noch so verteufelt wird sollte man doch auch Verständnis für die haben die es tun. 

4 LikesGefällt mir
3. September um 14:10

ich
n einer Scheissbeziehung aus der ich mich aber nicht lösen konnte (on/off) und "festhing" (lange geschichte). Bin dann fremdgegangen und habe 2 Tage später schlussgemacht. Habe mir selbst meinen Grund gebaut defintiv und dauerhaft die Sache zu beenden (für mich ist klar danach wäre es endgültig vorbei und gäbe kein zurück mehr).

Gefällt mir
3. September um 17:16
In Antwort auf themis_20823491

Das Wort -Beichte-passt aber irgendwie nicht. 

Auch wenn fremdgehen noch so verteufelt wird sollte man doch auch Verständnis für die haben die es tun. 

Verständnis für Feigheit ...
... Hab ich irgendwie nicht.

Es ist und bleibt Charakterschwach

1 LikesGefällt mir
3. September um 17:56
In Antwort auf cosmoliner2

Verständnis für Feigheit ...
... Hab ich irgendwie nicht.

Es ist und bleibt Charakterschwach

Es ist charakterschwach. Da stimme ich dir sogar zu. 

Feig ist es auch. 
Aber für die Betroffenen ist es oftmals eine Erleichterung. 

Gefangen in einer Beziehung die keine mehr ist. 
Und dann hat man eventuell nicht mal die Möglichkeit zu trennen. 

 

Gefällt mir
3. September um 18:01
In Antwort auf themis_20823491

Es ist charakterschwach. Da stimme ich dir sogar zu. 

Feig ist es auch. 
Aber für die Betroffenen ist es oftmals eine Erleichterung. 

Gefangen in einer Beziehung die keine mehr ist. 
Und dann hat man eventuell nicht mal die Möglichkeit zu trennen. 

 

Ich wüsste gar nicht das Trennungen nicht möglich sind.

Komisch das sie wenn das Fremdgehen rauskommt, wenn auch von der anderen Seite, dann plöztlich doch gehen.

 

2 LikesGefällt mir
3. September um 18:33
In Antwort auf cosmoliner2

Ich wüsste gar nicht das Trennungen nicht möglich sind.

Komisch das sie wenn das Fremdgehen rauskommt, wenn auch von der anderen Seite, dann plöztlich doch gehen.

 

Unmöglich sind Trennungen nicht aber schwer. 

Im Falle meines Schwagers war von Selbstmorddrohungen über Stalking und Telefonterror alles dabei. 

Zurzeit arbeitet die Noch-Ehefrau daran ihn finanziell zu ruinieren. 

 

Gefällt mir
3. September um 18:54
In Antwort auf shae_20727362

Unmöglich sind Trennungen nicht aber schwer. 

Im Falle meines Schwagers war von Selbstmorddrohungen über Stalking und Telefonterror alles dabei. 

Zurzeit arbeitet die Noch-Ehefrau daran ihn finanziell zu ruinieren. 

 

Dann hat er aber andere Sorgen als mal eben einen Wegzustecken.

Und was los ist wenn das Fremdgehen auffliegt ... glaub auch nicht schön. Ob es einem das wert ist?

Und generell, das Trennungen leicht sind sagt ja keiner. Aber lieber eine schwere Trennung mit Anstand als sich als mieser, kleiner Duckmäuser dem sein Penis mehr wert ist als als die Gefühle eines Menschen den man, zumindest früher mal geliebt hat.

Gefällt mir
3. September um 20:20

Grundsatzdebatte zum Thema Fremdgehen. Da bin ich gerne dabei:
25-50% der Männer tun es und lustig auch 25% der Frauen sind dabei.
Viele Männer mehr würden gerne aber bekommen es nicht gebacken eine Liebhaberin zu finden.
90% der Männer und Frauen hingegen geben an Treu zu sein, einfach nur genial.

Dann die Moralapostel die meinen die Moral auf ihrer Monogamen Seite zu haben und das Monopol auf die Richtigkeit der religionsgeprägten Dinge zu haben.
Bleiben wir bei den Männern … dieses mimimi ohje der Mann ist fremd gegangen, wie reagiert Frau? Scheidung ? Wenn ja war die Ehe eh am Ende und die Frau hatte eh kein Interesse mehr an ihrem Mann. Er ging ja wohl nicht fremd weil in der Ehe alles noch ok war und sie würden ihn nicht rausschmeißen wenn sie ihn wirklich lieben würde. Wer liebt, der liebt und zwar egal ob er ihre Erwartungen erfühlt oder nicht. Ihre Reaktion entlarvt sie also selbst als etwas, dass kein Stück besser ist oder war als ihr Mann…

…Also was soll passieren wenn er fremdgeht? Es geht nichts kaputt was nicht eh schon kaputt ist.

Er geht Fremd und Sie weiß es, er kommt Heim und sie akzeptiert es ohne es ihn wissen zu lassen, dass sie es weiß. Und ja sie weiß es, immer! … aber nur dann wenn sie sich noch für ihn interessiert und ihn liebt. So sind die Dinge…

Oder…

Sie wird immer an ihrem Mann festhalten. Sie möchte es nicht wissen, sie wird es leugnen und sich an jeden Strohhalm klammern egal wie absurd seine Lüge auch sein möge, sie wird ihm glauben und niemals euch…

Also wer will nun Urteilen? Wer glaubt, dass Recht der Wahrheit auf seiner Seite haben?
Schaut auf euch selbst, bevor ihr verurteilt was ihr nicht verstehen könnt. Daher gilt immer die ungeschriebene Regel … mischt euch nicht ein, eure Taten wiegen immer schwerer als die Taten der Anderen.
 

Gefällt mir
3. September um 20:41
In Antwort auf murmel800

Grundsatzdebatte zum Thema Fremdgehen. Da bin ich gerne dabei:
25-50% der Männer tun es und lustig auch 25% der Frauen sind dabei.
Viele Männer mehr würden gerne aber bekommen es nicht gebacken eine Liebhaberin zu finden.
90% der Männer und Frauen hingegen geben an Treu zu sein, einfach nur genial.

Dann die Moralapostel die meinen die Moral auf ihrer Monogamen Seite zu haben und das Monopol auf die Richtigkeit der religionsgeprägten Dinge zu haben.
Bleiben wir bei den Männern … dieses mimimi ohje der Mann ist fremd gegangen, wie reagiert Frau? Scheidung ? Wenn ja war die Ehe eh am Ende und die Frau hatte eh kein Interesse mehr an ihrem Mann. Er ging ja wohl nicht fremd weil in der Ehe alles noch ok war und sie würden ihn nicht rausschmeißen wenn sie ihn wirklich lieben würde. Wer liebt, der liebt und zwar egal ob er ihre Erwartungen erfühlt oder nicht. Ihre Reaktion entlarvt sie also selbst als etwas, dass kein Stück besser ist oder war als ihr Mann…

…Also was soll passieren wenn er fremdgeht? Es geht nichts kaputt was nicht eh schon kaputt ist.

Er geht Fremd und Sie weiß es, er kommt Heim und sie akzeptiert es ohne es ihn wissen zu lassen, dass sie es weiß. Und ja sie weiß es, immer! … aber nur dann wenn sie sich noch für ihn interessiert und ihn liebt. So sind die Dinge…

Oder…

Sie wird immer an ihrem Mann festhalten. Sie möchte es nicht wissen, sie wird es leugnen und sich an jeden Strohhalm klammern egal wie absurd seine Lüge auch sein möge, sie wird ihm glauben und niemals euch…

Also wer will nun Urteilen? Wer glaubt, dass Recht der Wahrheit auf seiner Seite haben?
Schaut auf euch selbst, bevor ihr verurteilt was ihr nicht verstehen könnt. Daher gilt immer die ungeschriebene Regel … mischt euch nicht ein, eure Taten wiegen immer schwerer als die Taten der Anderen.
 

So kann man es sich natürlich auch hindrehen und vor sich scheinbar rechtfertigen. 

Also ich für meinen Teil bleibe bei dem Urteil: Mieser Charakterzug.
 

1 LikesGefällt mir
3. September um 20:41
In Antwort auf themis_20823491

Das Wort -Beichte-passt aber irgendwie nicht. 

Auch wenn fremdgehen noch so verteufelt wird sollte man doch auch Verständnis für die haben die es tun. 

"sollte man doch auch Verständnis für die haben die es tun. "

Nö, nicht grundsätzlich denn es gibt genug die notorische Fremdgänger sind, egal wie due Beziehung läuft oder nur einen billigen Ausweg aus einer Beziehung zum warm wechseln suchen.

Gefällt mir
3. September um 21:11
In Antwort auf rabenschwarz

"sollte man doch auch Verständnis für die haben die es tun. "

Nö, nicht grundsätzlich denn es gibt genug die notorische Fremdgänger sind, egal wie due Beziehung läuft oder nur einen billigen Ausweg aus einer Beziehung zum warm wechseln suchen.

Von notorischen Fremdgehern halte ich auch überhaupt nichts. 

Aber wie es gerade im aktuellen Thread der Fall ist das der TE fremdgehen möchte. 

Ich kann es nachvollziehen. 
Er ist unglücklich. Sie nicht. Ihr passt alles. 
Reden bringt anscheinend nichts. 
Trennen möchte er sich nicht oder traut sich nicht. 

Fazit, er ist der Böse der gefälligst seinen Libido zurückzuschrauben hat das es dem Partner passt. 

In einer Beziehung sollten eigentlich die Wünsche und Gefühle beider Partner gleich wichtig sein. 

Gefällt mir
3. September um 21:16
In Antwort auf themis_20823491

Von notorischen Fremdgehern halte ich auch überhaupt nichts. 

Aber wie es gerade im aktuellen Thread der Fall ist das der TE fremdgehen möchte. 

Ich kann es nachvollziehen. 
Er ist unglücklich. Sie nicht. Ihr passt alles. 
Reden bringt anscheinend nichts. 
Trennen möchte er sich nicht oder traut sich nicht. 

Fazit, er ist der Böse der gefälligst seinen Libido zurückzuschrauben hat das es dem Partner passt. 

In einer Beziehung sollten eigentlich die Wünsche und Gefühle beider Partner gleich wichtig sein. 

Er ist nicht notwendiger Weise Sex Böse. Und muss seine Libido auch nicht zügeln.
Er muss nur ehrlich sein, sich trennen und nicht fremdgehen.
Und schon kann er Sex haben und ist nicht mal der Böse. 

1 LikesGefällt mir
3. September um 21:34
In Antwort auf murmel800

Grundsatzdebatte zum Thema Fremdgehen. Da bin ich gerne dabei:
25-50% der Männer tun es und lustig auch 25% der Frauen sind dabei.
Viele Männer mehr würden gerne aber bekommen es nicht gebacken eine Liebhaberin zu finden.
90% der Männer und Frauen hingegen geben an Treu zu sein, einfach nur genial.

Dann die Moralapostel die meinen die Moral auf ihrer Monogamen Seite zu haben und das Monopol auf die Richtigkeit der religionsgeprägten Dinge zu haben.
Bleiben wir bei den Männern … dieses mimimi ohje der Mann ist fremd gegangen, wie reagiert Frau? Scheidung ? Wenn ja war die Ehe eh am Ende und die Frau hatte eh kein Interesse mehr an ihrem Mann. Er ging ja wohl nicht fremd weil in der Ehe alles noch ok war und sie würden ihn nicht rausschmeißen wenn sie ihn wirklich lieben würde. Wer liebt, der liebt und zwar egal ob er ihre Erwartungen erfühlt oder nicht. Ihre Reaktion entlarvt sie also selbst als etwas, dass kein Stück besser ist oder war als ihr Mann…

…Also was soll passieren wenn er fremdgeht? Es geht nichts kaputt was nicht eh schon kaputt ist.

Er geht Fremd und Sie weiß es, er kommt Heim und sie akzeptiert es ohne es ihn wissen zu lassen, dass sie es weiß. Und ja sie weiß es, immer! … aber nur dann wenn sie sich noch für ihn interessiert und ihn liebt. So sind die Dinge…

Oder…

Sie wird immer an ihrem Mann festhalten. Sie möchte es nicht wissen, sie wird es leugnen und sich an jeden Strohhalm klammern egal wie absurd seine Lüge auch sein möge, sie wird ihm glauben und niemals euch…

Also wer will nun Urteilen? Wer glaubt, dass Recht der Wahrheit auf seiner Seite haben?
Schaut auf euch selbst, bevor ihr verurteilt was ihr nicht verstehen könnt. Daher gilt immer die ungeschriebene Regel … mischt euch nicht ein, eure Taten wiegen immer schwerer als die Taten der Anderen.
 

Mit Moral hat das nichts zu tun. 

Aber wer wird schon gerne belogen. 
Wenn es nicht mehr passt und es auch nichts mehr zu kitten gibt sollte man soviel Anstand haben und die Beziehung einfach beenden. 

Von solchen Versteckspielen die manche afufführen hat doch am Ende keiner was. 
 

Gefällt mir
4. September um 16:32
In Antwort auf cosmoliner2

Er ist nicht notwendiger Weise Sex Böse. Und muss seine Libido auch nicht zügeln.
Er muss nur ehrlich sein, sich trennen und nicht fremdgehen.
Und schon kann er Sex haben und ist nicht mal der Böse. 

Da sind wir mal einer Meinung 

Gefällt mir
4. September um 22:42

ich beantworte mal deine frage, ohne gross rumzudiskutieren: ich hab es schon gemacht, mit dem bekannten einer guten freundin

1 LikesGefällt mir
5. September um 21:12

manchmal ist es nicht so leicht fremdzugehen. und manchmal will man es einfach nicht, weil man weiss, dass es für beide besser und schöner ist zusammen zu bleiben. trotzdem hat man vielleicht das bedürfnis nach jemand fremdem, mehr sex, anderem sex... es muss kein drama sein, fremdzugehen

Gefällt mir
5. September um 22:40
In Antwort auf murmel800

Grundsatzdebatte zum Thema Fremdgehen. Da bin ich gerne dabei:
25-50% der Männer tun es und lustig auch 25% der Frauen sind dabei.
Viele Männer mehr würden gerne aber bekommen es nicht gebacken eine Liebhaberin zu finden.
90% der Männer und Frauen hingegen geben an Treu zu sein, einfach nur genial.

Dann die Moralapostel die meinen die Moral auf ihrer Monogamen Seite zu haben und das Monopol auf die Richtigkeit der religionsgeprägten Dinge zu haben.
Bleiben wir bei den Männern … dieses mimimi ohje der Mann ist fremd gegangen, wie reagiert Frau? Scheidung ? Wenn ja war die Ehe eh am Ende und die Frau hatte eh kein Interesse mehr an ihrem Mann. Er ging ja wohl nicht fremd weil in der Ehe alles noch ok war und sie würden ihn nicht rausschmeißen wenn sie ihn wirklich lieben würde. Wer liebt, der liebt und zwar egal ob er ihre Erwartungen erfühlt oder nicht. Ihre Reaktion entlarvt sie also selbst als etwas, dass kein Stück besser ist oder war als ihr Mann…

…Also was soll passieren wenn er fremdgeht? Es geht nichts kaputt was nicht eh schon kaputt ist.

Er geht Fremd und Sie weiß es, er kommt Heim und sie akzeptiert es ohne es ihn wissen zu lassen, dass sie es weiß. Und ja sie weiß es, immer! … aber nur dann wenn sie sich noch für ihn interessiert und ihn liebt. So sind die Dinge…

Oder…

Sie wird immer an ihrem Mann festhalten. Sie möchte es nicht wissen, sie wird es leugnen und sich an jeden Strohhalm klammern egal wie absurd seine Lüge auch sein möge, sie wird ihm glauben und niemals euch…

Also wer will nun Urteilen? Wer glaubt, dass Recht der Wahrheit auf seiner Seite haben?
Schaut auf euch selbst, bevor ihr verurteilt was ihr nicht verstehen könnt. Daher gilt immer die ungeschriebene Regel … mischt euch nicht ein, eure Taten wiegen immer schwerer als die Taten der Anderen.
 

Gut geschrieben. Dem stimme ich zu. Aber umgekehrt geht es natürlich auch. Sie geht fremd und er nimmt es stillschweigend hin.

Gefällt mir
5. September um 23:09

Mwine ONS waren meistens Ehefrauen und sie ergriffe  die Initiative. 

Gefällt mir
6. September um 16:58

Oha Charakterschwach sind Fremdgänger! Interessante These! 

Jeder darf seine Meinung haben! Meine ist definitiv anders.  

Liebe sollte kein Gefängnis sein und einem auch nicht die Freiheit rauben, sondern eher einem in der Entwicklung helfen und wachsen lassen. 

Viele suchen einen perfekten Partner.  Wozu? Das alles perfekt und langweilig wird und man nach Jahren nicht mehr miteinander spricht oder gar sich trennt. Heißt es nicht in guten und in schlechten Zeiten!  In schlechten Zeiten wachsen wir, damit wir die guten Zeiten intensiver spüren können und im Jetzt leben. 


 

1 LikesGefällt mir
6. September um 19:30
In Antwort auf pablo01

Mwine ONS waren meistens Ehefrauen und sie ergriffe  die Initiative. 

Ich denke es gibt, anders als viele Klischees ja besagen, mindestens genauso viele Frauen wie Männer, die Fremdgehen. 

Gefällt mir
6. September um 19:35

ich denke auch, dass frauen nicht seltener fremdgehen als männer. einfach um es mal auszuprobieren und für den kick

Gefällt mir
6. September um 22:31
In Antwort auf anni.ka

ich denke auch, dass frauen nicht seltener fremdgehen als männer. einfach um es mal auszuprobieren und für den kick

Frauen gehen vielleicht nicht seltener Fremd als Männer aber dort ist die Dunkelziffer eine ganze ganz andere.

Die Frage welche gestellt werden sollte ist nicht, wer ging alles Fremd sondern:
Wer wäre bereit fremd zu gehen? ( Leider sind hier keine objektiven Antworten zu erwarten )

Wenn eine attraktiv Frau, gut aussehend, eloquent und gut gekleidet sich einem Mann langsam und geschickt annähert und dieser Mann dann dieser Frau nicht nachgibt, dann erst kann er behaupten treu zu sein.
Es wäre sicher interessant zu sehen wie hoch hier die Durchfallquote wäre bei den angeblich so treuen Ehemännern. Ich sage sie läge bei über 90% egal was Mann behauptet.

Es ist leicht sich hinzustellen als Mann und zu verurteilen, wenn man als Mann niemals in eine solche Situation gekommen ist. Die meißten Männer wissen gar nicht was es bedeutet so einer Versuchung ausgesetzt zu sein oder noch schlimmer immer mal wieder solche Avancen zu bekommen.

Als Frau ist es anders hier gibt es öfters Avancen durch Männer und daher ist Frau öfters der Versuchung ausgesetzt. Die Durchfallquote bei den Frauen ist also offensichtlich deutlich geringer als bei den Männern, sonst wäre es wirklich Finster. 

Der deutlich überwiegende Teil der Frauen können fremdgehen wann immer sie wollen, das Gegenteil trifft auf die Männer zu.

Es macht also wenig Sinn, nur die real durchgeführten Seitensprünge, zwischen den Geschlechtern, vergleichen zu wollen. 
 

Gefällt mir
6. September um 22:47
In Antwort auf murmel800

Frauen gehen vielleicht nicht seltener Fremd als Männer aber dort ist die Dunkelziffer eine ganze ganz andere.

Die Frage welche gestellt werden sollte ist nicht, wer ging alles Fremd sondern:
Wer wäre bereit fremd zu gehen? ( Leider sind hier keine objektiven Antworten zu erwarten )

Wenn eine attraktiv Frau, gut aussehend, eloquent und gut gekleidet sich einem Mann langsam und geschickt annähert und dieser Mann dann dieser Frau nicht nachgibt, dann erst kann er behaupten treu zu sein.
Es wäre sicher interessant zu sehen wie hoch hier die Durchfallquote wäre bei den angeblich so treuen Ehemännern. Ich sage sie läge bei über 90% egal was Mann behauptet.

Es ist leicht sich hinzustellen als Mann und zu verurteilen, wenn man als Mann niemals in eine solche Situation gekommen ist. Die meißten Männer wissen gar nicht was es bedeutet so einer Versuchung ausgesetzt zu sein oder noch schlimmer immer mal wieder solche Avancen zu bekommen.

Als Frau ist es anders hier gibt es öfters Avancen durch Männer und daher ist Frau öfters der Versuchung ausgesetzt. Die Durchfallquote bei den Frauen ist also offensichtlich deutlich geringer als bei den Männern, sonst wäre es wirklich Finster. 

Der deutlich überwiegende Teil der Frauen können fremdgehen wann immer sie wollen, das Gegenteil trifft auf die Männer zu.

Es macht also wenig Sinn, nur die real durchgeführten Seitensprünge, zwischen den Geschlechtern, vergleichen zu wollen. 
 

Du schließt vielleicht zu sehr von dir auf andere  

Ich glaube zwar auch das vielen Kerlen, wenn ihnen Avancen gemacht werden, der Verstand in die Hose rutscht.
Aber 90% halte ich dann doch für etwas hoch gegriffen.

Ganz so notgeil sind dann doch nicht so viele.

1 LikesGefällt mir
7. September um 17:55
In Antwort auf murmel800

Frauen gehen vielleicht nicht seltener Fremd als Männer aber dort ist die Dunkelziffer eine ganze ganz andere.

Die Frage welche gestellt werden sollte ist nicht, wer ging alles Fremd sondern:
Wer wäre bereit fremd zu gehen? ( Leider sind hier keine objektiven Antworten zu erwarten )

Wenn eine attraktiv Frau, gut aussehend, eloquent und gut gekleidet sich einem Mann langsam und geschickt annähert und dieser Mann dann dieser Frau nicht nachgibt, dann erst kann er behaupten treu zu sein.
Es wäre sicher interessant zu sehen wie hoch hier die Durchfallquote wäre bei den angeblich so treuen Ehemännern. Ich sage sie läge bei über 90% egal was Mann behauptet.

Es ist leicht sich hinzustellen als Mann und zu verurteilen, wenn man als Mann niemals in eine solche Situation gekommen ist. Die meißten Männer wissen gar nicht was es bedeutet so einer Versuchung ausgesetzt zu sein oder noch schlimmer immer mal wieder solche Avancen zu bekommen.

Als Frau ist es anders hier gibt es öfters Avancen durch Männer und daher ist Frau öfters der Versuchung ausgesetzt. Die Durchfallquote bei den Frauen ist also offensichtlich deutlich geringer als bei den Männern, sonst wäre es wirklich Finster. 

Der deutlich überwiegende Teil der Frauen können fremdgehen wann immer sie wollen, das Gegenteil trifft auf die Männer zu.

Es macht also wenig Sinn, nur die real durchgeführten Seitensprünge, zwischen den Geschlechtern, vergleichen zu wollen. 
 

Gefällt mir, Deine Sicht auf dieses Thema

Gefällt mir
8. September um 1:13
In Antwort auf rose_2

ich beantworte mal deine frage, ohne gross rumzudiskutieren: ich hab es schon gemacht, mit dem bekannten einer guten freundin

Ich mit der Freundin eines Freundes. Am Anfang waren es Dreier, am Ende haben wir es eben auch oft ohne ihn gemacht. 

Gefällt mir
8. September um 7:32

Da kann ich nicht mitreden- noch nie fremdgegangen.  Bin eine treue Seele. Muss es ja auch geben 

1 LikesGefällt mir
8. September um 9:59

Es ist leicht sich hinzustellen als Mann und zu verurteilen, wenn man als Mann niemals in eine solche Situation gekommen ist. Die meißten Männer wissen gar nicht was es bedeutet so einer Versuchung ausgesetzt zu sein oder noch schlimmer immer mal wieder solche Avancen zu bekommen.

Stimmt. Dann ist man ja gezwungen, wenn nicht sogar seinen geschlechtsgenossen gegenüber dazu verpflichtet keine gelgenheit verstreichen zu lassen

Ich glaube eher derjenige der so argumentiert macht es sich sehr einfach.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers