Home / Forum / Sex & Verhütung / Die Augen des Teufels

Die Augen des Teufels

28. März 2010 um 22:08

Ich wache schweißgebadet auf.
Den Geruch verwesender Leichen, den Klang zerhackten Fleisches im Ohr und den Bildern aus der Hölle vor den Augen fällt es mir schwer weiter zu leben.
Ich sah ein Stadion von 50.000 zerhackten Leichen.
Ich sah Schulen in denen Lehrer ihre Schüler mit Macheten zerhackten, ich sah wie Frauen der Fötus aus dem Leib gerissen wurde.
Ihr denkt sicher ich spinne, nein es sind Bilder die mich auffressen. Das war Ruanda, das Land der tausend Hügel.
Ich hab gesehen wie die vereinten Nationen ihre 7 Sachen packten und das Land verließen, und ich hatte nur die Wahl irgendwie dadurch zu kommen.
Ich nahm ein Kind mit das verletzt am Boden lag und rannte Kilometer um Kilometer meines verdammten Lebens mit diesem kleinem Wesen in meinen Armen ums nackte Überleben.Über tausender zerhackter Menschen.
Hinter den Reihen der RPF brach ich zusammen ,im Arm dieses kleine Mädchen.Sie überlebte ihre Verletzungen.
Doch die Höhle hat lange Arme.Die Malaria tötete die Kleine.
Was konnte ich retten was konnte ich erreichen.
Außer mein verlorenes Leben mit Bildern die mich Umbringen ,mich töten.

28. März 2010 um 22:24

Aua
Also wenn das stimmt ,solltest du zum Facharzt.
Und wenn das nur dummes geschreibe ist , ist es nicht witzig.
Hier kann dir keiner helfen.

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:48

Hinter den Reihen der RPF ......
Was machen Rußpartikelfilter im Stadion
Sarkasmus OFF

Welcher Hahn hat denn danach gekräht, als während des 20-järigen Bürgerkrieges im Sudan mehrere Millionen ihr Leben verloren?
In Afrika stirbt man still und leise - zumindest nach unserer Berichterstattung.

Einen kleinen Teil der Mitschuld tragen aber auch wir selbst

Denn anstelle die Leute dort mit Mildtätigen Gaben durchzufüttern, sollten wir die Mittel dazu verwenden, dem stumpfsinnigen in vollster Ergebung auf sein Schicksal wartenden Deppen, Bildung und einfache Technologien zu vermitteln, damit sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und somit ändern können.

Weniger Freßpakete von Hilfsarganisationen, dafür aber mehr Know-How Organisationen im Stil eines THWs, die den Menschen zeigen, wie man selbst Brunnen bohrt, Wasser fördert und seine Felder selbst bestellen kann.

Ein schier endloses Thema .......

Gefällt mir

28. März 2010 um 22:57
In Antwort auf franke10

Hinter den Reihen der RPF ......
Was machen Rußpartikelfilter im Stadion
Sarkasmus OFF

Welcher Hahn hat denn danach gekräht, als während des 20-järigen Bürgerkrieges im Sudan mehrere Millionen ihr Leben verloren?
In Afrika stirbt man still und leise - zumindest nach unserer Berichterstattung.

Einen kleinen Teil der Mitschuld tragen aber auch wir selbst

Denn anstelle die Leute dort mit Mildtätigen Gaben durchzufüttern, sollten wir die Mittel dazu verwenden, dem stumpfsinnigen in vollster Ergebung auf sein Schicksal wartenden Deppen, Bildung und einfache Technologien zu vermitteln, damit sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und somit ändern können.

Weniger Freßpakete von Hilfsarganisationen, dafür aber mehr Know-How Organisationen im Stil eines THWs, die den Menschen zeigen, wie man selbst Brunnen bohrt, Wasser fördert und seine Felder selbst bestellen kann.

Ein schier endloses Thema .......

...........
Hier geht es nicht um einen Bürgerkrieg.Hab gerade selbst mal im inet geschaut.Das war ein Genozid, der gerade mal 3 Monate dauerte.Und schon 16 Jahre lang her ist.Wenn er dabei war, hilft es ihm nicht das hier zu Posten.Da hilft nur ärztliche Betreuung.
Und das hat nichts mit aufbauhilfe zu tun.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen