Home / Forum / Sex & Verhütung / Diane 35

Diane 35

2. Februar 2011 um 13:57

Ich weiß, es gibt viele Diskussionen über diese Pille und nachdem ich jetzt seit einer Stunde im Netzt surfe habe ich teilweise erschreckendes gefunden, was mich stutzig machte.

Was haltet ihr von dieser Pille und stimmt es, dass sie nicht sicher sein soll?
Nehme sie seit fast 3 Jahren und bin nicht schwanger wodurch ich sagen kann das bei mir der Verhütende Schutz gewährleistet ist - zum Glück.

Kurz zu meiner Geschichte:
Habe diese vor fast 3 Jahren von meinem FA verschrieben bekommen da ich leider überhaupt keinen Busen hatte. Dieser meinte dann ich sollte diese mal versuchen da die Brüste dadurch wachsen werden. Er behielt recht, ich habe Tatsächlich eine Körpchengröße mehr an Oberweite dazu gewonnen - was ich niemals gedacht hätte.

Allerdings hatte ich weder Akne noch übermäßigen Haarwuschs.
Er meinte auch, dass sie sehr stark sei und ich merke selbst, das jedesmal in der PIllenpause oder auch als ich kurzzeitig auf ein anderes Präparat gewechselt hatte meine Brüste wieder verschwanden.

Nach all der Einnahmezeit konnte ich keine Nebenwirkungen feststellen im Gegenteil, das Kopfweh das ich des öfteren hatte wurde weniger und auch die Regelschmerzen blieben aus.

Nebenwirkungen hat ja bekanntlich jede Pille und das eine Einnahme dieser auf Dauer nicht gut sein soll ist mir auch klar doch welche Erfahrungen habt ihr - vor allem mit der Sicherheit der Diane und warum habt ihr sie verschrieben bekommen.

2. Februar 2011 um 14:54


du musstest eine stunde lang im netz suchen? warum hast du nicht einfach die packungsbeilage gelesen? das verstehe ich absolut nicht

die diane 35 war früher eine ganz normale antibabypille, genauso sicher und zuverlässig wie alle anderen auch. sie enthält 2mg des stärksten antiandrogenen gestagens, cyproteronacetat.

schering wurde gegen mitte der 90-er jahre von einem konkurierenden hersteller in die schranken gewiesen, dass CPA bei ratten eine vermehrte rate an lebertumoren und eine missbildung an embryonen verursachen würde. das geschrei war natürlich groß. daraufhin nahm schering das präperat vom markt und brachte es mit neuer indikation wieder raus.

ab da war es für akne, welche nicht auf AB ansprach, androgene alopezie und hirsutismus zugelassen, nicht mehr zur alleinigen verhütung.

der verdacht an menschen hat sich bis heute nicht bestätigt und wurde sogar mehrmals wiederlegt. die diane 35 und ihre generika sind ganz normale antiandrogene antibabypillen wie auch die valette, die belara, yasmin, etc

sie verhütet genauso sicher wie jede andere pille auch, hat nur eine stärkere antinandrogene wirkung.
wenn du keine akne, haarausfall oder einen männlichen behaarungstyp hast, kannst du auch auf eine andere pille wechseln?

die pille kann deine brust nicht vergrößern, es wird nur wasser eingelagert. wechselst du die pille oder setzt sie ab, geht das wasser wieder raus. so einfach ist das


ich bekomme die bella hexal 35, ein generikum der diane. bekommen habe ich sie, weil ich am PCO-syndrom leide, also zu viele männlichen hormone habe. ich hab eine leichte männliche behaarung und habe androgenen haarausfall, außerdem bekommen ich meine periode ohne pille nicht.

seitdem ich die bella nehme, sind meine hormone wieder normal, ich habe keinen haarausfall mehr, meine haare wachsen langsamer. es ist also ein medikament gegen meine krnkheit. schwanger bin ich natürlich nicht geworden, das bin ich unter keiner pille.
insgesamt habe ich 12 pillensorten durch und bei dieser bleibe ich, weil ich sie am besten vertrage.

das einzige, was mich wirklich wirklich stört ist die thrombogenität von CPA, das thromboserisiko ist also erhöht.
trotzdem ist es niedriger als das von pillen wie lamuna, desmin, novial, etc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2011 um 16:17
In Antwort auf jodie_12107470


du musstest eine stunde lang im netz suchen? warum hast du nicht einfach die packungsbeilage gelesen? das verstehe ich absolut nicht

die diane 35 war früher eine ganz normale antibabypille, genauso sicher und zuverlässig wie alle anderen auch. sie enthält 2mg des stärksten antiandrogenen gestagens, cyproteronacetat.

schering wurde gegen mitte der 90-er jahre von einem konkurierenden hersteller in die schranken gewiesen, dass CPA bei ratten eine vermehrte rate an lebertumoren und eine missbildung an embryonen verursachen würde. das geschrei war natürlich groß. daraufhin nahm schering das präperat vom markt und brachte es mit neuer indikation wieder raus.

ab da war es für akne, welche nicht auf AB ansprach, androgene alopezie und hirsutismus zugelassen, nicht mehr zur alleinigen verhütung.

der verdacht an menschen hat sich bis heute nicht bestätigt und wurde sogar mehrmals wiederlegt. die diane 35 und ihre generika sind ganz normale antiandrogene antibabypillen wie auch die valette, die belara, yasmin, etc

sie verhütet genauso sicher wie jede andere pille auch, hat nur eine stärkere antinandrogene wirkung.
wenn du keine akne, haarausfall oder einen männlichen behaarungstyp hast, kannst du auch auf eine andere pille wechseln?

die pille kann deine brust nicht vergrößern, es wird nur wasser eingelagert. wechselst du die pille oder setzt sie ab, geht das wasser wieder raus. so einfach ist das


ich bekomme die bella hexal 35, ein generikum der diane. bekommen habe ich sie, weil ich am PCO-syndrom leide, also zu viele männlichen hormone habe. ich hab eine leichte männliche behaarung und habe androgenen haarausfall, außerdem bekommen ich meine periode ohne pille nicht.

seitdem ich die bella nehme, sind meine hormone wieder normal, ich habe keinen haarausfall mehr, meine haare wachsen langsamer. es ist also ein medikament gegen meine krnkheit. schwanger bin ich natürlich nicht geworden, das bin ich unter keiner pille.
insgesamt habe ich 12 pillensorten durch und bei dieser bleibe ich, weil ich sie am besten vertrage.

das einzige, was mich wirklich wirklich stört ist die thrombogenität von CPA, das thromboserisiko ist also erhöht.
trotzdem ist es niedriger als das von pillen wie lamuna, desmin, novial, etc

Hehe
Ne, die Packungsbeilage hab ich natürlich auch gelesen - klar
Da mich dort allerdings ein Satz stutzig machte das man dieses Präparat nicht ausschließlich zur Verhütung verwenden soll dachte ich mir, schaust mal bisschen im Netz rum was andere so schreiben.

Genau, durch diese Pille klappt das mit den Brüsten relativ gut bzw. mit den Wassereinlagerungen. Das bewirken ja alle Pillen doch habe ich schon sehr viele ausprobiert und leider wirkt diese für meinen Zweck am Besten

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Erklärung, hat mir wirklich viel geholfen von jemanden so detaillierte Informationen zu erhalten da ich mich selbst noch nie ernsthaft mit diesem Thema befasst habe (solang ich keine Nebenwirkungen hatte, war alles gut )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2011 um 16:44
In Antwort auf paaie_12763357

Hehe
Ne, die Packungsbeilage hab ich natürlich auch gelesen - klar
Da mich dort allerdings ein Satz stutzig machte das man dieses Präparat nicht ausschließlich zur Verhütung verwenden soll dachte ich mir, schaust mal bisschen im Netz rum was andere so schreiben.

Genau, durch diese Pille klappt das mit den Brüsten relativ gut bzw. mit den Wassereinlagerungen. Das bewirken ja alle Pillen doch habe ich schon sehr viele ausprobiert und leider wirkt diese für meinen Zweck am Besten

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Erklärung, hat mir wirklich viel geholfen von jemanden so detaillierte Informationen zu erhalten da ich mich selbst noch nie ernsthaft mit diesem Thema befasst habe (solang ich keine Nebenwirkungen hatte, war alles gut )

...
dass sie zur alleinigen verhütung nicht zugelassen ist, heißt ja nicht, dass sie unsicher verhütet, sondern nicht zur verhütung benutzt werden darf, wenn keine akne, haarausfall oder übermäßige behaarung besteht. wie bei dir, du dürftest sie eigentlich nicht nehmen.

in der packungsbeilage steht auch, dass keine weiteren verhütungsmethoden verwendet werden müssen
zumindest in der von der bella und der cyproderm

zudem sollte man sie 3-4 monate nach therapieerfolg absetzten
hast du schon mal probiert, ob höher dosierte, "normale" pillen, welche auch zur alleinigen verhütung zugelassen sind, den selben zweck erreichen?

die dosierung misst man ja am östrogengehalt. bei der diane sind das 35µg ethinylestradiol. die cilest hat zum beispiel ebenfalls 35µgEE.
normal sind 30-20µgEE, wassereinlagerungen kommen häufig durch das östrogen. vllt einfach mal wechseln?

wenn dir etwas passieren sollte, solltest du dir im klaren sein, dass du bayer vital nicht mehr zu rechenschaft ziehen kannst...wollt ich nur mal anmerken
aber wenn du mit dem risiko leben kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2011 um 17:05
In Antwort auf jodie_12107470

...
dass sie zur alleinigen verhütung nicht zugelassen ist, heißt ja nicht, dass sie unsicher verhütet, sondern nicht zur verhütung benutzt werden darf, wenn keine akne, haarausfall oder übermäßige behaarung besteht. wie bei dir, du dürftest sie eigentlich nicht nehmen.

in der packungsbeilage steht auch, dass keine weiteren verhütungsmethoden verwendet werden müssen
zumindest in der von der bella und der cyproderm

zudem sollte man sie 3-4 monate nach therapieerfolg absetzten
hast du schon mal probiert, ob höher dosierte, "normale" pillen, welche auch zur alleinigen verhütung zugelassen sind, den selben zweck erreichen?

die dosierung misst man ja am östrogengehalt. bei der diane sind das 35µg ethinylestradiol. die cilest hat zum beispiel ebenfalls 35µgEE.
normal sind 30-20µgEE, wassereinlagerungen kommen häufig durch das östrogen. vllt einfach mal wechseln?

wenn dir etwas passieren sollte, solltest du dir im klaren sein, dass du bayer vital nicht mehr zu rechenschaft ziehen kannst...wollt ich nur mal anmerken
aber wenn du mit dem risiko leben kannst?

...
Welches Risiko? Wenn sie, wie du oben beschrieben hast, genauso Empfängnis Verhütend wirkt wie alle anderen Pillen auch, gibt es das selbe Risiko wie bei allen anderen.

Ja, ich habe schon etliche Ausprobiert. Am besten haben noch Oviol und Biviol gewirkt, diese wurden dann aber meines Wissens vom Markt genommen - hab sie jedenfalls in keiner Apotheke bei uns mehr erhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2011 um 17:06
In Antwort auf jodie_12107470

...
dass sie zur alleinigen verhütung nicht zugelassen ist, heißt ja nicht, dass sie unsicher verhütet, sondern nicht zur verhütung benutzt werden darf, wenn keine akne, haarausfall oder übermäßige behaarung besteht. wie bei dir, du dürftest sie eigentlich nicht nehmen.

in der packungsbeilage steht auch, dass keine weiteren verhütungsmethoden verwendet werden müssen
zumindest in der von der bella und der cyproderm

zudem sollte man sie 3-4 monate nach therapieerfolg absetzten
hast du schon mal probiert, ob höher dosierte, "normale" pillen, welche auch zur alleinigen verhütung zugelassen sind, den selben zweck erreichen?

die dosierung misst man ja am östrogengehalt. bei der diane sind das 35µg ethinylestradiol. die cilest hat zum beispiel ebenfalls 35µgEE.
normal sind 30-20µgEE, wassereinlagerungen kommen häufig durch das östrogen. vllt einfach mal wechseln?

wenn dir etwas passieren sollte, solltest du dir im klaren sein, dass du bayer vital nicht mehr zu rechenschaft ziehen kannst...wollt ich nur mal anmerken
aber wenn du mit dem risiko leben kannst?

Hm...
Welches Risiko? Wenn sie, wie du oben beschrieben hast, genauso Empfängnis Verhütend wirkt wie alle anderen Pillen auch, gibt es das selbe Risiko wie bei allen anderen.

Ja, ich habe schon etliche Ausprobiert. Am besten haben noch Oviol und Biviol gewirkt, diese wurden dann aber meines Wissens vom Markt genommen - hab sie jedenfalls in keiner Apotheke bei uns mehr erhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2011 um 17:51
In Antwort auf paaie_12763357

Hm...
Welches Risiko? Wenn sie, wie du oben beschrieben hast, genauso Empfängnis Verhütend wirkt wie alle anderen Pillen auch, gibt es das selbe Risiko wie bei allen anderen.

Ja, ich habe schon etliche Ausprobiert. Am besten haben noch Oviol und Biviol gewirkt, diese wurden dann aber meines Wissens vom Markt genommen - hab sie jedenfalls in keiner Apotheke bei uns mehr erhalten.

...
dass risiko, dass du dich entgegen der angaben des herstellers entschieden hast, trotzdem dieses pröperat zu verwenden.
du hast keine indikation dafür.

kommt es zu gravierenden nebenwirkungen wie einer thrombose, das risiko unter CPA ist hierfür erhöht, zu einer embolie, einem schlaganfall, einem lebertumor, brustkrebs, etc kannst du den hersteller nicht mehr zu rechenschaft ziehen, da du das präperat entgegen des awendungsgebiets nur zur verhütung verwendet hast.

ich selbst würde die bella nie 3 jahre lang nehmen, obwohl ich es eigentlich darf, weil es mir zu gefährlich ist, allein schon wegen dem erhöhten thromboserisiko.

deshalb nimmst du sie auf eigenes risiko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2011 um 20:45
In Antwort auf paaie_12763357

...
Welches Risiko? Wenn sie, wie du oben beschrieben hast, genauso Empfängnis Verhütend wirkt wie alle anderen Pillen auch, gibt es das selbe Risiko wie bei allen anderen.

Ja, ich habe schon etliche Ausprobiert. Am besten haben noch Oviol und Biviol gewirkt, diese wurden dann aber meines Wissens vom Markt genommen - hab sie jedenfalls in keiner Apotheke bei uns mehr erhalten.

...
habe die diane 35 fünf jahre genommen und war immer zufrieden. Keine Nebenwirkung nix. Bis das ich dann zu einen anderen fA musst und ich dort gesagt bekam das sie sie sofort absetzt man sollte sie nur für kurze zeit anwenden und nicht solange ob ich nicht Herzbeschwerden hatte. Habe aber wie gesagt nie was gehabt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen