Home / Forum / Sex & Verhütung / Devoter Mann möchte, dass ich ihn in Besitz nehme-wie läuft das psychologisch ab?

Devoter Mann möchte, dass ich ihn in Besitz nehme-wie läuft das psychologisch ab?

26. Juli 2018 um 19:34

Hallo,

mein Freund ist 15 jahre jünger als ich und sehr devot. Wir haben bereits mit Fesseln, Facesitting, Anilingus, Plugs und Damenwäsche/ Schminken bei ihm experimentiert.
Nun äußerte er den klaren Wunsch, dass ich strenger mit ihm umgegen soll, ihn also zwingen soll, bestimmte Toys und Kleidungsstücke zu benutzen. Das traue ich mir auch zu...
Er trägt auch jetzt schon gerne Halsband und Leine.
Insgesamt sind wr noch ganz am Anfang, aber auf einem guten Weg... sagt er auch.

Meine Frage ist, er sagt, er will mehr und mehr in meinen Besitz übergehen (es ist eine Fernbeziehung, es ist nicht 24/7 gemeint).
Beim letzten Mal war es so, dass wir "gespielt" haben, danach bat er darum, normale Kleidung anziehen und sich ausruhen zu dürfen. Jetzt sagt er, ich soll, auch wenn er müde ist, einfach über ihn verfügen und ihn zwingen, die Kleidung, die mir gefällt, zu tragen.

Das mache ich gerne... Frage: wie funktioniert das mit der psychologischen Inbesitznahme? Was geht dabei in der devoten Person vor und wie gehe ich damit um? Ich habe bisher beim Sex z.B. oft gefragt wie es ihm dabei geht und aufgehört, wenn er sagte, es ist unangenehm.

Er sagt, er möchte, dass ich einfach alles bestimme (Grenzen hat er mir auch genannt).
Was fühlt ein devoter Mensch gegenüber dem dominanten Part? Ich das Liebe, oder ist es das gute Gefühl, die geheimsten Wünsche erfüllt zu bekommen?
Wir schreiben viel über dieses Thema und er nennt mir seine Vorstellungen auch ich würde aber gerne verstehen, wie das mit der Besitznahme ist, das konnte er mir nicht erklären.
Danke im Voraus für Eure Antworten.
 

26. Juli 2018 um 21:41

Gerne können auch devote Frauen darauf antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 16:51

Hi devjenny01, ich würde mich sehr gerne später mit Dir per PN austauschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 18:18

Das wäre auch für mich interessant mitzulesen. Also wenn möglich, hier reinsetzen, ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 18:36

Hi, nein er fühlt sich ncht wie ein Hund, die Leine ist dazu da, ihn als Besitz zu markieren und daran zu ziehen, damit er spurt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2018 um 7:23

Dann hast du jetzt was dazu gelernt 🙄. Du denkst recht stereotyp, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 22:18

Würde ich freuen, weitere Antworten zu bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 22:36

Wahrscheinlich wird er in dem Moment Lust, Geborgenheit und Zuneigung fühlen. Oder jedenfalls hoffentlich. Ich würde mich aber lieber vorsichtig herantasten, man weiß nie wie sich das in der Realität anfühlt, was in der Fantasie toll erscheint. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:11

neee, das macht mich nicht geil und das entspricht weder seinem noch meinem Fetisch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:12
In Antwort auf ari4nna

Wahrscheinlich wird er in dem Moment Lust, Geborgenheit und Zuneigung fühlen. Oder jedenfalls hoffentlich. Ich würde mich aber lieber vorsichtig herantasten, man weiß nie wie sich das in der Realität anfühlt, was in der Fantasie toll erscheint. 

Die Idee mit der Geborgenheit und Zuneigung gefällt mir. Ja, wir stehen noch ganz am Anfang und ich taste mich langsam heran. Er hilft mir aber auch, indem er mir Vorschläge macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:26

Aus meiner Sicht (zumindest kann ich mir dies gut vorstellen) ist es eine Methode Dominanz UND Zuneigung (i.S. von sich kümmern) auszudrücken, wenn du seine Männlichkeit direkt kontrollierst. Ich meine Keuschhaltung via Keuschheitsgürtel (Peniskäfig). Du nimmst den Schlüssel an dich. Das geht gut als Spiel, wenn ihr am Wochenende zusammen seid und funktioniert eventuell auch unter der Woche, wenn er ihn tragen muss und das Wochenende mit dir herbei sehnt. Er darf nur raus oder gar kommen, wenn du das von ihm willst.
Vorteil: seine Devotion ist in jedem Moment gegeben, denn er wird in jeder Sekunde daran erinnert, wer über sein Sexleben bestimmt, auch wenn du gar nicht da bist. MEHR in Besitz nehmen kann frau einen Mann vermutlich nicht.
Geht als Spiel, oder ganz im Ernst. Kann beliebig ausgesteuert werden...
Nur als Idee.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:32
In Antwort auf mouchoir

Aus meiner Sicht (zumindest kann ich mir dies gut vorstellen) ist es eine Methode Dominanz UND Zuneigung (i.S. von sich kümmern) auszudrücken, wenn du seine Männlichkeit direkt kontrollierst. Ich meine Keuschhaltung via Keuschheitsgürtel (Peniskäfig). Du nimmst den Schlüssel an dich. Das geht gut als Spiel, wenn ihr am Wochenende zusammen seid und funktioniert eventuell auch unter der Woche, wenn er ihn tragen muss und das Wochenende mit dir herbei sehnt. Er darf nur raus oder gar kommen, wenn du das von ihm willst.
Vorteil: seine Devotion ist in jedem Moment gegeben, denn er wird in jeder Sekunde daran erinnert, wer über sein Sexleben bestimmt, auch wenn du gar nicht da bist. MEHR in Besitz nehmen kann frau einen Mann vermutlich nicht.
Geht als Spiel, oder ganz im Ernst. Kann beliebig ausgesteuert werden...
Nur als Idee.

Hi, darüber habe ich auch schon nachgedacht... er verlangt auch regelrecht nach mehr Kontrolle und es erregt ihn, wenn ich ihm sage, dieses und jenes wird gemacht wie ich es will. Langfristig ist das ewas schwierig, da wir uns nur alle paar Wochen sehen, aber ins Spiel würde ich es gerne einbauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:43
In Antwort auf kikidee87

Hi, darüber habe ich auch schon nachgedacht... er verlangt auch regelrecht nach mehr Kontrolle und es erregt ihn, wenn ich ihm sage, dieses und jenes wird gemacht wie ich es will. Langfristig ist das ewas schwierig, da wir uns nur alle paar Wochen sehen, aber ins Spiel würde ich es gerne einbauen.

Tu es einfach. Es ist auf alle Fälle mindestens ein tolles Spielzeug. Sag ihm, dass dir ab sofort auch seine Höhepunkte gehören, und nur dir. Ich wette, das gefällt ihm.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 23:50
In Antwort auf mouchoir

Tu es einfach. Es ist auf alle Fälle mindestens ein tolles Spielzeug. Sag ihm, dass dir ab sofort auch seine Höhepunkte gehören, und nur dir. Ich wette, das gefällt ihm.

Ja, das ist sehr gut möglich. Ich hatte ihm ohnehin schon gesagt, dass er nur noch kommen darf, wenn er mich um Erlaubnis gefragt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 6:31

Ich würde auch kleine Rituale empfehlen. Denn bei "Inbesitznahme" geht es ja auch um Symbolik. BDSM ist ja letztlich immer doch ein Spiel. Es ist klar dass er nicht sein willenlosen Sklave ist, und das alles Grenzen hat. Es geht ja teilweise eher um das, was im Kopf stattfindet. Und da finde ich so Symbolismen sehr mächtig und schön. Sofern ihr ein bisschen so ähnlich tickt wie ich kann das sogar etwas Romantisches haben.

Mögliche Rituale wären:
 - eine passende Anrede
 - lass ihn vor dir knien, wenn du z.B. auf dem Sofa sitzt
 - lass dir die Hand küssen (oder wenn du magst auch den Fuß
 - eine Art tägliches Mantra das er aufsagen muss, wo er dir immer wieder aufs Neue seine Hingabe, Ergebenheit und Verehrung zusagt

Natürlich alles nur als Vorschläge. Jeder mag letztlich was anderes. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 8:14

Letzteres auch, ich lasse mir dann beschreiben, wie er es macht, wenn ich es erlaube. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 8:19
In Antwort auf ari4nna

Ich würde auch kleine Rituale empfehlen. Denn bei "Inbesitznahme" geht es ja auch um Symbolik. BDSM ist ja letztlich immer doch ein Spiel. Es ist klar dass er nicht sein willenlosen Sklave ist, und das alles Grenzen hat. Es geht ja teilweise eher um das, was im Kopf stattfindet. Und da finde ich so Symbolismen sehr mächtig und schön. Sofern ihr ein bisschen so ähnlich tickt wie ich kann das sogar etwas Romantisches haben.

Mögliche Rituale wären:
 - eine passende Anrede
 - lass ihn vor dir knien, wenn du z.B. auf dem Sofa sitzt
 - lass dir die Hand küssen (oder wenn du magst auch den Fuß
 - eine Art tägliches Mantra das er aufsagen muss, wo er dir immer wieder aufs Neue seine Hingabe, Ergebenheit und Verehrung zusagt

Natürlich alles nur als Vorschläge. Jeder mag letztlich was anderes. 

Das mit dem Aufsagen ist eine interessante Idee, bisher hatte ich ihn aufgefordert, mir schriftlich bestimmte Dinge zu schreiben, habe ihn also dazu gezwungen, aus sich heraus zu kommen. Das mit dem Füße Küssen ist auch sein Wunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 8:44

Wir wohnen etliche km entfernt, deshalb kann ich das letzlich nicht kontrollieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 18:51
In Antwort auf kikidee87

Wir wohnen etliche km entfernt, deshalb kann ich das letzlich nicht kontrollieren. 

Noch nicht. Erst wenn die Keuschheitsschelle dran ist gelingt das...
Also, Füße küssen ist doch ein schönes Ritual mit hoher Symbolkraft. Wenn er das eh schon von sich aus vorschlägt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper