Home / Forum / Sex & Verhütung / Designer kleid

Designer kleid

11. April 2010 um 13:20

für 459 bestellt und frage mich nun, ob man dieses kleid (schlicht) nicht auch von einer Schneiderin nähen lassen kann. Und nach 14 Tagen das Originalkleid zurückschicken kann. Meine Frage nun an euch: darf der Schneider das denn? also von einem bekannten designer kopieren sozusagen???

11. April 2010 um 13:28

Danke
für deine info! mir ist es allerdings peinlich mit dem designerkleid zur schneiderin zu gehen. hoffe ihr macht es nix aus und macht es! habe ja 2 wochen zeit um das designerkleid zu retounieren und in dieser zeit müsste die schneiderin es geschafft haben. mir sind die originale (knöpfe usw..) wurscht, aber das kleid hat einfach einen traumsitz und ich will es unbedingt haben. aber 459 finde ich sauteuer, denn es ist eigentlich schlicht! jedoch mit wiener naht hinten, ist es doch edel!

Gefällt mir

11. April 2010 um 13:31
In Antwort auf karpathos3

Danke
für deine info! mir ist es allerdings peinlich mit dem designerkleid zur schneiderin zu gehen. hoffe ihr macht es nix aus und macht es! habe ja 2 wochen zeit um das designerkleid zu retounieren und in dieser zeit müsste die schneiderin es geschafft haben. mir sind die originale (knöpfe usw..) wurscht, aber das kleid hat einfach einen traumsitz und ich will es unbedingt haben. aber 459 finde ich sauteuer, denn es ist eigentlich schlicht! jedoch mit wiener naht hinten, ist es doch edel!

Ich an deiner stelle würde mir das kleid von deinem lover
...zahlen lassen. umsonst ist der tod - nicht mal der, denn der kostet das leben.

und entweder ich kann mir ein designerkleid leisten, dann trage ich keine kopie - oder ich lasse es bleiben...

Gefällt mir

11. April 2010 um 13:35
In Antwort auf sibypetzi

Ich an deiner stelle würde mir das kleid von deinem lover
...zahlen lassen. umsonst ist der tod - nicht mal der, denn der kostet das leben.

und entweder ich kann mir ein designerkleid leisten, dann trage ich keine kopie - oder ich lasse es bleiben...

Ist doch sowas von egal
wenns ne kopie ist? außerdem wäre es noch perfekter von der schneiderin, da es mir an der oberweite etwas zu knapp sitzt und sie könnte es dann maßgetreu anfertigen. man hat doch viel mehr von dem kleid wenn es tadellos sitzt, als wenn die knöpfe original sind oder eben nicht?

Gefällt mir

11. April 2010 um 13:49

Stimmt
es geht mir um den perfekten sitz dieses kleides. es ist ein etuikleid mit wiener naht hinten am rücken. wahnsinn wie gut das sitzt hatte noch nie solch ein angenehmes gefühl beim tragen eines kleides. außerdem wäre es mir sogar peinlich mit dem designerlabel rumzulaufen. ich mag es normalerweise überhaupt nicht wenn man von außen am label sieht wieviel geld man für eine luxusmarke ausgegeben hat. ich möchte aber unbedingt so ein kleid haben und eben an der oberweite brauche ich etwas mehr stoff. denn wenn ich dieses kleid jetzt bei dem designer einfach eine nr größer bestelle, damit es mehr stoff am busen hat, sitzt es dann an anderer stelle evtl nicht mehr. deswegen müßte ich es eben doch bei der schneiderin anfertigen lassen und außerdem ist mir 459 für ein schlichtes kleid dann doch too much. es ist puristisch und hat im grunde nur einen tollen stoff (tweed) und die wiener naht

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:12

Genauso ist es liebe maybe
...ich selber habe auch designerteile und die trage ich jahrelang, ob es nun taschen oder schuhe sind. gefakte teile aus der türkei oder tschechien liegen mir nicht. entweder das original oder ich lasse es bleiben.

bei einem kleid oder einer hose MUSS es das original sein, und nichts nachgeschneidertes. die meisten schneider die es heute gibt, sind umänderungsschneider. zu denen kann man eine hose oder einen rock zum kürzern, bzw, enger machen lassen geben kann.

aber dass so ein schneider aus einem original designerkleid eine massgeschneiderte kopie hinkriegt möchte ich stark bezweifeln...

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:17
In Antwort auf karpathos3

Stimmt
es geht mir um den perfekten sitz dieses kleides. es ist ein etuikleid mit wiener naht hinten am rücken. wahnsinn wie gut das sitzt hatte noch nie solch ein angenehmes gefühl beim tragen eines kleides. außerdem wäre es mir sogar peinlich mit dem designerlabel rumzulaufen. ich mag es normalerweise überhaupt nicht wenn man von außen am label sieht wieviel geld man für eine luxusmarke ausgegeben hat. ich möchte aber unbedingt so ein kleid haben und eben an der oberweite brauche ich etwas mehr stoff. denn wenn ich dieses kleid jetzt bei dem designer einfach eine nr größer bestelle, damit es mehr stoff am busen hat, sitzt es dann an anderer stelle evtl nicht mehr. deswegen müßte ich es eben doch bei der schneiderin anfertigen lassen und außerdem ist mir 459 für ein schlichtes kleid dann doch too much. es ist puristisch und hat im grunde nur einen tollen stoff (tweed) und die wiener naht

Wo hast du dieses kleid denn gesehen im inet oder in einem
...laden?? hast du es schon anprobiert??? kaufe doch das kleid in einer nummer grösser und lasse das was grösser wirkt bei einer umänderungsschneiderei ändern. dass so eine schneiderin das kleid kopieren kann, glaube ich kaum, sonst würde es keine stardesigner geben.

und noch was - das leben ist schön aber teuer - man kann es auch billiger haben - aber dann ist es nicht mehr so schön.

also, kauf dir das original und geniesse das leben...

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:17

Doch
ich weiß eine schneiderin in meiner umgebung. die frage war nur, ob sie es evtl verweigert zu machen weil es ja ein designerkleid als vorlage ist?

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:21

Schon richtig
aber genau der stoff und der schnitt sollte es sein! also muß ich ja das designerkleid als vorlage mitbringen?

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:22

Ja,
aber peinlich ist es doch oder was meinst du? sie denkt sicher ich will mir ein paar euros sparen, weil es soll das gleiche kleid sein jedoch nur etwas mehr stoff an der oberweite. ist ja eigentlich auch so! ich sehe auch nicht ein 459 für das schlichte puristische kleid auszugeben. 250 ja!

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:24

Eine schneiderin in der familie wie praktisch
...sagte ich doch, einen schneider, der sein handwerk von der pike auf gelernt hat, gibts heute gar nicht mehr. diese schneider arbeiten heute alle bei den designern und fertigen das erste modell an, das dann ab nach griechenland oder in die tschechei geht zur massenabfertigung. ich finde diese preise für ein designerteil sowieso total übertrieben, denn man bezahlt nur den namen und eventuell noch das materiel.

alles andere ist made in greece oder thaiwan...

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:26
In Antwort auf karpathos3

Doch
ich weiß eine schneiderin in meiner umgebung. die frage war nur, ob sie es evtl verweigert zu machen weil es ja ein designerkleid als vorlage ist?

Warum soll sie die arbeit verweigern
....ist doch ihr geld was sie daran verdient, ob sie nun ein modellkleid, oder ein kleid von der stange als vorlage hat ist doch total egal...

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:29
In Antwort auf sibypetzi

Wo hast du dieses kleid denn gesehen im inet oder in einem
...laden?? hast du es schon anprobiert??? kaufe doch das kleid in einer nummer grösser und lasse das was grösser wirkt bei einer umänderungsschneiderei ändern. dass so eine schneiderin das kleid kopieren kann, glaube ich kaum, sonst würde es keine stardesigner geben.

und noch was - das leben ist schön aber teuer - man kann es auch billiger haben - aber dann ist es nicht mehr so schön.

also, kauf dir das original und geniesse das leben...

Hab
das kleid im designerladen online bestellt. und habe es gestern per post erhalten. es sitzt sowas von prima. ein traum! nur eben am busen etwas zu eng
und die schneiderin die ich kenne, ist keine umänderungsschneiderin. sie näht ihr eigenes label oder wunschanfertigung! sie näht hochzeitskleider, kommunionkleider , alles selber ! von grund auf! seit 20 jahren. nur denke ich, wird sie nicht begeistert sein, das kleid einer anderen designerin zu kopieren? es geht mir wie gesagt, nicht um das label, sondern um denn klasse sitz dieses einzigartigen kleides!

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:34

Sehe ich genau so
natürlich muß es kein "original" sein. die schneiderin die ich kenne, kriegt das auch hin! nur ist es mir total peinlich mit dem vorhandenen designerkleid bei einer anderen designerschneiderin aufzutauchen? was meinst du?

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:35
In Antwort auf karpathos3

Hab
das kleid im designerladen online bestellt. und habe es gestern per post erhalten. es sitzt sowas von prima. ein traum! nur eben am busen etwas zu eng
und die schneiderin die ich kenne, ist keine umänderungsschneiderin. sie näht ihr eigenes label oder wunschanfertigung! sie näht hochzeitskleider, kommunionkleider , alles selber ! von grund auf! seit 20 jahren. nur denke ich, wird sie nicht begeistert sein, das kleid einer anderen designerin zu kopieren? es geht mir wie gesagt, nicht um das label, sondern um denn klasse sitz dieses einzigartigen kleides!

Hast du das kleid bei mytheresacom bestellt??
....schicke es doch zurück und ordere es dir eine nummer grösser. dann gehst du mit diesem kleid zu einem ganz normalen umänderungsschneider und lässt es dir am brustumfang ändern. wo ist das problem, wenn es ansonsten tadellos sitzt. zu deiner schneiderin kannst du natürlich nicht gehen und es ändern lassen, denn die möchte ihre eigenen kreationen verkaufen...

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:36
In Antwort auf sibypetzi

Warum soll sie die arbeit verweigern
....ist doch ihr geld was sie daran verdient, ob sie nun ein modellkleid, oder ein kleid von der stange als vorlage hat ist doch total egal...

Ob das so total egal ist?
denn das kleid ist dann ja sozusagen von ihrer kollegin! und ob sie dann nicht schwierigkeiten bekommt?

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:38


du hast total Recht!!!!

Gefällt mir

11. April 2010 um 14:47


du bist die Beste!

Gefällt mir

11. April 2010 um 15:01

Geboren wurde die als STARDESIGNER natürlich nicht -
...aber die haben ihr handwerk von der pike auf gelernt und zusätzlich noch modedesign studiert. ausserdem haben sich die designer mit ihrer mode und ihren kreationen einen namen gemacht. und wir sind nicht materalistisch eingestellt, denn wir kaufen kein kleid für 459 euro. wir haben dieser karpathos nur tipps gegeben. und wenn SIE meint, ein kleid für 459 euro tragen zu müssen, dann eben das original und keine billige kopie. entweder ich kann mir das kleid leisten, oder nicht...

Gefällt mir

11. April 2010 um 19:51
In Antwort auf karpathos3

Ob das so total egal ist?
denn das kleid ist dann ja sozusagen von ihrer kollegin! und ob sie dann nicht schwierigkeiten bekommt?

Wer hat denn da meinen nick angenommen?
und was soll der beitrag mit der kollegin? welche kollegin?

Gefällt mir

12. April 2010 um 7:42
In Antwort auf karpathos3

Hab
das kleid im designerladen online bestellt. und habe es gestern per post erhalten. es sitzt sowas von prima. ein traum! nur eben am busen etwas zu eng
und die schneiderin die ich kenne, ist keine umänderungsschneiderin. sie näht ihr eigenes label oder wunschanfertigung! sie näht hochzeitskleider, kommunionkleider , alles selber ! von grund auf! seit 20 jahren. nur denke ich, wird sie nicht begeistert sein, das kleid einer anderen designerin zu kopieren? es geht mir wie gesagt, nicht um das label, sondern um denn klasse sitz dieses einzigartigen kleides!

Ich finde auch
das es irgendwie wie Stehlen von geistigen Eigentum ist.
Das macht deine Schneiderin, wenn wie ihr Salz wert ist, sicher nicht gerne.

Vielleicht macht das auch mal wer mit IHREN Sachen, könnte sie sich denken.




Gefällt mir

12. April 2010 um 22:48

Für 459 nach Christus bestellt ??
oder vor Christus.... der Schneider darf alles ..denn er ist ja das tapfere Schneiderlein ....Hauptsache du kannst den Fummel bezahlen ??...oder macht das deine Tennisbekanntschaft ??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen