Home / Forum / Sex & Verhütung / Der Lüsterne Blick des Mannes der zum erröten sich wandelt! Bitte Hilfe!

Der Lüsterne Blick des Mannes der zum erröten sich wandelt! Bitte Hilfe!

8. Mai 2005 um 23:02

(Danke für Eure Anschauung!!! Zu meinem Bericht vom 3. Mai.)

Ich bin mir sicher dass SEIN erröten positiv ist, oder?

Wir kennen uns vom sehen ca.1 Monat.
Zu Begin weilten seine Blicke Lüstern, unverschämt, und begierig ich fühlte mich wie Nackt und empfand es als Frechheit.
Ich verhielt mich seriös, wendete mich zur Seite.

Doch dies hat sich bei IHM gewandelt in Verlegenheit und erröten, was ich bei einem Mann nicht kenne. ^^^^Das verstehe ich nicht -----------Entschuldigung?

Er nutzt jede Gelegenheit mich zu treffen.
Am Telefon kündigt er an: Ich komme. Wehre aber nicht erforderlich.
Ist dann sehr aufmerksam spricht sehr interessiert ----ja und errötet!
Verschwindet aber ebenso wieder schnell.

Ich gestehe, ich habe Angst mich zu verlieben.
(EHR gefällt mir sehr -----Ja? Nein?----frage ich mich häufig in Gedanken! Und ich will IHN nicht bremsen im Berufsleben.)

Doch auch die Endtäuschung verletzt zu werden ist ---sehr sehr groß.
Ich bin seit einigen Jahren alleine.
Glaubte nicht, dass ich einen Mann treffe der mich die Vergangenheit vergessen lässt, wen ich an IHN denke.

Was soll ich tun?
Wie soll ich mich verhalten?
Und wenn ja wie macht man einem Mann Komplimente?

Auch an euch Männer richte ich mein schreiben.

Danke, Gruß
Haarverlaengerung




11. Mai 2005 um 22:53

Glückwunsch!
Von wegen Angst, dich zu verlieben - hört sich an, als seist du schon verliebt! Und aufgefallen bist du ihm anscheinend auch schon.

Wie man ihm Komplimente macht, weiß ich leider auch nicht. Ist vielleicht auch nicht nötig. Wenn er dich immer noch gerne so aufmerksam beobachtet wie er es anscheinend getan hat, aber sich nun nicht mehr traut, dann gib ihm öfter mal Gelegenheit dazu, z.B. sei immer mal wieder mit irgendwas beschäftigt, wenn er in der Nähe ist, so daß er sich wieder traut, die anziehende Frau ein bißchen mit den Augen auszuziehen.

Wir Männer sind, glaube ich, fast alle Augentiere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2005 um 16:07
In Antwort auf anas_12862001

Glückwunsch!
Von wegen Angst, dich zu verlieben - hört sich an, als seist du schon verliebt! Und aufgefallen bist du ihm anscheinend auch schon.

Wie man ihm Komplimente macht, weiß ich leider auch nicht. Ist vielleicht auch nicht nötig. Wenn er dich immer noch gerne so aufmerksam beobachtet wie er es anscheinend getan hat, aber sich nun nicht mehr traut, dann gib ihm öfter mal Gelegenheit dazu, z.B. sei immer mal wieder mit irgendwas beschäftigt, wenn er in der Nähe ist, so daß er sich wieder traut, die anziehende Frau ein bißchen mit den Augen auszuziehen.

Wir Männer sind, glaube ich, fast alle Augentiere.

Der Lüsterne...
Leider kein Glückwunsch,
bin sehr niedergeschlagen, ich sitze hier und er ist ein Stockwerk höher.
Weis nicht was er tut und wie Er aussieht? ....so ein Frust.
Ich war längere Zeit nicht vorhanden.
Als wir uns wieder sahen sagte ER zu mir "mein Nachbar und ich wir können uns ja jetzt gegenseitig helfen". Mit einer Haltung die wieder sehr Unsicher war.

???? SCHNAUF HILFE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2005 um 19:58
In Antwort auf haarverlaengerung

Der Lüsterne...
Leider kein Glückwunsch,
bin sehr niedergeschlagen, ich sitze hier und er ist ein Stockwerk höher.
Weis nicht was er tut und wie Er aussieht? ....so ein Frust.
Ich war längere Zeit nicht vorhanden.
Als wir uns wieder sahen sagte ER zu mir "mein Nachbar und ich wir können uns ja jetzt gegenseitig helfen". Mit einer Haltung die wieder sehr Unsicher war.

???? SCHNAUF HILFE!

Du Arme...
so ähnliche Erlebnisse kenne ich auch, ich bin eigentlich recht verklemmt (in der REalität, in Gedanken leider nicht, es wäre sicher einfacher, wenn ich es da auch wäre)! Und so schlagfertig, wie es manchmal gut wäre, bin ich oft erst Minuten später gewesen. Vielleicht geht es dir ähnlich, und die scheinbare Abfuhr war gar keine? Ein kleiner Kommentar wie "Eigentlich schade, ich habe dir immer gern geholfen" oder "Na, wenn ich mal ein Problem habe, weiß ich ja, wo ich jetzt Hilfe bekomme" wäre vielleicht gut gewesen, aber eben habe ich auch schon Minuten gebraucht, um darauf zu kommen.

Auch wenn es dir vielleicht gar nicht weiterhilft: Erst neulich ist mir eine meiner ersten Lieben wieder eingefallen. Ich hatte ihr großartig und nach langem Herumwinden eröffnet, daß ich mich in sie verliebt hätte, worauf uns beiden alles furchtbar peinlich war und nichts passierte. Einige Tage später sagte sie mir, daß sie ganz anders reagiert hätte, wenn ich einfach den Arm um sie gelegt hätte. Mir war es wieder peinlich - Mist, alles falsch gemacht... Wieder ist nichts passiert. Erst vor ein paar Wochen, über dreißig Jahre später, habe ich mich wieder aus irgendeinem Anlaß daran erinnert und mich gefragt, warum ich eigentlich nicht DANN auf die Idee kam, meinen Arm um sie zu legen, statt die Situation wieder als Abfuhr zu verstehen!

Hast du schon mal überlegt, ein Selbstsicherheitstraining, einen Flirtkurs oder so etwas zu machen? Vielleicht hilft es dir später mal bei einem anderen, vielleicht aber auch bei diesem Mann?

Alles Gute, und laß den Kopf nicht hängen,

S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2005 um 14:41
In Antwort auf anas_12862001

Du Arme...
so ähnliche Erlebnisse kenne ich auch, ich bin eigentlich recht verklemmt (in der REalität, in Gedanken leider nicht, es wäre sicher einfacher, wenn ich es da auch wäre)! Und so schlagfertig, wie es manchmal gut wäre, bin ich oft erst Minuten später gewesen. Vielleicht geht es dir ähnlich, und die scheinbare Abfuhr war gar keine? Ein kleiner Kommentar wie "Eigentlich schade, ich habe dir immer gern geholfen" oder "Na, wenn ich mal ein Problem habe, weiß ich ja, wo ich jetzt Hilfe bekomme" wäre vielleicht gut gewesen, aber eben habe ich auch schon Minuten gebraucht, um darauf zu kommen.

Auch wenn es dir vielleicht gar nicht weiterhilft: Erst neulich ist mir eine meiner ersten Lieben wieder eingefallen. Ich hatte ihr großartig und nach langem Herumwinden eröffnet, daß ich mich in sie verliebt hätte, worauf uns beiden alles furchtbar peinlich war und nichts passierte. Einige Tage später sagte sie mir, daß sie ganz anders reagiert hätte, wenn ich einfach den Arm um sie gelegt hätte. Mir war es wieder peinlich - Mist, alles falsch gemacht... Wieder ist nichts passiert. Erst vor ein paar Wochen, über dreißig Jahre später, habe ich mich wieder aus irgendeinem Anlaß daran erinnert und mich gefragt, warum ich eigentlich nicht DANN auf die Idee kam, meinen Arm um sie zu legen, statt die Situation wieder als Abfuhr zu verstehen!

Hast du schon mal überlegt, ein Selbstsicherheitstraining, einen Flirtkurs oder so etwas zu machen? Vielleicht hilft es dir später mal bei einem anderen, vielleicht aber auch bei diesem Mann?

Alles Gute, und laß den Kopf nicht hängen,

S.

Ist "Dass" ein Test von IM?
Hallo spectator,

Danke für Dein schreiben, es gibt mir neue Ideen und Gedankensprünge.

Ja, ER kam vorbei gestern.
Nach einem kurzem Gespräch über banale Dinge sagte er plötzlich.
Ist ihr Nachbar da? Darum bin ich nämlich gekommen.
Und schaut mich mit großen Augen an.
Es war wie ein schlag ins Gesicht, also ich soll mich nicht freuen das ER meinetwegen vorbeischaut!
Vielleicht ist ER kein Mann für mich?
Doch das kann ich nicht wissen weil ich IN nicht näher kenne.
Wollte RE vielleicht nur meine Reaktion testen?
Zu Begin unserer Bekanntschaft war ich ja die abweisende.
Weis er nicht wie ER bei mir dran ist? Reagieren Männer auf diese Art?
Ich selber habe Selbstbewusstsein doch wenn ich IN sehe bleibt mein Verstand aus.
Ich wies nicht mehr was ich IM sagen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram