Home / Forum / Sex & Verhütung / Depressionen Mann (20) wegen möglicher Schwangerchaft

Depressionen Mann (20) wegen möglicher Schwangerchaft

6. März 2017 um 2:50

Hey gofeminin Forum,Ich bin sehr verzweifelt und muss es irgendwie loswerden und hoffe darauf, dass in diesem Forum meine Ängste geklärt werden oder Erfahrungen ausgetauscht werden.Vorerst ich bin noch ziemlich jung, frisch gebackene 20. Hab das Gymnasium gemacht und reise jetzt ein halbes jahr un danach studiere ich. Ich bin ein recht intelligenter Mensch und bin heiss darauf Karriere zu machen.Ja ich habe in Mexiko eine Dame kennengelernt. Nach 1 Woche Abhängen kam es auch spontan dazu zum "Sex". Es war sehr spontan und in dem Moment habe ich nicht an Verhütung gedacht. Doch als ich fühlte, dass es bald soweit ist stoss ich sie weg und bekam einen PanikanfalPanikanfall, weil ich bemerkte was gerade passiert. Ich habe ungeshützen Sex, vor dem welcher mir jeder geraten hat, in Länder wie Mexic, wo sie dir " schnell was andrehen können". Nach einigen stunden und einem kleinen Stret beruhigte ich mich. Wir hatten in den darauffolgende Tage öfters sex mit Kondom, obwohl eines ein bischen überlaufen ist denke ich. Ich verliess sie, wel ich weiterreiste und se wusste dass ih das tue. Sie hat sich nun in mich verliebt, zwar hat sie es mir auch angetan, aber bin bicht so stark mit Gefühlen und denke das Leben geht weiter. Das Problem ist ich habe solche krasse Pabikafälle, dass sie möglicherweise schwanger ist. Sie sagt sie wird niht schwanger un wir bekomme kein Baby und sie habe 3 Tage nach dem Vorfall diePill danch genommen. Doc ich vertraue de nicht und habe üble Depressionen mitten auf mener Reise. Ich kann mit viel Leben, aber unbsichtlich vielleicht ein neues Lebn zu erschaffen kann ich niht überlebe. Jeder hat mir davon abgeraten. Die Stimmen von Eltern und Freunde snd wie Peitscenschläge. Und ich muss jdes ml daran denken, was passirt wenn sie schwanger ist. Meine Eltern würden mih umbringen. Ich mein wer bezahlt dieses Kind. Ich knn es jetzt noh nicht. Ich würde gerne Verabtwortung übernehmen, ok i habeein Kind gezeugt, ich will für das Kind da sein, denn ein Kind brauch einen Vater. Aber nicht jetzt. Ich bin 20 habe noch so viel vor mir. Ein Kind würde mein Leben zerstören. Ich habe schon so krasse Suizidgedanken. Ich weiss das wäre feige, aber ich könnte die Reaktion meiner Eltern und Freunde nicht ertragen. Und genauso mein ganzes geplantes Leben hinwegzuschmeissen. Ich mein klar sie könnte abtreiben undund ich würde es auch mit dem bische dasich habe bezahlen. Aber ich glaube nicht dass sie das will. Ich weissweiss s nicht. Ich mein ih könnte es verstehen, es ist immerhin ihr köper und man entwickelt ja irgndwie muttergfühe und so. Aber es würdemein Leben stören, ich hab doch nict ml einn Job und will auch erst später nac dm studium ineinen guten job. Doch de Frau kommt mirso überäctig vor, da sie über mein ganzes Leben etscheiden könnte. Aaaah hilfe. Es ist jetzt ein Woche her und wir führe noch ein Distanzbeziehun,, obwohl ich die nicht soo ernst nehme. Ich will eigentlich bloss dass sie nicht böse auf mich wird und mir mit dem kind eine reindrücken will. Und ich will informiert sein. Ich weiss irgendwie gefühlslos, aber es war immerhin nur eine woche wie könnte ich das sooo ernst nehmen und es geht hier um meine Zukunft und ihrer natürlich. Sie lacht immer darüber und sagt mir ich sill mich beruhigen, wir bekommen kein Baby. Sie hatt auh immer u geschützten sex mit ihrem ex und sie wurde nicht schwanger mit der "Rauszieh-Methode". Sie nimmt das garnicht so ernst wie ich.Hat jemand erfahrungen mit den krassen Ängsten oder wie man damit umgeht. Ich will eig bloss dass ich in einem monat oder weniger von ihr hòr dass sie ihre tage hat. Sodass ich wieder schlafen kann und mich nicht umbringen muss.Versteht mich nicht falsch. Ich will gerne Vater sein, aber erst wenn ich mal ein bisschen Sicherheit habe und nicht noch so krass abhängig von meinen Eltern bin. Also vielleicht in 10 Jahren. Ich will auch nicht dass sie ein baby allein grosszieht, zum einen ein krasse belastung für sie und das Kind braucht einen Vater. Ich kann gerade an nichts mehr anderes denken. Wenn ich Babies sehe wirds mir übel und irgendwie verspüre ich einen ungewollten hass auf frauen, obwohl ich weiss dass das nicht richtig ist. Die stimme sagt bloss 'warum müssen frauen so übermächtig sein. Sie können mit einer Entscheidung einfach mal ein ganzes Leben negativ auf den Kopf stellen und das bloss wegen gefühle. Gefühle kommen und gehen' ich weiss sehr hart und ich ekel mich vor mich selbst wegen solcher gedanken, aber sie sind da.Bitte. Helft mir. Ich kann nicht mehr nornal leben. Ständig diese Gedanken. Ahhh ich bringe mich noch selbst um. Grüße Tim​(Sorryfür Rechschreibfehelr. Ich schreib schneller als mein handy aufnehmen kann)

6. März 2017 um 2:58

Ich weiss das Thema mögliche Schwangerschaft ist schon so oft hier drin. Aber ich brauche jemanden zum reden und meine Freunde und Familie sind für das nicht das beste. Besonders weil sie mir gesagt haben immer mit kondom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Könnte da was passiert sein?
Von: belinda0298
neu
5. März 2017 um 15:54
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen