Home / Forum / Sex & Verhütung / Dauerblutung unter Cerazette

Dauerblutung unter Cerazette

4. Oktober 2008 um 9:32

Hallo,
seit 14 Tagen habe ich nun Blutungen. Ihr könnt Euch denken, wie es dann mit der Sexualität mit meinem Partner aussieht, wobei wir das täglich hatten.

Eine Packung, meine erste, habe ich genommen. Am 19. Tag bekam ich Blutungen, also auch 19 Tage nach der letzten richtigen Periode. So, dass war mir eh zu früh, aber der Lauf der Dinge bei Pilleneinnahme - neu. Vorher hatte ich meine fruchtbaren Tage immer errechnet, aber das war meinem Partner doch zu vage.

Nun hatte ich 2 Tage nach einer Woche Periode Pause und nun ständig Schmierblutungen. War beim Arzt: Ergebnis - weiternehmen evtl. nur Anfangsproblem. Wegen meinem Alter raten sie mir von einer Pille mit Östrognen ab. Nun hört das nicht auf. Nun am 34. Tag wird die Blutung heller und sieht nicht mehr wie eine Blutung unter Cerazette aus sondern wie eine normale Periode. Das wäre auch die Zeit. Also die 3. Blutung jetzt innerhalb 4 Wochen. Ich kanns nicht mehr sehen, wollte heute die Pille absetzen und zur Rechen-Methode zurückkehren. Ihr könnt meinen Frust nicht ermessen - Sex ist unter diesen Umständen für mich nur Frust - ewig diese "rote Sosse". Mir geht es total zum Heulen. Auch die ganze Zeit Ziehen im Unterleib und Rücken. Die Ungewissheit - hörts auf oder nicht, jeden Tag - ist jetzt endlich Ende oder geht das weiter alle Wochen,

Soll ich nach meinem Gefühl gehen? Heute morgen habe ich sie in der Ungewissheit nochmal genommen. Aber morgen - ich würde am liebsten damit aufhören. Bekomme ich dann die normale Blutung? Meinen Freund würde ich auch am liebsten wegschicken. Immer dieser unbefriedigende Druck und Lust.

Habt Ihr mir was Hilfreiches dazu. Mein Frust ist wirklich unermesslich, da es schon Wochen so geht. Wut hoch zehn auf das Zeug.

Außerdem bin ich auch immer so erschöpft und müde ab mittag. Evtl. hängt das mit meiner Beziehung zusammen, da wir ein größeres Problem miteinander haben und auch das mich seelisch mitnimmt, aber im Moment noch mehr wie vorher.


lg
gh471

4. Oktober 2008 um 10:38

Hallo,
Dauerblutungen bei einer gestagenhaltigen Verhütungsmethode sind nichts ungewöhnliches. Ich hatte eine Hormonspirale, das auch nur ein Gestagen enhält und habe 3 Monate durchgeblutet. Mein damaliger Arzt sagte mir auch nur, dass das die Eingewöhungsphase ist und ich Geduld haben sollte. Nein, nach 3 Monaten hatte ich aber keine Geduld mehr und habe mir das Ding ziehen lassen.

Ich kann Dich daher gut verstehen, wie genervt Du bist. Ich an Deiner Stelle würde die Pille wieder absetzen und nochmal mit dem Arzt nach einer anderen Verhütungsmethode suchen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 14:26

Pille mit 47
Hallo minki181 ,

danke für die Antwort.

Der Grund ist, dass ich mit 44 meine Tochter bekommen habe und Anfang dieses Jahres mit 47 wieder schwanger war. Ich hatte leider eine Fehlgeburt .

Ich bin also noch sehr empfängnisbereit. Er meinte 3 Jahre noch verhüten.

Die Schmerzen werden heute immer stärker und Gliederschmerzen wie wenn ich unter der Minipille jetzt trotzdem meine normale Periode zusätzlich bekomme. Die vor 10 Tagen war ja die aufgrund 21 Tage Pille.
Bin wirklich noch ratlos.

Vielleicht ist wirklich nur im 1. Zyklus so.

lg
gh471

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 14:32

Östrogenspiegel
Hallo nachtdaemon,

ja, dass mit den Östrogenen weiß ich, d. h. es werden keine gegeben bei einem Gestagenpräparat. Dass dieser niedrige Spiegel aber die Blutung auslösen kann, ist mir neu.

Ich mache eine Knochendichtemessung, da ich eh schon einmal in jüngeren Jahren Osteoporose hatte.

Östrogene lösen bei mir starke Migräne aus und da ich sowieso darunter leide war das auchein Grund, warum ich ein Präparat ohne diese nehme.

Keinen Tag länger nehmen, ist heute auch mein Gefühl. Bin mir noch unsicher, ob ich nicht vorschnell abbreche.

lg
gh471

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 9:21

Sterilisation - Nachwirkungen??
Hallo katze2409,

bei der Sterilisation habe ich Bedenken, dass ich mich danach nicht mehr so richtig als Frau fühle. Die Frau meines jetzigen leider noch verheirateten Freundes hatte sich auf seinen Wunsch sterilisieren lassen und in meinem Alter jetzt die Wechseljahre und starke Probleme mit den weiblichen "Teilen". Ich nehme schwer an, dass das bei ihr alles durch die Sterilisation vorgeschoben ist - zeitlich.

Schon mit der Pille fühle ich mich schon nicht mehr natürlich weiblich. Ich denke, dass meine Wechseljahre auch noch um einiges weg liegen, da ich erst schwanger war.

Ich hatte eher den Gedanken, mein Freund solle sich sterilisieren lassen. Aber - wie männlich - der Gedanke wird ignoriert.
lg
gh471

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 9:27

Absetzen - was dann
Halle Katze 2409,

wie hat Dein Körper nach dem Absetzen reagiert? Ich habe die Pille heute nicht genommen. 1. Tag nicht nach 5 Wochen. Was kam dann bei Dir? Periode, wann? Abbruchblutung oder endlich Stopp der Blutung?

Was nimmst Du jetzt? Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll. Deshalb würde mich auch interessieren, wann genau nach Absetzen Deine normale Periode kam? Dann kann ich aufgrund der Angabe wieder mit meiner Tage-Rechnung u. Temperatur-Methode anfangen. Das ist mir das Liebste.

lg
gh471

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 22:31

Frühere Wechseljahre
ja, dass weiss ich von der Frau meines Freundes. Die hat in meinem Alter nun die Wechseljahre. Das möchte ich nicht, denn damit gings meiner Mutter gar nicht gut. Mit 43 war ich nochmal schwanger, habe eine Tochter (alleinerziehend) und war mit 47 auch nochmal schwanger - dieses Jahr im Februar. Es war eine Fehlgeburt. Aber das Gematsche macht mir nicht so viel aus, bei mir ist es nicht so stark. Nach 4 Tage absetzen sind nun endlich die Blutungen zuende, bin nicht mehr so müde. Ich war auch schon psychisch am Limit, dieses ständige Blut. Und mit Sex war auch nicht mehr schön.

Danke für Deine Antworten. Ich werde jetzt wieder rechnen und Termperatur messen. Damit gehts mir am besten. Wenn mein Freund ein Problem hat, soll der sich sterilisieren. Ich nicht.

ciao
Gaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 22:29

Hallöchen
ich bin zwar kein Arzt,aber ich würde dir empfehlen die Pille ab zu setzen,denn das gleich was du schilderst hatte ich auch...ständige schmierblutung, Kreislaufprobl. u die ganze sch... immer u immer wieder!!! ich hatte zu der zeit mit Rossmann ein vertrag abschliessen können damt ich die OBs billiger bekomme...was wirklich nciht mehr lsutig war!ich mein du kannst es vweiterhin versuchen was der arzt dir rät...jeder körper ist anders ,aber ein was ist sicher sobald du sie komplett absetzt die pille wirst ne abbruchsblutung bekommen u DANACH WENN DU NCIHTS WEITER EIN NIMMST tust WIRST DU DEINEN NORMALEN ZYKLUS WIEDER BEKOMMEN!!! denn so wars bei mir...sicher ist es teils ne ungewisse sache wegen dem nach rechnen,aber bitte geh in dich u frag dich, wenn dir dein Partner da nciht vertraut ...was soll das...du hast bestimmt nciht vor ihn rein zu legen geschweige irgendwas anders!!!! ODER ER SOLL HALT KONDOM NEHMEN;SICHER SIND DIE TEILE NICHT DIE BESTEN U SCHÖNSTEN ABER WENN MAN RICHTIG G::::IST NIMMT MAN DIE AUCH MAL AN DEN FRUCHTBAREN TAGEN"!!! denn genau so mach ich es jetz auch wieder weil der pillenscheiss,doch alles das gleiche ist, entweder stimmungsschwankungen, libidoverlust man denkt man ist keine frau mehr sondern ne nonne,wutausbrüche,schwindel, GEWICHTSZUNAHME, fressattacke, PICKEL vom feinsten...überlegt doch mal ihr Frauen was WIR UNS MONAT FÜR MONAT ANTUN um nur spass zu haben???? da nehm ich an den fruchtbaren tagen ein gummi u schon ist FAAAAST der andere scheiss geschichte!!! ist so!!! wenn du näheres wissen magst kannst mich gern über PN anmailen...da kann ich dir eine schon schöne dinge erzählen was ich ncoh alles mit der Chemie(Pillen,NuvarIng...) erlebt habe ...hab dein altes leben wieder wenn du sie abgesetzt hast wirst sehen ,dann tust irgendwann dein Partner wieder auffressen vor lust......wie gesagt hab schon einiges durch mit u ohne PILLE!!!

ich wünsch dir das du bald wieder befreit bist von der schmierblutung u auch wieder dein spaaa zurück bekommst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 22:16

Cerazette
Hy gh471,
ich habe die gleiche Pille und kenne daher das Problem! Hatte im ersten Monat keine Probleme, dafür danach einen Monat durgehen die Regel, danach Zwischenblutungen, Schmierblutungen die ganze Reihe halt.

Mein Arzt hat auch gesagt dass das normal sei. Die letzten zwei Monate hatte ich einige Tage Schmierblutungen dann einige Tage Ruhe und dann wieder zwei Wochen ging das so.

Und nun bin ich eine Woche überfällig, hoffe nur dass die Pille nicht versagt hat, denn dann wäre Baby Nr. 2 in anmarsch. Das wäre zwar nicht geplant, aber auch nicht unerwünscht.

Da mein Sohn aber erst 18 Monate alt ist, sicher stressig und ich könnte vorübergehend wieder nicht arbeiten gehen. und sei ma mal ehrlich wer braucht heut zu tage nicht das Geld.

Mein Mann würde sich zwar rießig freuen, aber für mich wäre es eine ungeplante Karrierepause, und alles nur wegen so einer Pille. Habe die aber nie vergessen, geschweige denn nicht regelmäßig eingenommen oder Antibiotika usw. Ich nehm seit 10 Jahren die Pille nicht die gleiche, denn die andere hatte ich seit der Geburt meines Sohnen nicht mehr vertragen, und dann dass.

Pass gut auf die Pille ist,.... ich finde keine Worte!

Alles liebe, und hoffe du kriegst das in den Griff!

lg dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen