Home / Forum / Sex & Verhütung / Dauerblutung bei östrogenfreie Pille??

Dauerblutung bei östrogenfreie Pille??

14. Januar 2014 um 14:20

Hallo zusammen,

ich nehme nun im 3. Monat eine östrogenfreie Pille (Jubrele). Im ersten Monat bekam ich meine Blutung nach ca. 3 Wochen und nun habe ich fast durchgehend Schmierblutungen, die mal stärker und mal schwächer sind. Hat jemand Erfahrung damit? Vertrage ich sie einfach nicht oder spielt sich das ganze ein?

Vorher hatte ich die Maxim. In der pillenfreien Pause kam es allerdings immer zu unerträglichen Migräneattacken.

Bis auf die dauernden Schmierblutungen vertrage ich die Jubrelle gut. Das Ding ist nur so, ich sehe nach 6 Monaten meinen Freund endlich wieder und ich möchte unsere gemeinsame Zeit nicht so wie jetzt verbringen...

LG

14. Januar 2014 um 16:05

An das hatte ich auch schon gedacht
Als ich vor 6 Monaten mit der Maxim anfing, hatte ich anfangs mit extremer Übelkeit etc. zu kämpfen. Das könnte mich dann jetzt wohl auch wieder treffen, wenn ich zurückwechle, oder?

Vielen lieben Dank für deine Hilfe cappu

1 LikesGefällt mir

14. Januar 2014 um 19:18

Also,
seit ich die Jubrele nehme habe ich keine Migräne mehr. Das kommt vom Östrogenabfall in der Pause, so hat es mir mein FA zumindest erklärt.

Mit der Maxim habe ich aus Verhütungsgründen begonnen. Mein FA hat leider nicht gefragt ob ich sehr anfällig für Kopfschmerzen und Migräne bin. Als es nicht besser sondern schlechter wurde, habe ich dann gewechselt. Ich bekam dann Jubrele. Nach dem Wechsel hat der Hausarzt dann vom Langzeitzyklus erzählt....

Gefällt mir

14. Januar 2014 um 19:24

Vielen Dank für eure Kommentare
also unter unerträglichen Migräneattacken verstehe ich Übelkeit, Lichtempfindlichkeit bis zu kompletten Handlungsunfähigkeit. Aber die habe ich seit der Jubrele nicht mehr.

Werde meinen FA fragen, ob ich noch etwas Geduld haben sollte mit der Jubrele (und sich mein Körper daran gewöhtn) oder ob es sinnvoller ist die Maxim im Langzeitzyklus zu nehmen....

1 LikesGefällt mir

17. Januar 2014 um 14:43

Aus Jubrele wurde nun die Zoely (mit natürlichem Östrogen)
Heute war ich bei meiner FA und hab ihr mein Problem erklärt. Leider hat sie sich wieder kaum Zeit genommen und nun soll ich die Zoely nehmen. Da sie meint, dass mein Körper das körpereigene Östrogen, das in der Zoely enthalten sein sollte, mein Körper gut verträgt. Damit sollte es in der Pillenpause bzw. wenn ich die Placebotabletten schlucke nicht zu einer Migräneattacke wegen abfallendem Östrogenspiegel kommen. Naja, schaun ma mal ob das klappt.
Wenn nicht, werde ich mir wohl einen anderen FA suchen, der sich mehr Zeit in Bezug auf die Pille....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen