Home / Forum / Sex & Verhütung / Das Pieks-Problem mit Gynefix (Kupferkettchen)

Das Pieks-Problem mit Gynefix (Kupferkettchen)

28. Mai 2013 um 9:20

Hallo zusammen

Vorab: Ja, ich werde ganz sicher deswegen demnächst zum Gyn gehen. Wollte aber euch auch nochmal fragen.

Ich habe das nicht ganz unbekannte Problem, dass mein Freund das Gynefix piekst. So sehr, dass an Verkehr grade nicht zu denken ist.
Sein Penis stößt auch so an den Muttermund, er kann also bei mir eh nicht ganz rein, weil ich Schmerzen habe - ist ziemlich gut bestückt, der Gute.

Das ungewöhnliche an der Situation ist für mich folgendes: Zum einen hatte ich schonmal jmd der so gut bestückt war und der hat nichts gespürt, zum anderen war das bei meinem Freund die erste 3 Monate auch kein Thema. Das Problem besteht erst seit einigen Wochen.

Alles danach tasten um umlegen hilft nichts. Verkehr ist derzeit nur mit Kondom (was ich hasse!) oder Soft-Tampons möglich (wie ein Puffer für ihn, aber für mich nicht optimal).

Ich weiß, dass man die Kette kürzen kann. Ich frage mich nur, was das bringt. Rein theoretisch gesehen, kann sie sich dann ja nichtmal mehr umlegen, sondern würde direkt grade aus dem Muttermund rauß schön auf die Eichel pieksen, oder täusche ich mich?

Woran kann es liegen, dass die Schmerzen jetzt erst kommen? Ich habe das Gynefix seit fast 5 Jahren. Wird es gegen Ende hin wieder "härter" (ist ja zu Beginn so, dass der Faden erst nach einer Zeit weich wird)?

Ich danke euch schonmal für eure Antworten!

Liebe Grüße
sweetestpain

23. August 2013 um 14:19

Interessant!
Hi,
dein Post ist ja schon was älter, aber ein spannendes, wenn auch leidiges Thema.

Meine Gynefix liegt jetzt schon vier Jahre. Bisher hatte eher ich Schmerzen, wenn mein Partner zu tief eingedrungen ist.

Mein neuer Freund, der um einiges besser bestückt ist, hat sie nun nach vier Wochen zum ersten Mal gespürt. Hoffe nicht, daß es bei uns so schlimm wird, wie bei euch.
Daher mein Interesse an deinem Post.

Und nun zu meiner absolut nicht allgemeingültigen Laientheorie:
Mir ist aufgefallen, daß meine Vagina sich nach ein paar Wochen oder Monaten quasi an den Penis des neuen Partners "anpasst".
Also wenn ich anfangs das Gefühl habe, er sein kleiner oder größer als der vorige, dann relativiert sich das nach einiger Zeit. Irgendwann passt er dann genau richtig.

Gut, daß ist jetzt sehr subjektiv. Aber mal angenommen, die Vagina vollbringt tatsächlich dieses kleine Wunder der Anpassung und dein Neuer ist zwar ähnlich groß wie sein Vorgänger, aber anders geformt. Dann könnte es ja wirklich sein, daß er deshalb erst nach drei Monaten die Gynefix bemerkt hat.

Oder aber er hat sich vorher nicht getraut, was zu sagen. In diesem Fall ignorier meine Theorie


Wie auch immer, wär nett, wenn du nachträgst, wie ihr das Problem gelöst habt bzw. was dein FA dazu gesagt hat.

Lieben Gruß
Mupu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2013 um 14:26

Nachtrag
Nochmal kurz zu meiner Laientheorie:

Ich habe selbstverständlich auch Ausnahmen erlebt. Die berühmte Salami im Hausflur kenn ich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2014 um 16:16
In Antwort auf sadaf_11855369

Interessant!
Hi,
dein Post ist ja schon was älter, aber ein spannendes, wenn auch leidiges Thema.

Meine Gynefix liegt jetzt schon vier Jahre. Bisher hatte eher ich Schmerzen, wenn mein Partner zu tief eingedrungen ist.

Mein neuer Freund, der um einiges besser bestückt ist, hat sie nun nach vier Wochen zum ersten Mal gespürt. Hoffe nicht, daß es bei uns so schlimm wird, wie bei euch.
Daher mein Interesse an deinem Post.

Und nun zu meiner absolut nicht allgemeingültigen Laientheorie:
Mir ist aufgefallen, daß meine Vagina sich nach ein paar Wochen oder Monaten quasi an den Penis des neuen Partners "anpasst".
Also wenn ich anfangs das Gefühl habe, er sein kleiner oder größer als der vorige, dann relativiert sich das nach einiger Zeit. Irgendwann passt er dann genau richtig.

Gut, daß ist jetzt sehr subjektiv. Aber mal angenommen, die Vagina vollbringt tatsächlich dieses kleine Wunder der Anpassung und dein Neuer ist zwar ähnlich groß wie sein Vorgänger, aber anders geformt. Dann könnte es ja wirklich sein, daß er deshalb erst nach drei Monaten die Gynefix bemerkt hat.

Oder aber er hat sich vorher nicht getraut, was zu sagen. In diesem Fall ignorier meine Theorie


Wie auch immer, wär nett, wenn du nachträgst, wie ihr das Problem gelöst habt bzw. was dein FA dazu gesagt hat.

Lieben Gruß
Mupu

Problem erstmal gelöst
Hey, vielen Dank für deine Antwort, wenn auch schon ewig her

Nach vielem ausprobieren und testen, sind wir irgendwie zu dem Schluss gekommen, dass es wohl nicht am Gynfix lag. Keine Ahnung, was er gespürt hat. Wir wissen es nicht

Im Oktober habe ich mir ein neues legen und gleich bis in den Muttermund kürzen lassen. Ich kann es auch nicht ertasten, muss ich aber auch nicht Seither sind sowieso alle Probleme gelöst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen