Home / Forum / Sex & Verhütung / Das heisse Eisen: Analsex....

Das heisse Eisen: Analsex....

15. November 2011 um 16:12

Hallo miteinander.

Ich wollte euch einmal zu eurer Einstellung zu Analsex befragen.

Es ist ja nun so, daß der Analsex inzwischen "salonfähiger" als noch vor 10 Jahren ist, trotzdem oder gerade deswegen scheint es für viele immer noch ein Tabuthema zu sein.

Ich für meinen Teil, seh es als eine von vielen Sex-Varianten,
welche sowohl aktiv als auch passiv ihren Reiz hat, und hab Gott-sei-Dank eine Frau, die diese Ansicht teilt, wenn wir auch hauptsächlich "normalen" Sex haben und z.b. wenn sie ihre Tage hat auf Analsex "ausweichen"

Wie sieht das bei euch aus? Sowohl Männer als auch Frauen.
Ja oder Nein? Und Warum? Anale Stimulation aber ohne Penetration? Wie und mit welchen Hilfsmitteln?

Freu mich auf eure Antworten
LG Toyotabus

15. November 2011 um 17:20

Dass
ich eine sehr positive Einstellung dazu habe, hab ich schon oft hier geschrieben.
Meiner Meinung nach versäumt jede/r etwas, der es nicht i-wann mal ausprobiert ... und dann ev. Gefallen dran findet.


Aber es gibt eben Menschen (mehr Frauen als Männer), die prinzipiell dagegen eine Abneigung haben, und das sollte man akzeptieren (können). Nur wenn sich in einer Beziehung (zB) der Mann das sehnlichst wünscht, und für frau ist es no-go, dann gibts langfristig Probleme.

Ich wüsste nicht was ich täte, wenn mein Schatz das kategorisch ablehnen täte! Glücklicherweise mag ers genauso.

Schmerzen dabei sollten nicht sein, wenn man entsprechend aufgeschlossen und locker ist, es langsam und gefühlvoll angeht - der Rest ist Übungssache und Entspannung.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 20:03

Wieso heißes eisen???
ich denke dabei geht es nur um persönliche Vorlieben, wers mag solls ruhig tun . Es kann für beide sehr befriedigend sein !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 9:13

Das mit der Ausweichvariante glaub ich falsch rübergekommen...
Es ist für uns nicht nur eine "Ausweichvariante",
Ich für meinen Teil hab kein Problem damit, mit meiner Frau auch während der Menstruation Sex zu haben, sie mag es halt nicht unbedingt, und da würde es sich anbieten.
Wir haben also nicht nur Analsex "wenns normal nicht geht". Es war nur ein Beispiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 9:24

Mag sein
Aber mir scheint, bei kaum einen Thema gibt es solch unterschiedlichen Standpunkte wie beim Anal-Sex.
Viele lehnen ihn notorisch ab, oft ohne es versucht zu haben,
speziell Männer als passiver Partner ob jetzt mit Mann oder Frau ist ja egal; und auf der anderen Seite die "glühenden Verfechter", welche dann aber von weniger offenen Leuten auch schon mal als Schwul oder pervers gebranntmarkt werden...
Ich glaube, daß es bei anderen Themen der Sexualität ein breiteres "Mittelfeld" gibt, während hier hauptsächlich die beiden Gegen-Fraktionen vorzuherrschen scheinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 11:22


Muss ich dir recht geben: Analsex ist auch meines Erachtens die höchste Stufe des Vertrauens,
aber allein deswegen würd ich meiner Frau nicht unbedingt einen gottähnlichen Status verpassen

Aber das mit der Erniedrigung der Frau, sowie die sofortige Assoziation mit Sodomie ist ein klassisches Klischee, das wohl noch aus Zeiten stammt wo alles ausser der reproduktive Geschlechtsverkehr verteufelt war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 13:09

Nicht ganz..
Die von dir beschriebene Variante wäre eine Möglichkeit , aber z.b. anale Stimulation oder auch Penetration mit dem Finger oder einem Dildo, während Sie dir z.B. einen bläst, würd ich jetzt nicht als "entmannend" sehen, sondern als eine geile Ergänzung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest