Forum / Sex & Verhütung

Dank Pille am Ende

29. August 2015 um 16:19 Letzte Antwort: 4. Oktober 2015 um 18:47

Hallo Leute, ich hab mich jetzt nach langem Überlegen auch mal hier angemeldet, um etwas zu meiner Erfahrung mit hormoneller Verhütung zu sagen. Diese ist durchweg negativ. Ich habe nun bereits 5 Pillen ausprobiert - 5 von was weiß ich wie vielen, aber andere Präparate noch zu testen ist mein Körper leid.
Zuerst nahm ich die Madinette20: Depressionen, unreine Haut
Anschließend verschreib man mir die Bonadea, unter welcher ich permanent unterzuckert war, an Konzentration in der Schule gar nicht zu denken. Daraufhin bekam ich die Lilia (Warum habe ich das eigentlich überhaupt noch mit gemacht?). Zuerst alles ok, leichte Stimmungsschwankungen, nahm ich in Kauf, aber dann setzte bei mir regelmäßig eine starke Migräne mit Aura ein. Aus Angst vor einem Schlaganfall setzte ich auch diese ab. Obwohl ich unter allen Pillen spätestens im 2. Blister depressive Verstimmungen bekam, ging ich zu einer anderen Ärztin, diese verschreib mir die evaluna20, da niedrig dosiert. Ich wollte einfach nicht wahrhaben, dass das Ganze für mich nicht funktioniert, es klang so praktisch: eine winzige Tablette und man sollte seine Ruhe vor einer Schwangerschaft haben. Aber auch bei dieser Pille entwickelte ich Nebenwirkungen, ständige Kopfschmerzen, Müdigkeit bis zum Umfallen, ständiger Pilzbefall, Heulattacken, nächtliche Übelkeit und Zwischenblutungen wurden alltäglich. Beim Kontrolltermin erzählte ich von meinen häufigeren Kopfschmerzen. Ergebnis: eine letzte Variante, die östrogenfreie Pille Desirett. Auch hier zuerst alles gut, dann allerdings verschlimmerte sich die Migräne, konnte teilweise vor Schmerz kaum laufen, absoluter Libidoverlust (ich liebe und schätze meinen Freund so sehr, aber teilweise vergeht einem bei dieser Pille sogar die Lust aufs Küssen ), Bauchschmerzen und Depressionen, so würde ich es jedenfalls nennen. Ich weine in einer Tour, bei den kleinsten Vorkommnissen, mein Freund wird nachts ständig durch mein Wimmern geweckt. Es ist im Alltag nicht mehr auszuhalten.

Nur absetzen kostet mir (unverständlicherweise wahrscheinlich) so viel Überwindung. Nur Kondome wären uns zu unsicher, da eine SS eine mittelschwere Katastrophe wäre, die Gynefix und weitere Spiralen funktionieren nicht, da meine Gebärmutterwand laut mehrerer Ärzte zu dünn ist, NFP hält mein Freund für zu riskant und ich bin mir nicht sicher, ob ich das zuverlässig durchführen kann. (Ja ja, kann man lernen etc.)

Was kommt denn nun noch in Frage? Hier macht sich echt Verzweiflung breit, so einen Computer, der die Basalttemperatur misst, möchte ich meinen Eltern kostentechnisch nicht zumuten.

Bitte dringend um Hilfe und Ausweichmöglichkeiten, die sicher sind

Schönes Wochenende und danke für's Lesen

Mehr lesen

31. August 2015 um 18:32

NFP
ist wirklich eine sehr sichere Variante, Glyzine hat es ja schon erklärt. Wenn man es einmal raus hat, ist es vielleicht nicht soo aufwändig, aber es stimmt schon, dass du dich erstmal ins Thema einlesen musst und am Anfang ist auch alles vielleicht ein bisschen verwirrend, aber man gewöhnt sich auch daran.
Was Computer angeht, wenn du einen regelmässigen Zyklus hast und einen geregelten Tagesablauf, kann ein symptothermaler Computer auch sehr gut sein, und du scheinst ja auch eine einfache Variante zu suchen, das ist so ein Computer auch: http://www.cyclotest-myway.de/cyclotest-myway/wie-funktioniert-cyclotest-myway
Wichtig wäre aber, dass du nicht nur die Tempi misst, sondern ein 2. Merkmal dazu nimmst. Das macht die Messung um ein Vielfaches zuverlässiger. Daher ja auch der Link oben, das ist einer der wenigen Computer, die das können. Weiterer wichtiger Faktor ist aber auch das Alter, du solltest schon so 19/20 Jahre als sein, mindestens, um den auch wirklich nutzen zu können.
Was den Kostenfaktor angeht: Man kann sich den z.B. auch in Ratenzahlung kaufen. Das sind dann etwa 25 Euro oder so im Monat, was man verschmerzen kann.

Gefällt mir

31. August 2015 um 22:42

Bitte setz die Pille ab
Ich habe auch gerade die Pille und den Nuvaring nacheinander abgesetzt, nachdem ich so ziemlich die gleichen Symptome davon hatte, die du unter deinen verschiedenen Pillen hattest. Ich kann dir nur sagen: Bitte setz die Pille ab! Kein Sex der Welt ist es wert, dass du dich psychisch und physisch so schlecht fühlst! Ich bin mittlerweile in der 6. Woche ohne hormonelle Verhütung und merke noch immer, wie mein Körper nach und nach alles für ihn Schlechte versucht rauszuwerfen. Vorallem bringt dir auch eine Pille nichts, wenn man auf Grund von Libidoverlust eh keinen Sex hat Das finde ich immer so absurd - bei mir war es genauso. Zur Zeit verhüte ich nur mit Kondom, da ich meinen Körper erstmal besser kennenlernen möchte. Ich lese mich langsam in die Methode der NFP rein (Temperaturmessen + Schleimbeobachtung). Auf den ersten Blick hört sich das alles sehr fremd und kompliziert an, liest man sich aber mal Studien dazu durch oder Berichte anderer Frauen weiß man, dass die Sicherheit dieser Methode sogar höher liegen kann, als bei der Pille (Voraussetzung hierbei ist natürlich immer die richtige Anwendung). Bist du dennoch unsicher, lass dich von einem fachlich guten Gynäkologen beraten und hole dir gerne auch eine Zweitmeinung ein. Letztlich müssen du und dein Freund sich mit einer neuen Methode sicher fühlen.
Falls du Lust auf Erfahrungsberichte dazu hast:
http://nebenwirkungen-der-pille.myblog.de/

Gefällt mir

3. September 2015 um 20:26
In Antwort auf

Bitte setz die Pille ab
Ich habe auch gerade die Pille und den Nuvaring nacheinander abgesetzt, nachdem ich so ziemlich die gleichen Symptome davon hatte, die du unter deinen verschiedenen Pillen hattest. Ich kann dir nur sagen: Bitte setz die Pille ab! Kein Sex der Welt ist es wert, dass du dich psychisch und physisch so schlecht fühlst! Ich bin mittlerweile in der 6. Woche ohne hormonelle Verhütung und merke noch immer, wie mein Körper nach und nach alles für ihn Schlechte versucht rauszuwerfen. Vorallem bringt dir auch eine Pille nichts, wenn man auf Grund von Libidoverlust eh keinen Sex hat Das finde ich immer so absurd - bei mir war es genauso. Zur Zeit verhüte ich nur mit Kondom, da ich meinen Körper erstmal besser kennenlernen möchte. Ich lese mich langsam in die Methode der NFP rein (Temperaturmessen + Schleimbeobachtung). Auf den ersten Blick hört sich das alles sehr fremd und kompliziert an, liest man sich aber mal Studien dazu durch oder Berichte anderer Frauen weiß man, dass die Sicherheit dieser Methode sogar höher liegen kann, als bei der Pille (Voraussetzung hierbei ist natürlich immer die richtige Anwendung). Bist du dennoch unsicher, lass dich von einem fachlich guten Gynäkologen beraten und hole dir gerne auch eine Zweitmeinung ein. Letztlich müssen du und dein Freund sich mit einer neuen Methode sicher fühlen.
Falls du Lust auf Erfahrungsberichte dazu hast:
http://nebenwirkungen-der-pille.myblog.de/

Gesagt - getan
Vielen Dank für diese Antwort sowie die weiteren
Ich hab nun wirklich diese Pille abgesetzt, endlich, ich glaube, dieses Teufelszeug nehme ich nie wieder!!

Zu NFP, ich/wir habe mich dazu jetzt sehr umfangreich belesen, auf jeden Fall eine sehr interessante Methode. Ein analoges Thermometer habe ich schon mal, da werde ich mich künftig mal mit dem Messen ausprobieren, das entsprechende Buch zur Methode bestelle ich kommende Woche in unserer Buchhandlung. Dann kann das ja beginnen

Allerdings zum Thema Frauenarzt: Ich bin selbst erst 17, sehr bald 18, und kann aus eigener Erfahrung und aus meinem Umfeld sagen, dass viele Ärzte andere Wege als die Pille gar nicht erst vorschlagen bzw die Beratung sehr karg abgetan wird, nach dem Motto ,,Hormone über alles". Da kriegen wirklich viele - und auch ich damals! rein prophylaktisch gegen schlechte Haut so ein Hammermedikament. Und das in dem Alter. Mittlerweile kann ich nur noch den Kopf darüber schütteln.. Da mangelt es auch an Aufklärung über die gravierenden Nebenwirkungen.

In dem Sinne, schöne Woche noch!

Gefällt mir

3. September 2015 um 23:00
In Antwort auf

Gesagt - getan
Vielen Dank für diese Antwort sowie die weiteren
Ich hab nun wirklich diese Pille abgesetzt, endlich, ich glaube, dieses Teufelszeug nehme ich nie wieder!!

Zu NFP, ich/wir habe mich dazu jetzt sehr umfangreich belesen, auf jeden Fall eine sehr interessante Methode. Ein analoges Thermometer habe ich schon mal, da werde ich mich künftig mal mit dem Messen ausprobieren, das entsprechende Buch zur Methode bestelle ich kommende Woche in unserer Buchhandlung. Dann kann das ja beginnen

Allerdings zum Thema Frauenarzt: Ich bin selbst erst 17, sehr bald 18, und kann aus eigener Erfahrung und aus meinem Umfeld sagen, dass viele Ärzte andere Wege als die Pille gar nicht erst vorschlagen bzw die Beratung sehr karg abgetan wird, nach dem Motto ,,Hormone über alles". Da kriegen wirklich viele - und auch ich damals! rein prophylaktisch gegen schlechte Haut so ein Hammermedikament. Und das in dem Alter. Mittlerweile kann ich nur noch den Kopf darüber schütteln.. Da mangelt es auch an Aufklärung über die gravierenden Nebenwirkungen.

In dem Sinne, schöne Woche noch!

Herzlichen Glückwunsch!
Ich habe die gleichen Erfahrungen mit Frauenärzten gemacht - die Pille für jeden und gegen alle Probleme. Ich weiß nicht, warum dieser Gedanke immer noch in deren Köpfen ist und vorallem, warum sie negative Sachen über die Pille scheinbar nicht hören oder wahrhaben wollen! Mein Frauenarzt streitet immer noch ab, dass die genannten Symptome von der Pille/ dem Nuvaring kommen können...

Für die nächsten Wochen nach Absetzen kann ich dir nur mitgeben: halte durch! Bei mir wurde es nicht sofort besser und vor allem kamen auch noch andere Nebenwirkungen durch das Absetzen hinzu (Schwindel, Hitzewallungen, Übelkeit, Kopfschmerzen,...) Aber jeder macht da ja gottseidank auch seine eigenen Erfahrungen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Durchhaltevermögen

Gefällt mir

4. September 2015 um 16:04
In Antwort auf

Gesagt - getan
Vielen Dank für diese Antwort sowie die weiteren
Ich hab nun wirklich diese Pille abgesetzt, endlich, ich glaube, dieses Teufelszeug nehme ich nie wieder!!

Zu NFP, ich/wir habe mich dazu jetzt sehr umfangreich belesen, auf jeden Fall eine sehr interessante Methode. Ein analoges Thermometer habe ich schon mal, da werde ich mich künftig mal mit dem Messen ausprobieren, das entsprechende Buch zur Methode bestelle ich kommende Woche in unserer Buchhandlung. Dann kann das ja beginnen

Allerdings zum Thema Frauenarzt: Ich bin selbst erst 17, sehr bald 18, und kann aus eigener Erfahrung und aus meinem Umfeld sagen, dass viele Ärzte andere Wege als die Pille gar nicht erst vorschlagen bzw die Beratung sehr karg abgetan wird, nach dem Motto ,,Hormone über alles". Da kriegen wirklich viele - und auch ich damals! rein prophylaktisch gegen schlechte Haut so ein Hammermedikament. Und das in dem Alter. Mittlerweile kann ich nur noch den Kopf darüber schütteln.. Da mangelt es auch an Aufklärung über die gravierenden Nebenwirkungen.

In dem Sinne, schöne Woche noch!

Du kannst mal probieren
eine Profamilia Beratungsstelle bei dir in der Nähe zu finden. Ich finde, die beraten unabhängiger und umfassend zum Thema Verhütung. Du kannst da auch mit deinem Freund hin und die geben wirklich gute Informationen weiter zu ALLEN Verhütungsmitteln.
Ansonsten: Guck mal wie es dir mit NFP so geht, ob dir das zusagt. Ansonsten, wenn du meinst, es ist nicht ideal, vielleicht in 1 Jahr oder so wäre der cyclotest zumindest dann schon möglich, wenn dein Zyklus regelmässig ist. Das wäre noch ne Alternative.
Aber erstmal Glückwunsch zur hormonfreien Entscheidung

Gefällt mir

4. September 2015 um 16:19
In Antwort auf

Herzlichen Glückwunsch!
Ich habe die gleichen Erfahrungen mit Frauenärzten gemacht - die Pille für jeden und gegen alle Probleme. Ich weiß nicht, warum dieser Gedanke immer noch in deren Köpfen ist und vorallem, warum sie negative Sachen über die Pille scheinbar nicht hören oder wahrhaben wollen! Mein Frauenarzt streitet immer noch ab, dass die genannten Symptome von der Pille/ dem Nuvaring kommen können...

Für die nächsten Wochen nach Absetzen kann ich dir nur mitgeben: halte durch! Bei mir wurde es nicht sofort besser und vor allem kamen auch noch andere Nebenwirkungen durch das Absetzen hinzu (Schwindel, Hitzewallungen, Übelkeit, Kopfschmerzen,...) Aber jeder macht da ja gottseidank auch seine eigenen Erfahrungen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Durchhaltevermögen

Danke!
Nach den ganzen Nebenwirkungen haut mich glaube ich nichts mehr so schnell um Spaß beiseite, ich bin sehr froh über diese Entscheidung.
Schade, dass Ärzte gleich die Pille heranziehen. Ich bin auch schockiert, dass die meisten meiner Freundinnen auch einfach vollkommen bedenkenlos den BPZ davon weggeschmissen haben, ohne mal draufzuschauen. Die wissen gar nicht, was sie da schlucken, teilweise sogar über Monate ohne die einwöchige Pause. Ich ärgere mich auch, dass ich mich nicht selbst vorher mal genauer im Internet informiert habe und das leider erst alles körperlich herausfinden musste..


Und zu Profamilia, ich habe mich auch da per Email schon über Verhütungsmethoden informiert, mir wurden Broschüren zugesendet und Termine angeboten - ein richtig guter und vor allem auch schneller Service!

Gefällt mir

4. September 2015 um 16:39
In Antwort auf

Danke!
Nach den ganzen Nebenwirkungen haut mich glaube ich nichts mehr so schnell um Spaß beiseite, ich bin sehr froh über diese Entscheidung.
Schade, dass Ärzte gleich die Pille heranziehen. Ich bin auch schockiert, dass die meisten meiner Freundinnen auch einfach vollkommen bedenkenlos den BPZ davon weggeschmissen haben, ohne mal draufzuschauen. Die wissen gar nicht, was sie da schlucken, teilweise sogar über Monate ohne die einwöchige Pause. Ich ärgere mich auch, dass ich mich nicht selbst vorher mal genauer im Internet informiert habe und das leider erst alles körperlich herausfinden musste..


Und zu Profamilia, ich habe mich auch da per Email schon über Verhütungsmethoden informiert, mir wurden Broschüren zugesendet und Termine angeboten - ein richtig guter und vor allem auch schneller Service!

Es ist
einfach sehr verlockend, einfach ne Pille zu nehmen und keine Sorgen mehr zu haben. Nur, dass da manchmal erst die Sorgen anfangen. Ich finde auch, dass viele FA da sehr unverantwortlich sind und einfach mal als Allheilrezept immer die Pille verschreiben - leider!

Siehst du! Profamilia ist wirklich toll

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 18:03
In Antwort auf

Herzlichen Glückwunsch!
Ich habe die gleichen Erfahrungen mit Frauenärzten gemacht - die Pille für jeden und gegen alle Probleme. Ich weiß nicht, warum dieser Gedanke immer noch in deren Köpfen ist und vorallem, warum sie negative Sachen über die Pille scheinbar nicht hören oder wahrhaben wollen! Mein Frauenarzt streitet immer noch ab, dass die genannten Symptome von der Pille/ dem Nuvaring kommen können...

Für die nächsten Wochen nach Absetzen kann ich dir nur mitgeben: halte durch! Bei mir wurde es nicht sofort besser und vor allem kamen auch noch andere Nebenwirkungen durch das Absetzen hinzu (Schwindel, Hitzewallungen, Übelkeit, Kopfschmerzen,...) Aber jeder macht da ja gottseidank auch seine eigenen Erfahrungen. Ich wünsche dir auf jedenfall viel Durchhaltevermögen

Zu früh gefreut..
Ich hab deine Warnung wohl unterschätzt, bei mir trat auch sowas von eine Verschlimmerung auf. Wöchentlich mit Migräne mit Aura, Stimmungsschwankungen, Weinkrämpfe, Überempfindlichkeit, Kreislaufprobleme. Am schlimmsten sind diese Phasen, in denen ich so unfassbar traurig bin und alles und jeden hinterfrage. Mein Freund und ich hätten uns beinahe getrennt.
Hoffentlich verschwindet das jetzt alles möglichst schnell, trotz erneuter Hormonbombe (PiDaNa).

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 18:38
In Antwort auf

Zu früh gefreut..
Ich hab deine Warnung wohl unterschätzt, bei mir trat auch sowas von eine Verschlimmerung auf. Wöchentlich mit Migräne mit Aura, Stimmungsschwankungen, Weinkrämpfe, Überempfindlichkeit, Kreislaufprobleme. Am schlimmsten sind diese Phasen, in denen ich so unfassbar traurig bin und alles und jeden hinterfrage. Mein Freund und ich hätten uns beinahe getrennt.
Hoffentlich verschwindet das jetzt alles möglichst schnell, trotz erneuter Hormonbombe (PiDaNa).

Oh nein!!
...Aber so verlief es bei mir leider auch. Zwei Wochen nach Absetzen der Pille fiel ich in ein richtiges Loch psychisch gesehen. Dann kamen die anderen genannten Nebenwirkungen dazu. Nicht alle gleichzeitig, sondern so nach und nach. Das gute daran ist, ich kann dir sagen: es wird besser!! Mein Absetzen ist jetzt 2 1/2 Monate her und ich fühle mich verhältnismäßig schon wieder unglaublich gut (wenn auch noch nicht wieder so, wie vor dem ganzen Chaos). Manchmal habe ich auch noch schlechte Tage dazwischen. Aber die Guten überwiegen Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass es mir nach jeder Periode immer ein ganzen Stück besser ging - seit meiner 2 postpill Periode geht es mir jetzt wieder einigermaßen gut.

Also: halte durch! Es wird von Monat zu Monat besser. Dein Körper hat vermutlich einfach echt genug von dem ganzen Hormonchaos und muss sich erstmal wieder selbst ins Gleichgewicht bringen. Ich habe im nfp-Forum übrigens eine super Frauenärztin in meiner Umgebung für "alternative" Verhütungsmethoden gefunden. Schau doch da auch mal, ob du in deiner Nähe jemanden findest

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 18:45

Andere möglichkeiten
Es gibt andere Verhütungsmittel. ich geb zu dass ich auch einige durchprobieren musste. aber eine 3 Phasen Pille ist für mich die einzigste Lösung (momentan nicht, da schwanger, gewollt nach Pille absetzen versteht sich )

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 18:47
In Antwort auf

Oh nein!!
...Aber so verlief es bei mir leider auch. Zwei Wochen nach Absetzen der Pille fiel ich in ein richtiges Loch psychisch gesehen. Dann kamen die anderen genannten Nebenwirkungen dazu. Nicht alle gleichzeitig, sondern so nach und nach. Das gute daran ist, ich kann dir sagen: es wird besser!! Mein Absetzen ist jetzt 2 1/2 Monate her und ich fühle mich verhältnismäßig schon wieder unglaublich gut (wenn auch noch nicht wieder so, wie vor dem ganzen Chaos). Manchmal habe ich auch noch schlechte Tage dazwischen. Aber die Guten überwiegen Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass es mir nach jeder Periode immer ein ganzen Stück besser ging - seit meiner 2 postpill Periode geht es mir jetzt wieder einigermaßen gut.

Also: halte durch! Es wird von Monat zu Monat besser. Dein Körper hat vermutlich einfach echt genug von dem ganzen Hormonchaos und muss sich erstmal wieder selbst ins Gleichgewicht bringen. Ich habe im nfp-Forum übrigens eine super Frauenärztin in meiner Umgebung für "alternative" Verhütungsmethoden gefunden. Schau doch da auch mal, ob du in deiner Nähe jemanden findest

Es bleibt spannend!
Es ist schon wahnsinnig beruhigend, dass auch andere sowas berichten und vor allem auch, dass wie in deinem Fall schon eine Besserung eintrat. Das "Gift" muss natürlich erstmal "herausgeschwemmt" werden..

Ja da werde ich mich mal erkundigen, vielleicht ist ja was dabei. Danke für den Tipp

Gefällt mir