Home / Forum / Sex & Verhütung / Cuckoldbeziehung

Cuckoldbeziehung

11. Juli 2015 um 10:26

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Mehr lesen

11. Juli 2015 um 11:20

Hey
Hey Anne,
bei mir war es so, dass ich den Wunsch hatte, dass mein Freundin Sex mit anderen Männern hat.
Ich wollte da dann auch immer dabei sein und sehen wie es meine Freundin besorgt bekommt

Am anfang war sie davon abgeneigt, aber je mehr sie darüber nachgedacht habe, desto mehr wollte sie es auch, jedoch hatte sie immer die Angst, dass ich es ihr irgendwann vorwerfen werden.

Ich hab ihr aber klar gemacht, dass ich es ihr niemals vorwerfen werde und mir zu 100% sicher bin, dass ich mit der Situation klar komme.

Jedoch hab ich mich dann ziemlich reingesteigert und meine Freundin meinte ich soll mich da mal ein wenig beruhigen und es einfach kommen lassen. Sie meinte ich soll es nicht planen, aber wenn die Situation entsteht wird sie es nicht versauen und dafür sorgen, dass mein Traum in erfüllung geht.

Dann war das Thema lange Zeit auch auf Eis, ich hab es nicht mehr angesprochen, aber habe immer gehofft, dass es mal passiert.

Am Donnerstag hat ein Freund von mir seinen 21. Geburtstag gefeiert (wir sind 22).
Und da ist es dann spontan passiert und es war das geilste Erlebnis, dass ich jemals hatte!!
Meine Freundin ist begeistert und ich auch! seitdem schwärmen wir nurnoch davon.
Aber ich würde sowas auch nur wirklich machen, wenn ihr beiden euch zu 100% sicher seit, dass es an eurer Beziehung nichts ändert, weil sonst kann vieles kaputt gehen.
Jedoch wenn man sich sicher ist kann es die Beziehung auf ein neues Level heben
Meine Freundin und ich sind so glücklich seit donnerstag!!

LG

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2015 um 12:02
In Antwort auf roc_11982464

Hey
Hey Anne,
bei mir war es so, dass ich den Wunsch hatte, dass mein Freundin Sex mit anderen Männern hat.
Ich wollte da dann auch immer dabei sein und sehen wie es meine Freundin besorgt bekommt

Am anfang war sie davon abgeneigt, aber je mehr sie darüber nachgedacht habe, desto mehr wollte sie es auch, jedoch hatte sie immer die Angst, dass ich es ihr irgendwann vorwerfen werden.

Ich hab ihr aber klar gemacht, dass ich es ihr niemals vorwerfen werde und mir zu 100% sicher bin, dass ich mit der Situation klar komme.

Jedoch hab ich mich dann ziemlich reingesteigert und meine Freundin meinte ich soll mich da mal ein wenig beruhigen und es einfach kommen lassen. Sie meinte ich soll es nicht planen, aber wenn die Situation entsteht wird sie es nicht versauen und dafür sorgen, dass mein Traum in erfüllung geht.

Dann war das Thema lange Zeit auch auf Eis, ich hab es nicht mehr angesprochen, aber habe immer gehofft, dass es mal passiert.

Am Donnerstag hat ein Freund von mir seinen 21. Geburtstag gefeiert (wir sind 22).
Und da ist es dann spontan passiert und es war das geilste Erlebnis, dass ich jemals hatte!!
Meine Freundin ist begeistert und ich auch! seitdem schwärmen wir nurnoch davon.
Aber ich würde sowas auch nur wirklich machen, wenn ihr beiden euch zu 100% sicher seit, dass es an eurer Beziehung nichts ändert, weil sonst kann vieles kaputt gehen.
Jedoch wenn man sich sicher ist kann es die Beziehung auf ein neues Level heben
Meine Freundin und ich sind so glücklich seit donnerstag!!

LG

Bin
mal gespannt wie lange ihr so glücklich bleibt.....

19 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2015 um 13:15

Cuckolding
zieh lieber rechtzeitig die notbremse ... mir kann niemand glaubhaft machen, dass cuckolding oder polygamie dem herzen gut tut ...

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2015 um 13:31
In Antwort auf wolke581

Bin
mal gespannt wie lange ihr so glücklich bleibt.....

...
Versteh nicht wieso hier meistens alles schwarz gemalt wird, was nicht ganz "normal" ist
Jeder Mensch hat andere vorlieben, jeder Mensch denkt anderst und ist auf eine andere art und weise glücklich
nur weil euch eine cuckold Beziehung niemals glücklich machen würde heißt dass doch noch lange nicht dass jeder dadurch unglücklich wird?!?

12 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. April 2016 um 15:54

Erfahrungen mit Cuckoldbeziehung
Liebe Anne, ,bist Du noch interessiert? Dann gebe mir doch bitte kurz Bescheid.
CIAO
(47erin)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2017 um 21:48
In Antwort auf 47erin

Erfahrungen mit Cuckoldbeziehung
Liebe Anne, ,bist Du noch interessiert? Dann gebe mir doch bitte kurz Bescheid.
CIAO
(47erin)

Ha i, bin mann und am Thema zwar sehr interessiert, allerdings nur weil ich mein eigenes verhalten verstehen will.
Es würde mich freuen wenn du mir deineMeinung zum Thema gibst ,und fals ich sehe daß ich von dir lernen kann ,schicke ich dir auch die Details der Beziehung welche mich von ,Frauen sind Engel zu Wir können alles machen wenn du Beziehung willst Aus,obwohl ich liebend gern eine Frau haben möchte und dann Familie mit 2 Kinder gründen möchte.
Überleg dir bitte,bevor du mir einen Stempel drauf haust.
Ich habe kein Interesse weder an dir als Frau noch an anderen Info zu deiner Person,mich interessiert nur die Meinung ,das ehrliche alter und Geschlecht. Hab mir minus Punkte gemacht, egal ,wenn ich dadurch Mich selbst besser verstehen kann war der Einsatz Gut.

Danke für die Zeit,ich hoffe daß ichwider von Dir hör!

Mit freundlichen grüßen, gmoor1

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 16:44
In Antwort auf gmoor1

Ha i, bin mann und am Thema zwar sehr interessiert, allerdings nur weil ich mein eigenes verhalten verstehen will.
Es würde mich freuen wenn du mir deineMeinung zum Thema gibst ,und fals ich sehe daß ich von dir lernen kann ,schicke ich dir auch die Details der Beziehung welche mich von ,Frauen sind Engel zu Wir können alles machen wenn du Beziehung willst Aus,obwohl ich liebend gern eine Frau haben möchte und dann Familie mit 2 Kinder gründen möchte.
Überleg dir bitte,bevor du mir einen Stempel drauf haust.
Ich habe kein Interesse weder an dir als Frau noch an anderen Info zu deiner Person,mich interessiert nur die Meinung ,das ehrliche alter und Geschlecht. Hab mir minus Punkte gemacht, egal ,wenn ich dadurch Mich selbst besser verstehen kann war der Einsatz Gut.

Danke für die Zeit,ich hoffe daß ichwider von Dir hör!

Mit freundlichen grüßen, gmoor1

31.03.2017
Hallo gmoor1,
ich lebe seit paar Jahren in einer sog. "Cuckold-beziehung" (siehe WIKIPEDIA).
Du fragst mich nach meiner Meinung dazu, um mit Deinerm eigenen Verhalten besser
klarzukommen - wie soll ich das verstehen ??
Wie ist denn Dein Verhalten, wo siehst Du Probleme, was erwartest Du von mir ?
Also, wenn schon, dann solltest Du Dich bitte bißle konkreter dazu äußern - OK ?
CIAO

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 21:00
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Zwischen der Fantasie und dem Ausleben eben dieser liegen aber Welten. Viele Fantasien sind einfach nur dazu da, um im Kopf zu bleiben und anzuheizen. Hat er denn gesagt, dass er das in die Realität umsetzen möchte? Hat er das in der Vergangenheit schon einmal mit einer Freundin gemacht?

Wie auch immer... Ich glaube ja nicht, dass so etwas funktionieren kann. Da geht doch irgendwann die Eifersucht mit einem durch oder es kommt wirklich zu Vertrauensbrüchen oder es entwickeln sich Gefühle etc.

Mir gefällt es auch, mir meinen Freund beim Sex mit anderen vorzustellen, aber in der Realität würde ich das NIEMALS akzeptieren. Es ist wie bei Vergewaltigungsfantasien, die wirklich viele Frauen haben, aber natürlich will es keine ernsthaft erleben.

Es mag Ausnahmen geben, aber Leute, die mit sowas wirklich klar kommen, sind mir ehrlich gesagt suspekt.

Du solltest mit ihm reden und herausfinden, wie er sich den Umgang mit dieser Fantasie vorstellt. Will er sie ausleben oder wollte er sie dir einfach nur erzählen? Wenn er sie umsetzen will, wie stellt er sich das vor? Es muss euch bewusst sein, dass selbst das Ausprobieren einer solchen Fantasie einen ziemlichen Keil in eure Beziehung treiben kann. Oder es gibt euch einen Kick. Dann wiederum kann mit der Zeit viel schief gehen (siehe oben).

Ich persönlich würde mich auf sowas nicht einlassen. Gedanken sind Gedanken, aber wenn er sowas wirklich umsetzen will, dann wäre ich weg. Dann wäre ich nicht die richtige Frau für ihn. Wenn er das ausleben will, passen wir nicht zusammen, und bevor ich ihm im Weg stehe und unsere Liebe unter seinem unterdrückten Verlangen leidet oder ich nur ihm zuliebe mitmache, beende ich das lieber.

Aber das musst du selber wissen, wie du damit umgehen willst.

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. April 2017 um 22:52
In Antwort auf 47erin

31.03.2017
Hallo gmoor1,
ich lebe seit paar Jahren in einer sog. "Cuckold-beziehung" (siehe WIKIPEDIA).
Du fragst mich nach meiner Meinung dazu, um mit Deinerm eigenen Verhalten besser
klarzukommen - wie soll ich das verstehen ??
Wie ist denn Dein Verhalten, wo siehst Du Probleme, was erwartest Du von mir ?
Also, wenn schon, dann solltest Du Dich bitte bißle konkreter dazu äußern - OK ?
CIAO

Hallo 47erin,
Danke für deine antwort und frage,das thema auf welches ich deine meinung haben wollte hat sich zum glück erledigt.So kann ich jetzt mit Zuversicht in die Zukunft sehn und meinen weg gehen.
Noch einmal möchte ich mich bei dir bedanken und wünsche dir noch ein erfülltes und glückliches leben!

Grüße ,gmoor1 !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 8:52

Anfangs ist das vielleicht noch geil, aber es gibt aus meiner Sicht ein paar mögliche Szenarien, wie sich das entwickeln kann:

A) die Frau in dieser Beziehung wird sich irgendwann nach einem Mann sehnen, der weniger passiv ist, und der sie mehr wie einen wervollen Schatz behandelt, den man nicht mit jedem teilen möchte. Welche Auswirkungen hat es auf den gegenseitigen Respekt, wenn ein Mann bereitwillig das Feld räumt für jeden x-beliebigen Typen. Das ist doch keine Beziehung auf Augenhöhe.

B) die Frau wird irgendwann psychische Probleme bekommen, weil sie sich mehr als Erfüllungsgehilfin für diese sexuelle Fantasie sieht, denn als liebende Partnerin. Immerhin ist es ein ständiges Spiel mit der Erniedrigung des eigenen Partners vor irgendwelchen anderen Männern. Mir zerreißt es das Herz beim bloßen Gedanken daran, dass ein von mir geliebter Mensch so schlecht behandelt werden möchte, das ist doch psychologisch extrem grausam! Welche Frau kann so etwas mit echter Liebe vereinbaren?

C) das ständige Gevögel mit anderen Männern verdirbt den Charakter der Frau und irgendwann ist der "Cuckold" dann nur noch dazu da, sich um sie zu kümmern, wenn sie gerade keine Lust auf Sex mit anderen Männern hat. Das mag den unterwürfigen Partner zwar erregen, aber das hat doch dann nichts mehr mit Liebe, seelischer Wärme und Zuneigung zu tun, sondern ist nurmehr die dauerhafte Auslebung einer selbstzerstörerischen sexuellen Fantasie.

9 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 9:01

Der Thread ist zwar uralt, aber hier meine 2 Cents: das funktioniert nur, wenn es beider Fetisch ist. Und die Konstellation gibt es so gut wie nie. Darum auch hier die endlosen Cuckold-Fantasien, vor allem im Sex-Forum.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2018 um 14:57

Nö hegene, Du bist nur total verklemmt und lebst im vorigen Jahrhundert. Nur weil es so arme Würstchen gibt, die sich in der Sauna aufgeilen müssen und das Internet nicht bedienen können um sich Bildchen anzuschauen, verzichte ich nicht auf gemeinsame Sauanbesuche mit meiner Frau.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2018 um 14:53
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Hey Anne wenn Du selber die Fantasie hast mit anderen Männern Sex zu haben und Dein Freund darauf steht solltest Du es machen. Man bereut nur was man versäumt hat. Um Deinen Freund mußt Du Dir keine Gedanken machen, er wird es genießen. War selber lange Zeit Cuckold und es hat mich immer sehr angemacht wenn meine 21 J jüngere Frau regelmäßig von ihrem gleichaltrigen Liebhaber mehrmals am Abend das bekam wozu ich altersmäßig nicht mehr in der Lage war. 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2018 um 22:15

Hahaha, es gibt also in Deutschland so um die 1 Million Cuckolds... denn ungefähr 2 Mio Paare gehen regelmäßig in die Sauna. Alle FKK-Anhänger sind dann auch Cuckolds.

Ach übrigens ist nach Deiner Definition meine Frau auch eine Cuckquean. Denn ich werde ja auch nackt zur Schau gestellt. Oder gilt das nur für nackte Frauen, aber nicht nackte Männer.

Selten so eine verklemmt verschrobene Ansicht gelesen. Hast Du es schon mal mit einer Therapie versucht?

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2018 um 1:09

"Cuckoldverhalten ist in Deutschland in der Erziehung verankehrt."

Grandios, einfach nur grandios.  

Na los, erklär uns doch mal, warum es für Männer ok ist, nackt in der Sauna zu sein, aber für Frauen nicht. Und warum es für ältere ok ist, aber für jüngere nicht?

Mein Ratschlag an Dich in Therapie zu gehen, hat nichts mit mangelnder Toleranz zu tun, sondern damit, dass Du soweit abseits der Norm fährst, dass es mir wie eine Erkrankung der Psyche vorkommt.

So Ansichten wie Deine kommen vielleicht noch in Saudi-Arabien vor, aber hierzulande denkt niemand so wie Du.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2018 um 7:34

"Weil Freunen Kinder zur Welt bringen und Männer halt nicht ! Weil Frauen nur 400 Eisprünge haben und Männer aber Milliarden ? Weil Freunen sich um Kinder kümmern und Männer nur dann, wenn Sie diese Frauenhormone inne haben ?"

Und deshalb geilen sich Männer an Frauen in gemischten Saunas auf? Ich glaub Du warst noch nie in einer, daher hast Du absolut keine Ahnung wovon Du sprichst.

Hier noch etwas zu Deiner Aufklärung: Männer haben keine Eisprünge. Ob sich Männer um Kinder kümmern hat nichts mit Sexualhormonen zu tun, sondern mit Erziehung und kulturellem Hintergrund.

Ich verstehe nicht, warum ich dumm sein sollte. Deine obige Kausalkette war: Gemischter Saunierer = Cuckold = intelligent. Jetzt bin ich plötzlich dumm. Bin ich also die Ausnahme von der Regel? Und wieso bin ich ein Fachidiot wenn ich keine sachlichen Argumente bringe? Du weißt schon, was ein Fachidiot ist, oder? Das genaue Gegenteil dessen, was Du darunter verstehst.

Ich halte Dir mal zugute, dass Du die deutsche Sprache nicht so gut beherrschst und Dich deshalb so unklar und sinnfremd ausdrückst. Vielleicht liegts aber auch daran, dass Du immer erst nach Mitternacht und nach ein paar Bierchen zuviel schreibst. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2018 um 21:24

Erkläre doch mal wie du zu der verqueren Anicht kommst, der Mann würde die Frau zur Schau stellen und nicht umgekehrt? Und warum irgendeiner der beiden in der Sauna Erregung empfinden sollte, wenn notgeile Artgenossen den Partner oder die Partnerin beglotzen. Da kommt einem eher das Kotzen.

Ich habe gar nicht gewusst, dass es auch einen Sauna-Fetisch gibt, aber Du hast ihn ganz bestimmt. Z

u Deiner Beruhigung: Noch in keiner gemischten Sauna habe ich bisher Spanner und notgeile Männer erlebt. Die gibt es wohl eher in Deiner Fantasie.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2018 um 12:49

Mir wäre neu, dass jemals jemand gezwungen wurde in eine Sauna zu gehen. Ob Du es glaubst oder nicht: Das machen alle Menschen freiwillig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2018 um 1:05
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Wenn er bereit ist, dass dich der Andere schwängert und er darauf besteht Vater des Kindes zu sein, ist es echt!!! Ansonsten ist es nur ein Fetisch und kann in ein Eifersuchtsdrama enden, ganz speziell wenn er ihm in Penisgröße und Potenz unterlegen ist.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. August 2018 um 7:35

Ich habe noch nicht so viel Erfahrung damit. ERst jetzt, mit 52 habe ich dieser Sache nachgegeben und meine Freundin hat einen Liebhaber. Es ist der zweite ständige Liebhaber in ca. 8 Wochen, den sie auch behalten möchte. Er ist fast nur für den Sex da, es scheinen sich auch keine weitergehenden Gefühle zu entwickeln. Während ich beim ersten Lover eher zufällig zum Zuschauen kam, haben wir beim zweiten es nun mehr zur Kultur gemacht. Gestern habe ich zum zweiten Mal zugeschaut, wie er sie fickt und auch auf ihr gekommen ist. Schon eine geile Sache.
Es ist aber immer auch etwas Qual bei der Lust dabei und Verlustängste habe ich dabei auch muß ich zugeben. Auch weiß ich nicht, ob ich wirklich ein richtiger Cuckold bin, da ich selbst danach noch einmal ranwill und auch darf....

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2018 um 13:22

Pro Cuckolding Argumente:

a) Cuckolding kann die Erfüllung des totalen sexuellen Genusses sein.

b) Cuckolding kann als "Verboten oder Tabu" angesehen werden und ist daher für manche von immenser sexueller Anziehungskraft.

c) Cuckolding kann als eine Ausnahme und Hingabe angesehen werden: und zwar aus reiner Liebe und Ehre, der an die Menge oder Dauer der leidenschaftlichen sexuellen Begegnun, die der Cuckold selbst entweder aus medizinischen Gründen nicht erfüllen kann. Zum Beispiel, die Penisgröße oder der körperlichen Deformität oder dem Zustand des Körpers oder das Ergebnis von Nebenwirkungen von Medikamenten, die aufgrund von Herzkrankheiten, Erkrankungen der Koronararterien, Diabetes usw. eingenommen werden müssen.  
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2018 um 16:46

Was für ein krankhafter Zustand...
Was für kranker Mist...


@toro86:
Man soll vielleicht nicht gleich etwas brandmarken, was man nicht versteht.
Du brauchst es nicht zu mögen oder zu leben, zwingt dich ja keiner.
Andere können es durchaus.
Mehr Toleranz!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2018 um 16:27

Man muss aber mit Cuckolding vorsichtig sein. Männer, die einer Samenspende für ihre Frau oder Freundin zustimmen, müssen Unterhalt für ein so gezeugtes Kind zahlen - egal ob sie verheiratet sind oder nicht. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.
Frauen oder Mänchen werden zum Alpha, indem sie es von seiner sozialen Gruppe als solches erkannt werden. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es in unseren Genen liegt, aber unsere Umwelt und unsere Kultur spielt da ebenfalls einen großen Einfluss. Aber es gibt auch die evolutionäre Logik. Wir möchten unsere DNA mit denen von anderen bereichern. In diesem Fall ist afrikanische DNA die vielseitigste und originellste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2018 um 17:51

Der Bull besonders der Black Bull zahlt ganz bestimmt nicht. Der Ehemann ist der rechtliche Vater. Er würde daher auch zahlen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2018 um 18:08
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Hatte mal so eine Beziehung, wobei es auf Gegenseitigkeit beruhte, sie wollte es und ich auch. Ich kenne Paare, die über viele Jahre so unterwegs sind, laden sich Männer und andere Paare nach Hause ein oder gehen in Scwinger Clubs. Wichtig ist, Sex und Liebe zu trennen, und das nichts hinter dem Rücken läuft, d.h. dass Du dich nicht mit den anderen Männern alleine triffst sondern Dein Partner immer dabei ist. Vertrauen ist sehr wichtig. Ich war öfter auch als Mann bei Paaren eingeladen oder zu privaten "Gruppensex" (Swinger) Parties. Hab aber grade bei größeren porivaten Parties auch erlebt, dass ein junges Paar (Anfang 20) sich gezofft hat, weil er eifersüchtig wurde. hab auch erlebt, wie ein Partnertausch dann zur Trennung beider Paare führte, die dann mit dem jeweils anderen Partner nue Paare gebildet habe, über Kreuz quasi. Ist aber meist bei unerfahreren jungen Leuten so. Wenn man mit seinem partner/in grad frisch verliebt ist, solte man solche Experimente nicht machen. Sowas bracht eine feste Beziehung mit viel Gemainsamkeiten, Zukunft und bedingungslosem vertrauen. Oder halt nur eine Sexbeziehung, bei der gefühle eh keine Rolle spielen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2018 um 0:11

Für einige ist es mitlerweile eine art Religion, in der der Schwarze Mann die oberste Priorität hat. Er ist so zu sagen der Schwarze Gott und wird vom Cuckold Paar verehrt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2018 um 22:11

Für einige ist auch Fußball oder Geldmachen eine Art Religion. Dein Gott oder Religion ist das was du daraus machst. Keiner kann dir verbieten an Odin, Elben, die Macht des Geldes oder die Hexerei zu glauben. Es hat nichts wirklich nicht immer mit etwas Übernatürlichen zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar um 14:28
In Antwort auf antonrr

Ich habe noch nicht so viel Erfahrung damit. ERst jetzt, mit 52 habe ich dieser Sache nachgegeben und meine Freundin hat einen Liebhaber. Es ist der zweite ständige Liebhaber in ca. 8 Wochen, den sie auch behalten möchte. Er ist fast nur für den Sex da, es scheinen sich auch keine weitergehenden Gefühle zu entwickeln. Während ich beim ersten Lover eher zufällig zum Zuschauen kam, haben wir beim zweiten es nun mehr zur Kultur gemacht. Gestern habe ich zum zweiten Mal zugeschaut, wie er sie fickt und auch auf ihr gekommen ist. Schon eine geile Sache.
Es ist aber immer auch etwas Qual bei der Lust dabei und Verlustängste habe ich dabei auch muß ich zugeben. Auch weiß ich nicht, ob ich wirklich ein richtiger Cuckold bin, da ich selbst danach noch einmal ranwill und auch darf....

Gefühle kann frau dabei nicht aussen vor lassen und ich denke das insbesondere der Cuckoldgatte seine so erwünschte Erregung darin findet, wenn er seine Gattin voller Hingabe lustvoll stöhnen hört und an ihrem Gesicht erkennt, wie intensiv sie es empfindet, z.B. sich von hinten tief und fest stoßen zu lassen, während Cuckiehemann ihre Hand hält und sie ihm sagt, wie schön es für sie ist.

Deshalb aber muss fraiu sich nicht vom Angetrauten trennen oder gar scheiden lassen. Ich liebe meinen Ehemann und schätze seine Eigenschaften  -  aber auch die meines Lovers, welche rein im sexuellen liegen.

Gruß

Silvia-Lena

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 15:01

Hallo alle zusammen, vielleicht mag sich ja mal eine Frau melden bei mir die erst bedenken hatte und dann es ausprobiert hat! Vielleicht habt ihr Tipps und Erfahrungen die meiner Frau die Hemmung nehmen können und sie mir meinen Wunsch erfüllt in der Richtung! 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. März um 13:39
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Meine Frau hat ihre Jugendliebe wieder entdeckt. Sie führt nun schon seit längerem eine zweite Beziehung. Ich bin nicht ganz unschuldig daran, da ich ihr immer davon erzählt habe, das es mich reizen würde, wenn sie Sex mit einem Anderen hätte. Genau das tut sie jetzt. Nach anfänglichen Problemen, Eifersucht, etc. har sich das langsam gelegt. Diese Woche ist sie die ganze Woche bei ihm. Heute Morgen hatten sie Sex, er hat es ihr gut besorgt. Ja das hat sie mir vor 2 Stunden am Telefon erzählt. Diese Lebensweise kann bereichernd sein, denn irgendwann wird es zwangsläufig langweilig im Ehebett. Wichtig ist das man ehrlich zu sich selbst und zu seinem Partner ist, dann kann Cuckolding gut gehen. Einfach probieren und schauen was dabei rumkommt. Ein Risiko ist immer dabei, aber immer vor seinen Wünschen davonlaufen macht noch weniger Sinn.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. März um 13:57
In Antwort auf silvia-lena

Gefühle kann frau dabei nicht aussen vor lassen und ich denke das insbesondere der Cuckoldgatte seine so erwünschte Erregung darin findet, wenn er seine Gattin voller Hingabe lustvoll stöhnen hört und an ihrem Gesicht erkennt, wie intensiv sie es empfindet, z.B. sich von hinten tief und fest stoßen zu lassen, während Cuckiehemann ihre Hand hält und sie ihm sagt, wie schön es für sie ist.

Deshalb aber muss fraiu sich nicht vom Angetrauten trennen oder gar scheiden lassen. Ich liebe meinen Ehemann und schätze seine Eigenschaften  -  aber auch die meines Lovers, welche rein im sexuellen liegen.

Gruß

Silvia-Lena

Ich, seit vielen Jahren verheiratet, seit 18 Jahren in dieser Beziehung, habe es meiner Frau immer vorgeschwärmt. Jetzt hat sie schon lange (seit ca 2 Jahren) eine weitere Beziehung nebenher, ja Beziehung, also nicht nur Sex. Er besorgt es ihr richtig gut, da redet sie offen darüber. Egal ob es weh tut, es ist immer besser die Wahrheit zu akzeptieren, als von ihr davon zulaufen.  Ich denke das es vielen Beziehungen gut tun würde, auch mal was zu zulassen. Daran kann man auch erkennen wie stark die Beziehung wirklich ist. Denkst Du auch so?

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. März um 16:48

Klar ist es besser, die Wahrheit zu akzeptieren. Die ist halt für 99% der Männer so, dass sie im Bett nicht die zweite Geige spielen wollen. Wenn du zu den anderen 1% gehörst, schön für dich wenn du die richtige Partnerin gefunden hast. Gibt halt nicht viele Frauen, die darauf stehen, keinen wirklich vollwertigen Sexualpartner als Lebenspartner zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 14:07
In Antwort auf 6rama9

Klar ist es besser, die Wahrheit zu akzeptieren. Die ist halt für 99% der Männer so, dass sie im Bett nicht die zweite Geige spielen wollen. Wenn du zu den anderen 1% gehörst, schön für dich wenn du die richtige Partnerin gefunden hast. Gibt halt nicht viele Frauen, die darauf stehen, keinen wirklich vollwertigen Sexualpartner als Lebenspartner zu haben.

Wenn es denn wirklich auch auf Dauer so bleibt wie es jetzt ist, dann ist es auch gut so. Ein Spiel mit dem Feuer ist es aber trotz allem. Andererseits ist auch eine Beziehung ohne Befriedigung auf Dauer auch nicht bestandsfähig und genauso gefährdet. Ich geh schon langsam auf die 60 zu und meine Frau ist in der Menopause. Bei vielen Frauen ist das auch eine Phase, ab der dann nicht mehr viel geht.  Ohne Gleitgel geht es auch mit Ihrem Freund schon nicht mehr. Ist schon alles nicht so einfach. Ich hoffe auf noch ein paar spannende Jahre. Ich bleibe zumindest weiterhin offen für Neues und auch unkonventionelles.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 14:36
In Antwort auf 47erin

Erfahrungen mit Cuckoldbeziehung
Liebe Anne, ,bist Du noch interessiert? Dann gebe mir doch bitte kurz Bescheid.
CIAO
(47erin)

würd mich auch mal dafür interessieren...kenne das leider nicht..also nur so vom googeln halt.
wenn ich so die kommentare hier lese muss das ja was schlimmes sein...tztztz

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 14:53
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Hallo Community!

Dieser Artikel könnte euch interessieren: https://www.gofeminin.de/leidenschaft/cuckold-s4000753.html

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai um 10:00
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Hallo, aller Anfang ist schwer. Und am Anfang war bei mir Eifersucht im Spiel, also ambivalente Gefühle, wenn man etwas will was einem weh tut. Nach ca. so 2 Jahren Laufzeit hat sich so was wie Alltagsleben eingestellt. Meine Frau besucht ihren zweiten Mann ca. alle zwei Wochen, dann sind sie ein paar Tage Tag und Nacht zusammen, schlafen in einem Bett zusammen. Der Sex mit ihrem zweiten Mann ist sehr gut, sie erzählt mir viel davon, was mir Freude bereitet. Sie führt eine Doppelbeziehung und ich dulde es. Es geht also, wenn sonst in der Beziehung so weit alles OK ist.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 17:38
In Antwort auf 47erin

Erfahrungen mit Cuckoldbeziehung
Liebe Anne, ,bist Du noch interessiert? Dann gebe mir doch bitte kurz Bescheid.
CIAO
(47erin)

Ich brauche dringend Erfahrung, sind beide ziemlich scharf drauf, PN?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 10:56
In Antwort auf rogacz

Hallo, aller Anfang ist schwer. Und am Anfang war bei mir Eifersucht im Spiel, also ambivalente Gefühle, wenn man etwas will was einem weh tut. Nach ca. so 2 Jahren Laufzeit hat sich so was wie Alltagsleben eingestellt. Meine Frau besucht ihren zweiten Mann ca. alle zwei Wochen, dann sind sie ein paar Tage Tag und Nacht zusammen, schlafen in einem Bett zusammen. Der Sex mit ihrem zweiten Mann ist sehr gut, sie erzählt mir viel davon, was mir Freude bereitet. Sie führt eine Doppelbeziehung und ich dulde es. Es geht also, wenn sonst in der Beziehung so weit alles OK ist.

Ich beneide dich!!! Suche ganz verweifelt den Mann der meiner Frau das fremdvögeln schmackhaft macht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 11:11
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Du solltest vieleicht erst mal abklären ob dies überhaupt in Rictung Cuckholding gehen soll, oder ob er nicht eher zu Wifesharing tendiert, denn das sind mal zwei paar Schuhe.
Ich denke nicht, nachdem ich dein Post gelesen habe, dass er den devoten Teil einnehmen will wie es bei Cuckoldbeziehungen der Fall ist.
Das Risioko der Eifersucht und des Verliebens, bleibt wie auch im realen Leben.
Deshalb sind solche Spielchen echt nur was für feste Partenrschaften mit viel Vertrauen.
(Gerne kannst du bei weiteren frage schreiben.)

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 19:47
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

Hört sich sehr erregend an, würde bei sowas sofort mit machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 14:10

Bei uns war es die Idee vom Mann und inzwischen praktizieren wir dieses Speil schon seid Jahren und es macht Großen Spaß!

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 14:38
In Antwort auf petra112233

Bei uns war es die Idee vom Mann und inzwischen praktizieren wir dieses Speil schon seid Jahren und es macht Großen Spaß!

Beneidenswert ;P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 20:56
In Antwort auf siegfriedgross

Beneidenswert ;P

Also ich hab ja hier im Forum schon Haue gekriegt wegen meinen unmoralischen Lebenswandel, angeblich! Aber ich kann sagen, bei uns klappt die Partnerschaft mit “Verstärkung” von anderen ganz prima. Zum einen gibts da meine BF, zum anderen ein Kumpel von meinem Schatz. Mit meiner BF hats angefangen, dass wir hin und wieder mal ffm gemacht haben. Und etwas später hat mein Schatz dann vorgeschlagen, wir könnten auch mal mmf probieren. Meine Bedingung war, dass ich den Mann aussuche. Wir konnten uns dann schnell auf einen Kumpel von ihm einigen, der hatte mir schon vorher gefallen. Voll das Klischee: Er ist tatsächlich echt gut bestückt! Hab ich aber erst gesehen, als wir uns schon entschieden hatten. Sich von ihm nehmen zu lassen, macht schon besonderen Spaß, und mein Schatz kuckt da auch gerne zu. Manchmal passiv, manchmal macht er auch mit, z.B. Sandwich. Ist er jetzt Cuckold? Jedenfalls sind wir alle ganz zufrieden damit; Eifersucht gibts eigentlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 20:58

Ach und Thema Verhütung: Wir haben gleich am Anfang besprochen, dass der Kumpel für Vaginalverkehr immer ein Kondom nimmt. War auch kein großes Thema. Anal  und OV geht auch ohne, und meistens machen wir dann AV. Wobei man dann nachher beim Rauslaufen bisschen aufpassen muss. Aber ich will auf jeden Fall sicher sein wenn ein Kind kommt, dass es dann von meinem Schatz ist. Trotz Pille weiß man ja nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 23:05

Ist doch für uns Fraen das beste, was wir erfahren können, ein Mann der uns liebt und unsere Freihet göhnt. Ich lebe seit Jahren in solche Beziehung, anfangs war es mur Smalltalk, irgendwann habe ich es umgesetzt, Ihm dann alles detailliert erzählt. Es ist bis heute pure Liebe zwischen uns, etwas schöneres kann man sich garnicht vorstellen.Wir sind uns unheimlich innig. 

Das es hier nicht von mehr Frauen berichtet wird, zeigt nur, dass hier nur Machos am Schreiben sind, leider. Vielleicht mögen auch andere Frauen berichten, die in Ähnlicher Konstellation leben.

Machos, lass es! Es ist ein Frauenforum. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 23:10
In Antwort auf atilio_11895548

Hat jemand hier Erfahrungen mit Cuckoldbeziehungen? Ich bin 24 und bin seit knapp fünf Monaten mit meinem neuen Freund zusammen. Ich glaube, er ist der Partner fürs Leben. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, bald mit ihm zusammen zu ziehen und nach Ende des Studiums eine Familie mit ihm zu gründen. Was mich aber erstmal umgehauen hat: Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er darauf steht, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte, entweder allein oder in seinem Beisein. Ich hab gemerkt, dass es ihm ziemlich schwer fiel, damit rauszurücken. Ich war auch nicht sauer oder so, schließlich haben wir alle unsere sexuellen Phantasien. Im Gegenteil, ich fand es gut, dass er so ehrlich zu mir gewesen ist und es mir erzählt hat. Aber trotzdem hab ich mir natürlich die Frage gestellt, ob ich so etwas könnte. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich in meiner Phantasie schon gern mal mit anderen Männern Sex haben würde, vielleicht sogar mit zwei oder drei Männern. Insofern bin ich gar nicht ganz abgeneigt, aber kann sowas als Grundlage einer Beziehung funktionieren? Ich hab mal mit einer Freundin gesprochen, von der weiß ich, dass diese Phantasie Cuckold heißt, bei Frauen soll es das auch geben und heißt dann Cuckquean. Sie kannte wohl auch mal eine Frau, die darauf stand, wenn ihr Mann noch etwas mit einer andere Frau hatte. Aber wie sähe dann der Alltag aus? Würde das nicht viel zu viel verändern. Was ist, wenn ich mich in den anderen verlieben würde (oder der in mich)? Was ist, wenn mein Freund dann doch eifersüchtig werden würde? Gibts hier vielleicht Leute, die mit so einer Cuckoldbeziehung schon Erfahrungen haben und vielleicht erzählen, wie das so ist und ob sich dadurch etwas verändert hat? Danke !!

meine mutti hat da erfahrung, ich nicht

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 23:21

Lass die Männer hier reden was die wollen. Wie alt bist Du denn ? Ich lebe schon seit 10 Jahren in solcher Beziehung, es ist immer noch aufregend wie am ersten Tag. Lass Dich nicht entmutigen, die Männer hier sind nur an Mädchen am Kochherd interessiert. Schaue bei anderen Portalen, da wird das Thema ernshaft disskutiert. Hier wirst Du lediglich als nichts abgestempelt, dieses Forum ist vollkommen in der Hand der Männer, es wird Dir kaum eine Frau oder jemand der ernsthaft darüber reden mag.antworten, alles liebe Mich.  

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. Juli um 0:11

Wollte lediglich sagen, es ist für mich nichts außergeöhnliches, ich finde es normal.

Bin 49 und Du ? Irgendwann hat man es satt, dass die Männer glauben alles bestimmen zu können. Es ist das Leben das es als normalität macht. Ich lebe so gerne, habe meine Freiheiten, werde als Frau betrachtet und geschätzt. Mein Freund ist glücklich, ich verstehe nicht, weshalb Frauen es ablehnen möchten. Es sind keine frauen, sondern Männern, deren Eggo angekratzt ist. In heutiger Zeit ist das nichts außergewöhnliches, meine Freundin weist es. Danke für Deinen Zuspruch, hier wird über alles gepostet aber kaum etwas über Weibliche Anliegen, schade finde ich es auch. Es war mir es ein Zuspruch, ich wechse das Forum, etwas googlen hilft dabei sehr, lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli um 1:15

Habe gerade gegoogelt, auf Planet-Liebe gibt es etliche seriöse Threads dazu, schaue dahin, es ist sehr aufschlußreich und vorallem Frauenberichte dazu, nichts wie hier, nur dummes Zeug als Kommentar, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille zerkaut, Schutz??
Von: tess_99
neu
9. Dezember um 18:03
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen