Home / Forum / Sex & Verhütung / Chronische Blasenentzündung wegen Pille? (Minisiston)

Chronische Blasenentzündung wegen Pille? (Minisiston)

4. September 2018 um 9:24

Ich leide seit meinem ersten mal vor 2 Jahren an Chronischer Blasenentzündung, und habe schon von jedem Antibiotikum bis hin zu Pflanzlichen Methoden alles durch, auch zahlreiche Blasenspiegelungen wurden durchgeführt, doch man konnte nichts genaueres finden als dass ich eben Blasenentzündung durch Sex bekomme und ich eben damit leben müsste, mehr interessiert Ärzte ja auch nicht wirklich.
Um kurz was darüber zu erzählen, ich bekomme eine Blasenentzündung 1-2 Tage nach jedem Geschlechtsverkehr, und bin so langsam echt am verzweifeln, da sowas natürlich echt an die Psyche geht.
Wie gesagt habe ich schon alles versucht und bin dann auf enigen Foren drauf hingewiesen worden dass eine chronische Blasenentzündung auch an der Pille liegen kann, und das habe ich zwar vorher schon gehört doch natürlich redet dir jeder Arzt das schnell wieder aus also bin ich nie näher darauf eingegangen.
Doch da ich jetzt so ziemlich keinen anderen Weg mehr sehe kommt mir die Pillentheorie garnicht mehr so abwägig vor, da ich auch an Scheidentrockenheit und Schmerzen beim Sex leide und ich dazu auch sehr viele Artikel gelesen habe, außerdem bin ich auch ein sehr emotionaler und reizbarer Mensch und habe schnell Stimmungsschwankungen, aber da ich die Pille nehme seit ich 13 bin dachte ich immer dass ich eben so wäre, aber jetzt wo ich mich ein bisschen damit befasse macht das alles sehr viel Sinn, wie im Titel übrigens steht benutze ich die Minisiston falls das jemanden interessieren sollte 
Nun ist meine Frage hat jemand ähnliche Erfahrungen (auf die Blasenentzündungen bezogen) gemacht? Ich wäre euch wirklich sehr dankbar wenn ihr eure Geschichte mit mir teilen würdet!

5. September 2018 um 20:08

Ich bin jetzt 17, und ja ich gehe grundsätzlich nach jedem Verkehr aufs Klo! Ja ob Kondom oder Ohne hat bei mir noch nie einen Unterschied gemacht was die Blasenentzündung angeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2018 um 4:42

Als ich jung war, hab ich auch zweimal eine Blasenentzündung gehabt. 
Hab dann die Slipeinlagen weggelassen.
Seit 35 Jahren habe ich keine Blasenentzündung mehr gehabt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2018 um 11:03
In Antwort auf petrapalma

Als ich jung war, hab ich auch zweimal eine Blasenentzündung gehabt. 
Hab dann die Slipeinlagen weggelassen.
Seit 35 Jahren habe ich keine Blasenentzündung mehr gehabt. 

Von 2 mal Blasenentzündung ist hier leider nicht die Rede, da ich im letzten Jahr 24 Blasenentzündungen hatte, aber da hast du sehr Glück gehabt dass es nur 2 waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2018 um 13:01

Ich litt selbst eine recht lange Zeit unter immer wiederkehrenden (oder verschleppten) Harnwegsinfekten. Nun sammelte sich mit der Zeit einiges an Tipps an bis ich dann endlich Anfang 2016 Blasenentzündungs-frei wurde. Ich notiere immer alle Tipps, weiß aber natürlich letztendlich nicht was genau mir geholfen hat. Ich denke es war ein Zusammenspiel aus vielen Dingen. Unter anderem aber habe ich damals auch die Pille abgesetzt.

Meine Tipps setzen sich wie folgt zusammen:

viel trinken, mind. 2 Liter, vorrangig Wasser und ungesüßten Kräutertee (bspw. Nieren- und Blasentee, Brennesseltee, usw.), Aber Achtung: Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden!

die Füße (!) warmhalten (auch im Sommer), Kuschelsocken, wenn nötig auch 2 übereinander; viele vernachlässigen diesen Punkt ungemein und halten stattdessen (meist fatalerweise) lieber die Blase (zu) warm

die Blase nicht zu warm halten, falls es sich um Bakterien handelt vermehren diese sich super unter Wärme

den unteren Rücken wärmen (bspw. mit einem Nierenwärmer), also sollten die Oberteile die getragen werden immer lang genug sein, Zugluft vermeiden

u.U. die Pille absetzen und auf hormonfreie Alternativen zurückgreifen (Kondome, Kupferkette, Kupferspirale, symptothermale Methode,...) da die Pille bei vielen Frauen/Mädchen Harnwegsinfekte sowie Scheidenpilz etc. begünstigen kann

Intimbereich 1 x pro Tag ausschließlich mit Wasser reinigen. Etwaige Intimwaschlotionen, oder Intimsprays sind nicht nötig!

tägliches Wechseln der Unterwäsche

Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)

Auf String-Tangas verzichten!

enge Kleidung vermeiden

Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)

hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)

Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)

Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.

nasse Badesachen sofort wechseln!

D-Mannose könnte auch empfehlenswert sein. Hilft aber gewiss nicht immer und ersetzt in vielen Fällen ein Antibiotika nicht. Genauso könnte man da auch weitere Antibiotika Alternativen wie Angocin oder Cystinol akut nennen.

Nach abgeschlossener Antibiotika Einnahme solltest du zudem eine (weitere) Urinkultur beim (vorzugsweise) Urologen oder auch beim Haus-/Frauenarzt durchführen lassen.

Bedenke: Auch wenn du keine Symptome einer Blasenentzündung mehr verspürst heißt das noch lange nicht das der Harnwegsinfekt auch gänzlich (!) erfolgreich behandelt worden ist.

Ebenso ist es empfehlenswert nach einer Antibiotika Therapie die Darmflora bspw. mit Hefekapseln und die Scheidenflora bspw. mit Milchsäurezäpfchen zu stärken. Dies ist aber optional.

Viel Erfolg!

Lg

HelpfulMasked

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zysten und Kinderwunsch
Von: srshk
neu
5. September 2018 um 21:22
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook