Home / Forum / Sex & Verhütung / Cerazette

Cerazette

16. Juli 2012 um 13:22

Hallo

wie verhütet ihr nach der Geburt und während der Stillzeit?
Mein FA hat mir die "Stillpille" Cerazette verschrieben und gemeint, ich könne sofort damit anfangen.
Da ich voll stille, habe ich allerdings ja meine Periode noch nicht bekommen und frag mich jetzt, ob es gut ist für den Körper, wenn man, bevor man wieder einen einigermaßen geregelten Zyklus hat- gleich wieder ne Pille draufsetzt, die man sogar täglich- ohne Pause einnehmen muß?!

Auch hab ich schon verschiedene Meinungen zur Cerazette gehört.
Von wegen sexuelle Unlust, Depressionen, Schmierblutungen usw.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht????

Freu mich auf zahlreiche Berichte

16. Juli 2012 um 13:29

Du hast viele Möglichkeiten
Wenn du die Cerazette willst, kannst du auf jeden Fall direkt damit anfangen. Du unterdrückst mit der Cerazette die Zyklussteuerung in deinem Gehirn. Ab welchem Tag du das machst ist völlig egal - es ist immer gleich "unnatürlich". Wenn du nicht schwanger werden willst (und nicht mit Kondomen verhüten) solltest du direkt mit der Cerazette anfangen, weil du auch im ersten Zyklus nach der Geburt wieder schwanger werden kannst. Dann wartest du noch mal 9 Monate länger auf deine Blutung

Die Nebenwirkungen hormoneller Verhütung sind bei jeder Frau anders. Manche haben Nebenwirkungen andere haben keine. Egal ob du hier Frauen findest, die mit der Cerazette zufrieden sind oder solche die es nicht sind, sagt absolut gar nichts darüber aus, ob DU damit zufrieden sein wirst. Du musst es also ausprobieren.
Die Nebenwirkungen die du aufzählst werden in der Packungsbeilage als "häufig" angegeben. Es ist deine Entscheidung ob du das ausprobieren willst.

Alternativ kannst du auch nicht-hormonell verhüten. Ich geb dir einen Link, dann muss ich hier nicht so viel tippen: http://hormonfrei.funpic.de

Alles Gute für deine Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 15:15

-
Also bei mir führt der Link nicht zu sensiplan. Kann es sein dass du irgendwas falsch auf deinem Computer eingestellt hast? Sensiplan würde ich der Fragestellerin aktuell auch nicht empfehlen. In der Stillzeit ist nicht die ideale Phase um damit anzufangen.

Ich vermute dass die Fragestellerin die Grundschule abgeschlossen hat und lesen kann, was "häufig" (in Anführungszeichen!) heißt. Das wird nämlich in der Packungsbeilage erklärt.Häufig ist einfach ein fest stehender Begriff in der Medizin. Genauso wie tausend andere fest stehende und wohl definierte Begriffe. Wenn du denkst dass häufig 80 bis 90% heißt, hast du hier offenbar Bildungsdefizite.

Ich mache keine Panik gegen die Pille. Die Nebenwirkungen treten eben "häufig" auf. Das ist ein Fakt und hat nichts mit Panikmache zu tun. Es steht so auch in der Packungsbeilage. Die Fragestellerin muss entscheiden ob sie die Cerazette nehmen will um das aus zu probieren. Ich kann diese Entscheidung nicht für sie treffen und du auch nicht.

Das ist nun auch der letzte Beitrag von dir, den ich beantworten(!) werde. Deine blöden Unterstellungen gehen mir nämlich auf die Nerven. Ich bin nicht hier um mit dir zu plaudern sondern um Frauen maust05, die eine Frage haben, zu helfen. Das könntest du auch mal tun anstatt immer nur meine Beiträge zu suchen und dich auszukotzen was dir daran alles nicht passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 18:52
In Antwort auf apollo_12524326

-
Also bei mir führt der Link nicht zu sensiplan. Kann es sein dass du irgendwas falsch auf deinem Computer eingestellt hast? Sensiplan würde ich der Fragestellerin aktuell auch nicht empfehlen. In der Stillzeit ist nicht die ideale Phase um damit anzufangen.

Ich vermute dass die Fragestellerin die Grundschule abgeschlossen hat und lesen kann, was "häufig" (in Anführungszeichen!) heißt. Das wird nämlich in der Packungsbeilage erklärt.Häufig ist einfach ein fest stehender Begriff in der Medizin. Genauso wie tausend andere fest stehende und wohl definierte Begriffe. Wenn du denkst dass häufig 80 bis 90% heißt, hast du hier offenbar Bildungsdefizite.

Ich mache keine Panik gegen die Pille. Die Nebenwirkungen treten eben "häufig" auf. Das ist ein Fakt und hat nichts mit Panikmache zu tun. Es steht so auch in der Packungsbeilage. Die Fragestellerin muss entscheiden ob sie die Cerazette nehmen will um das aus zu probieren. Ich kann diese Entscheidung nicht für sie treffen und du auch nicht.

Das ist nun auch der letzte Beitrag von dir, den ich beantworten(!) werde. Deine blöden Unterstellungen gehen mir nämlich auf die Nerven. Ich bin nicht hier um mit dir zu plaudern sondern um Frauen maust05, die eine Frage haben, zu helfen. Das könntest du auch mal tun anstatt immer nur meine Beiträge zu suchen und dich auszukotzen was dir daran alles nicht passt.

Hmmmh..
Ich hatte es also auch jetzt so verstanden, wie Sina es sagt.^^
Ich denke auch, dass du mit der Bemerkung "Häufig" nur Angst machen wolltest.
Und wenn die Sina nun geklärt hat, dass es überhaupt nicht stimmt, was du sagst, bist du sauer und beleidigst sie. Warum? Ich finde das nicht so besonders okay von dir.
Und gerade Sina hat hier schon viele gute Antworten gegeben. Das ist kein Angriff, sondern nur meine Meinung.

Klarabella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 9:51
In Antwort auf klarabellakuh

Hmmmh..
Ich hatte es also auch jetzt so verstanden, wie Sina es sagt.^^
Ich denke auch, dass du mit der Bemerkung "Häufig" nur Angst machen wolltest.
Und wenn die Sina nun geklärt hat, dass es überhaupt nicht stimmt, was du sagst, bist du sauer und beleidigst sie. Warum? Ich finde das nicht so besonders okay von dir.
Und gerade Sina hat hier schon viele gute Antworten gegeben. Das ist kein Angriff, sondern nur meine Meinung.

Klarabella

Vielleicht interpretierst du etwas viel in meine Beiträge hinein.
> Ich denke auch, dass du mit der Bemerkung "Häufig" nur Angst machen wolltest

Du kannst mir gerne sagen, wie etwas bei dir ankommt. Darüber kann man reden.. Aber mir unterstellen, was ich mit irgendetwas sagen wollte, finde ich unverschämt und übergriffig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 10:26
In Antwort auf apollo_12524326

Vielleicht interpretierst du etwas viel in meine Beiträge hinein.
> Ich denke auch, dass du mit der Bemerkung "Häufig" nur Angst machen wolltest

Du kannst mir gerne sagen, wie etwas bei dir ankommt. Darüber kann man reden.. Aber mir unterstellen, was ich mit irgendetwas sagen wollte, finde ich unverschämt und übergriffig.

Oh je...
... da hab ich ja ne Lawine losgetreten
Das wollte ich eigentlich nicht

Eigentlich wollte ich ja nur wissen, was ihr von der Cerazette haltet, und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt und wie es ist, wenn man gleich Hormone auf den "noch nicht funktionierenden Zyklus während der Stillzeit" setzt

Da ich Krankenschwester bin, ist mir der Begriff "häufig" schon bekannt.
Blöderweise sind mir in meiner Fragestellung nur Nebenwirkungen aus dieser "Gruppe" eingefallen...
Ich hätte auch nachschlagen können, und Nebenwirkungen aus dem Bereich "sehr selten" aufzählen können!
Wäre auf das Selbe hinausgelaufen...

Angst machen lass ich mir sicherlich keine!
Denn im Prinzip ist mir schon klar, dass ICH Cerazette SELBER ausprobieren muss, um zu wissen, wie ICH damit klarkomme!

Nichts desto Trotz wollte ich mich erstmal hier im Forum erkundigen, wie Eure Meinungen und Erfahrungen dazu sind.
Denn schließlich ist solch ein Forum dafür da, um sich auszutauschen!

Ich würde mich weiterhin über eure Meinung dazu freuen!
Und hoffe, dass jeder von euch diese äußern wird/ kann/ darf, ohne von jemand anderen dafür angegriffen zu werden!

Also- seid lieb zueinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 10:38
In Antwort auf karrie_12850859

Oh je...
... da hab ich ja ne Lawine losgetreten
Das wollte ich eigentlich nicht

Eigentlich wollte ich ja nur wissen, was ihr von der Cerazette haltet, und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt und wie es ist, wenn man gleich Hormone auf den "noch nicht funktionierenden Zyklus während der Stillzeit" setzt

Da ich Krankenschwester bin, ist mir der Begriff "häufig" schon bekannt.
Blöderweise sind mir in meiner Fragestellung nur Nebenwirkungen aus dieser "Gruppe" eingefallen...
Ich hätte auch nachschlagen können, und Nebenwirkungen aus dem Bereich "sehr selten" aufzählen können!
Wäre auf das Selbe hinausgelaufen...

Angst machen lass ich mir sicherlich keine!
Denn im Prinzip ist mir schon klar, dass ICH Cerazette SELBER ausprobieren muss, um zu wissen, wie ICH damit klarkomme!

Nichts desto Trotz wollte ich mich erstmal hier im Forum erkundigen, wie Eure Meinungen und Erfahrungen dazu sind.
Denn schließlich ist solch ein Forum dafür da, um sich auszutauschen!

Ich würde mich weiterhin über eure Meinung dazu freuen!
Und hoffe, dass jeder von euch diese äußern wird/ kann/ darf, ohne von jemand anderen dafür angegriffen zu werden!

Also- seid lieb zueinander

Ich kenne sowohl Frauen die mit der Cerazette super klar kommen
als auch solche die starke Probleme hatten.

Mit der Suchfunktion hier und im Internet wirst du von beiden Seiten Erfahrungsberichte finden.

> und wie es ist, wenn man gleich Hormone auf den "noch nicht funktionierenden Zyklus während der Stillzeit" setzt

Du weißt halt leider nicht im Voraus, wann deine Fruchtbarkeit wieder einsetzten wird. Deswegen musst du direkt anfangen sie zu unterdrücken, wenn du nicht schwanger werden willst.
Ich denke es ist deinem Körper völlig egal, ob du deinen Zyklus direkt unterdrückst, oder erst wartest bis er wieder da ist um ihn dann zu unterdrücken. Da brauchst du dir wirklich keine Gedanken zu machen.

Es tut mir sehr leid, dass gerade dein Thread hier so ausgeufert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook