Home / Forum / Sex & Verhütung / Candida Infektion - Übertragung? Hilfe!

Candida Infektion - Übertragung? Hilfe!

26. April 2006 um 21:52

Hallo!

Seit längerem leide ich unter Juckreiz und Schmerzen in der Vaginalgegend. Jetzt hat endlich ein Arzt herausgefunden, dass ich den Pilz Candida habe.
Ich habe gelesen, dass fast 50% der Bevölkerung diesen Pilz haben, über die Übertragung habe ich aber nichts gelesen.
Da ich weiß, dass ich mit niemanden Kontakt hatte und deshalb keine Ahnung habe, wie ich mich angesteckt habe, frage ich mich natürlich, ob nicht mein Freund diese Pilzerkrankung "mitgebracht" hat. Wenn dem so wäre - könnte das bedeuten, dass er fremdgegangen ist?
Ich kenne einen Fall, bei dem es genauso war; aber bevor ich meinem Freund mit diesre Anschuldigung entgegenkomme, will ich wissen, ob es nicht irgendeine andere Möglichkeit der Infektion gibt.
Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße, Teclario

26. April 2006 um 22:23

...
hi
su solltes auf keinen fall deinen freund becshuldigen!
mein arzt hat mir gesagt dass man des zb auch im schwimmbad (wenn du dich irgendwo hinsetzt) oder so bekommen kann, oder wenn du eine nasse badehose nach dem schwimmbadbesuch anlässt (feucht und warm lieben die pilze).
du kannst es auch einfach so bekommen wenn dei immunsystem geschwächt is (zb durch stress oder wenn du antibiotika nehmen musstest).
damenbinden begünstigen auch eine pilzinfektion (wegen wärme; nicht so luftdurchlässig)
und so weiter
es gibt also massig arten so etwas zu bekommen dein frenud ist also wahrcsheinlich nicht schuld!!!
ich hoffe das hat dir geholfen
bussal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 22:32

Google
Hm - bei Google heißt es nur, dass es über Geschlechtskontakt übertragen werden kann oder Folge mangelnder Hygiene. Letzteres kann nicht zutreffen.
Die Frage ist: kann es auch vom Mann auf die Frau übertragen werden? Weil Candida scheint ja eher ien Frauenproblem zu sein, sprich, dass die Männer die passiven Träger sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 22:33

Übertragung etc.
Also, laut Forschungen bekommen 80 % aller Frauen (od. drei von vier Frauen) mind. einmal eine solche Pilzinfektion.

Die Ursachen f. d. "Ausbrechen" einer solchen Pilzinfektion sind vielfältig. Hauptsächlich gehts aber darum, d. die Scheidenflora gestört wurde. Jeder Mensch hat solche Hefepilze in sich u. wenn sich diese in der Scheide der Frau mit den Milchsäurebakterien die Balance halten, die Scheidenflora also im Gleichgewicht ist, gibts auch kein Problem.

Aber: Durch häufiges Waschen der Scheide, durch Duschgels u. Intimlotions, durch Diabetes, Schwangerschaft u. Hormonveränderungen etc. pepe kann dieses natürliche Milieu geschwächt werden u. die Pilze werden gelinde gesagt so "stark", d. man eben so ne Infektion kriegt. Das kann auch passieren, wenn z.B. Darmbakterien in die Scheide kommen, auf öffentl. Toiletten, wenn man "infizierte" Handtücher einer anderen Person benutzt, aber auch durch Geschlechtsverkehr. Die Möglichkeiten sind vielfältig, es gibt direkte u. indirekte Übertragungswege.

Es kann auch sein, d. du dich selber irgendwo angesteckt hast (Toilette od. du hattest viel Stress oder oder oder) oder d. dein Freund dich angesteckt hat (der kanns auch von irgendwoher haben, da muss er nicht Sex außerhalb der Beziehung gehabt haben).

Oft ist es auch so, d. Männer d. Infektion in sich tragen, aber selber gar keine Beschwerden haben - wenn sie dann aber durch Sex ihre Partnerin anstecken, hat sie eben häufig Beschwerden wie Juckreiz (Frauen reagieren da viel sensibler - u. du wirst leider noch häufig in deinem Leben ne Pilzinfektion haben).

Deshalb ist es wichtig, d. nicht nur du behandelt wirst (es gibt verschiedene medizinische Produkte: Anti-Pilzinfektions-Bäder, Salben/Cremes, Zäpfchen, Kapseln/Tabletten zur oralen Einnahme, Antibiotika...), sondern auch dein Freund untersucht wird u. mitbehandelt wird. Ansonsten bist du vielleicht geheilt, aber beim nächsten Geschlechtsverkehr steckt dein Freund dich erst wieder damit an (wenn er nicht auch behandelt wurde) - das nennt man dann Ping-Pong Effekt.

Wenn ihr während der Behandlung Sex haben wollt, solltet ihr erstmal Kondome verwenden, bis d. Infektion ganz ausgeheilt ist.

Also: Sag deinem Freund einfach Bescheid. Er soll sich untersuchen lassen u. ihr solltet euch gemeinsam behandeln lassen.

Weitere Infos findest du unter andrem auf:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/soor.htm-

Gute Besserung
icy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 22:52
In Antwort auf lacey_12383099

Übertragung etc.
Also, laut Forschungen bekommen 80 % aller Frauen (od. drei von vier Frauen) mind. einmal eine solche Pilzinfektion.

Die Ursachen f. d. "Ausbrechen" einer solchen Pilzinfektion sind vielfältig. Hauptsächlich gehts aber darum, d. die Scheidenflora gestört wurde. Jeder Mensch hat solche Hefepilze in sich u. wenn sich diese in der Scheide der Frau mit den Milchsäurebakterien die Balance halten, die Scheidenflora also im Gleichgewicht ist, gibts auch kein Problem.

Aber: Durch häufiges Waschen der Scheide, durch Duschgels u. Intimlotions, durch Diabetes, Schwangerschaft u. Hormonveränderungen etc. pepe kann dieses natürliche Milieu geschwächt werden u. die Pilze werden gelinde gesagt so "stark", d. man eben so ne Infektion kriegt. Das kann auch passieren, wenn z.B. Darmbakterien in die Scheide kommen, auf öffentl. Toiletten, wenn man "infizierte" Handtücher einer anderen Person benutzt, aber auch durch Geschlechtsverkehr. Die Möglichkeiten sind vielfältig, es gibt direkte u. indirekte Übertragungswege.

Es kann auch sein, d. du dich selber irgendwo angesteckt hast (Toilette od. du hattest viel Stress oder oder oder) oder d. dein Freund dich angesteckt hat (der kanns auch von irgendwoher haben, da muss er nicht Sex außerhalb der Beziehung gehabt haben).

Oft ist es auch so, d. Männer d. Infektion in sich tragen, aber selber gar keine Beschwerden haben - wenn sie dann aber durch Sex ihre Partnerin anstecken, hat sie eben häufig Beschwerden wie Juckreiz (Frauen reagieren da viel sensibler - u. du wirst leider noch häufig in deinem Leben ne Pilzinfektion haben).

Deshalb ist es wichtig, d. nicht nur du behandelt wirst (es gibt verschiedene medizinische Produkte: Anti-Pilzinfektions-Bäder, Salben/Cremes, Zäpfchen, Kapseln/Tabletten zur oralen Einnahme, Antibiotika...), sondern auch dein Freund untersucht wird u. mitbehandelt wird. Ansonsten bist du vielleicht geheilt, aber beim nächsten Geschlechtsverkehr steckt dein Freund dich erst wieder damit an (wenn er nicht auch behandelt wurde) - das nennt man dann Ping-Pong Effekt.

Wenn ihr während der Behandlung Sex haben wollt, solltet ihr erstmal Kondome verwenden, bis d. Infektion ganz ausgeheilt ist.

Also: Sag deinem Freund einfach Bescheid. Er soll sich untersuchen lassen u. ihr solltet euch gemeinsam behandeln lassen.

Weitere Infos findest du unter andrem auf:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/soor.htm-

Gute Besserung
icy

Danke
Bei mir ist es so, dass ich weder eine unzureichende, noch ein übertriebene Hygiene im Intimbereich pflege.
In Schwimmbäder gehe ich nicht und auf öffentliche Toiletten setze ich mich nicht (PInkeln in der Halbhocke) und wenn, dann nur, wenn ich den KLorand mit ausreichend Klopapier ausgelegt habe.
Die Pille nehem ich schon seit Jahren, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie auf einmal der Grund sein soll.
Liegt es nicht nahe, dass es von ihm kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 23:11
In Antwort auf jordan_12451268

Danke
Bei mir ist es so, dass ich weder eine unzureichende, noch ein übertriebene Hygiene im Intimbereich pflege.
In Schwimmbäder gehe ich nicht und auf öffentliche Toiletten setze ich mich nicht (PInkeln in der Halbhocke) und wenn, dann nur, wenn ich den KLorand mit ausreichend Klopapier ausgelegt habe.
Die Pille nehem ich schon seit Jahren, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie auf einmal der Grund sein soll.
Liegt es nicht nahe, dass es von ihm kommt?

Nochmal

Pilzinfektionen sind sowas von häufig bei Frauen, es gibt soviele unzählige Möglichkeiten, d. man sich ansteckt, d. es von irgendwem od. irgendwas übertragen wird, d. es (z.B. wg. einem geschwächtem Immunsystem, wg. zuviel Stress etc.) einfach ausbricht, weil d. Scheidenflora irgendwie gestört od. besonders anfällig ist, selbst durch hormonelle Verhütung kann es ausgelöst werden...

Was ich damit sagen will: Du solltest nur aufgrund d. Tatsache, d. du eine Pilzinfektion hast, als allerletztes deinen Freund wg. Betrugs verdächtigen. Manche Frauen bekommen solche Pilzinfektionen so leicht wie einen Schnupfen. Außerdem: Ihr habt Sex ohne Kondom sondern mit Pillenverhütung, da kriegst noch sehr viel schneller solche

(Ich z.B. bin dafür sehr anfällig - allein schon wenn ich ein bisserl mehr Unistress hab, fang ich mir garantiert wieder was ein - , nicht im Traum würd es mir einfallen, meinen Freund dh. des Betrugs zu verdächtigen - wohl aber sag ich es ihm jedesmal, wenn ich wieder so ne lästige Infektion habe, weil er dann oft leider wohl od. übel auch mitbehandelt wird, denn falls er auch nur ein Fitzelchen der Infektion noch in sich hat - sei es, weil ich ihn zuvor angesteckt od. er sich irgendwo selbst angesteckt u. es an mich übertragen hat - muss dieses Fitzelchen auch behandelt werden. Sonst steck ich mich beim nächsten Sex ohne Kondom sofort wieder bei ihm an).

Also, lass das mit den Verdächtigungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2006 um 23:21
In Antwort auf lacey_12383099

Nochmal

Pilzinfektionen sind sowas von häufig bei Frauen, es gibt soviele unzählige Möglichkeiten, d. man sich ansteckt, d. es von irgendwem od. irgendwas übertragen wird, d. es (z.B. wg. einem geschwächtem Immunsystem, wg. zuviel Stress etc.) einfach ausbricht, weil d. Scheidenflora irgendwie gestört od. besonders anfällig ist, selbst durch hormonelle Verhütung kann es ausgelöst werden...

Was ich damit sagen will: Du solltest nur aufgrund d. Tatsache, d. du eine Pilzinfektion hast, als allerletztes deinen Freund wg. Betrugs verdächtigen. Manche Frauen bekommen solche Pilzinfektionen so leicht wie einen Schnupfen. Außerdem: Ihr habt Sex ohne Kondom sondern mit Pillenverhütung, da kriegst noch sehr viel schneller solche

(Ich z.B. bin dafür sehr anfällig - allein schon wenn ich ein bisserl mehr Unistress hab, fang ich mir garantiert wieder was ein - , nicht im Traum würd es mir einfallen, meinen Freund dh. des Betrugs zu verdächtigen - wohl aber sag ich es ihm jedesmal, wenn ich wieder so ne lästige Infektion habe, weil er dann oft leider wohl od. übel auch mitbehandelt wird, denn falls er auch nur ein Fitzelchen der Infektion noch in sich hat - sei es, weil ich ihn zuvor angesteckt od. er sich irgendwo selbst angesteckt u. es an mich übertragen hat - muss dieses Fitzelchen auch behandelt werden. Sonst steck ich mich beim nächsten Sex ohne Kondom sofort wieder bei ihm an).

Also, lass das mit den Verdächtigungen.

-
Weißt du, wieviel Zeit zwischen dem Zeitpunkt der Ansteckung/Übertragung und den ersten Symptomen stehen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 0:34
In Antwort auf jordan_12451268

Danke
Bei mir ist es so, dass ich weder eine unzureichende, noch ein übertriebene Hygiene im Intimbereich pflege.
In Schwimmbäder gehe ich nicht und auf öffentliche Toiletten setze ich mich nicht (PInkeln in der Halbhocke) und wenn, dann nur, wenn ich den KLorand mit ausreichend Klopapier ausgelegt habe.
Die Pille nehem ich schon seit Jahren, deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie auf einmal der Grund sein soll.
Liegt es nicht nahe, dass es von ihm kommt?

Nein.
Die Wahrscheinlichkeit, daß du den Pilz von deinem Freund bekommen hast ist verschwindend gering.
Die meisten Menschen haben diesen Pilz immer. Hefepilze sind überall. Normalerweise wird die körpereigene Abwehr aber gut mit ihnen fertig und unterdrückt sie.
Eine Infektion bricht aus, wenn es bei dieser Abwehr irgendeine kleine Störung gibt, wenn die Schleimhaut aus irgendeinem Grund etwas empfindlicher ist oder wenn du zusätzlich mit Candidas-Pilzen Kontakt hattest.
Aber es bleibt eine Pilzinfektion und ist keine Geschlechtskrankheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2006 um 8:15
In Antwort auf jordan_12451268

Google
Hm - bei Google heißt es nur, dass es über Geschlechtskontakt übertragen werden kann oder Folge mangelnder Hygiene. Letzteres kann nicht zutreffen.
Die Frage ist: kann es auch vom Mann auf die Frau übertragen werden? Weil Candida scheint ja eher ien Frauenproblem zu sein, sprich, dass die Männer die passiven Träger sind.

...lesen...
Liebelein, lies Dir die Beiträge einfach nochmal durch, solange, bis Du sie verstanden hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2006 um 15:17

Ich hatte auch schon nen Pilz
und zwar meinte mein Arzt, dass man sich die auf Toiletten 'holen' kann.
Habe meinen Freund durch Sex ebenfalls angesteckt.

Aber durch Zäpchen geht die Infektion schnell wieder weg.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook