Home / Forum / Sex & Verhütung / Bordellbesuche!

Bordellbesuche!

27. Januar 2005 um 15:31 Letzte Antwort: 31. Januar 2005 um 20:31

Hiermit will ich nur mal erfahren wie "Normal" oder "Selbstverstaendlich" es fuer Maenner es ist einen Puff zu "besuchen"!? Hatte nur vor kurzem n interessantes Gespraech ueber dieses Thema mit nem Kumpel. Also, wie sehen die anderen Kerle das. Er meinte "das muss fuer n Mann auch mal sein". Bitte um eure Meinungen! Ich selber finde dieses "Besuche" eher total den abturn, aber naja. Eure Meinungen bitte!

LG klnrengel

Mehr lesen

27. Januar 2005 um 15:47

Mir
solls egal sein was andere männer machen, ich verurteile sie desswegen nicht, aber bejubeln für diese heldentat werd ich sie auch nicht.
dann nimm ich mir lieber 20 geh auf ne fete such mir n mädchen geb einen aus und wenns gut lauft würde da bestimmt auch was gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2005 um 17:44
In Antwort auf sa'id_11988975

Mir
solls egal sein was andere männer machen, ich verurteile sie desswegen nicht, aber bejubeln für diese heldentat werd ich sie auch nicht.
dann nimm ich mir lieber 20 geh auf ne fete such mir n mädchen geb einen aus und wenns gut lauft würde da bestimmt auch was gehen.

Bin zwar Frau.....
aber wenn ich das schon wieder lese......
Da finde ich einen Bordellbesuch allemale "korrekter" .

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2005 um 17:59

Was Du schreibst....
ist ein anderes Paar Schuhe.
Ließ mal was der Poster vor mir wie geschrieben hat (mein Empfinden beim lesen des Postings) und so wie es da steht finde ich es nicht besser als im Bordell.
Zumal , im Bordell die Fronten geklärt sind bei solchen Abschlepaktionen oftmals nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2005 um 20:07
In Antwort auf shena_12375982

Was Du schreibst....
ist ein anderes Paar Schuhe.
Ließ mal was der Poster vor mir wie geschrieben hat (mein Empfinden beim lesen des Postings) und so wie es da steht finde ich es nicht besser als im Bordell.
Zumal , im Bordell die Fronten geklärt sind bei solchen Abschlepaktionen oftmals nicht.

Lies
du doch lieber was die ente geschrieben hat, sie geht nämlich auf dein empfinden des vorherigen postings ein .. und zum eigentlichen thema: puff würde niemals in frage kommen, wenn die frau nur die beine breitmacht weil ich 100 auf den tisch lege, wird sich bei nir 0,nichts regen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 3:02

...ähhh..gnmpf...also.....ähhhh.......
im letzten Jahr hab ich im Ausland (wo sag ich nicht, jedenfalls nicht Thailand oder Asien) Urlaub gemacht. War in einem grossen Ferienort am Meer.
Wollte dann abends noch in eine Disco (für Touristen..),
die war auch bekannt dafür das man(n) evtl. auch ein wenig nachhelfen kann um ein nettes Mädchen für ein paar Stunden oder eine Nacht zu bekommen.
Nun gut, ich bin ja nun auch ein wenig schüchtern und hab sowas noch nie gemacht, also erstmal etwas Mut angetrunken... dann ins Discoviertel gegangen, auf der Strasse alles voll mit Leuten , super Stimmung, na und dann dachte ich jetzt gehst Du mal in die Disco , amüsierst Dich erstmal und siehst was passiert.
Na, ich dann in die Disco -dachte ich jedenfalls -
gleich am Eingang nimmt mich ein Mädchen in den Arm und lässt mich nicht mehr los. Was schon sehr komisch war das die "Disco" sehr leer war, fast keine Gäste aber sehr viele Mädchen, einige ganz nackt... <grübel> und dann , wir hatten uns erstmal an die leere Tanzfläche gesetzt und was getrunken da fragte sie sofort wie ich "es" denn gern hätte... das ging mir Alles viel zu schnell, sie nannte dann auch einen Preis, ich wollte aber garnicht sofort sex- gut ich muss gestehen ich wäre schon an diesem Abend bereit gewesen mal dafür zu bezahlen - hatte ich bisher noch nie gemacht (und seit diesem Erlebnis auch nicht wieder) - na ich zögerte und druckste rum, ging mir auch alles viel zu schnell, ich dachte ja erst in einer "normalen" Disco Spass haben, tanzen, flirten und später dann vielleicht... na sie ging dann im Preis um 50% runter, als ich immer noch nicht wollte sagte sie sie müsse jetzt weiter Geld verdienen und ging, ich war froh das ich erstmal meine Ruhe hatte, (dachte ich), zwei Minuten später machte sich eine wunderschöne Frau sofort aufs Heftigste an mich ran, tja mein bescheidenes kleines Hirn schaltete sich dann auch recht schnell ab, wir handelten einen Preis aus für (angeblich) 2 Stunden, ausserdem mussten wir noch in einem Hotel in der Nähe für die Zeit ein Zimmer mieten, ich hab ausserhalb des Touristenzentrums gewohnt, wir dann raus zu einem Taxifahrer ihrer Wahl, ein älterer Mann mit dem sie sehr gut befreundet war - er war aber wirklich nett wie sich später noch rausstellte - dann fuhren wir die paar meter zum Hotel zu einem für Landesverhältnisse viel zu hohen Preis, für uns Europäer aber nichts (5 Euro), ich für das Zimmer bezahlt und sie bezahlt , na , das Zimmer war ein absolutes Dreckloch - wirklich eklig (das wurde absichtlich so gemacht damit die Mädchen schnell wieder zurück sind) - na ich hab jedenfalls in der Atmosphäre keinen hoch gekriegt, sie mochte sich auch nciht richtig aufs Bett legen. Wir haben uns dann unterhalten, sie hat mir erzählt dass sie den Job hasst und es nur macht um Geld zu verdienen. Na, dann viel mir ein dass ich garnicht genug Geld mit hatte um zurück in meine Hotel (20 km) zu fahren, ich ihr das erzaehlt, wir dann zu dem Taxifahrer, sie ihm das erklärt und er hat mich dann gefahren, im Zimmer hatte ich noch Geld. Später hab ich übrigens rausbekommen das neben der Disco ein Nachtclub war und ich die Eingänge verwechselt hatte. Tja, das war mein Erlebnis. Selbst wenn ich mein Hotel in der Nähe gehabt hätte wäre es aber nicht so prickelnd gewesen, weil mit einer Frau zu schlafen der es garkeinen Spass macht hätte mich nicht angemacht, die erste, die ich nicht wollte hätte übrigens für nur etwas mehr Geld die ganze Nacht mit mir verbracht, na so ist das eben, ....
so ,jetzt bitte auf mir rumhacken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 8:32

Ok, ABER
Wie schauts bei euch aus wenn Frau einen Typen kennenlernt von dem sie persoenlich erfaehrt das er am Anfang seiner 'Sexlaufbahn' schon 4mal im Puff war. Wir waren irgendwie auf dieses Thema gekommen und er wollte es mir halt sagen, der Ehrlichkeit wegen. Aber irgendwie wollte ich das garnicht wissen . Also gut, es handelt sich um mich und eben diesen Typ. Ich habe mich vorher nie Gedanken ueber Bordelle gemacht, weil ich es eher abstossend finde. Jetzt bin ich ehrlich gesagt am gruebeln. Ich weis ja das das vor meiner Zeit war, aber trotzdem find ich's nicht gerade toll!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 9:31
In Antwort auf else_12255777

Ok, ABER
Wie schauts bei euch aus wenn Frau einen Typen kennenlernt von dem sie persoenlich erfaehrt das er am Anfang seiner 'Sexlaufbahn' schon 4mal im Puff war. Wir waren irgendwie auf dieses Thema gekommen und er wollte es mir halt sagen, der Ehrlichkeit wegen. Aber irgendwie wollte ich das garnicht wissen . Also gut, es handelt sich um mich und eben diesen Typ. Ich habe mich vorher nie Gedanken ueber Bordelle gemacht, weil ich es eher abstossend finde. Jetzt bin ich ehrlich gesagt am gruebeln. Ich weis ja das das vor meiner Zeit war, aber trotzdem find ich's nicht gerade toll!!

Hmmmm
So etwas hätte ich an seiner Stelle nicht erzählt, aber ich halte auch nix vom "keine Geheimnisse voreinander haben".

Was stört Dich daran? Wahrscheinlich nicht, dass er schonmal Sex mit anderen Frauen gehabt hat, sondern eher, dass er im Puff war. Dann solltest Du Dir überlegen, ob Dich das stört "weil man so etwas nicht macht" oder ob es da einen richtigen Grund gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 9:42
In Antwort auf pramod_12459553

...ähhh..gnmpf...also.....ähhhh.......
im letzten Jahr hab ich im Ausland (wo sag ich nicht, jedenfalls nicht Thailand oder Asien) Urlaub gemacht. War in einem grossen Ferienort am Meer.
Wollte dann abends noch in eine Disco (für Touristen..),
die war auch bekannt dafür das man(n) evtl. auch ein wenig nachhelfen kann um ein nettes Mädchen für ein paar Stunden oder eine Nacht zu bekommen.
Nun gut, ich bin ja nun auch ein wenig schüchtern und hab sowas noch nie gemacht, also erstmal etwas Mut angetrunken... dann ins Discoviertel gegangen, auf der Strasse alles voll mit Leuten , super Stimmung, na und dann dachte ich jetzt gehst Du mal in die Disco , amüsierst Dich erstmal und siehst was passiert.
Na, ich dann in die Disco -dachte ich jedenfalls -
gleich am Eingang nimmt mich ein Mädchen in den Arm und lässt mich nicht mehr los. Was schon sehr komisch war das die "Disco" sehr leer war, fast keine Gäste aber sehr viele Mädchen, einige ganz nackt... <grübel> und dann , wir hatten uns erstmal an die leere Tanzfläche gesetzt und was getrunken da fragte sie sofort wie ich "es" denn gern hätte... das ging mir Alles viel zu schnell, sie nannte dann auch einen Preis, ich wollte aber garnicht sofort sex- gut ich muss gestehen ich wäre schon an diesem Abend bereit gewesen mal dafür zu bezahlen - hatte ich bisher noch nie gemacht (und seit diesem Erlebnis auch nicht wieder) - na ich zögerte und druckste rum, ging mir auch alles viel zu schnell, ich dachte ja erst in einer "normalen" Disco Spass haben, tanzen, flirten und später dann vielleicht... na sie ging dann im Preis um 50% runter, als ich immer noch nicht wollte sagte sie sie müsse jetzt weiter Geld verdienen und ging, ich war froh das ich erstmal meine Ruhe hatte, (dachte ich), zwei Minuten später machte sich eine wunderschöne Frau sofort aufs Heftigste an mich ran, tja mein bescheidenes kleines Hirn schaltete sich dann auch recht schnell ab, wir handelten einen Preis aus für (angeblich) 2 Stunden, ausserdem mussten wir noch in einem Hotel in der Nähe für die Zeit ein Zimmer mieten, ich hab ausserhalb des Touristenzentrums gewohnt, wir dann raus zu einem Taxifahrer ihrer Wahl, ein älterer Mann mit dem sie sehr gut befreundet war - er war aber wirklich nett wie sich später noch rausstellte - dann fuhren wir die paar meter zum Hotel zu einem für Landesverhältnisse viel zu hohen Preis, für uns Europäer aber nichts (5 Euro), ich für das Zimmer bezahlt und sie bezahlt , na , das Zimmer war ein absolutes Dreckloch - wirklich eklig (das wurde absichtlich so gemacht damit die Mädchen schnell wieder zurück sind) - na ich hab jedenfalls in der Atmosphäre keinen hoch gekriegt, sie mochte sich auch nciht richtig aufs Bett legen. Wir haben uns dann unterhalten, sie hat mir erzählt dass sie den Job hasst und es nur macht um Geld zu verdienen. Na, dann viel mir ein dass ich garnicht genug Geld mit hatte um zurück in meine Hotel (20 km) zu fahren, ich ihr das erzaehlt, wir dann zu dem Taxifahrer, sie ihm das erklärt und er hat mich dann gefahren, im Zimmer hatte ich noch Geld. Später hab ich übrigens rausbekommen das neben der Disco ein Nachtclub war und ich die Eingänge verwechselt hatte. Tja, das war mein Erlebnis. Selbst wenn ich mein Hotel in der Nähe gehabt hätte wäre es aber nicht so prickelnd gewesen, weil mit einer Frau zu schlafen der es garkeinen Spass macht hätte mich nicht angemacht, die erste, die ich nicht wollte hätte übrigens für nur etwas mehr Geld die ganze Nacht mit mir verbracht, na so ist das eben, ....
so ,jetzt bitte auf mir rumhacken...

So ist das
Tja, eine billige Prostituierte wird natürlich Versuchen, die Leistung möglichst gering zu halten und deshalb macht sie Dich erst heiß und dann kalt. Zweiteres ist besonders einfach, weil zu gutem Sex eben viel mehr als nur eine leicht bekleidete Frau gehört.

Das ist ja auch das merkwürdie am Puff, dass alles Zwischenmenschliche (Tanzen, Flirten, Reden) auf ein Minimum reduziert wird. Die meisten Kunden würden da wahrscheinlich mehr von wollen, aber die Prostituierten suchen ja keinen Flirt sondern die Kohle. Man mietet eben eine Paarungspatnerin und keine Freundin...

Ich denke, man muss mental schon recht abgebrüht sein, um dabei in Stimmung zu kommen und das war bei Dir nicht der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 10:55

Hmmm...
also es hilft schon ein bisschen drueber zu reden. Ich bin eigentlich nicht engstirnig, aber der Gedanke von ihm in nem Puff, 4mal ist schon etwas krass. Ich glaube ich muss einfach nen Weg finden um damit umzugehen. Klar hat er ein Leben vor mir ist ja normal!!! Aber ich denke halt wenn er dazu im Stande war, wird er es vielleicht wieder tun?! Das ist glaub ich die eigentliche Sorge. Wir haben noch nicht miteinander geschlafen aber es koennte bald dazu kommen und davor will ich mir schon im klaren sein wie ich dazu stehe und ob ich es wegpacken kann. Ich denke aber schon. Sowas war einfach noch nie ein Thema bei mir und wollte nur mal schaun was eure Meinungen dazu sind!
Also danke an alle
LG
klnrengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 12:05

Ich als Frau empfinde das so:
Also zuallererst habe ich Freunde, die ab und zu mal dahin gehen und unter sich scheint das auch so was, wie ein Hobby zu sein. gegenüber Frauen erwähnen sie es niemals, aber ansonsten scheint das so etwas wie Cool, oder so zu sein.

Ich als Frau könnte niemals mit einem Typen zusammen sein, wenn ich wüsste, dass er schon mal Sex käuflich erworben hat. Ich persönlich empfinde das als respektlos. Viele der Prostiuierten sind Drogen Abhängig und /oder haben andere schwerwiegende Beweggründe so etwas zu tun. Nicht wenige werden gezwungen.
Dass noch sozusagen zu unterstüzend finde ich absolut unangebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 12:30
In Antwort auf anneka_12944881

Ich als Frau empfinde das so:
Also zuallererst habe ich Freunde, die ab und zu mal dahin gehen und unter sich scheint das auch so was, wie ein Hobby zu sein. gegenüber Frauen erwähnen sie es niemals, aber ansonsten scheint das so etwas wie Cool, oder so zu sein.

Ich als Frau könnte niemals mit einem Typen zusammen sein, wenn ich wüsste, dass er schon mal Sex käuflich erworben hat. Ich persönlich empfinde das als respektlos. Viele der Prostiuierten sind Drogen Abhängig und /oder haben andere schwerwiegende Beweggründe so etwas zu tun. Nicht wenige werden gezwungen.
Dass noch sozusagen zu unterstüzend finde ich absolut unangebracht.

Jain
du kannst z.b prostitution in wirklich armen ländern in den touristenregionen nicht mit prostitution bei uns in deutschland vergleichen.
abitur und studium sind da nicht unbedingt die ausnahme in diesem "teilzeitjob".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 12:52

Also
so lange jemand single ist, kann er in dieser sache tun und lassen, was er/sie möchte.

männer zur prostituieren (sog. edelbordelle oder hotelbesucherinnen) und frauen zu callboys. warum nicht.

aber in einer beziehung hat dieses nix zu suchen. da gehört die sexualität ganz allein zum partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 13:52
In Antwort auf anneka_12944881

Ich als Frau empfinde das so:
Also zuallererst habe ich Freunde, die ab und zu mal dahin gehen und unter sich scheint das auch so was, wie ein Hobby zu sein. gegenüber Frauen erwähnen sie es niemals, aber ansonsten scheint das so etwas wie Cool, oder so zu sein.

Ich als Frau könnte niemals mit einem Typen zusammen sein, wenn ich wüsste, dass er schon mal Sex käuflich erworben hat. Ich persönlich empfinde das als respektlos. Viele der Prostiuierten sind Drogen Abhängig und /oder haben andere schwerwiegende Beweggründe so etwas zu tun. Nicht wenige werden gezwungen.
Dass noch sozusagen zu unterstüzend finde ich absolut unangebracht.

Sicher doch....
..und bestimmt kaufst du nur Kosmetikprodukte, die nachweislich nicht an Tieren erprobt sind, richtig?
Und würdest auch niemals irgendeine "Kröte schlucken" um daraus für dich einen Vorteil zu ziehen, gell?
Du selber prostituierst dich nicht im alltäglichen Leben?
Wow! Respekt! Ich denke, das können die wenigsten von sich sagen.
(Du verkaufst dich nicht für sexuelle Dienstleistungen, aber was tun wir nichts alles für Liebe, Aufmunterung, Aufmerksamkeit, Zuwendung, Lob, Beförderung, mehr Geld,Plätze in der ersten Reihe, oder einen Tisch mit Seeblick???) etc.)

Sicherlich gibt es Menschenhandel, Drogenprostitution, fiese Zuhälter u.ä.(und explizit zu erwähnen, daß das megascheiße ist ist wohl unnötig), allerdings handelt es sich längst nicht bei den meisten Huren um willenlose, gepeinigte Frauen, die gegen ihren Willen zum Sex gegen Geld gezwungen werden. Eine Freundin von mir ist Domina, alleinerziehende Mutter und freier als die meisten Verheirateten in ihren Entscheidungen!

Ich denke, solange sich Gesellschaften wie diese in Bigotterie, Doppelmoral und antiquierten Familien- und Partnerschaftsmodellen suhlen, wird es weiterhin Prostitution geben!

Ich selbst war 4-5 mal in meinem Leben bei einer ... und finde es wichtig auch diese Erfahrung mitgenommen zu haben! Allerdings denke ich, daß es einen Unterschied macht, ob jemand auf sexuelle Dienstleistungen angewiesen ist (weil er verklemmt, extrem schüchtern oder einfach nur äußerlich und/oder innerlich unattraktiv ist), oder einer einfach mal zu ner ... geht um zu wissen wie es ist oder um sich ne sexuelle Phantasie zu erfüllen, die er sonst so nicht ausleben kann! Ich hatte immer Frauen, Partnerschaften, Sex, Gefühle etc. in meinem Leben, und war somit nie auf Sex gegen geld angewiesen! Aber selbst die die es sind, sollte man nicht verdammen, und wie gesagt: Angebot/Nachfrage!

Die Nachfrage regelt hier das Angebot und nicht umgekehrt!

Solange es Menschen gibt, die Sex für Geld anbieten und es Menschen gibt, die Geld für Sex bezahlen, muß es einen Markt dafür geben, denn was nicht sein soll, weil nicht nötig, reguliert sich selbst und verschwindet ganz von alleine.

Und mir ist eine ... die offen dazu steht was sie tut und keinen Hehl draus macht (Ich ficke für Geld) 1000 mal lieber als die ganzen "Lebenshuren", die sich anbiedern und ihren Partner nach Status, finanziellem und materiellem Reichtum, Titel oder Berühmtheit auswählen und Liebe heucheln, obwohl sie in Wahrheit Egomanie/Vorteilsdenken leben!
Prostitution ist nicht auf Sex beschränkt!


Politisch inkorrekte Grüße

Lovemate

PS: Interessant wäre zu sehen, wie du deine Männer abklopfst um rauszufinden, ob sie schon mal Sex käuflich erworben haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 13:53
In Antwort auf kirk_12466578

Sicher doch....
..und bestimmt kaufst du nur Kosmetikprodukte, die nachweislich nicht an Tieren erprobt sind, richtig?
Und würdest auch niemals irgendeine "Kröte schlucken" um daraus für dich einen Vorteil zu ziehen, gell?
Du selber prostituierst dich nicht im alltäglichen Leben?
Wow! Respekt! Ich denke, das können die wenigsten von sich sagen.
(Du verkaufst dich nicht für sexuelle Dienstleistungen, aber was tun wir nichts alles für Liebe, Aufmunterung, Aufmerksamkeit, Zuwendung, Lob, Beförderung, mehr Geld,Plätze in der ersten Reihe, oder einen Tisch mit Seeblick???) etc.)

Sicherlich gibt es Menschenhandel, Drogenprostitution, fiese Zuhälter u.ä.(und explizit zu erwähnen, daß das megascheiße ist ist wohl unnötig), allerdings handelt es sich längst nicht bei den meisten Huren um willenlose, gepeinigte Frauen, die gegen ihren Willen zum Sex gegen Geld gezwungen werden. Eine Freundin von mir ist Domina, alleinerziehende Mutter und freier als die meisten Verheirateten in ihren Entscheidungen!

Ich denke, solange sich Gesellschaften wie diese in Bigotterie, Doppelmoral und antiquierten Familien- und Partnerschaftsmodellen suhlen, wird es weiterhin Prostitution geben!

Ich selbst war 4-5 mal in meinem Leben bei einer ... und finde es wichtig auch diese Erfahrung mitgenommen zu haben! Allerdings denke ich, daß es einen Unterschied macht, ob jemand auf sexuelle Dienstleistungen angewiesen ist (weil er verklemmt, extrem schüchtern oder einfach nur äußerlich und/oder innerlich unattraktiv ist), oder einer einfach mal zu ner ... geht um zu wissen wie es ist oder um sich ne sexuelle Phantasie zu erfüllen, die er sonst so nicht ausleben kann! Ich hatte immer Frauen, Partnerschaften, Sex, Gefühle etc. in meinem Leben, und war somit nie auf Sex gegen geld angewiesen! Aber selbst die die es sind, sollte man nicht verdammen, und wie gesagt: Angebot/Nachfrage!

Die Nachfrage regelt hier das Angebot und nicht umgekehrt!

Solange es Menschen gibt, die Sex für Geld anbieten und es Menschen gibt, die Geld für Sex bezahlen, muß es einen Markt dafür geben, denn was nicht sein soll, weil nicht nötig, reguliert sich selbst und verschwindet ganz von alleine.

Und mir ist eine ... die offen dazu steht was sie tut und keinen Hehl draus macht (Ich ficke für Geld) 1000 mal lieber als die ganzen "Lebenshuren", die sich anbiedern und ihren Partner nach Status, finanziellem und materiellem Reichtum, Titel oder Berühmtheit auswählen und Liebe heucheln, obwohl sie in Wahrheit Egomanie/Vorteilsdenken leben!
Prostitution ist nicht auf Sex beschränkt!


Politisch inkorrekte Grüße

Lovemate

PS: Interessant wäre zu sehen, wie du deine Männer abklopfst um rauszufinden, ob sie schon mal Sex käuflich erworben haben!

Interessant...
..die zensieren hier das Wort ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 13:54
In Antwort auf kirk_12466578

Interessant...
..die zensieren hier das Wort ...

Wie wärs mit..
. ...

oder dirne?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 13:56
In Antwort auf kirk_12466578

Wie wärs mit..
. ...

oder dirne?

Dirne geht....
..also Dirne in die Pünktchen einsetzen!!!!


tstststs


Ich dachte, das hier ist ein Forum und keine Propagandaabteilung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:03
In Antwort auf else_12255777

Hmmm...
also es hilft schon ein bisschen drueber zu reden. Ich bin eigentlich nicht engstirnig, aber der Gedanke von ihm in nem Puff, 4mal ist schon etwas krass. Ich glaube ich muss einfach nen Weg finden um damit umzugehen. Klar hat er ein Leben vor mir ist ja normal!!! Aber ich denke halt wenn er dazu im Stande war, wird er es vielleicht wieder tun?! Das ist glaub ich die eigentliche Sorge. Wir haben noch nicht miteinander geschlafen aber es koennte bald dazu kommen und davor will ich mir schon im klaren sein wie ich dazu stehe und ob ich es wegpacken kann. Ich denke aber schon. Sowas war einfach noch nie ein Thema bei mir und wollte nur mal schaun was eure Meinungen dazu sind!
Also danke an alle
LG
klnrengel

Jo
Ich denke schon, dass er es evtl. wieder tun würde, wenn er weiterhin Single bliebe. Auf der anderen Seite sagt das nichts darüber aus, ob er in einer Patnerschaft treu ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:06
In Antwort auf kirk_12466578

Sicher doch....
..und bestimmt kaufst du nur Kosmetikprodukte, die nachweislich nicht an Tieren erprobt sind, richtig?
Und würdest auch niemals irgendeine "Kröte schlucken" um daraus für dich einen Vorteil zu ziehen, gell?
Du selber prostituierst dich nicht im alltäglichen Leben?
Wow! Respekt! Ich denke, das können die wenigsten von sich sagen.
(Du verkaufst dich nicht für sexuelle Dienstleistungen, aber was tun wir nichts alles für Liebe, Aufmunterung, Aufmerksamkeit, Zuwendung, Lob, Beförderung, mehr Geld,Plätze in der ersten Reihe, oder einen Tisch mit Seeblick???) etc.)

Sicherlich gibt es Menschenhandel, Drogenprostitution, fiese Zuhälter u.ä.(und explizit zu erwähnen, daß das megascheiße ist ist wohl unnötig), allerdings handelt es sich längst nicht bei den meisten Huren um willenlose, gepeinigte Frauen, die gegen ihren Willen zum Sex gegen Geld gezwungen werden. Eine Freundin von mir ist Domina, alleinerziehende Mutter und freier als die meisten Verheirateten in ihren Entscheidungen!

Ich denke, solange sich Gesellschaften wie diese in Bigotterie, Doppelmoral und antiquierten Familien- und Partnerschaftsmodellen suhlen, wird es weiterhin Prostitution geben!

Ich selbst war 4-5 mal in meinem Leben bei einer ... und finde es wichtig auch diese Erfahrung mitgenommen zu haben! Allerdings denke ich, daß es einen Unterschied macht, ob jemand auf sexuelle Dienstleistungen angewiesen ist (weil er verklemmt, extrem schüchtern oder einfach nur äußerlich und/oder innerlich unattraktiv ist), oder einer einfach mal zu ner ... geht um zu wissen wie es ist oder um sich ne sexuelle Phantasie zu erfüllen, die er sonst so nicht ausleben kann! Ich hatte immer Frauen, Partnerschaften, Sex, Gefühle etc. in meinem Leben, und war somit nie auf Sex gegen geld angewiesen! Aber selbst die die es sind, sollte man nicht verdammen, und wie gesagt: Angebot/Nachfrage!

Die Nachfrage regelt hier das Angebot und nicht umgekehrt!

Solange es Menschen gibt, die Sex für Geld anbieten und es Menschen gibt, die Geld für Sex bezahlen, muß es einen Markt dafür geben, denn was nicht sein soll, weil nicht nötig, reguliert sich selbst und verschwindet ganz von alleine.

Und mir ist eine ... die offen dazu steht was sie tut und keinen Hehl draus macht (Ich ficke für Geld) 1000 mal lieber als die ganzen "Lebenshuren", die sich anbiedern und ihren Partner nach Status, finanziellem und materiellem Reichtum, Titel oder Berühmtheit auswählen und Liebe heucheln, obwohl sie in Wahrheit Egomanie/Vorteilsdenken leben!
Prostitution ist nicht auf Sex beschränkt!


Politisch inkorrekte Grüße

Lovemate

PS: Interessant wäre zu sehen, wie du deine Männer abklopfst um rauszufinden, ob sie schon mal Sex käuflich erworben haben!

Wohl nen Nerv getroffen?!
Ich sag zu Lovemate's Beitrag weiter's nichts. Mein Titel eben sagt glaub ich alles!

LG
klnrengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:14

Andere Meinung
Ich halte es übertrieben aus Bordellbesuchen einen grundsätzlichen Mangel an Respekt Frauen und weiblicher Sexualität gegenüber abzuleiten.
Dein Schlussfolgerung, dass es für Deinen Mann offensichtlich keine Rolle spielt, dass die Frau nur auf Kohle aus ist, ist m.E. falsch: Ich behaupte, dass viele Freier begeistert wären, wenn die Dienstleisterin auch Spaß dabei hätte und gerne auch mehr Drumherum hätten (Reden, Flirten, was unternehmen). Nur haben Sie dafür keine passende Frau.
Die Geschichte mit der Gedankenlosigkeit finde ich sehr seltsam. Ich halte es eher für Neugier, wie das so mit einem Call-Girl ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:20

Ach du meine Güte....
..Stigmata!

Einige Male ein Call-Girl nach Hause bestellt!
Scheiterhaufen, oder?
Vierteilen?

Die einzige respektlose Person, bist DU, Ente!
Ich habe mal für fast 2 Jahre Behindertenpflege gemacht und da waren entstellte, wirklich bedauernswerte Personen dabei, super nett, aber eben behindert, was sollen die machen - sich kastrieren lassen? Die sind auf Prostitution angewiesen, wenn sie auch mal Sex haben wollen und es gibt einen Haufen Leute da draußen, die sind zwar nicht behindert, aber soziale Problemfälle und isolierte, einsame Menschen (und das sind nicht nur Männer)!
Verachtest Du die alle?
Dürfen die nicht Sex haben?
Nicht jede Frau wird ausgebeutet und zum Sex geprügelt!
Und in dem anderen Beitrag schrieb ich es schon mal:
Wir alle prostituieren uns - mehr oder weniger, bestimmt auch du!!!
Also runter vom Roß, dem hohen!!!

Zudem: Du warst doch nie bei einem Call-Boy oder warst dabei als dein Typ es mit einer Dirne gemacht hat!
Woher weißt du dann wie es ist!? Haste wahrscheinlich in Explosiv oder Blitz gesehen!!

Ich hoffe, du erlebst noch weitere Begegnungen mit der Realität und entdeckst, daß die heile Scheinwelt, der blendenden Hochglanzkatalog-Fressen mit Colgate-Lächeln wenig mit dem Leben da draußen gemein hat!

Und zudem : Was soll dein Kerl schon sagen, außer "Ich bereue alles ach so sehr?" Wenn er doch weiß, daß du ihm das gedankliche Brandeisen in die Haut rammst!

So große Füsse und so kleine Toleranzspannen!

Bibbernde Grüße

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:39

Honey...
...hier geht es nicht um SCHULD! Oder Sühne!
Bibel wegpacken und Verstand einschalten!

Und vor allem nicht um eine Wertung!
Wenn du keine Lust hast eine sexuelle Dienstleistung anzubieten für Geld! Fein!
Aber bitte höre auf anderen deine Sicht aufzuwzingen indem du die moralische Keule auspackst!

Meine gute Freundin S. ist Domina! Niemand zwingst sie dazu!
Sie verdient gutes Geld und du wirst es kaum glauben: Sie lebt ihre Neigung aus, kriegt noch Geld dafür und hat Spaß dabei!
Oder willst du sämtliche Messer aus unser aller Leben verbannen, bloß weil es auch Arschlöcher gibt, die damit jemdanden verletzen oder gar töten?
Es wurde schon für "Gegenleistung" gefickt, da gab es noch nicht mal Zahlungsmittel!

Und im Gegensatz zu dir geht es mir nicht immer nur um gruppen (die Frauen, die Männer,die käuflichen Sex in Anspruch nehmen, die Prostituierten...) sondern um die Individuen!

Und Menschen, die einen anderen als Objekt sehen oder ihn instrumentalisieren gibt es zuhauf überall da draußen, da brauchste gar nicht ins Puff gehen, da mußt du nur mal aus deiner Haustür gehen!



Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:46
In Antwort auf else_12255777

Wohl nen Nerv getroffen?!
Ich sag zu Lovemate's Beitrag weiter's nichts. Mein Titel eben sagt glaub ich alles!

LG
klnrengel

Du sagst es!
Und zwar meinen Lieblingsnerv: BIGOTTERIE!!!!

*würg*


Und wenn du das Forum hier verfolgst wirst du lesen, daß es immer ähnliche Personen sind, die hier "rumbigotten" und andere, die versuchen ihre liberale Sichtweise zu vermitteln!

Es ist egal, ob es um Prostitution, Anzahl der Sexkontakte, Körperliche Unzulänglichkeiten oder eben schlichte Plumpheit durch Lebensunreife und Unwissenheit geht:

Den Nerv kitzelt es halt!

Und ich bin "leider noch nicht abgestumpft genug" und desillusioniert genug um nicht noch dem ideelen Pflänzchen ein wenig gedanklichen Dünger zuzuführen, mit der Hoffnung wenigstens ein paar der Bigotten hier zum Nachdenken oder auch Überdenken ihrer durch Erziehnug festbetonierten Positionen anzuregen!

Mindestens genau so liebe Grüße

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:46

Kleineente
da gebe ich dir vollkommen recht.

zu mir sagte einmal ein mann, dass er es nicht als fremdgehen ansehen würde, wenn seine frau ihm keinen bläst, er sie nicht verlassen möchte, da er sie liebt.

da fällt mir doch alles aus dem gesicht. mein kommentar war nur: partnerschaft kann auch verzicht bedeuten. oder glaubt etwa ein mann, dass er einer frau zu 100 % alles gibt, was ihre fantasie aufleben lässt.

wie viele frauen werden von den männern nicht oral befriedigt. wie viele frauen vermissen zärtlichkeiten.

wenn man sich all das woanders holen kann (von auto über sex) was man zuhause nicht bekommt, sollten wir doch die intitution partnerschaft gegen wg austauschen.

manchmal fällt mir nichts mehr ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:49
In Antwort auf kirk_12466578

Ach du meine Güte....
..Stigmata!

Einige Male ein Call-Girl nach Hause bestellt!
Scheiterhaufen, oder?
Vierteilen?

Die einzige respektlose Person, bist DU, Ente!
Ich habe mal für fast 2 Jahre Behindertenpflege gemacht und da waren entstellte, wirklich bedauernswerte Personen dabei, super nett, aber eben behindert, was sollen die machen - sich kastrieren lassen? Die sind auf Prostitution angewiesen, wenn sie auch mal Sex haben wollen und es gibt einen Haufen Leute da draußen, die sind zwar nicht behindert, aber soziale Problemfälle und isolierte, einsame Menschen (und das sind nicht nur Männer)!
Verachtest Du die alle?
Dürfen die nicht Sex haben?
Nicht jede Frau wird ausgebeutet und zum Sex geprügelt!
Und in dem anderen Beitrag schrieb ich es schon mal:
Wir alle prostituieren uns - mehr oder weniger, bestimmt auch du!!!
Also runter vom Roß, dem hohen!!!

Zudem: Du warst doch nie bei einem Call-Boy oder warst dabei als dein Typ es mit einer Dirne gemacht hat!
Woher weißt du dann wie es ist!? Haste wahrscheinlich in Explosiv oder Blitz gesehen!!

Ich hoffe, du erlebst noch weitere Begegnungen mit der Realität und entdeckst, daß die heile Scheinwelt, der blendenden Hochglanzkatalog-Fressen mit Colgate-Lächeln wenig mit dem Leben da draußen gemein hat!

Und zudem : Was soll dein Kerl schon sagen, außer "Ich bereue alles ach so sehr?" Wenn er doch weiß, daß du ihm das gedankliche Brandeisen in die Haut rammst!

So große Füsse und so kleine Toleranzspannen!

Bibbernde Grüße

Lovemate

Jetzt hoer mal auf...
Ich finde nicht das dies hier ein Streitthema sein sollte. Ich finde die Beitraege von kleineente eine ehrliche Darstellung wie sie darueber denkt. Nichts mit Scheiterhaufen. Ansonsten glaub ich ja wohl nicht das sie die Beziehung eingegangen waer. Ich muss ehrlich gesagt zugeben das ich meinen Typ schon mit anderen Augen seh im Moment. Weil ich es halt erst erfahren habe. Wir teilen einfach nicht deine Meinung was Prostitution angeht. Ganz einfach und das musst du genauso akzeptieren wie ich deine Meinung akzeptiere. Das bedeutet nicht das ich meinen Typ jetzt haengen sehn will, ich muss damit klarkommen ob ich mit dem Fakt leben moechte oder nicht. Noch was. Ich weis nicht genau was du meinst indem du sagst das wir alle uns taeglich auf ne Art prostituiren? Ich jedenfalls nicht. Meinen Job mach ich selbststaendig und ausserhalb des Jobs mach ich gerade das wozu ich Lust habe ohne Zwang jeglicher Art! Von daher belass ich es jetzt mal hiermit.

GLG
klnrengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:51
In Antwort auf gishle_12871177

Kleineente
da gebe ich dir vollkommen recht.

zu mir sagte einmal ein mann, dass er es nicht als fremdgehen ansehen würde, wenn seine frau ihm keinen bläst, er sie nicht verlassen möchte, da er sie liebt.

da fällt mir doch alles aus dem gesicht. mein kommentar war nur: partnerschaft kann auch verzicht bedeuten. oder glaubt etwa ein mann, dass er einer frau zu 100 % alles gibt, was ihre fantasie aufleben lässt.

wie viele frauen werden von den männern nicht oral befriedigt. wie viele frauen vermissen zärtlichkeiten.

wenn man sich all das woanders holen kann (von auto über sex) was man zuhause nicht bekommt, sollten wir doch die intitution partnerschaft gegen wg austauschen.

manchmal fällt mir nichts mehr ein

Na klasse
.. zusatz zum ersten satz:

der satz soll heissen:

das er es nicht als fremdgehen ansieht, sich von einer prostituierten einen blasen zu lassen, wenn seine frau das nicht machen möchte, er diese aber trotzdem über alles liebt....

der rest stimmt wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 14:53

Das dir das klar ist....
..Imandra, versteht sich von selbst!
Ich wollte nicht den H*uren-Advokat geben!
Eine sexuelle Dienstleistung nannte ich das!
Ich denke für Ente und Konsorten macht es wenig Unterschied ob du für 200 (Edelhure) die Möse hinhältst, oder mit einer Gerte dem Herrn Direktor auf Verlangen das Hinterteil rot haust!(Entschuldige meine plakative Darstellung der Tätigkeiten einer Domina)

Ich rege mich (wie immer) über diese massive Doppelmoral bei solch jungen Menschen - die eigentlich in relativ liberalen Zeiten erzogen - auf!

Und ich stehe dazu!

Immer wieder!

Grüße zurück

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:00

Meine erfahrung:
mit 18 (und frischem führerschein ) aus neugier 1x in puff und nie wieder!!
null gefühl - einfach abstossend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:03
In Antwort auf gishle_12871177

Kleineente
da gebe ich dir vollkommen recht.

zu mir sagte einmal ein mann, dass er es nicht als fremdgehen ansehen würde, wenn seine frau ihm keinen bläst, er sie nicht verlassen möchte, da er sie liebt.

da fällt mir doch alles aus dem gesicht. mein kommentar war nur: partnerschaft kann auch verzicht bedeuten. oder glaubt etwa ein mann, dass er einer frau zu 100 % alles gibt, was ihre fantasie aufleben lässt.

wie viele frauen werden von den männern nicht oral befriedigt. wie viele frauen vermissen zärtlichkeiten.

wenn man sich all das woanders holen kann (von auto über sex) was man zuhause nicht bekommt, sollten wir doch die intitution partnerschaft gegen wg austauschen.

manchmal fällt mir nichts mehr ein

Entschuldige...
...bei solchen Partnerschaftsformen, wie Du sie beschreibst, wundert mich gar nichts mehr!

Das sind doch keine Partnerschaften! Das sind Zweckgemeinschaften und im übrigen auch Prostitution! Wie viele Frauen wollen sich mit Mitte 40 von ihrem Kerl scheiden lassen, zögern aber wegen der Kindern und dem schönen Reihenhäuschen?
Hallo?
Ich merke doch nicht erst nach 30 Jahre Ehe, was nicht stimmt! Und wenn Frau 30 Jahre an einen Schwachmaten verschwendet, auch wenn sie schon nach 5 Monaten wußte, daß sie von diesem Mann nicht bekommt, wonach sie sich eigentlich sehnt ist sie mit Schuld an dem Schlamassel!
Er ist zwar eine Trantüte, aber er verdient gut, naja das wird schon noch besser...*lach*

Ich hatte noch keine Frau, die mir keinen blasen wollte, weswegen ich dann irgendwo anders hin hätte gehen können!
Ich lecke doch keine Frau als Gegenleistung für nen Blow job, sondern weil ich will! Weil es mir selber Lust bereitet!
Und wenn das Umgehen, der Respekt und die Begierde stimmt, dann sind sexuelle Spielweisen überhaupt kein Thema!

Die H*re ist doch nur das Ventil - nicht die Ursache!

Und daß dir manchmal nichts mehr einfällt - das merkt man(n)!


Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:05

Welch unterschiedliche Emotionen
von unterschiedlichen Seiten so hochkommen bei diesem Thema. Und wo sind die Grenzen? Ist es die Tatsache, daß Geld als Tauschmittel benutzt wird oder die Tatsache, daß eben keine Emotionen im Spiel sind?
Letzte Woche erzählte ich meinem .. naja Liebhaber nennt man das wohl ... daß ich letztes Jahr jemand über Internet kennenlernte und wir uns nur bei Bedarf per SMS zum Sex verabredet haben. Daraufhin gab es eine Moralpredigt ohne gleichen ... und das vor dem Hintergrund, daß er, 49 J. alt, von sich behauptet, bereits 50 Beziehungen (wie auch immer definiert!) und insgesamt 280 Frauen im Bett hatte. Er meinte, er müsse immer Gefühle zu der Frau haben, mit der er schläft (glaub ich natürlich auf Wort, daß er 280 mal unsterblich verliebt war !). Nur weil es bei ihm seit 15 Jahren ruhiger geworden ist, ist sein Tun nicht mehr verwerflich, meines aber sehr ???? Nicht daß ich irgendwas bereue, im Gegenteil, hat gut getan. Aber ich denke öfter drüber nach, warum ich mir diese Predigt wohl anhören mußte und hab's immer noch nicht verstanden. Aber ab wann ist was bei wem verwerflich? Und wo fängt heutzutage Normal an und wo hört es auf? Ist es abhängig von Geldfluß und/oder Frau-/Mannsein?
Sorry, wenn ich's Thema verfehlt hab, aber das mußte ich los werden ...
lg mo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:19

Genau !
Und zwar kostenlos, brauchst heute nur mal wegzugehen, dann siehst sie überall die kleinen billigen Flittchen. Kannst dir das Geld dann sparen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:24
In Antwort auf kirk_12466578

Entschuldige...
...bei solchen Partnerschaftsformen, wie Du sie beschreibst, wundert mich gar nichts mehr!

Das sind doch keine Partnerschaften! Das sind Zweckgemeinschaften und im übrigen auch Prostitution! Wie viele Frauen wollen sich mit Mitte 40 von ihrem Kerl scheiden lassen, zögern aber wegen der Kindern und dem schönen Reihenhäuschen?
Hallo?
Ich merke doch nicht erst nach 30 Jahre Ehe, was nicht stimmt! Und wenn Frau 30 Jahre an einen Schwachmaten verschwendet, auch wenn sie schon nach 5 Monaten wußte, daß sie von diesem Mann nicht bekommt, wonach sie sich eigentlich sehnt ist sie mit Schuld an dem Schlamassel!
Er ist zwar eine Trantüte, aber er verdient gut, naja das wird schon noch besser...*lach*

Ich hatte noch keine Frau, die mir keinen blasen wollte, weswegen ich dann irgendwo anders hin hätte gehen können!
Ich lecke doch keine Frau als Gegenleistung für nen Blow job, sondern weil ich will! Weil es mir selber Lust bereitet!
Und wenn das Umgehen, der Respekt und die Begierde stimmt, dann sind sexuelle Spielweisen überhaupt kein Thema!

Die H*re ist doch nur das Ventil - nicht die Ursache!

Und daß dir manchmal nichts mehr einfällt - das merkt man(n)!


Lovemate

Schnuckiherz
.. nur weil mein wortschatz nicht nur aus f***** und m**** sowie schw***** besteht,
kenne ich mich trotzdem in diesem metier aus.

irgendwie scheinst du mich nicht verstanden zu haben denn dein statement passt so gar nicht.

wer eine offene beziehung leben will, sollte drüber sprechen und das klären. alles andere ist verrat



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:30

Das mit dem Grundrecht...
...fußt auf dem gleichen Grund, wie dein (sinnvoller) Wunsch nach Respekt gegenüber Frauen und Menschen allgemein!

Du legst(zum Glück) nicht fest welche Grundrechte es gibt und welche nicht!

Und daß du ohne Sex leben kannst und willst ist toll und leicht für dich gesagt, aber bitte gestehe anderen zu, daß sie das nicht wollen und eben die Möglichkeit haben, gegen Bezahlung eine solche Dienstleistung in Anspruch zu nehmen!
Und da sie niemanden vergewaltigen oder zwingen sollten sie das auch tun können, mit jemandem der bereit ist für Geld diese Deinstleistung anzubieten!

Warum redest du über Dirnen und was sie anbieten überhaupt? Du hast keine Ahnung! Nicht das Allerkleinste Bißchen! H*ren sind Menschen und keine seelenlosen Zombies, die ihren grauen Tag zwischen den entwürdigenden Ficks irgendwie rumkriegen, bevor am nächsten Tag der Albtraum von neuem beginnt. Sie fahren in Urlaub, haben Spaß, sind Mütter, haben Kopfschmerzen, Lust auf Sex, erfreuen sich an Nähe usw. wie du auch - bloß definieren sie ihre Grenzen anders!

Du lebst in deiner kleinen, heilen Diddl-Welt und bist leider sozial nicht sonderlich kompetent! Ich würde zu gerne sehen wie du bspw. einem Behinderten erklärst, daß er ab jetzt nicht mehr einen Besuch seiner (einzigen) Stammprostituierten bekommt, die ihn vorsichtig mit der Hand entspannt, weil es doch "kein Grundrecht auf Sex mit einem anderen Menschen gibt" nur mit der eigenen Hand(die er dummerweise beide aufgrund Deformation und Lähmung nicht bewegen kann - aber das ist halt persönliches Pech) und ihm dabei in die Augen guckst!

Und im Gegensatz zu den Bigotten kann ich ehrlich sagen(ja Schadenfreude ist eine menschliche Eigenschaft) : Ich freue mich darüber, daß gerade so ein Klemmi wie du einen Kerl hat, der zu Huren ging(oder heimlich immer noch geht??)! Ironie des Schicksals oder?
Oder ein Aufruf sich mal mit der realen Welt hinter der Panoramatapete auseinanderzusetzen!
Schön finde ich auch, daß du deine gedanklichen Hürden überwunden hast und ihm trotzdem eine Chance gegeben hast! Auch wenn du ihm das gedanklich bestimmt immer noch aufs Brötchen schmierst!


Aufklärende Grüße

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:55
In Antwort auf else_12255777

Jetzt hoer mal auf...
Ich finde nicht das dies hier ein Streitthema sein sollte. Ich finde die Beitraege von kleineente eine ehrliche Darstellung wie sie darueber denkt. Nichts mit Scheiterhaufen. Ansonsten glaub ich ja wohl nicht das sie die Beziehung eingegangen waer. Ich muss ehrlich gesagt zugeben das ich meinen Typ schon mit anderen Augen seh im Moment. Weil ich es halt erst erfahren habe. Wir teilen einfach nicht deine Meinung was Prostitution angeht. Ganz einfach und das musst du genauso akzeptieren wie ich deine Meinung akzeptiere. Das bedeutet nicht das ich meinen Typ jetzt haengen sehn will, ich muss damit klarkommen ob ich mit dem Fakt leben moechte oder nicht. Noch was. Ich weis nicht genau was du meinst indem du sagst das wir alle uns taeglich auf ne Art prostituiren? Ich jedenfalls nicht. Meinen Job mach ich selbststaendig und ausserhalb des Jobs mach ich gerade das wozu ich Lust habe ohne Zwang jeglicher Art! Von daher belass ich es jetzt mal hiermit.

GLG
klnrengel

Denk doch mal darüber nach...
..ob heimlicher Selbstbetrug und Selbstgefälligkeit nicht auch hier die Zutaten für vermeintliche Freiheit sind, die in Wahrheit nur inkonsequente Faulheit in einer Partnerschaft kaschiert!

Ich finde es unwichtig, was dein Typ getan hat, sondern wie er generell mit dir und der Beziehung umgeht!
Und wenn das nicht paßt und du dich darin nicht wiederfindest und nichts dagegen unternimmst - verdienst du es nicht besser!

Entweder ich bin ehrlich zu mir selber und damit auch zu meinen Partner oder eben nicht. Und wenn ein Mann (egal ob Single oder Ehemann) zu ner N*tte geht dann gibt es dafür Gründe, die ... ist die Wirkung nicht die Ursache!

Bringt also nichts das zu dämonisieren, sondern rausfinden, was du selber an der Sache ändern kannst! Deinen Mann oder seine Fehler oder Gewohnheiten kannste nicht ändern, aber deine Einstellungen und Bedürfnisse, die kannste checken und wenn du merkst: das paßt nicht, Konsequenzen ziehen, das machen aber die wenigsten, weil sie dann gezwungen wären Dinge wirklich zu ändern und ihren Arsch zu bewegen und auch mal unbequeme Dinge anzugehen und möglicherweise das gemachte Nest und die heile Welt zu verlassen!

Die meisten Frauen sind nicht so sehr geschockt weil ihr Mann so ein Heiliger ist, der sowas nie tun würde, sondern weil sie ihn sich so zurechtgelegt haben und und ihn so sehen wollten und hinterher fallen einem 100 Indizien ein, die einem hätten auffallen müssen, die man aber aus Bequemlichkeit nicht hatte sehen wollen!
Das ist für mich auch Tiefe einer Partnerschaft: Sich mit dem anderen auseinandersetzen und zwar auch die unangenehmen Dinge nicht nur die Sahnekleckse! Und zwar am Anfang und nicht erst später!
Aufmerksamkeit in eigenem Interesse!

Und wir alle prostituieren uns jeden Tag mehr oder weniger (mich eingeschlossen)

Aber du sagst es:
Belassen wir es dabei!

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 15:59
In Antwort auf gishle_12871177

Schnuckiherz
.. nur weil mein wortschatz nicht nur aus f***** und m**** sowie schw***** besteht,
kenne ich mich trotzdem in diesem metier aus.

irgendwie scheinst du mich nicht verstanden zu haben denn dein statement passt so gar nicht.

wer eine offene beziehung leben will, sollte drüber sprechen und das klären. alles andere ist verrat



Schnuckiherz ist wundervoll....
...

Hat nichts mit Wortschatz zu tun!


Aber stimmt, ich habe dien Statement wohl nicht verstanden!

Macht ja nichts!

Es ging nicht um offene Beziehungen, sondern um wenn meine Frau mir keinen blasen will gehe ich halt zu ner N*tte!
Und das ein solches Verhalten viel über die generelle Beziehung aussagt!

Und ich stimme zu: alles andere als ehrlich seine Vorstellungen zu nennen, ist Verrat!

Gruß
L'mate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 16:28

Mich regt deine kleinkarierte....
....Bigotterie auf, ja in der Tat!

Aber nicht nur deine

Das Beispiel mit dem Behinderten sollte eines darstellen:
Es gibt immer eine Ausnahme, wenn man das Individuum betrachtet und nicht die pauschale Gruppe!
200.000 Tsunami Opfer kann sich auch keiner vorstellen, aber die aufgeblähte Wasserleiche eines Kleinkindes läßt uns die Trauer ins Gesicht schießen!

Zu deiner Frage: Er hat deshalb niemanden, weil sich erblich bedingt die Lamellen um seine Nervenbahnen seit seiner Geburt langsam auflösen und er zunehmend die Kontrolle über seine Extremitäten verliert und auch seine Sprachzentrum ist betreoffen. Und ja das ist erbärmlich, ändert aber nichts daran, daß er nicht geistig behindert ist und den Orgasmus genauso gerne genießt wie du und ich! Wo soll den ein solcher Mensch eine Frau kennenlernen, die noch dazu bereit ist ihn so zu nehmen, wie er ist! Wärest du so eine Frau?
Obwohl: Für dich wäre er ideal, er kann nämlich seine Wohnung nicht ohne fremde Hilfe verlassen und somit auch nicht zu N*tten gehen..*grins*
OK!
Sorry für die Polemik!
"auch die Unattraktiven und Einsamen, und da ist nun wirklich jeder selbst dran schuld." FALSCH!
Nicht jeder ist daran selber schuld!!!!!
Du bist ja auch nicht selbst und allein dafür verantwortlich, daß du so ein spießbürgerliches Weltbild hast - da hat dein soziales Umfeld(u.a. Erziehnung) massiven Anteil daran!

Ente, du lebst in deiner Welt und willst daran glauben, daß dein Männeken genauso ist wie du ihn gerne hättest: Geständig und geläutert!

Ich wünsche dir wirklich, daß dem so ist!
Bezweifle es aber!

Liebe hat nichts mit Konformismus zu tun!

Und diese PERSON ist ein Mensch mit Gefühlen wie du und ich, ob sie ihre Hände nun an deinem Gatten hatte oder nicht!

Zuzwinkernd
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 16:41
In Antwort auf alte_12553442

Welch unterschiedliche Emotionen
von unterschiedlichen Seiten so hochkommen bei diesem Thema. Und wo sind die Grenzen? Ist es die Tatsache, daß Geld als Tauschmittel benutzt wird oder die Tatsache, daß eben keine Emotionen im Spiel sind?
Letzte Woche erzählte ich meinem .. naja Liebhaber nennt man das wohl ... daß ich letztes Jahr jemand über Internet kennenlernte und wir uns nur bei Bedarf per SMS zum Sex verabredet haben. Daraufhin gab es eine Moralpredigt ohne gleichen ... und das vor dem Hintergrund, daß er, 49 J. alt, von sich behauptet, bereits 50 Beziehungen (wie auch immer definiert!) und insgesamt 280 Frauen im Bett hatte. Er meinte, er müsse immer Gefühle zu der Frau haben, mit der er schläft (glaub ich natürlich auf Wort, daß er 280 mal unsterblich verliebt war !). Nur weil es bei ihm seit 15 Jahren ruhiger geworden ist, ist sein Tun nicht mehr verwerflich, meines aber sehr ???? Nicht daß ich irgendwas bereue, im Gegenteil, hat gut getan. Aber ich denke öfter drüber nach, warum ich mir diese Predigt wohl anhören mußte und hab's immer noch nicht verstanden. Aber ab wann ist was bei wem verwerflich? Und wo fängt heutzutage Normal an und wo hört es auf? Ist es abhängig von Geldfluß und/oder Frau-/Mannsein?
Sorry, wenn ich's Thema verfehlt hab, aber das mußte ich los werden ...
lg mo

Da gab es einen Thread von werdandi...
...guter und schlechter Sex!...Da würde das reinpassen!*grins*
Laß dir von einem Neider nichts erzählen!
Meine letzte Affäre war 46 Jahre und kein bißchen leise!
Mir scheint viele Frauen "entpuppen" sich nach jahrelanger "Sparflamme" (emotional und sexuell) besonders heftig in den späten 40ern!

Gruß

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 16:56

Nein...
...es gibt da schon die üblichen "Verdächtigen", wobei ich die ja auch irgendwie "liebgewonnen" habe!
Und wenn du wirklich nicht bigott bist, möchte ich nicht wissen, wie dein Sexualleben wirklich so abläuft

Ich denke, auch in dir schlummern Abgründe und Untiefen, die nur richtig stimuliert werden müssen!

Jede grenzintensive Erziehnung hat meistens mindestens 2 Ergebnisse: jene díe diese Grenzen überschreiten und sich eigene suchen und jene, die an den ursprünglichen zerbrechen!

Seit dem ich deine Schuhgröße kenne, haste doch n' Stein bei mir im Brett, Ente, auch wenn du dich in "Große" Ente umbenennen solltest! (Ironie - bitte nicht allzu ernst nehmen)

Schönes Wochenende, kleine Spießerin!

Lovemate



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 17:02

Vielleicht hat es ihm auch einfach...
..Spaß gemacht und in Erregung versetzt.
Sein Schwanz war schon steif bei dem puren Gedanken daran, daß eine fremde Frau gleich zu ihm kommt, die mit ihm fickt und alles macht, was er so gerne hätte.....*süffisant grins*

Aber vielleicht war er auch nur gedankenlos!


Grinsend
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 17:04

Wow!
"Das ist eine sehr romantische Idee, aber - wie selbst ich Hochgradromantikerin und Krassidealistin zugeben muss, etwas an der Wirklichkeit vorbei."

Das hebe ich mir auf und rahme es mir ein!!!*lach*

Grüße
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 17:10

Mir ist gar nicht klar....
..wie man einen späteren Partner damit verletzten kann, was man früher getan hat!

Wenn ich jemanden neu kennenlerne ist die Seite leer!
Neuanfang!
Nach deiner Theorie, wäre ja jemand der früher mal einen Fehler gemacht hat (Verbrechen z.B) für immer "gezeichnet"
Hört sich nach altem testament an - interpretiert von noch älteren Knackern, die den jungen ihre Jugend neiden!

Was verletzt dich denn daran was einer mal gemacht hat, bevor er dich kannte und du ihn!?

Kopfkratzend
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 17:20
In Antwort auf ericka_13022358

Genau !
Und zwar kostenlos, brauchst heute nur mal wegzugehen, dann siehst sie überall die kleinen billigen Flittchen. Kannst dir das Geld dann sparen!

Du sagst es!
Und die Flittchen finden auch wie blind die, die sich das Geld sparen wollen (oder müssen?) und beide sind auf diese Weise glücklich!

Das paßt doch prima zusammen!

Und all die anderen sind auch glücklich, denn somit sind Flittchen und geistige Sparbrötchen vom Markt und nerven keine durchschnittlich und überdurchschnittlich intelligenten Menschen!

Ahoi!

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2005 um 19:13
In Antwort auf kirk_12466578

Da gab es einen Thread von werdandi...
...guter und schlechter Sex!...Da würde das reinpassen!*grins*
Laß dir von einem Neider nichts erzählen!
Meine letzte Affäre war 46 Jahre und kein bißchen leise!
Mir scheint viele Frauen "entpuppen" sich nach jahrelanger "Sparflamme" (emotional und sexuell) besonders heftig in den späten 40ern!

Gruß

Lovemate

Ich bin weder
in den späten 40'ern, noch war ich je auf emotionaler und/oder sexueller Sparflamme, im Gegenteil und zum Glück
.
"Er" ist 49 ... aber bei Männern soll's das auch geben. Vielleicht war er wirklich nur sauer, weil er nicht der Einzige mit "Vergangenheit" ist ... und selbige ist bei anderen natürlich suspekt im Gegensatz zur eigenen, denn die kennt man ja und frau hat nicht so zu sein. Who knows.
lg
mo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2005 um 12:56
In Antwort auf pramod_12459553

Jain
du kannst z.b prostitution in wirklich armen ländern in den touristenregionen nicht mit prostitution bei uns in deutschland vergleichen.
abitur und studium sind da nicht unbedingt die ausnahme in diesem "teilzeitjob".

Natürlich gibt es Ausnahmen...
...aber dennoch sind es Ausnahmen.

In Köln ist soweit ich weiß der größte Puffs Deutschlands und. Von allen Frauen, die dort arbeiten nehmen um die 90% Drogen(und ich meine jetzt nicht Alkohol oder Zigarretten).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2005 um 13:00
In Antwort auf kirk_12466578

Sicher doch....
..und bestimmt kaufst du nur Kosmetikprodukte, die nachweislich nicht an Tieren erprobt sind, richtig?
Und würdest auch niemals irgendeine "Kröte schlucken" um daraus für dich einen Vorteil zu ziehen, gell?
Du selber prostituierst dich nicht im alltäglichen Leben?
Wow! Respekt! Ich denke, das können die wenigsten von sich sagen.
(Du verkaufst dich nicht für sexuelle Dienstleistungen, aber was tun wir nichts alles für Liebe, Aufmunterung, Aufmerksamkeit, Zuwendung, Lob, Beförderung, mehr Geld,Plätze in der ersten Reihe, oder einen Tisch mit Seeblick???) etc.)

Sicherlich gibt es Menschenhandel, Drogenprostitution, fiese Zuhälter u.ä.(und explizit zu erwähnen, daß das megascheiße ist ist wohl unnötig), allerdings handelt es sich längst nicht bei den meisten Huren um willenlose, gepeinigte Frauen, die gegen ihren Willen zum Sex gegen Geld gezwungen werden. Eine Freundin von mir ist Domina, alleinerziehende Mutter und freier als die meisten Verheirateten in ihren Entscheidungen!

Ich denke, solange sich Gesellschaften wie diese in Bigotterie, Doppelmoral und antiquierten Familien- und Partnerschaftsmodellen suhlen, wird es weiterhin Prostitution geben!

Ich selbst war 4-5 mal in meinem Leben bei einer ... und finde es wichtig auch diese Erfahrung mitgenommen zu haben! Allerdings denke ich, daß es einen Unterschied macht, ob jemand auf sexuelle Dienstleistungen angewiesen ist (weil er verklemmt, extrem schüchtern oder einfach nur äußerlich und/oder innerlich unattraktiv ist), oder einer einfach mal zu ner ... geht um zu wissen wie es ist oder um sich ne sexuelle Phantasie zu erfüllen, die er sonst so nicht ausleben kann! Ich hatte immer Frauen, Partnerschaften, Sex, Gefühle etc. in meinem Leben, und war somit nie auf Sex gegen geld angewiesen! Aber selbst die die es sind, sollte man nicht verdammen, und wie gesagt: Angebot/Nachfrage!

Die Nachfrage regelt hier das Angebot und nicht umgekehrt!

Solange es Menschen gibt, die Sex für Geld anbieten und es Menschen gibt, die Geld für Sex bezahlen, muß es einen Markt dafür geben, denn was nicht sein soll, weil nicht nötig, reguliert sich selbst und verschwindet ganz von alleine.

Und mir ist eine ... die offen dazu steht was sie tut und keinen Hehl draus macht (Ich ficke für Geld) 1000 mal lieber als die ganzen "Lebenshuren", die sich anbiedern und ihren Partner nach Status, finanziellem und materiellem Reichtum, Titel oder Berühmtheit auswählen und Liebe heucheln, obwohl sie in Wahrheit Egomanie/Vorteilsdenken leben!
Prostitution ist nicht auf Sex beschränkt!


Politisch inkorrekte Grüße

Lovemate

PS: Interessant wäre zu sehen, wie du deine Männer abklopfst um rauszufinden, ob sie schon mal Sex käuflich erworben haben!

ZU repektlos
Ich hätte nach diesem Satz wohl einen Absatz machen müssen, damit man mich richtig versteht.

Ich finde es respektlos eine Frau als Objekt zu betrachten...wie einen Automaten, in den man ein Geldstück steckt und dann die gewünschte Dienstleistung bekommt.

Natürlich ist der Mann nur ein Faktor...ohne Automaten keine Dienstleistung...schon klar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2005 um 16:29

Naja
Ist halt was für Kerle, die sonst keine abkriegen und wohl notgeil sind, kann ich nich verstehen sowas.
Sex kann man auch billiger haben.
LG- Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2005 um 11:57

Ich wußte, daß du noch drauf eingehst!
Nein: Ich bin keine Fetischist!
Zwischen Vorliebe und Neigung und einem Fetisch ist ein Grand Canyon dazwischen, der nur leider von oberflächlichen Betrachtern gerne übersprungen wird!

Und ja es beeindruckte mich, nicht so sehr wegen der Größe als viel mehr die Tatsache, daß dies das erste Posting von dir war, wo du nicht kleinkariert rüberkamst und sogar total locker und begehrenswert wirktest!

Und zu den Abgründen:

Die suchen sich einen Weg an die Oberfläche!
Ganz von alleine!
Dumm dabei ist nur, daß sie aufbrechen können, wenn der Verdränger es gar nicht will und gebrauchen kann!
Was bei jemanden, der seine Dämonen kennt und auch annimmt weniger vorkommt!

Gruß
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2005 um 13:00

Locker und begehrenswert....
...ist jetzt ein wenig überinterpretiert!
Wo genau das war, weiß ich nicht mehr, ich hatte von dem Posting nur Kenntnis genommen, weil ich auf deineProfil klickte (was ich so alle 3-8 Wochen mal mache) und da ging es bei deinen aktuellen Postings bei einer deiner Postings um eines meiner bevorzugten Themen: die Schuhgröße
Auffallend war, glaube ich daß du SG 42 hast obwohl du gar nicht so groß bist, glaube ich und die Art wie unbekümmert du über einen (vermeintlichen) Makel plaudertest war so gar nicht im Einklang mit deinen sonstigen Posts im Sex-Forum, die dann doch öfter mal ein wenig verkniffen wirken(damlas- hat sich heute ja auch geändert, du wirkst viel offner als früher)!

Und ich dachte: Wow, doch nicht so uncool!

That's about it!

Lovemate


PS: Wie groß sind deine Füsse nun, bei welche Körperlänge?
*neugierig nachfrag*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2005 um 13:10
In Antwort auf alte_12553442

Ich bin weder
in den späten 40'ern, noch war ich je auf emotionaler und/oder sexueller Sparflamme, im Gegenteil und zum Glück
.
"Er" ist 49 ... aber bei Männern soll's das auch geben. Vielleicht war er wirklich nur sauer, weil er nicht der Einzige mit "Vergangenheit" ist ... und selbige ist bei anderen natürlich suspekt im Gegensatz zur eigenen, denn die kennt man ja und frau hat nicht so zu sein. Who knows.
lg
mo

Für mich schon...
...ich finde den Gedanken an eine Frau, die noch eine Begleitheftchen braucht, bevor sie in den erotischen "Nahkampf" geht nicht gerade sonderlich reizvoll!

Und Sicherheit und Wohlfühlen im eigenen Tun kommt natürlich auch durch Erfahrungen zustande!

Gruß
Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2005 um 16:04

Hallo?
Ich schrieb V E R M E I N T L I C H E R Makel!
Für mich ist es gar keiner, da mir gößere Frauen (ab 1,70) liegen und die zumeist auch relativ große Füsse haben!
Es ging mehr um den Zusammenhang deine sonstigen Posts - und besagter Post!

Tja kleineEnte ist dann echt falsch!

Vielleicht verwechsele ich dich ja mit Kleine Palme...*lachweg*

barfüßige Grüße

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen