Home / Forum / Sex & Verhütung / Bluttest wegen Pille (PCR empfohlen?!)

Bluttest wegen Pille (PCR empfohlen?!)

3. Mai 2010 um 14:47

Ich war letzte woche zum ersten mal beim FA, um mir die pille verschreiben zu lassen, wurde in ein labor geschickt, um einen bluttest zu machen. hab jetzt den befund vor mir liegen, wo 2 mal Graubereich --> (PCR zwecks genauer Abklärung empfohlen) steht. heißt das ich muss jetzt wieder zum FA, um mir eine überweisung für die PCR zu holen? und ist diese PCR wirklich nötig? hat da jemand erfahrung damit?
Hoffe, dass mir jemand helfen kann..
liebe grüße!

Mehr lesen

3. Mai 2010 um 17:50

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was du meinst...
Was wurde denn überhaupt getestet? Wie kommst du zum Befund? Den bekommt doch normalerweise der Arzt? Gab es denn keine Befundbesprechung? Wurde dir nicht gesagt, wie vorzugehen ist, sobald der Befund da ist?

Eine PCR wird normalerweise gemacht, um zum Beispiel Erreger genau nachzuweisen. Die PCR kann nämlich bereits geringste DNA-Spuren so aufbereiten, dass man dann ein Ergebnis erhält. Die geringen DNA-Mengen werden im Rahmen der PCR vermehrt, sodass die Menge dann groß genug ist, um herauszufinden, um welchen Erreger es sich handelt (um mal beim Beispiel zu bleiben).

Von daher bin ich etwas irritiert, weswegen dir vor der Pillenverschreibung Blut abgenommen wurde und weswegen nun eine PCR als Abklärung nötig ist.

Vielleicht weiß ja jemand anderes, was es damit auf sich hat, aber ich schätze, man braucht einfach mehr Informationen, damit wir dir helfen können.

Was ich dir aber raten kann: Ruf beim Arzt an und vereinbare einen Termin, falls du noch keinen zur Befundbesprechung hast. Dann wird sich das sicherlich klären.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2010 um 18:31
In Antwort auf effeff88

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was du meinst...
Was wurde denn überhaupt getestet? Wie kommst du zum Befund? Den bekommt doch normalerweise der Arzt? Gab es denn keine Befundbesprechung? Wurde dir nicht gesagt, wie vorzugehen ist, sobald der Befund da ist?

Eine PCR wird normalerweise gemacht, um zum Beispiel Erreger genau nachzuweisen. Die PCR kann nämlich bereits geringste DNA-Spuren so aufbereiten, dass man dann ein Ergebnis erhält. Die geringen DNA-Mengen werden im Rahmen der PCR vermehrt, sodass die Menge dann groß genug ist, um herauszufinden, um welchen Erreger es sich handelt (um mal beim Beispiel zu bleiben).

Von daher bin ich etwas irritiert, weswegen dir vor der Pillenverschreibung Blut abgenommen wurde und weswegen nun eine PCR als Abklärung nötig ist.

Vielleicht weiß ja jemand anderes, was es damit auf sich hat, aber ich schätze, man braucht einfach mehr Informationen, damit wir dir helfen können.

Was ich dir aber raten kann: Ruf beim Arzt an und vereinbare einen Termin, falls du noch keinen zur Befundbesprechung hast. Dann wird sich das sicherlich klären.

LG

Vielen dank!
hab von meiner FA eine überweisung für eine "APC-Resistenz" bekommen, um die thromboseanfälligkeit zu testen.. und weil meine krankenkasse die blutabnahme nicht übernimmt, musste ich in ein labor. die FA hat dann noch gemeint, wenn ich möchte, kann ich danach mit dem befund wieder zu ihr, muss ich aber nicht, da sie mir ohnehin schon die pille für die nächsten 3 monate verschrieben hat...
im labor wurde nur blut abgenommen und heute hab ich den befund abgeholt, ohne besprechung oder sonstiges...
bin auch ziemlich verwirrt, werd wohl morgen bei meiner FA anrufen und fragen was da los ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper