Home / Forum / Sex & Verhütung / Blasenentzündung vorbeugen

Blasenentzündung vorbeugen

18. September um 11:11

Hallo Com.

Meine Freundin hat oft Probleme mit Blasenentzündungen. Es kommt relativ häufig vor und beeinträchtigt uns beide schon sehr. Oft ist es so dass Lust vorhanden ist aber man es lieber direkt lässt bevor man später mit den Konsequenzen leben muss.
Sämtliche Tipps zur Vorbeugung halten wir beide ein, auch habe ich schon überprüfen lassen (Urin, Sperma), ob ich die Ursache bin. Negativ.
Ok nun zu meiner eigentlichen Frage:
Da zu 90% Darmbakterien dafür zuständig sind, haben wir uns überlegt ob ein Anal Plug helfen würde? Praktisch als eine Art Korken 🙃
Oder würde das genau das Gegenteil hervorrufen indem mehr Bakterien dadurch nach "aussen" gelangen?

Ich muss gestehen wir beide haben wirklich 0 Erfahrung mit dem Hintertürchen. Es war bisher nie ein Thema für uns und der Gedanke dass Gerüche oder Farbe/Stücke involviert würden hat uns eher abgeschreckt.
Trotzdem halten wir die Idee eines kleinen Plugs für "umsetzbar" wenn es wirklich Erfolg versprechen könnte.
Gerne hätten wir auch wenn möglich eine "fundierte" Aussage falls das ein Gynäkologen liest oder jemand der in der Branche tätig ist.

Danke im Voraus
Lg

19. September um 15:12
Beste Antwort

Vielleicht hilft Euch diese Info:

Wissenschaftler haben vor einiger Zeit herausgefunden, dass String-Tangas sehr häufig die Ursache der Übertragung von Darmbakterien in die Vulva sind, In solchen Fällen sollte die Frau auf das Tragen von Tangas verzichten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. September um 15:39

also was ich dazu weiss ist folgendes:


1.) die frau sollte nicht ihre schamhaare weg machen. die sind eine art schutzschild.


2.) nach dem verkehr sollte die frau aufs klo gehen und pipi machen. das schwemmt alles raus.


vielleicht hilft das was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 14:19
In Antwort auf anke79

also was ich dazu weiss ist folgendes:


1.) die frau sollte nicht ihre schamhaare weg machen. die sind eine art schutzschild.


2.) nach dem verkehr sollte die frau aufs klo gehen und pipi machen. das schwemmt alles raus.


vielleicht hilft das was.

Danke für deinen Beitrag, Anke.

Leider sind das die Dinge die in gewisser Weise selbstverständlich sind und auf die wir auch sehr achten.
Wie leider in meinem gelöschten Beitrag schon enthalten ist Reinlichkeit hier wirklich nicht das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 21:37

Es kann auch vorkommen, dass übertrieben Reinlichkeit zur Infektion führt. Zu viel Hygiene kann die guten Bakterien abtöten und die schlechten können leichter eindringen. Bei Duschgels immer ein PH-geeignetes Shampoo verwenden!

Ansonsten nach dem Sex auf toilette gehen und durch das Urinieren eventuell vorhandene Bakterien rausspülen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 22:36

Ich litt jahrelang unter sogenannter chronischer blasenentzündung. Alle vorsorglichen Maßnahmen halfen nicht.... Ursache war mein Immunsystem und am Ende mein Darm, dort wo das Immunsystem sitzt. Mir hat eine aufbau Kur mit Milchsäure Bakterien vaginal geholfen um das Klima zu stärken und eine darm aufbau Kur mit fehlenden bifido und lactobakterien. Zum Plug kann ich euch nichts sagen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 8:17

Das Problem lag bei uns auch vor, ist aber fast beseitigt, seitdem wir konsequent Kondome benutzt haben. Für uns ist das keine Beeinträchtigung, da wir den Sex mit Kondomen schon von früher gewohnt waren. Inwieweit Darmbakterien beteiligt sein könnten, vermag ich nicht zu sagen. Einen Anal Plug beim vaginalen Sex zu verwenden, können wir nur wärmstens empfehlen, allerdings mehr aus erotischen Gründen. Die Empfindungen für beide können beträchtlich gesteigert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 9:40

Kondome bringen halt leider genau null wenn es wie hier die eigenen Darmbakterien sind, die die Verursacher sind, da ein Kondom die Verteilung dieser nicht verringert.

Ich lebe selbst seit fast 15 Jahren mit dem Problem und habe es mittlerweile sehr gut im Griff, habe maximal einmal im Jahr eine kleine Infektion.

Auch bei mir hat sich erst alles wieder eingestellt, als ich einen Darmaufbau gemacht habe, man muss sich das ganze vorstellen wie ein Kreislauf, Blasenentzündung->Antibiotikum->kaputte Darmflora->Blasenentzündung usw. das wird auf dauer zum Teufelskreis. Auf gar keinen Fall solltet ihr Anal praktizieren und oder so einen Analplug benutzen, da bewirkt ihr genau das Gegenteil. So funktioniert das nicht wie ihr euch das vorstellt, Bakterien sind immer und überall, waschen reduziert sie jedoch.

Vor dem Sex sollte schon mit einem vaginal ph neutralem Waschgel (Apotheke) geduscht werden, nach dem Sex sofort Pipi machen und nur mit lauwarmen Wasser waschen. Den Tag danach viel trinken, damit die Bakterien ausgespühlt werden.

Deine Freundin sollte außerdem penibel darauf achten, beim Klogang immer von vorne nach hinten abzuwischen, bei allen Geschäften.

Man kann auch eine Impfung mit Urovaxin versuchen, dabei wird versucht eine Immunisierung eben gegen diese Kolibakterien herzustellen, bei manchen klappt das, sind Tabletten, tut nicht weh, kann man probieren.

Auch Cranberries kann man versuchen. Ich habe jedes erdenkliche Mittel probiert aber am wichtigsten war für mich der Schritt mal eine richtige Darmaufbau Kur zu machen mit Omnibiotik und auch die Scheidenflora aufzubauen.

Außerdem wäre es vielleicht ratsam sich mal für eine Weile zu enthalten, nach dem Verkehr steigt die Gefahr für eine BE um mehrere hundert Prozent an für mindestens 48 Stunden, das heißt hat man z.B. am nächsten oder übernächsten Tag gleich wieder Sex steigt die Gefahr für BE Gewaltig. Außerdem wird die Blasenschleimhaut und Wand mit jeder Entzündung geschädigt, die Haut ist da normalerweise ganz glatt, durch häufige Enthündungen wird diese Haut uneben und grisselig, dadurch gelingt es Bakterien leichter anzuhaften und einzudringen um Enthündungen zu verursachen und wieder haben wir einen Teufelskreis.

Ihr Körper wird da auch mal eine Pause brauchen, man muss ja nicht immer gleich penetrieren, man kann auch andere schöne Sachen machen, vorher bei euch beiden Hände gründlich waschen nicht vergessen!

Ich wünsche euch alles Gute, wenn du fragen hast kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 12:42
In Antwort auf anke79

also was ich dazu weiss ist folgendes:


1.) die frau sollte nicht ihre schamhaare weg machen. die sind eine art schutzschild.


2.) nach dem verkehr sollte die frau aufs klo gehen und pipi machen. das schwemmt alles raus.


vielleicht hilft das was.

Leider rasieren viele Frauen ihre Schamhaare ab weil sie sich dann besser, sauberer, hygienischer fühlen. Viele lassen sich auf diesen Rasurtrend ein weil es heute viele machen und man sonst als unsauber gilt! 

Das Schamhaare, (wie auch andere Sachen) eine natürliche Schutzfunktion haben, wissen oder ignorieren viele einfach! 

Ich selber habe noch nie eine Blasenentzündung gehabt! Und ich trage meine Schamhaare mit stolz und lasse mich nicht von Blicken oder Kommentaren beeinflussen, die sagen ich wäre unhygienisch. Denn das Gegenteil ist der Fall! Die Leute die so etwas behaupten, sollten sich mal bessen informieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 12:44
In Antwort auf anke79

also was ich dazu weiss ist folgendes:


1.) die frau sollte nicht ihre schamhaare weg machen. die sind eine art schutzschild.


2.) nach dem verkehr sollte die frau aufs klo gehen und pipi machen. das schwemmt alles raus.


vielleicht hilft das was.

Hast du selber eigentlich auch Schambehaarung? Hattest du schon mal eine Blasenentzündung? Falls ja hattest du da Schamhaare oder warst du rasiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 14:51
In Antwort auf Irina5555

Hast du selber eigentlich auch Schambehaarung? Hattest du schon mal eine Blasenentzündung? Falls ja hattest du da Schamhaare oder warst du rasiert?

Also ich habe im Laufe der Zeit rasiert oder auch unrasiert getragen und es machte für mich keinerlei Unterschied. Blasenentzündung habe ich so oder so bekommen.

Es lässt sich natürlich leicht sagen man hätte nie eine BE gehabt weil man unrasiert ist, das ist jedoch höchstwahrscheinlich purer Zufall.

Als Gegenbeispiel hätte ich da meine Mutter, die hat in ihrem Leben noch nie zum Rasierer gegriffen und auch immer wieder Probleme mit BE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 14:53
In Antwort auf user22388

Also ich habe im Laufe der Zeit rasiert oder auch unrasiert getragen und es machte für mich keinerlei Unterschied. Blasenentzündung habe ich so oder so bekommen.

Es lässt sich natürlich leicht sagen man hätte nie eine BE gehabt weil man unrasiert ist, das ist jedoch höchstwahrscheinlich purer Zufall.

Als Gegenbeispiel hätte ich da meine Mutter, die hat in ihrem Leben noch nie zum Rasierer gegriffen und auch immer wieder Probleme mit BE.

Mein Arzt meinte zu mir dass das keinen Unterschied machen würde ... da spielen eher andere Faktoren mit als das, sonst müssten ja alle rasierten Damen regelmäßig einer BE zum Opfer fallen und alle unrasierten, nie.... unter meinen Freundinnen (alle Rasiert) bin ich die einzige die da lange Jahre darunter litt. Kann also da keinen Zusammenhang erkennen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram