Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Blasenentzündung nach Sex

Blasenentzündung nach Sex

12. April 2004 um 18:06 Letzte Antwort: 19. Juni 2007 um 21:19

Hilfe,
ich habe nach dem Sex immer ne Blasenentzündung.

Was kann helfen????

Mehr lesen

12. April 2004 um 20:01

...
Ach, herjeh, das Flitterwochensyndrom. Geh husch husch nach dem Sex auf die Toilette. Die weibliche Harnröhre ist nicht besonders lang und durch den Sex können Bakterien von deinem Freund dort eindringen und lösen die Blasenentzündung aus.

Tipp von mir: geh zum Arzt, und lass die Blasenentzündung erst einmal heilen. Danach wie gesagt, immer brav auf Toilette, damit alles schön rausgespült wird.

Gefällt mir
12. April 2004 um 23:31

Oh doch
besteht da ein Zusammenhang.

Habe das drei Jahre lang mit gemacht und einen riesigen Arzt- und Medikamente Ansammlung hinter mir. Das mit der Harnröhre stimmt.

Der Arzt hat gesagt, es sind nicht nur die Bakterien vom Partner sondern auch die der Frau, die beim Sex mit "einmassiert" werden in die Schleimhaut. Schuld sind meist die Coli Bakterien (Darmbakterien) da bei der Frau Harnröhre und After nah bei einander liegen.

Das mit dem Klo ist ein guter Tipp. Und, auch wenn es blöd zu handhaben ist, vor dem Sex mit einem MILDEN Waschmittel sich waschen, um die Bakterien von vorneherein etwas weg zu bekommen.

Wenn es dann doch passiert ist: VIEL trinken, Moosbeerensaft und Birkenblätter- und Bärentraubenblättertee wirken sehr gut. (Auch als tabletten, bei DM, etc.)

Wenn es nach zwei Tagen nicht aufhört,zum Arzt, damit die Infektion nicht in die Nieren aufsteigt.

Es wird gesagt, dass das Immunsystem einer Frau ca. vier Monate braucht, um sich auf einen neuen Partner "einzustellen" und nicht mehr mit einer Entzündung zu reagieren.

Bei mir (heißt aber nicht, dass es bei dir auch so ist) war die Pille daran schuld, dass ich immer mit einer sehr schweren blasenentzündung auf sex reagiert habe. Jetzt wo ich sie nicht mehr nehme hat es sich spürbar gebessert, die BE sind jetzt kontollierbar.

Ich drück dir die Daumen, dass es aufhört. Es gibt auch viele bei denen es wirklich nach kurzer Zeit im Griff ist.

VG Agnetha

Gefällt mir
13. April 2004 um 1:03
In Antwort auf miu_12055474

Oh doch
besteht da ein Zusammenhang.

Habe das drei Jahre lang mit gemacht und einen riesigen Arzt- und Medikamente Ansammlung hinter mir. Das mit der Harnröhre stimmt.

Der Arzt hat gesagt, es sind nicht nur die Bakterien vom Partner sondern auch die der Frau, die beim Sex mit "einmassiert" werden in die Schleimhaut. Schuld sind meist die Coli Bakterien (Darmbakterien) da bei der Frau Harnröhre und After nah bei einander liegen.

Das mit dem Klo ist ein guter Tipp. Und, auch wenn es blöd zu handhaben ist, vor dem Sex mit einem MILDEN Waschmittel sich waschen, um die Bakterien von vorneherein etwas weg zu bekommen.

Wenn es dann doch passiert ist: VIEL trinken, Moosbeerensaft und Birkenblätter- und Bärentraubenblättertee wirken sehr gut. (Auch als tabletten, bei DM, etc.)

Wenn es nach zwei Tagen nicht aufhört,zum Arzt, damit die Infektion nicht in die Nieren aufsteigt.

Es wird gesagt, dass das Immunsystem einer Frau ca. vier Monate braucht, um sich auf einen neuen Partner "einzustellen" und nicht mehr mit einer Entzündung zu reagieren.

Bei mir (heißt aber nicht, dass es bei dir auch so ist) war die Pille daran schuld, dass ich immer mit einer sehr schweren blasenentzündung auf sex reagiert habe. Jetzt wo ich sie nicht mehr nehme hat es sich spürbar gebessert, die BE sind jetzt kontollierbar.

Ich drück dir die Daumen, dass es aufhört. Es gibt auch viele bei denen es wirklich nach kurzer Zeit im Griff ist.

VG Agnetha

Agnetha hat Recht...
Ja es besteht da ein Zusammenhang, in der Medizinersprache nennt man diese Blasenentzündung Honeymooncystitis. Es gibt 2 Hauptursachen das eine mit den Bakterien durch den Freund die andere Ursache ist wenn ihr zu stürmisch seit das heißt wenn dein Freund etwas heftiger "stösst". Die beste Medizin ist einfach das mit dem Wasser lassen nach dem Sex, ist zwar unromantisch aber ich denke ist tausend mal besse als ne Blasenentzündung!
Tschüssi sagt Liri

Gefällt mir
13. April 2004 um 17:31

Danke
Vielen Dank...ich werde eure Tipps beherzigen.
Es tut gut zu wissen, dass nicht nur mein Körper so rumzickt!!!

Gefällt mir
13. April 2004 um 17:56
In Antwort auf anneka_12944881

Danke
Vielen Dank...ich werde eure Tipps beherzigen.
Es tut gut zu wissen, dass nicht nur mein Körper so rumzickt!!!

Zu enge Harnröhre
Hi sarisafari,

wenn Du immer noch ständig Blasenentzündung nach dem Sex bekommst, obwohl Du danach auf der Toilette warst solltest Du vielleicht mal Deine Harnrühre untersuchen lassen. Bei meiner Freundin wurde eine Verengung der Harnröhre festgestellt. Dadurch wurden immer coliforme Keime in der Harnröhre zurückgehalten, auch nach dem Wasser lassen. Nach einer kleinen Operation (die Harnröhre wurde mit einem kleinen Schnitt geweitet) war das Problem mit der Blasenentzündung vorbei. Sie war allerdings bei einigen Ärzten, die das nicht festgestellt haben, da die meisten Ärzte das wohl nicht genau untersuchen.

Liebe Grüße,

Deva

Gefällt mir
19. Juni 2007 um 21:19
In Antwort auf miu_12055474

Oh doch
besteht da ein Zusammenhang.

Habe das drei Jahre lang mit gemacht und einen riesigen Arzt- und Medikamente Ansammlung hinter mir. Das mit der Harnröhre stimmt.

Der Arzt hat gesagt, es sind nicht nur die Bakterien vom Partner sondern auch die der Frau, die beim Sex mit "einmassiert" werden in die Schleimhaut. Schuld sind meist die Coli Bakterien (Darmbakterien) da bei der Frau Harnröhre und After nah bei einander liegen.

Das mit dem Klo ist ein guter Tipp. Und, auch wenn es blöd zu handhaben ist, vor dem Sex mit einem MILDEN Waschmittel sich waschen, um die Bakterien von vorneherein etwas weg zu bekommen.

Wenn es dann doch passiert ist: VIEL trinken, Moosbeerensaft und Birkenblätter- und Bärentraubenblättertee wirken sehr gut. (Auch als tabletten, bei DM, etc.)

Wenn es nach zwei Tagen nicht aufhört,zum Arzt, damit die Infektion nicht in die Nieren aufsteigt.

Es wird gesagt, dass das Immunsystem einer Frau ca. vier Monate braucht, um sich auf einen neuen Partner "einzustellen" und nicht mehr mit einer Entzündung zu reagieren.

Bei mir (heißt aber nicht, dass es bei dir auch so ist) war die Pille daran schuld, dass ich immer mit einer sehr schweren blasenentzündung auf sex reagiert habe. Jetzt wo ich sie nicht mehr nehme hat es sich spürbar gebessert, die BE sind jetzt kontollierbar.

Ich drück dir die Daumen, dass es aufhört. Es gibt auch viele bei denen es wirklich nach kurzer Zeit im Griff ist.

VG Agnetha

Hilft das wirklich??
Hallo Agnetha!
ja auch ich kenne das Problem mit der Blasenentzündung und weiß wie nervig und schmerzhaft das ist! Bin nun schon etwas länger mit meinem Freund zusammen aber ich bekomme sie trotzdem noch!Nun hat mein Arzt gesagt das er mir kein Antibiotika mehr verschreiben möchte damit ich keine Resistenz bilde und hat mir statt dessen Cystinol akut gegeben das ist Bärentraubenblätter trockenextrakt- hilft das wirklich?? Bin schon ein wenig am verzweifeln mit meiner Blase!
Lieben Gruß

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers