Home / Forum / Sex & Verhütung / Bitte Erfahrungsberichte! Spirale, obwohl noch keine Kinder!!!

Bitte Erfahrungsberichte! Spirale, obwohl noch keine Kinder!!!

22. November 2006 um 13:49

Hallo!

Ich habe mich dafür entschieden, mit der Spirale zu verhüten. Jedoch mit der Kupferspirale und nicht mit der Hormonspirale. Ich halte nichts von Hormonen und will deshalb auch die Pille nicht nehmen. Ich habe mich nun schon von 2 Gynäkologen beraten lassen, die mir diese zwar einsetzen würden, aber für nichts garantieren. Nun möchte ich gerne noch Erfahrungsberichte von Frauen erhalten, die noch keine Kinder haben (und laut Gynäkologe evtl sogar als zu eng bezeichnet wurden, also der Muttermund) und sich trotzdem die Spirale einsetzen ließen. Schreibt mir doch bitte. Außerdem bitte noch euer Alter bei der Spiralleneinsetzung. Ich bin übrigens 23 Jahre.

Grüße, Sarah-Sophie

22. November 2006 um 13:59

Hallo
Hallo Sarah-Sophie,

ich bin selbst 25 und habe mir vor ca. 2 Monaten die Kupferspirale legen lassen.
Nichts für ungut, aber zu einem FA, der einem allein aufgrund des Alters und der Tatsache, dass man noch keine Kinder hat, von der Spirale abrät, würde ich nicht mehr gehen! Diese Informationen sind längst veraltet! Heute weiß man, dass auch junge Frauen die Spirale gut vertragen (sicher nicht alle, aber auch nicht alle Frauen mit Kindern vertragen sie )
Mein Frauenarzt hat mich zum Glück gut aufgeklärt über ALLE Verhütungsmethoden, hat mich zu nichts gedrängt, mir aber die Spirale empfohlen, weil ich unbedingt von den Hormonen weg wollte.
Generell gilt: Spirale ab 20 ist vollkommen ok!
Das Einsetzen ist schon etwas unangenehm, richtig schmerzhaft war es bei mir aber nicht. Ich hatte am Abend danach leichte Unterleibskrämpfe, die ich aber mit einer leichten Schmerztablette wieder im Griff hatte. Die Periode ist bei mir genauso wie vorher (mit und ohne Pille), habe ab und an ein leichtes Ziehen im Unterleib aber das wars auch schon.
Ich persönlich bin mit der Kupferspirale total zufrieden und kann sie nur empfehlen!

Ich hoffe der Link funktioniert:
http://www.meduniqa.at/3558.0.html

Falls nicht (Qelle: www.meduniqa.at):

"Besonders gut zurecht kommen Frauen, die bereits Kinder geboren haben. Aber auch Frauen, die noch nicht geboren haben, können die Spirale ohne gesundheitliche Einbußen verwenden."

In diesem Sinne

LG
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 14:01
In Antwort auf adelle_11963897

Hallo
Hallo Sarah-Sophie,

ich bin selbst 25 und habe mir vor ca. 2 Monaten die Kupferspirale legen lassen.
Nichts für ungut, aber zu einem FA, der einem allein aufgrund des Alters und der Tatsache, dass man noch keine Kinder hat, von der Spirale abrät, würde ich nicht mehr gehen! Diese Informationen sind längst veraltet! Heute weiß man, dass auch junge Frauen die Spirale gut vertragen (sicher nicht alle, aber auch nicht alle Frauen mit Kindern vertragen sie )
Mein Frauenarzt hat mich zum Glück gut aufgeklärt über ALLE Verhütungsmethoden, hat mich zu nichts gedrängt, mir aber die Spirale empfohlen, weil ich unbedingt von den Hormonen weg wollte.
Generell gilt: Spirale ab 20 ist vollkommen ok!
Das Einsetzen ist schon etwas unangenehm, richtig schmerzhaft war es bei mir aber nicht. Ich hatte am Abend danach leichte Unterleibskrämpfe, die ich aber mit einer leichten Schmerztablette wieder im Griff hatte. Die Periode ist bei mir genauso wie vorher (mit und ohne Pille), habe ab und an ein leichtes Ziehen im Unterleib aber das wars auch schon.
Ich persönlich bin mit der Kupferspirale total zufrieden und kann sie nur empfehlen!

Ich hoffe der Link funktioniert:
http://www.meduniqa.at/3558.0.html

Falls nicht (Qelle: www.meduniqa.at):

"Besonders gut zurecht kommen Frauen, die bereits Kinder geboren haben. Aber auch Frauen, die noch nicht geboren haben, können die Spirale ohne gesundheitliche Einbußen verwenden."

In diesem Sinne

LG
Kuke

Oh...
...und das habe ich noch bei wikipedia.de gefunden:

"Früher wurde die Spirale meist nur bei Frauen eingesetzt, die bereits entbunden haben (Grund hierfür war eine seltene aber gravierende Nebenwirkung der Spirale: Verklebung des Eileiters nach Entzündung, die nicht rechtzeitig adäquat behandelt wurde). Heutzutage weiß man jedoch, dass das Risiko einer Infektion nur durch das Legen der Spirale mit evtl. Verschleppung von Bakterien erhöht ist und damit im engen zeitlichen Zusammenhang steht. Frauen, die eine Spirale tragen, haben gegenüber Frauen ohne Spirale kein erhöhtes Infektionsrisiko. Gleiches gilt für die Hormonspirale. Daher können Spiralen auch jungen Frauen, die noch nicht geboren haben, eingesetzt werden."

Also nicht verrückt machen lassen! Die Spirale ist auch für junge Frauen geeignet!

Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 14:27
In Antwort auf adelle_11963897

Oh...
...und das habe ich noch bei wikipedia.de gefunden:

"Früher wurde die Spirale meist nur bei Frauen eingesetzt, die bereits entbunden haben (Grund hierfür war eine seltene aber gravierende Nebenwirkung der Spirale: Verklebung des Eileiters nach Entzündung, die nicht rechtzeitig adäquat behandelt wurde). Heutzutage weiß man jedoch, dass das Risiko einer Infektion nur durch das Legen der Spirale mit evtl. Verschleppung von Bakterien erhöht ist und damit im engen zeitlichen Zusammenhang steht. Frauen, die eine Spirale tragen, haben gegenüber Frauen ohne Spirale kein erhöhtes Infektionsrisiko. Gleiches gilt für die Hormonspirale. Daher können Spiralen auch jungen Frauen, die noch nicht geboren haben, eingesetzt werden."

Also nicht verrückt machen lassen! Die Spirale ist auch für junge Frauen geeignet!

Kuke

Besten Dank!!!
Angst machte mir der Gynäkologe nicht, aber ich dachte mir, dass es nicht schadet, wenn ich mir von ein paar Frauen noch etwas Rat einhole, die Erfahrung damit gemacht haben.

Aber wenn das so ist, dann steht mir jetzt nichts mehr im Wege. Bei der nächsten Blutung bin ich beim Gynäkologen! Wunderbar!!! )

Danke für deinen Beitrag...

Grüße, Sarah-Sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 14:52

Aw:
hi,..

bin 20, habe keine kinder und trag die spirale seit februar 2006..

mein arzt war sofort mit dem einsetzen einverstanden und stand voll hinter mir/meiner entscheidung..und er hält von den sachen wie "spirale können nur frauen eingesetzt bekommen die schon kinder haben, etc"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2010 um 23:31
In Antwort auf sidony_12745489

Besten Dank!!!
Angst machte mir der Gynäkologe nicht, aber ich dachte mir, dass es nicht schadet, wenn ich mir von ein paar Frauen noch etwas Rat einhole, die Erfahrung damit gemacht haben.

Aber wenn das so ist, dann steht mir jetzt nichts mehr im Wege. Bei der nächsten Blutung bin ich beim Gynäkologen! Wunderbar!!! )

Danke für deinen Beitrag...

Grüße, Sarah-Sophie

Gynefix
hallo
ich weiss nicht, ob du die spirale schon implantiert hast. ich stehe nun vor der gleichen entscheidung weil ich keine hormone nehmen darf/kann /will. ich will die kupferkette.
ic hhabe aber höllische angst vor einer infektion und mein gyn. meinte auch er will sie frauen nicht einsetzen die noch keine kinder geboren haben. das verunsichert mich wirklich- sehe ich doch die spirale als eine sehr gute alternative--weil ich kann sie vergessen im gegensatz zur pille (also bezüglich täglicher einnahme) es sind keine hormone drin, ok dafür kupfer aber ich hoff ja doch nicht, dass es schlecht für den körper ist und schliesslich ich kann sie länger tragen.
wenn ich nur wüsste, ob es zu keiner entzüdnung kommt- weil dann müsste sie ja sofort wieder entfernt werden, oder?
ein bekannter meinte kürzlich, ich darf nicht raunzen, wenn ich eine eileiterentzündung bekomme. er hat mich gewarnt. das verunsichert mich so sehr. ic hhoff du kannst mir mit deiner erfahrung weiterhelfen.
danke!
lg ellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar um 11:12

Huhu, ich möchte meine aktuellen Erfahrungen Beitrage.
Ich (20, keine Kinder) hab mich Ende letzten Jahres entschieden mir die Kupferspirale einsetzen zu lassen. Vorher haben wir nur mit Kondom verhütet, das war mir auf Dauer jedoch zu unsicher.

Vor dem Einsetzen hatte ich Bedenken, aber ich hab mir auch immer eingeredet, du hast ein großes Tattoo am Bein, was mehrere Stunden gedauert hat und jetzt sollst du dich bei 2 min anstelllen? Im Endeffekt war es auch nicht der Horror, ja es tut kurz weh, ja es ist unangenehm aber völlig zu ertragen (Bei mir zumindest). Was mich störte waren die schmerzhaften Krämpfe die noch eine Woche anhielten, ich wollte erst keine Ibus nehmen, aber es ging nicht anders. 

Danach war alles gut, mein Parnter und ich hatten riesen Spaß ohne jegliche Sorgen. 
Ich hatte damit gerechnet das die erste Periode schlimm wird, stellte mich also schon darauf ein.

Der erste Tag viel leider auf den 1. Weihnachtstag und ich hatte wirklich sehr starke Schmerzen die trotz Ibu und Buscopan plus nicht verschwanden. Am nächsten Tag waren kaum noch Schemrzen vorhanden. Ich dachte yeah meine Gebärmutter hat sich daran gewöhnt. 

Leider Nein

Am Kontrolltermin wurde festgestellt die Spirale ist verrutscht. Bei der nächsten Periode wird diese entfernt und eine neue eingesetzt (ich musste dann ´nur´ die Spirale selbst bezahlen 38 Euro)

Das zweite Einsetzten war okay nicht schlimmer, eher sogar weniger schmerzhaft, ich hatte nach einem Tag keine Schmerzen mehr und insgesamt den ganzen Monat keine Schmerzen.

Meine Tage fingen dann ein paar Tage später an als sonst, ,mhm wird wohl an der Spirale liegen, aber die Blutung war schwach und ich dachte schon, die wird wieder in den Gebärmutterhals gerrutscht sein.

Und so war es auch, gestern war der Kontrolltermin, ich hab sie entfernen lassen und stehe jetzt vor der Entscheidung Kupferkette oder Pille

Ich wollte unbedingt das es funktioniert aber meine Gebärmutter scheint zu klein zu sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 14:15

Hallo ihr lieben, ich möchte euch gerne von meine bisherigen Erfahrung mit der Kupfer/Gold Spirale (Gold T mini) berichten. Ich habe bisher noch nie einen Forumsbeitrag verfasst, aber es ist mir ein Anliegen, dass es auch mal einen positiven Erfahrungsbericht zu diesem Thema zu lesen gibt. Tendentiell neigt man ja eher dazu, etwas zu bewerten wenn man selbst sehr negative Erfahrungen gemacht hat, dessen sollte man sich beim Lesen diverser Beiträge bewusst sein und auch gründluch reflektieren...oder man liest erst garnicht so viel ) leichter gesagt als getan...ich hatte es mir auch fest vorgenommen naja ....

Also ich habe die Pille vor ca einem Jahr abgesetzt, meine Periode kam danach weiterhin regelmäißg, am Tag davor und am ersten Tag mit leichten Unterleibskrämpfen (statt 7 Tage Kopfschmerzen mit Pille) und dauerte ca 3-4 Tage mit leichter Blutung. Beim Beratungsgespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mich sehr schnell für die Kupferspirale entschieden, es wurde kurz untersucht ob das anatomisch möglich ist und dann bekam ich zwei Tabletten mit auf den Heimweg. Ich sollte mich melden, sobald ich meine Periode bekommen habe und dann bekomme ich kurzfristig einen Termin zum Einsetzen. Am Abend vorher und nochmal ca eine Stunde vor dem Termin sind die Tabletten zu nehmen (vaginal&oral) damit sich der Muttermund leicht öffnet. Weil ich soo nervös war kamen meine Tage fast eine Woche verspätet, als sie dann endlich da waren konnte ich an einem Montag Abend zum Termin. Ich bin eher nicht schmerzempfindlich gehöre aber zu den nervöseren Leuten mit schwachem Kreislauf, weshalb ich mich mit Cola und einer Banane bewappnet auf den Weg gemacht habe.
Meine Ärtin war einfach super, wir haben vorher nochmal alles besprochen, ich bat sie mir alles genau zu erklären und ich  hatte die Möglichkeit offene Fragen zu klären. Ich informierte sie darüber dass ich eine Menstruationstasse verwende, was kein Problem ist, sie schneidet nur deshalb den Faden der Spirale etwas kürzer. Für den Rest meiner Perriode nach dem Einsetzen sollte ich allerdings ausschließlich Binden verwenden. Sport und Geschlechtsverkehre sind wieder erlaubt sobald die Blutung weg ist und man keine Schmerzen mehr hat (bei mir waren es ca 5 Tage).
So dann ging es los ich hab mich hingesezt und sie hat nochmal die "normale" Untersuchung mit Ultraschall gemacht. Dann hat sie spiezielle sterile Handschuhe angezogen und alles vorbereitet. Sie bat mich tief einzuatmen und dann zu Husten, dabei hat sie mit einer Zange meinen Muttermund nach unten gezogen. Das Gefühl ist mit dem Druck bei Unterleibschmerzen zu vergleichen und bleibt während des weiteren Eingriffs so. Dann wird die Gebärmutter mit einem Stab ausgemessen, das einführen tat sehr weh. Ich hab einmal laut aufgestöhnt, es ist ein sehr stechender Schmerz, (die Ärztin sagte im nachhinein " ja ich weiß man hat das Gefühl aufgespießt zu werden" das trifft es recht gut ) hab dann noch zwei mal laut und kräftig ausgeatmet und dann wars das auch schon, die Spirale war drin. Die Intensität des Schmerzes war meiner Erwartung entsprechend aber es ging viiiieel schneller als ich dachte. Meine Ärtzin scherzte anschließend wir könnten ja nochmal als ich grefragt hab ob es schon erledigt ist. Ich sollte noch kurz sitzen bleiben, bekam einen Becher mit Wasser und dann durfte ich mich wieder anziehen und konnte ohne Probleme öffentlich nach Hause fahren (mein Freund hat mich begleitet). Am selben Abend hatte ich noch Schmerzen und auch ein deutliches Fremdkörpergefühl, welches noch so ca eine Woche geblieben ist (Empfehlung: Schmerzmittel mit Naproxen). Blutungen hatte ich immer mal wieder ganz leichte, also eine Woche lang noch Slipeinlagen zu verwenden ist sicherlich ratsam. Ich hatte in der nächsten Woche immer mal wieder ein plötzliches, kurzes Stechen im Unterleib, interessanterweise meistens eher auf der rechten Seite, aber das ging nach ein paar Minuten wieder weg.
Den Kontrolltermin setzt die Ärtzin ca 5 Wochen nach dem Einsetzen an, bei mir ist es in zwei Wochen so weit. Ich bin gespannt ob alles passt, bin aber zuversichtlich, da für mich nach 1-1,5 Wochen schon wieder alles wie immer war.
Meine Spirale hält 5 Jahre und hat mich 350 Euro gekostet (Wien), was auf die Dauer berechnet wirklich mehr als okay ist.

Ich hoffe ihr freut euch mal einen bisher positiven Bericht zu lesen und ich kann der ein oder anderen etwas die Angst nehmen. Alles Gute und Liebe Grüße
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille vergessen
Von: sunflower.00
neu
4. März um 13:25
Selbstbefriedigung
Von: user123098
neu
4. März um 13:02
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook