Home / Forum / Sex & Verhütung / Bisschen Bi schadet nie, oder doch?

Bisschen Bi schadet nie, oder doch?

26. Oktober 2018 um 14:29

Hallo an die Männer,
kurze und knappe Frage. Findet ihr es schlimm wenn eure Partnerin auch Frauen attraktiv findet oder findet ihr das in Ordnung?

LG

26. Oktober 2018 um 14:45
In Antwort auf jojogirl8

Hallo an die Männer,
kurze und knappe Frage. Findet ihr es schlimm wenn eure Partnerin auch Frauen attraktiv findet oder findet ihr das in Ordnung? 

LG

Hallo jojogirl

Ich bin eine Frau, habe aber Erfahrung damit.

Ich bin Bisexuell und lebe aber mit meinem Partner eine feste Beziehung. Ich hatte auch schon eine Frau für das sexuelle neben meinem Partner. Da wir oder besser gesagt ich aber immer ehrlich zu ihm war und gesagt habe zu wem ich gehe, war es nie ein Problem. Es war allerdings auch immer die selbe Frau, also nicht, dass ich nun jedes Wochenende zu einer Anderen gehen würde, dann wäre es, glaube ich, verständlicherweise schon ein Problem.

"Leider" hat sie nun wieder eine Partnerin und somit fallen unsere Bettgeschichten weg. Wenn ich aber irgendwann vielleicht wieder eine Frau für das Körperliche kennen lerne, wird es für meinen Partner auch dieses mal kein Problem sein, da er von Anfang an wusste, dass ich sexuell auch auf Frauen stehe. Ach ja und er hat meine letzte Frau sogar auch kurz kennen gelernt. Das war alles kein Problem.

Klar gibt es verschiedene Männer und Frauentypen, aber ich denke es ist vieles Sache der kommunikation und des Vertrauens. Unsere Beziehung hat es jedenfalls nicht geschadet, im Gegenteil. Und ich weiss auch nach wie vor, zu wem ich gehöre.

LG

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2018 um 15:05

Als Mann vertrete ich dieselbe Meinung, es schadet nicht
Insbesondere wenn es um die bisexuelle Interessen der Frau geht, und sie den Partner dabei nicht ausschließt/vernachlässigt.

Ich würde so etwas ausdrücklich begrüßen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2018 um 11:19

Ich bin zwar eine Frau, antworte allerdings trotzdem mal... Ich habe kein Problem damit, dass mein Partner bisexuell ist, ich möchte aber trotzdem eine monogame Beziehung führen. Attraktiv finden kann er, wen er möchte. Aber sexuelle Solo-Abenteuer kommen für mich nicht in Frage.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2018 um 11:28

Solange es wirklich in Ordnung ist, wenn da nichts zu stande kommt, finde ich es legitim. Nur wird es schwierig, wenn man einen Dreier im Hinterkopf hat, seis auch nur langfristig und dies die Motiviation ist über "Nachteile" hinwegzusehen.
Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass meine Freundin eine bisexuelle Neigung ausleben kann. Wie aber schon gesagt wurde, ist es dabei essenziell, dass die Zweisamkeit zwischen uns nicht leidet und ich an erster Stelle komme, sowohl körperlich als auch emotional. Ist halt die Frage, ob die Beziehung so gut ist, dass man sich auch in schwierigen Momenten immer wieder darüber austauschen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2018 um 16:08

Bi schadet nicht !
Wir sind beide Bi und leben das auch aus .
ich kenne ihn und mein Mann kennt sie .i
Haben beide was davon .
Hatte auch mal was mit ihm und mein Mann hat was mit ihr . 
Das bringt Abwechslung ins Sexleben .
Man kann soetwas nur machen , wenn man sich gegenseitig vertraut .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2018 um 13:13

Ich hätte aus naheliegenden Gründen kein Problem damit, wenn meine Partnerin auf Frauen steht . Sie "dürfte" aber auch Männer mögen. Wichtiger wäre mir, dass man ein gemeinsames Arrangement findet, und das eingehalten wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille danach, periode kommt nicht
Von: queen_6
neu
28. Oktober 2018 um 8:38
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook