Home / Forum / Sex & Verhütung / Bis jetzt einen Partner... verpasse ich was?

Bis jetzt einen Partner... verpasse ich was?

17. November 2016 um 16:23

Moin,

meine Freundin (22) und ich (24) sind ca. 4 Jahre zusammen.
Seit einiger Zeit habe ich jetzt das Gefühl etwas zu verpassen, auf sexueller Ebene. Sie ist meine erste Freundin und ich bin ihr erster Freund. Ich würde sagen bei uns läuft es wirklich gut, sexuell wie auch zwischenmenschlich. Trotzdem ist da dieses Gefühl, bzw. das Verlangen mit jemandem anders zu schlafen.
Fremdgehen kommt eigentlich nicht in Frage, da ich sie liebe und nicht verlieren will. Wenn ich sie drauf anspreche habe ich Angst, das wir daran zerbrechen.

Gibt es hier jemanden, der mit seiner/seinem einzigen Freundin/Freund zusammen ist und bisher auch keine weiteren Sexualpartner hatte? Ist das Gefühl normal?
Oder kann mir jemand sagen, ob ich wirklich etwas verpasse?

Grüße

17. November 2016 um 16:34

Hey
also ich bin jetzt seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist auch mein erster Freund, mit dem ich alles erlebt habe (kam damals für mich auch nie in frage einfach so mit jemanden zu schlafen. Nichtmal rummachen wollte ich auf partys ^^).
Also ich kann dich einerseits schon verstehen. Man sammelt zwar auf alle Fälle auch Erfahrungen mit nur einem Partner, aber nicht so, als hätte man wechselnde Partner, die alle unterschiedliche Vorlieben haben und dich vielleicht auch mal ganz anders anfassen. Und dir vielleicht auch mal andere Sichtweisen zeigen.
Andererseits bin ich aber auf jeden fall total glücklich. Wir können auch über (fast) alles reden. Bin auch super froh, gewartet zu haben und mit ihm das erste mal gehabt zu haben.
Aber dieses Gefühl kenne ich. Meine Freundinnen können immer so viele storys erzählen und so weiter und ich halt nicht. Zudem würde ich auch niemals fremd gehen und mit ihm darüber zu reden würde ich mich auch nicht trauen, zumindest jetzt nicht.
Helfen konnte ich anscheinend leider nicht aber jetzt weißt du jedenfalls, das du nicht alleine bist
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 16:43
In Antwort auf an0nym0us1

Hey
also ich bin jetzt seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist auch mein erster Freund, mit dem ich alles erlebt habe (kam damals für mich auch nie in frage einfach so mit jemanden zu schlafen. Nichtmal rummachen wollte ich auf partys ^^).
Also ich kann dich einerseits schon verstehen. Man sammelt zwar auf alle Fälle auch Erfahrungen mit nur einem Partner, aber nicht so, als hätte man wechselnde Partner, die alle unterschiedliche Vorlieben haben und dich vielleicht auch mal ganz anders anfassen. Und dir vielleicht auch mal andere Sichtweisen zeigen.
Andererseits bin ich aber auf jeden fall total glücklich. Wir können auch über (fast) alles reden. Bin auch super froh, gewartet zu haben und mit ihm das erste mal gehabt zu haben.
Aber dieses Gefühl kenne ich. Meine Freundinnen können immer so viele storys erzählen und so weiter und ich halt nicht. Zudem würde ich auch niemals fremd gehen und mit ihm darüber zu reden würde ich mich auch nicht trauen, zumindest jetzt nicht.
Helfen konnte ich anscheinend leider nicht aber jetzt weißt du jedenfalls, das du nicht alleine bist
LG

Hey,
danke für deine Antwort. Wie gehst du damit um? Akzeptierst du es, bzw. hast du dich mit dem Gefühl arrangiert, oder ist es mit der Zeit verschwunden?
Es ist schonmal schön zu wissen, dass es anscheinend nicht ein männliches "Problem" ist.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 16:53
In Antwort auf abek2p4

Hey,
danke für deine Antwort. Wie gehst du damit um? Akzeptierst du es, bzw. hast du dich mit dem Gefühl arrangiert, oder ist es mit der Zeit verschwunden?
Es ist schonmal schön zu wissen, dass es anscheinend nicht ein männliches "Problem" ist.

Grüße

ne, als männliches Problem würde ich es nicht bezeichnen kommt vielleicht so rüber, weil Frauen sowas eher nicht so gerne öffentlich preisgeben
mh schwierig zu sagen. Es gibt Tage, da kommt das Gefühl extrem wieder. Wenn zum Beispiel ne Freundin von mir nen neuen am start hat und erzählt, wie anders er doch ist im Verhältnis zum alten. Und dann Tage, wo ich mir niemals vorstellen könnte, mit einem anderen Mann ins Bett zu gehen. Bei mir gleicht sich das eigentlich ziemlich aus. 
wir sind ja auch noch jung, kann noch viel passieren in unserem leben
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2016 um 17:15

Hey 😊 
Mein Freund und ich sind seit fast 4 Jahren zusammen, er ist auch mein erster Freund und wir sind glücklich. Den Gedanken wie es mit jemand anderen wäre habe ich auch oft. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wie ich damit umgehen soll. Schluss machen oder betrügen wäre für mich absolut keine Lösung. Dennoch frage ich mich manchmal, wenn ich mir solche Fragen jetzt schon stelle, wie ist es dann in ein paar Jahren? 😨

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 8:10
In Antwort auf abek2p4

Moin,

meine Freundin (22) und ich (24) sind ca. 4 Jahre zusammen.
Seit einiger Zeit habe ich jetzt das Gefühl etwas zu verpassen, auf sexueller Ebene. Sie ist meine erste Freundin und ich bin ihr erster Freund. Ich würde sagen bei uns läuft es wirklich gut, sexuell wie auch zwischenmenschlich. Trotzdem ist da dieses Gefühl, bzw. das Verlangen mit jemandem anders zu schlafen.
Fremdgehen kommt eigentlich nicht in Frage, da ich sie liebe und nicht verlieren will. Wenn ich sie drauf anspreche habe ich Angst, das wir daran zerbrechen.

Gibt es hier jemanden, der mit seiner/seinem einzigen Freundin/Freund zusammen ist und bisher auch keine weiteren Sexualpartner hatte? Ist das Gefühl normal?
Oder kann mir jemand sagen, ob ich wirklich etwas verpasse?

Grüße

Wenn Du das Gefühl hast, etwas zu verpassen, verpasst Du etwas. So einfach ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 8:47

Sollte deine jetzige Beziehung wirklich lebenslang halten, denk dran:
du hast nichts verpasst, sondern etwas ganz seltenes GEWONNEN !

(andernfalls erledigt sich dieses (eingebildete) Problem dann sowieso von selbst).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 9:12

Bei mir sind es inzwischen 23 Jahre Beziehung.

Versucht doch, den Weg gemeinsam mit eurem Partner zu gehen...
Redet mal mit ihm. Ihm gesht es doch vielleicht gar nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 11:51

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren ein Paar und sind beide als Jungfrauen in die Beziehung. 

Damals war er 19 und ich 22..... Wir sind uns sicher, nein, wir haben nichts verpasst.

Wir haben jetzt eine 2 jährigen Tochter und klar, haben wir nicht mehr sooo oft Sex wie früher, aber uns reicht es.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 12:03

schon klar, aber im Moment ist es schwierig, ist aber nicht schlimm für uns.... wir vermissen nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2016 um 19:07

Hallo
also an den TE:
ich war ganz lange in der selben Situation.
Ich bin aktuell 24 Jahre alt und seit nunmehr 8 Jahren in einer Beziehung mit meiner ersten Freundin, also seit dem ich 16 bin. Davor hatte ich kein Sex, und bisher nur ein anderes Mädchen mit 14 geküsst, also all meine Erfahrungen mit ihr gesammelt. Dazu kommt, dass sie übergewichtig ist, also wahrscheinlich von vielen nicht als wirklich super attraktiv wahrgenommen wird. Ich war mit 16 sehr froh jemanden gefunden zu haben, den ich liebe und die meine Liebe erwiedert. Lange Zeit allerdings war ich total "geil" auf die ganzen Püppchen die in meiner Schule damals und nun in der Uni rumlaufen. Ich konnte mir allerdings nie vorstellen, sie zu betrügen da ich sie liebe und sie niemals so verletzen wollen würde. Das hat mich ganz schön in den Wahnsinn getrieben weil der Markt einfach riesig ist, und ich glaube es ist natürlich (und bei den meisten ist es ja auch so) dass man sich vor solch einer langen Beziehung erstmal austoben und Erfahrungen sammeln möchte. Schluss machen kam ebenfalls nicht in Frage also lief es letztendlich immer darauf hinaus dass ich mich den ganzen Tag mit meinen Augen an anderen aufgeile ohne sie anfassen zu können. Ich möchte die Frauenwelt nicht erschüttern mit solchen offenbarten Gedanken, aber ich denke es würde den meisten in meiner Situation zu gehen. Die Begierde nach anderen Frauen ist zwar nicht verschwunden, aber irgendwie habe ich mich damit arrangiert da einfach der Gedanke diesen einen besonderen Menschen mit dem man ALLES erlebt hat gegen eine x-beliebige austauschen zu können, unerträglich ist. Ich möchte mit keiner anderen zusammen sein und sie auch nicht betrügen, also findet man sich damit einfach ab. Ich denke in unserem Alter ist es wirklich normal, dass man solcheGedanken/Fantasien hat und sich damit beschäftigt. Aber unter dem Strich ist es einfach was besonderes irgendwann zurück zu blicken, und eine Beziehung die ein Leben lang hielt vorweisen zu können. Ich würde mein Leben nicht tauschen mit einem, indem ich permanent gefühlslosen Sex mit Fremden hätte und keine wirkliche Liebe finden. Deswegen wenn es dir ebenfalls so geht, dass du dir nicht vorstellen kannst, dein Leben mit einer anderen zu verbringen, dann halt durch und irgendwann fällt es dir, so wie mir jetzt, leichter. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2016 um 19:01
In Antwort auf hyram_12057356

Hallo
also an den TE:
ich war ganz lange in der selben Situation.
Ich bin aktuell 24 Jahre alt und seit nunmehr 8 Jahren in einer Beziehung mit meiner ersten Freundin, also seit dem ich 16 bin. Davor hatte ich kein Sex, und bisher nur ein anderes Mädchen mit 14 geküsst, also all meine Erfahrungen mit ihr gesammelt. Dazu kommt, dass sie übergewichtig ist, also wahrscheinlich von vielen nicht als wirklich super attraktiv wahrgenommen wird. Ich war mit 16 sehr froh jemanden gefunden zu haben, den ich liebe und die meine Liebe erwiedert. Lange Zeit allerdings war ich total "geil" auf die ganzen Püppchen die in meiner Schule damals und nun in der Uni rumlaufen. Ich konnte mir allerdings nie vorstellen, sie zu betrügen da ich sie liebe und sie niemals so verletzen wollen würde. Das hat mich ganz schön in den Wahnsinn getrieben weil der Markt einfach riesig ist, und ich glaube es ist natürlich (und bei den meisten ist es ja auch so) dass man sich vor solch einer langen Beziehung erstmal austoben und Erfahrungen sammeln möchte. Schluss machen kam ebenfalls nicht in Frage also lief es letztendlich immer darauf hinaus dass ich mich den ganzen Tag mit meinen Augen an anderen aufgeile ohne sie anfassen zu können. Ich möchte die Frauenwelt nicht erschüttern mit solchen offenbarten Gedanken, aber ich denke es würde den meisten in meiner Situation zu gehen. Die Begierde nach anderen Frauen ist zwar nicht verschwunden, aber irgendwie habe ich mich damit arrangiert da einfach der Gedanke diesen einen besonderen Menschen mit dem man ALLES erlebt hat gegen eine x-beliebige austauschen zu können, unerträglich ist. Ich möchte mit keiner anderen zusammen sein und sie auch nicht betrügen, also findet man sich damit einfach ab. Ich denke in unserem Alter ist es wirklich normal, dass man solcheGedanken/Fantasien hat und sich damit beschäftigt. Aber unter dem Strich ist es einfach was besonderes irgendwann zurück zu blicken, und eine Beziehung die ein Leben lang hielt vorweisen zu können. Ich würde mein Leben nicht tauschen mit einem, indem ich permanent gefühlslosen Sex mit Fremden hätte und keine wirkliche Liebe finden. Deswegen wenn es dir ebenfalls so geht, dass du dir nicht vorstellen kannst, dein Leben mit einer anderen zu verbringen, dann halt durch und irgendwann fällt es dir, so wie mir jetzt, leichter. 

Das was du da schreibst ist 1:1 das, was grade in mir abgeht.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2018 um 8:17
In Antwort auf abek2p4

Moin,

meine Freundin (22) und ich (24) sind ca. 4 Jahre zusammen.
Seit einiger Zeit habe ich jetzt das Gefühl etwas zu verpassen, auf sexueller Ebene. Sie ist meine erste Freundin und ich bin ihr erster Freund. Ich würde sagen bei uns läuft es wirklich gut, sexuell wie auch zwischenmenschlich. Trotzdem ist da dieses Gefühl, bzw. das Verlangen mit jemandem anders zu schlafen.
Fremdgehen kommt eigentlich nicht in Frage, da ich sie liebe und nicht verlieren will. Wenn ich sie drauf anspreche habe ich Angst, das wir daran zerbrechen.

Gibt es hier jemanden, der mit seiner/seinem einzigen Freundin/Freund zusammen ist und bisher auch keine weiteren Sexualpartner hatte? Ist das Gefühl normal?
Oder kann mir jemand sagen, ob ich wirklich etwas verpasse?

Grüße

Ich weiß, die Diskussion ist schon seit einiger Zeit vorbei, aber für alle, die Sie nochmal nachlesen so wie Ich, möchte ich nochmal ein kleines Plädoyer für Treue schreiben. 
Meinen ersten und einzigen Freund habe ich mit 24 kennengelernt. Noch im selben Jahr habe ich einem Heiratsantrag bekommen und wir haben 10 Monate später geheiratet. Für mich gibt es sowohl was das Ideal betrifft, als auch in der Realität nichts besseres als lebenslange Treue. Ich vermisse nichts. 
Ich will euch Mut machen, umzudenken: der Mensch erlebt nur in der Familie, also in lebenslangen Beziehungen bedingungslose Liebe. Wenn das wegfällt, weil es irgendwem zu langweilig wird, sind diese Beziehungen durch nichts zu ersetzen. 
Außerdem denke ich: beim Sex öffnet man sich so sehr dem anderen, dass man immer ein Stück von sich selbst verschenkt. Wenn man das zu oft tut, kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich innen drin noch heil anfühlt. 
Ich bin sicher, dass euch nichts besseres passieren kann, als trotz der Lust auf Abwechslung treu zu bleiben. Seht es als Vorteil. Ihr habt eurem Partner ein riesiges Geschenk gemacht und ihr könnt stolz auf euch sein.

Ganz viel Liebe
von nads124 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen