Home / Forum / Sex & Verhütung / Bin ich nicht mehr "eng" genug?

Bin ich nicht mehr "eng" genug?

26. April 2005 um 10:53

Hallo leute,
habe ein kleines Problem. Ich war ein Jahr lang mit meinem Exfreund zusammen, mit dem ich fast jeden Tag Geschlechtsverkehr hatte. Er hatte einen ziemlich grossen Penis, und ich hatte oft Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, sodass ich mit ihm bestimmte Stellungen gar nicht machen konnte. Jetzt habe ich einen neuen Freund, und er hat eine ganz normale Groesse. Das Problem ist, dass wenn ich mit ihm schlafe, spuere ich es nicht so intensiv, kann es sein, dass sich meine Muschi geweitet hat, da ich so oft mit meinem Exfreund geschlafen habe?

26. April 2005 um 11:24

Ja..
und die Gewohnheit. War dein Ex der erste Grosse? Mach Beckenbodentraining bis er einen roten Kopf kriegt...
Dafür gehen wieder alle Stellungen.

Viel Spass, tantriso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 12:04

Warte ein bisschen
hallo!
Sorry aber der Beitrag wird sich jetzt ein bisschen komisch anhören.aber hast du schon mal daran gesacht eine kleine sexpause zu machen?es ist ganz normal wenn du über lange zeit täglich sex hast,dass sich deine muschi "ausleihert".mach mal ne kurze pause mit dem eigentlich geschlechtsverkehr,man kann sich ja auc anders vergnügen und du wirst sehen dass sich das problem bald von allein löst.ausserdem wird es auch für deinen neuen freund schöner sein,wenn du etwas "enger" bist.
das hier soll weder ein persönlicher angriff sein,noch sexistisches getue.
also viel spaß!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 12:10
In Antwort auf roman_874582

Ja..
und die Gewohnheit. War dein Ex der erste Grosse? Mach Beckenbodentraining bis er einen roten Kopf kriegt...
Dafür gehen wieder alle Stellungen.

Viel Spass, tantriso

Danke fuer eure tips
danke fuer eure tips, bin naemlich etwas verzweifelt. Ja mein Ex war der erste grosse, bevorzuge aber die normale groesse, da ich etwas schmerzen hatte. Wie funktioniert beckenbodentraining? Habe solche angst, dass ich fuer immer "ausgeleihert" bin. Habe mit meinem neuen Freund das Problem noch nicht besprochen, aber ich glaube er muss merken, dass ich nicht mehr so eng bin. Habe einen komplex deswegen, und fuehle mich total schlecht. habe 3 monate nach meinem exfreund keinen sex mehr gehabt, sollte ich noch laenger warten, bis ich wieder "enger" werde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 12:46

Geht mir genauso...
Mein Ex hatte leider einen großen, was aber nicht heißt das Sex mit ihm besser war und mein jetziger eher den normalen Penis,es ist wunderschön mit ihm, doch oft spüre ich wenig und ich weiß dass es ihm genauso geht...wüßte auch gerne Tipps, wo finde ich Infos zu diesem Beckenbereich Training?
Es ist auch deswegen unangenehm weil ich noch ziemlich jung bin(26) und was wird denn später passieren wenn ich mal ein Kind bekomme?Ist schon beunruhigend

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 13:10
In Antwort auf agueda_12265103

Geht mir genauso...
Mein Ex hatte leider einen großen, was aber nicht heißt das Sex mit ihm besser war und mein jetziger eher den normalen Penis,es ist wunderschön mit ihm, doch oft spüre ich wenig und ich weiß dass es ihm genauso geht...wüßte auch gerne Tipps, wo finde ich Infos zu diesem Beckenbereich Training?
Es ist auch deswegen unangenehm weil ich noch ziemlich jung bin(26) und was wird denn später passieren wenn ich mal ein Kind bekomme?Ist schon beunruhigend

Beckenbodentraining?
hallo prettystupid!
gottseidank bin ich nicht alleine mit diesem problem. ich werde mich mal im internet umschauen bezueglich beckenbodentraining. ich spuere meinen freund schon gut, aber nur in bestimmten stellungen, aber wenn ich feucht bin, spuere ich fast nichts. vielleicht ist beckenbodentraining die loesung. werde es auf jeden fall mal probieren. Saludos, Sandrinha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 13:21
In Antwort auf jayde_12565560

Danke fuer eure tips
danke fuer eure tips, bin naemlich etwas verzweifelt. Ja mein Ex war der erste grosse, bevorzuge aber die normale groesse, da ich etwas schmerzen hatte. Wie funktioniert beckenbodentraining? Habe solche angst, dass ich fuer immer "ausgeleihert" bin. Habe mit meinem neuen Freund das Problem noch nicht besprochen, aber ich glaube er muss merken, dass ich nicht mehr so eng bin. Habe einen komplex deswegen, und fuehle mich total schlecht. habe 3 monate nach meinem exfreund keinen sex mehr gehabt, sollte ich noch laenger warten, bis ich wieder "enger" werde?

Tut allen Frauen gut
Am besten wissen Hebammen darüber Bescheid, denn nach einer Geburt ist das noch viel weiter...
In Kürze:
- Muskeln anspannen, wie beim Pinkeln unterbrechen, das gleiche mit dem Anus- sind 2 verschiedene M-Gruppen- ca. 10sec und dann gl. Zeit entspannen. Merkt keiner, geht überall. So oft wie möglich und so lang bis Du Ermühdung spürst.
-Dabei evt. noch Schenkel zusammenpressen
-Wenn Du allein bist, kannst Du Dir noch etwas einführen, um den Gegendruck zu spüren

Viel Spass beim Üben, tantriso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2005 um 10:27
In Antwort auf roman_874582

Tut allen Frauen gut
Am besten wissen Hebammen darüber Bescheid, denn nach einer Geburt ist das noch viel weiter...
In Kürze:
- Muskeln anspannen, wie beim Pinkeln unterbrechen, das gleiche mit dem Anus- sind 2 verschiedene M-Gruppen- ca. 10sec und dann gl. Zeit entspannen. Merkt keiner, geht überall. So oft wie möglich und so lang bis Du Ermühdung spürst.
-Dabei evt. noch Schenkel zusammenpressen
-Wenn Du allein bist, kannst Du Dir noch etwas einführen, um den Gegendruck zu spüren

Viel Spass beim Üben, tantriso

Werds probieren
danke tantriso fuer die tips, werde es gleich probieren. Wenn ich es regelmaessig wiederhole, wird dann meine Muschi wieder enger, oder werden nur die Muskeln staerker? Lg Sandrinha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2005 um 17:49

@ tommy
hallo tomy, danke fuer den gut gemeinten rat, sei mir bitte nicht boese, aber ich glaube nicht, dass ein mann es beurteilen kann dass es nicht so schlimm ist, wenn eine frau nicht mehr so eng ist. Ich war damals eng, und habe meinen exfreund sehr gut gespuert, und jetzt spuere ich ploetzlich gar nichts mehr. Kann schon sein, dass es euch maennern nichts ausmacht, aber mich persoenlich stoert es!
trotzdem liebe gruesse! Sandrinha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 11:37

Kein Sex hilft nicht...
Ich wollte nur mal erwähnen, dass keinen Sex zu haben, die Vagina nicht wieder enger macht! Im Gegenteil, weil dadurch die Muskeln gar nicht mehr aktiv wären. Aber Beckenbodentraining ist sicher das effektivste. Dazu gibt es einiges im Internet.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 17:05
In Antwort auf enid_12742846

Kein Sex hilft nicht...
Ich wollte nur mal erwähnen, dass keinen Sex zu haben, die Vagina nicht wieder enger macht! Im Gegenteil, weil dadurch die Muskeln gar nicht mehr aktiv wären. Aber Beckenbodentraining ist sicher das effektivste. Dazu gibt es einiges im Internet.

Selbstzweifel helfen nicht
Dein Problem ist sehr einfach zu lösen, braucht nur etwas Geduld von Dir. Ich habe viele Jahre in der Geburtshilfe (insbesondere auch operative, die bei Frauen körperliche Schmerzen lange nach der Geburt und allerlei psychische Probleme und Ängste noch lange danach beim Sex verursachen können) gearbeitet. Habe selbst 3 Kinder 15-7-3 und kenne auch aus eigener Erfahrung das "Problem". 1. Schritt versuche Dein Empfinden nicht auf (fehlende Enge), sondern das (erlernbare) Umschliessen zu verlagern. Das kannst Du in Deiner Phantasie tatsächlich bis zur Extase treiben. Effekt ist, dass Du noch evt. ganz neue, erregende Gefühle verspüren wirst. Versuche zu assoziieren - Frau- Muschel - weich - ich nehme (ihn) - ich umschliesse... wie Du willst eben. Das Gefühl "ausgefüllt" zu sein, zu spüren, kannst Du so wieder herstellen. Du drehst quasi den Spiess um. Nicht er füllt Dich nicht aus, sondern Du nimmst ihn auf - so fest Du willst und wie Du willst. (was im Übrigen bei vielen Frauen erstmals zum Orgasmus führte, weil sie sich selbstbestimmter fühlten) Bestimme selbst den Rhythmus der Bewegungen (indem Du seine Hüften nimmst und selbst seine Bewegung mit dirigierst), dann wirst Du auch sehr schnell evt. noch unbekannte vaginale Zonen und Zönchen entdecken. Psychologisch gesehen: mehr Eigenliebe und Egoismus (Dir zustehend, da Du mit ihm schläfst, um auch Dir etwas Gutes anzutun - davon gehe ich jetzt erst einmal aus...). Es gibt auch kaum Männer, die sich davon erschreckt fühlen, wenn frau zeigt und nimmt und genießt...
2. Schritt - das ominöse Beckenbodentraining. Hört sich kompliziert und umständlich an - ist es aber nicht. Stelle Dir vor, Du musst mit der Vagina einen Gegenstand halten. Also ziehe diese Muskel zusammen, so als ob Du etwas hochziehst. Am Anfang genügt, zu tun, als würde man dringend mal müssen und muss es einfach zurückhalten. Das o.g., also die speziellen Bbmuskeln erkennst Du dann von selbst.
Das Ganze jeden Tag wo Du gehst, wo Du stehst - es sieht niemand. Beginne mit 3 Minuten (einfach langs.zählen), wenn es anstrengend wird, weisst Du das Du es richtig machst. Steigere es bis auf 10 Min, mehrmals tägl.. Zwischendurch anspannen-loslassen-anspannen-loslassen. Damit "erlernst" Du übrigens noch einen besonderen Trick, das sog. Streicheln von innen. Versuche das dann mal bewusst als Massage/Streicheleinheit für den kleinen Freund Deines Freundes einzusetzen - da werden die "Beiden" wahrscheinlich begeistert sein.
Nicht den Mut und die Lust verlieren, es ist tatsächlich so, das anatomische "Ungleichheiten" befriedigend ausgeglichen werden können. - wie schon der vorherige Kommentar des Vaters von Kindern Dir sagte - wir Frauen müssten ja sonst alle (da tatsächlich nicht mehr so eng wie vor einer Geburt!!) ein Leben mit befriedigendem Sex vor und ein Leben ohne danach haben, - was für eine triste Vorstellung.
MfG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 17:33
In Antwort auf jen_12549612

Selbstzweifel helfen nicht
Dein Problem ist sehr einfach zu lösen, braucht nur etwas Geduld von Dir. Ich habe viele Jahre in der Geburtshilfe (insbesondere auch operative, die bei Frauen körperliche Schmerzen lange nach der Geburt und allerlei psychische Probleme und Ängste noch lange danach beim Sex verursachen können) gearbeitet. Habe selbst 3 Kinder 15-7-3 und kenne auch aus eigener Erfahrung das "Problem". 1. Schritt versuche Dein Empfinden nicht auf (fehlende Enge), sondern das (erlernbare) Umschliessen zu verlagern. Das kannst Du in Deiner Phantasie tatsächlich bis zur Extase treiben. Effekt ist, dass Du noch evt. ganz neue, erregende Gefühle verspüren wirst. Versuche zu assoziieren - Frau- Muschel - weich - ich nehme (ihn) - ich umschliesse... wie Du willst eben. Das Gefühl "ausgefüllt" zu sein, zu spüren, kannst Du so wieder herstellen. Du drehst quasi den Spiess um. Nicht er füllt Dich nicht aus, sondern Du nimmst ihn auf - so fest Du willst und wie Du willst. (was im Übrigen bei vielen Frauen erstmals zum Orgasmus führte, weil sie sich selbstbestimmter fühlten) Bestimme selbst den Rhythmus der Bewegungen (indem Du seine Hüften nimmst und selbst seine Bewegung mit dirigierst), dann wirst Du auch sehr schnell evt. noch unbekannte vaginale Zonen und Zönchen entdecken. Psychologisch gesehen: mehr Eigenliebe und Egoismus (Dir zustehend, da Du mit ihm schläfst, um auch Dir etwas Gutes anzutun - davon gehe ich jetzt erst einmal aus...). Es gibt auch kaum Männer, die sich davon erschreckt fühlen, wenn frau zeigt und nimmt und genießt...
2. Schritt - das ominöse Beckenbodentraining. Hört sich kompliziert und umständlich an - ist es aber nicht. Stelle Dir vor, Du musst mit der Vagina einen Gegenstand halten. Also ziehe diese Muskel zusammen, so als ob Du etwas hochziehst. Am Anfang genügt, zu tun, als würde man dringend mal müssen und muss es einfach zurückhalten. Das o.g., also die speziellen Bbmuskeln erkennst Du dann von selbst.
Das Ganze jeden Tag wo Du gehst, wo Du stehst - es sieht niemand. Beginne mit 3 Minuten (einfach langs.zählen), wenn es anstrengend wird, weisst Du das Du es richtig machst. Steigere es bis auf 10 Min, mehrmals tägl.. Zwischendurch anspannen-loslassen-anspannen-loslassen. Damit "erlernst" Du übrigens noch einen besonderen Trick, das sog. Streicheln von innen. Versuche das dann mal bewusst als Massage/Streicheleinheit für den kleinen Freund Deines Freundes einzusetzen - da werden die "Beiden" wahrscheinlich begeistert sein.
Nicht den Mut und die Lust verlieren, es ist tatsächlich so, das anatomische "Ungleichheiten" befriedigend ausgeglichen werden können. - wie schon der vorherige Kommentar des Vaters von Kindern Dir sagte - wir Frauen müssten ja sonst alle (da tatsächlich nicht mehr so eng wie vor einer Geburt!!) ein Leben mit befriedigendem Sex vor und ein Leben ohne danach haben, - was für eine triste Vorstellung.
MfG

@serialmum
Danke fuer deine ausfuehrliche e-mail, und dass du dir die muehe gemacht hast, mir zu antworten. Ich werde es probieren, mit dem beckenbodentraining. Habe es heute schon probiert, ist aber sehr anstrengend. Aber immerhin weiss ich jetzt wie ich mein "problem" loesen kann. Vielen Dank! Liebe gruesse Sandrinha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 17:54
In Antwort auf jayde_12565560

@serialmum
Danke fuer deine ausfuehrliche e-mail, und dass du dir die muehe gemacht hast, mir zu antworten. Ich werde es probieren, mit dem beckenbodentraining. Habe es heute schon probiert, ist aber sehr anstrengend. Aber immerhin weiss ich jetzt wie ich mein "problem" loesen kann. Vielen Dank! Liebe gruesse Sandrinha

Gut so,
wenn es anstrengend ist, dann machst Du es genau richtig. Sollte sich Deiner Meinung nach kein Effekt einstellen (Probe für Dich ist das Gesicht Deines Freundes, wenn Du Deine Massagekünste einsetzt), gibt es beim Gynäkologen spezielle kleine Gewichte, (auf Rezept) welche dann tatsächlich mit der Vagina gehalten werden müssen. Das 1x 10 min., das wird erst recht anstrengend eine Weile .... (danach kommt nur noch der obzöne Witz mit der Walnuß ) - es klappt also wirklich!
MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2005 um 18:49
In Antwort auf jen_12549612

Gut so,
wenn es anstrengend ist, dann machst Du es genau richtig. Sollte sich Deiner Meinung nach kein Effekt einstellen (Probe für Dich ist das Gesicht Deines Freundes, wenn Du Deine Massagekünste einsetzt), gibt es beim Gynäkologen spezielle kleine Gewichte, (auf Rezept) welche dann tatsächlich mit der Vagina gehalten werden müssen. Das 1x 10 min., das wird erst recht anstrengend eine Weile .... (danach kommt nur noch der obzöne Witz mit der Walnuß ) - es klappt also wirklich!
MfG

Ich glaube es klappt!
hallo serialmum!
danke fuer deinen tip, uebe regelmaessig das beckenbodentraining, so wie du es beschrieben hast, und habe als ich mit meinem freund geschlafen hast, eine veraenderung gespuert. es ist zwar etwas anstrengend, aber mit der zeit werde ich meine "muskeln" trainieren. Es ist wirklich toll! Kann es nur weiterempfehlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2005 um 16:31

Also, ich find's schade, daß
das für Dich ein Problem ist(das sage ich als Mann). Warum? Weil es, wenn man darüber redet und sich einig ist, genügend Möglichkeiten gibt, das auzugleichen. Jeder von Euch beiden kann z.B. den Penis anfangs in die Hand nehmen und damit genüßlich Druck am Kitzler und im vorderen Bereich der Scheide ausüben. Wenn Du ihn nimmst, benutz ihn doch einfach wie einen Dildo. Oder ihr könnt Euch in normaler Stellung so hinlegen, daß der Druck zunächst ganz gezielt innen, ein Stück über dem Kitzler, "ausgeübt" wird (da ungefähr liegt übrigens auf der G-Punkt; genauer läßt sich's leider nicht beschreiben). Und wenn dann beide nach ausdauerndem Vorspiel so richtig kurz vor dem Höhepunkt sind, ist der Penis dicker geworden, und es braucht für einen Orgasmus nur noch sehr sanften Druck....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2005 um 20:52

Mal schön ruhig----
Also zuerst einmal ist es völliger Quatsch, dass die Muschi vom Sex ausleiert!
Sie ist ein Muskel und ein Muskel wird durch Benutzen geformt und trainiert.
Also am besten mehr Sex und Beckenbodentraining (passiert auch beim Sport!)

Ich selber bin 24 und habe beim Sex mit meinem Freund auch manchmal ein bisschen das Gefühl, dass ich nicht eng genug bin. Das aber nur, wenn ich sehr nass bin oder in bestimmten Stellungen. Was dann hilft, ist abtrocknen und Stellung wechseln. Mein Freund sagt ausserdem, dass er keinen großen Druck braucht, um zum Orgasmus zu kommen und das es für ihn deshalb wunderschön ist, in mir zu kommen, weil die Muschi mit ihrer Elastizität wie geschaffen für Sex ist. Ich denke, sehr viele Männer sehen das genauso.

Und zu guter letzt, seid froh, dass ihr keine Schmerzen beim Sex fürchten müsst und Kinder kriegen mal nicht problematisch sein wird. Sex spielt sich im Kopf ab und nicht in den Vaginalmuskeln. Habt Sex!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2005 um 11:41
In Antwort auf jayde_12565560

Ich glaube es klappt!
hallo serialmum!
danke fuer deinen tip, uebe regelmaessig das beckenbodentraining, so wie du es beschrieben hast, und habe als ich mit meinem freund geschlafen hast, eine veraenderung gespuert. es ist zwar etwas anstrengend, aber mit der zeit werde ich meine "muskeln" trainieren. Es ist wirklich toll! Kann es nur weiterempfehlen!

Bin stolz auf Dich
)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen