Home / Forum / Sex & Verhütung / Bin ich Lesbisch? Was ist mit mir los?

Bin ich Lesbisch? Was ist mit mir los?

3. Juli 2011 um 3:32

Ich habe eine frage...

Zuerst muss ich mal die Vorgeschichte erzählen:

Ich hatte bis jetzt nur beziehung zu männern, die erste mit 13, und gerade auch eine. Ich war auch immer nur an männern interessiert. An karneval vor 2 jahren (das ist jetzt 2,5 jahre her) als ich noch in die schule ging kam einfach ein mädchen, das ich vom sehen aus der schule kannt zu mir und wir haben uns direkt gut verstanden. obwohl wir uns nicht kannten, war es so alsob wir uns schon ewig kennen würden und wir haben uns (vor allen, betrunken) auch irgendwann geküsst obwohl ich fast einen freund hatte. dann gab es ewig gerüchte an der schule, die wir beide nicht gut fanden weil wir nicht als lesbisch bezeichnet werden wollten. ich hatte aber keine gefühle oder sonstiges, obwohl ich sie echt mochte und sie heute meine beste freundin ist... 1 monat später kam ich dann mit einem aus der schule zusammen, was aber nicht lange gehalten hat, danach habe ich 1 jahr lang mein single leben genossen und auch nur was mit männern gehabt, obwohl ich noch manchmal dran gedacht habe. im dezember (2009) habe ich dann durch freunde beim feiern ein anders mädchen kennengelernt, mit der ich mich auch direkt gut verstnaden habe. wir waren oft zusammen feiern (immer noch mit anderen) und irgendwann (märz 2010) haben wir uns dann auch geküsst, was aber auch eher ein betrunkener spaß war. seitdem das passiert war, haben wir uns immer wieder beim feiern geküsst, eigentlich jedes wochenende. irgendwann (ende april 2010) waren wir mal richtig betrunken und ich hab (wie immer) bei ihr übernachtet. wir hatten uns beim feiern auf dem klo schon die ganze zeit geküsst und auf dem heimweg vor ihrem haus dann auch... drin haben wir noch tv geguckt und irgenwann meinte sie ich soll ihr helfen ihre hose auszuziehn, weil die so eng war (alles betrunken)... dann hab ich mich aufs sofa gelegt (wie immer wenn ich dorf geschlafen habe) plötzlich kam sie einfach nochmal aus ihrem zimmer, da das sofa im nebenzimmer ist und dann ist es passiert, wir hatten sex... am nächsten tag war es aber nicht komisch, und wir haben bis august eigentlich jeden tag was zusammen gemacht, uns aber nur noch 1 mal geküsst weil sie dann um juni irgenwann einen freund hatte (den sie immer noch hat). immer wenn wir zusammen feiern waren hatten wir richtig spaß, allerdings ohne uns zu küssen, außer 2,3 mal, allerdings haben wir beide ca 3 oder 4 freundinnen von uns beiden geküsst aber immer nur aus spaß beim feiern.
im august meinte sie dann, dass ihr alles zu viel wird und sie abstand braucht, das lag aber auch daran, dass sie ich freund auch mit mir richtig gut verstanden hat, und dann noch unsere vorgeschichte, war ihr dann irgenwie zu viel. in dem moment, als sie das gesagt hatte habe ich mich irgendwie so gefühlt, als hätte jemand mit mir schluss gemacht, obwohl ich auch mit verschiedenen männern beim feiern etwas hatte. dein rest des jahres hatte ich mit dann nur mit männern was... bis ich anfang diesen jahres (als ich dann einen freund hatte) durch die uni eine freundin kennengelernt habe, die lesbisch ist, und schon seit 2 jahren eine freundin hat. wir waren mit anderen aus der uni ein paar mal was trinken oder feiern und ich hab ganz oft mit ihr in einem bett geschlafen ohne irgenwelche absichten weder von ihr noch von mir. ich fand (und finde) nur ihr ganzes leben ziemlich interessant und aufregend und verstehe mich gut mit ihr. da die beziehung zu meinem freund nur 2 monate lang hielt war ich danach single, hatte aber auch beim feiern mit keinem mann was, da ich irgendwie keine so große lust mehr hatte wie früher, generell immer irgendwas am laufen zu haben (was aber auch daran liegen kann, dass ich jetzt älter bin). auf jeden fall waren wir immer feiern sie hat mir viel von ihrem leben erzählt und ich ihr auch alles was ich oben geschieben hab. im märz als wieder einmal karneval war erzählte sie irgenwann als wir nur zu 2. feiern waren, dass sie mit ihrer mitbewohnerin (sie wohnt in einer wg) geschlafen hat und sich schlecht fühlt, da sie ihre freundin betrogen hat. ich fand das alles sehr überraschend, da ihre mitbewohnerin eigentlich komplett hetero ist.
dadurch, dass ich immer mit ihr feiern war, habe auch ich angefangen immer mehr frauen hinterherzuschauen als männern. sie meinte auch immer: die guckt dich die ganze zeit an usw... dadurch habe ich irgendwie mehr das interesse an männern verloren, zumindest was das hinterherschauen usw betrifft. in dem zeitraum habe ich dann einen mann kennengelernt, der total in mich verliebt ist und den ich auch echt mag, sodass ich mich vor 1 monat auf eine beziehung mit ihm eingelassen habe. jetzt das problem. vor 3 wochen war ich mit ihr, ihrer freundin und ihrer mitbewohnerin auf einem festival und danach auf einer afterhour party. ihre freundin war müde, deshalb ist sie mit ihr früh heim, sodass ich alleine mit ihrer mitbewohnerin feiern war (was kein problem ist, weil wir schon öfter alleine zusammen wegwaren) ihrenwann um 4 uhr morgens als wir auf so sofas saßen und uns kurz ausgeruht haben, hat sie (die mitbewohnerin !) mich dann einfach geküsst, dann nochmal auf dem wc und auf der tanzfläche. ich habe mitgemacht, weil ich betrunken war und irgenwie immernoch oft datran denke, wie es mit einer frau ist. als wir dann 7:30 morgen heimkamen mussten wir in ihrem bett schlafen, da in dem anderen zimmer ja die andere und ihre freundin schliefen. also haben wir uns hingelegt, und dann ist is irgendwie dazu gekommen, dass wir sex hatten, wobei man dazu sagen muss dass fast alles an diesem abend von ihr aus ging. am nächsten morgen haben wir nicht darüber geredet und so getan als wäre nichts. die anderen sind irgenwann aufgestanden und die freundin von der anderen ist dann wieder heim gefahren (sie führen eine fernbeziehung) . dann haben wir den ganzen tag zu 3. tv geguckt bis ich es nichtmehr ausgehalten hab und es der andern gesagt habe, was mit ihrer mitbewohnerin passiert ist. sie fand es krass, was total überrascht, hätte es nie gedacht, war aber nicht sauer oder so. 1 woche später war ich dann mit ihr (nicht mit der mitbewohnerin, sondern mit der lesbe)und meiner besten freundin feiern. obwohl ich eig bei meiner besten freundin schlafen wollte hatte ich irgenwann nachts dann lust, in der wg zu schlafen und meine beste freundin ist alleine heim während wir zu 2. geblieben sind. da wir wieder total betrunken waren, haben wir uns dann irgendwann auf der tanzfläche geküsst, sind dann raus zum rhein, haben uns auf dem weg die ganze zeit geküsst waren dann am strand, wo es schon 30 min lang zeimlich weit ging, sind dann heim (die mitbewohnerin war nicht da) und hatten dann auch sex...
nun ist mein problem, dass ich völlig überforgert bin, da ich vergeben bin und er mich wirklich total liebt, ich aber seit das mit den anderen beiden passiert ist keine lust mehr auf sex mit ihm habe, und ständig ausreden finde... zudem weiß ich garnichtmehr, was ich will, da ich jetzt bereits sex mit 3 frauen hatte, was kaum weniger ist, als ich sex mit mänern hatte... zudem merke ich immer mehr, wenn ich durch die stadt oder uni laufe, dass ich gaarkeine männer mehr beachte, sondern nur frauen. beim feiern ist es auch öfter so, dass mit frauen ansprechen (obwohl mich viel mehr männer ansprechen), aber meine freundinnen werden nie von frauen angesprochen. dazu muss man sagen, dass ich absolut nicht so aussehe, alsob ich lesbisch wäre (was auch die eine, mit der das letztens passiert ist gesagt hat). trotzdem finde ich männer nicht uninteressant, ich bin ja vergeben...aber ich bin verwirrt. ich glaube aber auch nicht, dass ich mit einer frau zusammen sein könnte, uch kann es mir nicht vorstellen. dass ich eine frau lieben könnte ja, aber eine beziehung denke ich eher nicht... wenn mein freund mir schreibt, oder mich irgend ein mann anspricht ist es nicht besonderes, es fühlt sich normal an, aber wenn ich von einer frau angesprochen oder angeschieben werde, dann rast mein herz...

jetzt meine frage, bin ich lesbisch oder habe ich mich nur von anderen beeinflussen lassen, was denkt ihr darüber, ich weiss es nämlich wirklich nicht, was mit mir los ist.
danke =)

3. Juli 2011 um 16:33


Hallo Robyn,

ich habe mir mal die Mühe gemacht, deinen Text durchzulesen.
Zunächst einmal solltest du dich fragen, was du für deinen jetzigen Freund empfindest und ob du mit ihm zusammen bleiben möchtest, unabhängig davon, wie sehr er dich liebt und ob du ihn mit dem Ende der Beziehung verletzen würdest. Meiner Meinung nach sollte man gerade in der Anfangszeit einer Beziehung übereinander herfallen und vor Lust geradzu vergehen. Sex ist nunmal ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung (meiner Meinung nach zumindest). Wie geht er denn damit um, dass du nicht so häufig Sex mit ihm haben willst?
Nun zu den Frauen: ging/geht mir genauso, vielleicht ist es "nur" eine Phase, aber ich persönlich kann mir derzeit auch nix mit einem Mann vorstellen... Das Herzrasen, das du beschreibst, habe ich auch gehabt. Es geht einfach viel tiefer als mit einem Mann... Auf der anderen Seite schreibst du aber auch, dass fast alle Erlebnisse mit den Frauen unter Alkoholeinfluss geschahen, was mich auch etwas unsicher machen würde. Aber prinzipiell macht dir der Sex mit den Frauen mehr Spaß als mit Männern oder wie ist das bei dir? Erregt dich ein Kuss mit einer Frau mehr als mit einem Mann?
Ich hoffe, ich konnte dir helfen, würde mich freuen, wenn du deinen Weg findest. Ich habe meinen gefunden und bin nun "auf der anderen Seite" unterwegs.

Viele Grüße,
Josula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Denken junge Männer eigentlich nur mit ihrem "besten" Stück ?
Von: roya_11955971
neu
3. Juli 2011 um 13:11
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen