Home / Forum / Sex & Verhütung / Bin geschockt - Freundin bietet mir an zu zusehen, dass sie Sex mit anderer Frau hat, wenn ich das wollen würde

Bin geschockt - Freundin bietet mir an zu zusehen, dass sie Sex mit anderer Frau hat, wenn ich das wollen würde

24. Juni um 10:49 Letzte Antwort: 27. Juni um 15:37

Hey, Leute es ist soweit, ich suche mit meinen 36 Jahren zum ersten Mal auf diese Weise nach Rat.
Ich bin seit seit 1 1/2 Jahren mit einer Frau zusammen, w39.
Habe ihr von Anfang klar macht, das ich alles beim Sex für sie machen würde und für fast alles offen wäre, außer:
- Dreier mit einer anderen Frau, mit einem anderen Mann
- kein Pärchentausch
 Ich habe ihr mehrmals gesagt, dass für mich das Teilen meiner Partnerin ein absolutes No-Go ist und ich dies auf keinen Fall machen werde.  Seit ungefähr 2 Monaten, haben wir nicht mehr regelmßig Sex, ein-oder zweimal die Woche, das liegt zu einem an meinem neuen Job - ich baue eine Firma als Geschäftsleiter neu auf und das in Corona-Zeiten, und zum anderen, hat meine Freundin ihren Job gewechselt, und findet sich am Anfang nur schwer ein. Wohl gemerkt:Ich habe das Gespräch mehrmals gesucht, dass sie mit mir reden soll, wenn ihr der Sex zu wenig ist. 
Dialog nach Erinnerung:
Ich:   "Zur Zeit bin ich total im Stress und kann mich nicht so richtig locker für Sex machen, es liegt auf keinen Fall an dir, aber wenn dich der wenige Sex stören sollte, dann rede mit mir egal wann, ich würde nicht sauer oder enttäuscht sein, ok?
Sie:   "Ok, ich habe damit überhaupt kein Problem, ich kann auch ein paar Wochen ohne Sex auskommen, aber nicht, dass du das nicht kannst, und du denkst, dass deine Freundin prüde wäre oder so etwas"
Ich:    "Auf keinen Fall, Süße, es ist einfach gerade nur sehr viel Stress bei mir auf der Arbeit, vielen Stunden am Tag"
Sie:   "Überhaupt kein Problem"

Dieses Gespräch habe ich ein paar Mal geführt, damit sie bloß nicht denkt, ich hätte keine Lust auf sie, und ich habe das Gespräch immer gesucht und angefangen. Insgesamt vielleicht 3mal.
 2 Wochen später waren wir mit einem Pärchen den ganzen Tag unterwegs, ist eine enge Freundin von ihr, die gerade etwas mit einem neuen Kerl hat, aber sich noch nicht sicher ist, ob die beiden nun zusammen kommen werden, oder nicht. Der Abend war vorbei, und ich sitze mit meiner Freundin auf dem Balkon, trinken zwei Gläser Wein, nichts wildes. Auf einmal wie aus heiterem Himmel erzählt sie mir, dass eine andere beste Freundin sie vor einiger Zeit mal gefragt hatte, ob sie mit ihr schlafen würde, und ihr Mann zusehen darf. Der Mann würde das wohl wollen. Sie hat abgelehnt, weil sie ihre beste Freundin absolut unansehnlich findet. Dann auf einmal schaut sie mich an und sagt:"Hör´mal, wenn du möchtest, dass ich mit einer anderen Frau schlafen soll, zum Beispiel meine Freundin vom heutigen Ausflug, dann musst du das nur sagen, ich würde das aus Liebe zu dir tun, und nicht das du denkst ich wäre prüde oder so etwas!" 
Ich war geschockt, habe uberall angefangen zu zittern und habe geweint wie ein kleiner Junge, der betrogen worden ist.

Sie: " Warum weinst du denn, es ist doch noch gar nichts passiert?"
Ich: " Süße, ich habe dir immer gesagt, dass ich so etwas nie machen würde, ich teile meine Freundin nicht, nicht mit einem anderen Mann und nicht mit einer anderen Frau, dass ist fremdgehen für mich, egal wie du das nennst"
Sie: " ist ja ok, wenn du das nicht willst, dann mache ich das auch nicht?"
Ich: " Auf keinen Fall, hast du denn das Bedürfnis oder den Wunsch mit einer anderen Frau zu schlafen?"
Sie: " Nein, überhaupt nicht, ich würde das nur für dich tun, außerdem weiß ich doch gar nicht, ob mir das gefallen würde, ich dachte nur, dass du darauf stehen würdest, weil doch alle Männer darauf stehen"
Ich: " Süße, ich habe schon einen Dreier hinter mir, und so toll ist es auch nicht, und ich möchte dich nicht teilen, und ich möchte auch nicht geteilt werden"

Naja, wir haben das Gespräch dann auslaufen lassen, und ich habe ihr gesagt, dass ich ihr glaube. In der Nacht und am nächsten Morgen, war es aber nicht in Ordnung für mich, ich kam einfach nicht damit klar.
Sie: " Was ist los, warum zitterst du so?"Ich:  "ich weiß nicht, ich muss mich erst einmal hinlegen"Habe mich hingelegt, dann kam sie nach einer Stunde nackt zu mir ins Bett und wollte mich verführen, da habe ich gesagt, "Ne, ich kann das jetzt nicht"Sie ist wütend aus dem Zimmer, knallt die Tür und will aus der Wohnung. Ich hinterher und fragte was los ist:

Ich: " Was ist los?"

Sie" Na toll, du hättest gerne etwas spontaneren Sex, dann komme ich nackt zu dir ins Bett und dann ist es auch nicht richtig!"
Ich: "Süße, mich macht deine Frage von gestern einfach fertig"
Sie:" Du hast doch gesagt, es wäre alles in Ordnung, und jetzt ist das nicht, ich muss raus und nachdenken?

Sie ist aus dem Haus und kam nach ein paar Stunden wieder. Wir haben noch einmal gequatscht. Ich habe ihr noch einmal geklärt, dass ich sie nicht teilen möchte, und ich Angst habe, dass es eigentlich ihr Wunsch ist, mit einer anderen Frau zu schlafen, und sie nur denkt, dass es meiner sein könnte.Sie ist total wütend geworden:Sie: " Klasse, wenn du jedes Mal so reagierst, erzähle ich dir gar nichts mehr, ich kapiere das nicht, es ist doch gar nicht passiert, ich hätte das doch nur für dich gemacht. Du hast uns durch deine Reaktion den ganzen Samstagabend und Sonntag versaut. Was ist jetzt, hast du dich wieder beruhigt, können wir wieder Sex haben, oder brauchst du noch ein paar Wochen"Ich:  "Wie kommst du darauf, dass ich darauf stehen könnte, du weißt doch, dass ich dich nicht teilen möchte, das habe ich dir von Anfang gesagt, wenn wir uns mal über sexuelle Vorlieben unterhalten haben?"Sie: " Ich dachte, weil alle Männer darauf stehen, und das du mir das mehrmals gesagt hattest, habe ich vergessen" 
Jetzt ist erst einmal Ruhe,  ich spreche das Thema nicht mehr an, da ich sonst das Gefühl habe, dass sie aus Wut Schluß macht. Sie ist halt sehr impulsiv, bei Streit verlässt sie den Raum und verschwindet für ein paar Stunden. Sie war total wütend auf mich, dass ich so ein Theater um nichts machen würde und so weiter. 
Ich komme einfach nicht damit klar, ich habe Angst, dass sie sich nur einredet, sie würde es nur für mich tun, dass sie es einfach selber möchte, aber sich nicht traut, es sich einzugestehen. Meine Frage:Ist es möglich, dass sie das wirklich nur für mich machen würde, oder könnte es viel eher sein, dass sie die heimliche Neugierde hat, mit einer anderen Frau zu schlafen, respektive mit der Freundin, mit der wir den Tag verbracht hatten? P.S. Ich soll nur zugucken, ich darf auf keinen Fall mit dieser Frau schlafen, oder mit einer anderen Frau.Für mich hört sich das so an, als ob sie mit einer anderen Frau schlafen möchte, und braucht dafür mein OK, aber traut sich nicht sich das einzugestehen.

Was mein ihr?


 

Mehr lesen

24. Juni um 11:27

Ich kann deine Freundin da schon verstehen. Ein Nein, das ist nix für mich, hätte auch gereicht.
Aber Tagelang zittern, ein Weinanfall und immer und immer wieder mit einer längst geklärten Grundsatzdiskussion anfangen, das würde mir dann auch auf den Zünder gehen.

Man kann es auch ein wenig überdramatisieren

1 LikesGefällt mir
24. Juni um 12:01
In Antwort auf pheobe78

Ich kann deine Freundin da schon verstehen. Ein Nein, das ist nix für mich, hätte auch gereicht.
Aber Tagelang zittern, ein Weinanfall und immer und immer wieder mit einer längst geklärten Grundsatzdiskussion anfangen, das würde mir dann auch auf den Zünder gehen.

Man kann es auch ein wenig überdramatisieren

Denkst du denn, dass Sie es wirklich nur für mich machen würde, oder steckt da mehr hinter?

Gefällt mir
24. Juni um 12:19

Das weiß ich nicht. Ich kenne sie ja schließlich nicht.
Aber wenn dir sagt dass nichts dahinter steckt, musst oder solltest du ihr das doch erstmal so glauben.

Ich weiß nur das deine Reaktion, in meinen Augen, etwas drüber war. Wegen einem kleinen Vorschlag gleich einen emotionalen Zusammenbruch zu bekommen und ewig drauf rumreiten. Mehr als unsouverän und unsexy

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 8:39

okay...ohne dir jetzt da ans bein pinkeln zu wollen....aber
wenn ich deinen text lese hast du selber schon die erfahrung mit einem dreier machen können....auch wenn du dabei festgestellt hast das es nichts für dich ist.
ob man ihr jetzt eben auch mal das umsetzen einer fantasie zugestehen sollte um ihr darin erfahrungen zu ermöglichen ...ist mal ansichtssache. der eine würde es billigen...der andere eben nicht.
aber unterm strich...so ein bisschen dramaqueen bist du ja schon....
sie hat dir lediglich eine frage gestellt...und du tust so als hätte sie dir ne ganzkörperenthaarung mit waxing verpasst.
deine frage hier im forum zeigt eigentlich mehr dass du hier die antwort erhoffst, dass sie vermutlich unbedingt will und du hier dafür bestätigung suchst.

selbst wenn sie es will....sie hat doch gesagt das sie es nicht machen wird. hast du dir schonmal tiefere gedanken über dein vertrauen ihr gegenüber gemacht?
sorry aber unterm strich sehe ich hier nur ein extrem eifersüchtiges weichei welches probleme herauf beschwört wo garkeine sind.

1 LikesGefällt mir
25. Juni um 8:57
In Antwort auf daliah_20492296

Hey, Leute es ist soweit, ich suche mit meinen 36 Jahren zum ersten Mal auf diese Weise nach Rat.
Ich bin seit seit 1 1/2 Jahren mit einer Frau zusammen, w39.
Habe ihr von Anfang klar macht, das ich alles beim Sex für sie machen würde und für fast alles offen wäre, außer:
- Dreier mit einer anderen Frau, mit einem anderen Mann
- kein Pärchentausch
 Ich habe ihr mehrmals gesagt, dass für mich das Teilen meiner Partnerin ein absolutes No-Go ist und ich dies auf keinen Fall machen werde.  Seit ungefähr 2 Monaten, haben wir nicht mehr regelmßig Sex, ein-oder zweimal die Woche, das liegt zu einem an meinem neuen Job - ich baue eine Firma als Geschäftsleiter neu auf und das in Corona-Zeiten, und zum anderen, hat meine Freundin ihren Job gewechselt, und findet sich am Anfang nur schwer ein. Wohl gemerkt:Ich habe das Gespräch mehrmals gesucht, dass sie mit mir reden soll, wenn ihr der Sex zu wenig ist. 
Dialog nach Erinnerung:
Ich:   "Zur Zeit bin ich total im Stress und kann mich nicht so richtig locker für Sex machen, es liegt auf keinen Fall an dir, aber wenn dich der wenige Sex stören sollte, dann rede mit mir egal wann, ich würde nicht sauer oder enttäuscht sein, ok?
Sie:   "Ok, ich habe damit überhaupt kein Problem, ich kann auch ein paar Wochen ohne Sex auskommen, aber nicht, dass du das nicht kannst, und du denkst, dass deine Freundin prüde wäre oder so etwas"
Ich:    "Auf keinen Fall, Süße, es ist einfach gerade nur sehr viel Stress bei mir auf der Arbeit, vielen Stunden am Tag"
Sie:   "Überhaupt kein Problem"

Dieses Gespräch habe ich ein paar Mal geführt, damit sie bloß nicht denkt, ich hätte keine Lust auf sie, und ich habe das Gespräch immer gesucht und angefangen. Insgesamt vielleicht 3mal.
 2 Wochen später waren wir mit einem Pärchen den ganzen Tag unterwegs, ist eine enge Freundin von ihr, die gerade etwas mit einem neuen Kerl hat, aber sich noch nicht sicher ist, ob die beiden nun zusammen kommen werden, oder nicht. Der Abend war vorbei, und ich sitze mit meiner Freundin auf dem Balkon, trinken zwei Gläser Wein, nichts wildes. Auf einmal wie aus heiterem Himmel erzählt sie mir, dass eine andere beste Freundin sie vor einiger Zeit mal gefragt hatte, ob sie mit ihr schlafen würde, und ihr Mann zusehen darf. Der Mann würde das wohl wollen. Sie hat abgelehnt, weil sie ihre beste Freundin absolut unansehnlich findet. Dann auf einmal schaut sie mich an und sagt:"Hör´mal, wenn du möchtest, dass ich mit einer anderen Frau schlafen soll, zum Beispiel meine Freundin vom heutigen Ausflug, dann musst du das nur sagen, ich würde das aus Liebe zu dir tun, und nicht das du denkst ich wäre prüde oder so etwas!" 
Ich war geschockt, habe uberall angefangen zu zittern und habe geweint wie ein kleiner Junge, der betrogen worden ist.

Sie: " Warum weinst du denn, es ist doch noch gar nichts passiert?"
Ich: " Süße, ich habe dir immer gesagt, dass ich so etwas nie machen würde, ich teile meine Freundin nicht, nicht mit einem anderen Mann und nicht mit einer anderen Frau, dass ist fremdgehen für mich, egal wie du das nennst"
Sie: " ist ja ok, wenn du das nicht willst, dann mache ich das auch nicht?"
Ich: " Auf keinen Fall, hast du denn das Bedürfnis oder den Wunsch mit einer anderen Frau zu schlafen?"
Sie: " Nein, überhaupt nicht, ich würde das nur für dich tun, außerdem weiß ich doch gar nicht, ob mir das gefallen würde, ich dachte nur, dass du darauf stehen würdest, weil doch alle Männer darauf stehen"
Ich: " Süße, ich habe schon einen Dreier hinter mir, und so toll ist es auch nicht, und ich möchte dich nicht teilen, und ich möchte auch nicht geteilt werden"

Naja, wir haben das Gespräch dann auslaufen lassen, und ich habe ihr gesagt, dass ich ihr glaube. In der Nacht und am nächsten Morgen, war es aber nicht in Ordnung für mich, ich kam einfach nicht damit klar.
Sie: " Was ist los, warum zitterst du so?"Ich:  "ich weiß nicht, ich muss mich erst einmal hinlegen"Habe mich hingelegt, dann kam sie nach einer Stunde nackt zu mir ins Bett und wollte mich verführen, da habe ich gesagt, "Ne, ich kann das jetzt nicht"Sie ist wütend aus dem Zimmer, knallt die Tür und will aus der Wohnung. Ich hinterher und fragte was los ist:

Ich: " Was ist los?"

Sie" Na toll, du hättest gerne etwas spontaneren Sex, dann komme ich nackt zu dir ins Bett und dann ist es auch nicht richtig!"
Ich: "Süße, mich macht deine Frage von gestern einfach fertig"
Sie:" Du hast doch gesagt, es wäre alles in Ordnung, und jetzt ist das nicht, ich muss raus und nachdenken?

Sie ist aus dem Haus und kam nach ein paar Stunden wieder. Wir haben noch einmal gequatscht. Ich habe ihr noch einmal geklärt, dass ich sie nicht teilen möchte, und ich Angst habe, dass es eigentlich ihr Wunsch ist, mit einer anderen Frau zu schlafen, und sie nur denkt, dass es meiner sein könnte.Sie ist total wütend geworden:Sie: " Klasse, wenn du jedes Mal so reagierst, erzähle ich dir gar nichts mehr, ich kapiere das nicht, es ist doch gar nicht passiert, ich hätte das doch nur für dich gemacht. Du hast uns durch deine Reaktion den ganzen Samstagabend und Sonntag versaut. Was ist jetzt, hast du dich wieder beruhigt, können wir wieder Sex haben, oder brauchst du noch ein paar Wochen"Ich:  "Wie kommst du darauf, dass ich darauf stehen könnte, du weißt doch, dass ich dich nicht teilen möchte, das habe ich dir von Anfang gesagt, wenn wir uns mal über sexuelle Vorlieben unterhalten haben?"Sie: " Ich dachte, weil alle Männer darauf stehen, und das du mir das mehrmals gesagt hattest, habe ich vergessen" 
Jetzt ist erst einmal Ruhe,  ich spreche das Thema nicht mehr an, da ich sonst das Gefühl habe, dass sie aus Wut Schluß macht. Sie ist halt sehr impulsiv, bei Streit verlässt sie den Raum und verschwindet für ein paar Stunden. Sie war total wütend auf mich, dass ich so ein Theater um nichts machen würde und so weiter. 
Ich komme einfach nicht damit klar, ich habe Angst, dass sie sich nur einredet, sie würde es nur für mich tun, dass sie es einfach selber möchte, aber sich nicht traut, es sich einzugestehen. Meine Frage:Ist es möglich, dass sie das wirklich nur für mich machen würde, oder könnte es viel eher sein, dass sie die heimliche Neugierde hat, mit einer anderen Frau zu schlafen, respektive mit der Freundin, mit der wir den Tag verbracht hatten? P.S. Ich soll nur zugucken, ich darf auf keinen Fall mit dieser Frau schlafen, oder mit einer anderen Frau.Für mich hört sich das so an, als ob sie mit einer anderen Frau schlafen möchte, und braucht dafür mein OK, aber traut sich nicht sich das einzugestehen.

Was mein ihr?


 

Da geht es Dir nicht anders als einigen anderen. Das musst Du mit ihr klären.

Gefällt mir
25. Juni um 8:57
In Antwort auf daliah_20492296

Hey, Leute es ist soweit, ich suche mit meinen 36 Jahren zum ersten Mal auf diese Weise nach Rat.
Ich bin seit seit 1 1/2 Jahren mit einer Frau zusammen, w39.
Habe ihr von Anfang klar macht, das ich alles beim Sex für sie machen würde und für fast alles offen wäre, außer:
- Dreier mit einer anderen Frau, mit einem anderen Mann
- kein Pärchentausch
 Ich habe ihr mehrmals gesagt, dass für mich das Teilen meiner Partnerin ein absolutes No-Go ist und ich dies auf keinen Fall machen werde.  Seit ungefähr 2 Monaten, haben wir nicht mehr regelmßig Sex, ein-oder zweimal die Woche, das liegt zu einem an meinem neuen Job - ich baue eine Firma als Geschäftsleiter neu auf und das in Corona-Zeiten, und zum anderen, hat meine Freundin ihren Job gewechselt, und findet sich am Anfang nur schwer ein. Wohl gemerkt:Ich habe das Gespräch mehrmals gesucht, dass sie mit mir reden soll, wenn ihr der Sex zu wenig ist. 
Dialog nach Erinnerung:
Ich:   "Zur Zeit bin ich total im Stress und kann mich nicht so richtig locker für Sex machen, es liegt auf keinen Fall an dir, aber wenn dich der wenige Sex stören sollte, dann rede mit mir egal wann, ich würde nicht sauer oder enttäuscht sein, ok?
Sie:   "Ok, ich habe damit überhaupt kein Problem, ich kann auch ein paar Wochen ohne Sex auskommen, aber nicht, dass du das nicht kannst, und du denkst, dass deine Freundin prüde wäre oder so etwas"
Ich:    "Auf keinen Fall, Süße, es ist einfach gerade nur sehr viel Stress bei mir auf der Arbeit, vielen Stunden am Tag"
Sie:   "Überhaupt kein Problem"

Dieses Gespräch habe ich ein paar Mal geführt, damit sie bloß nicht denkt, ich hätte keine Lust auf sie, und ich habe das Gespräch immer gesucht und angefangen. Insgesamt vielleicht 3mal.
 2 Wochen später waren wir mit einem Pärchen den ganzen Tag unterwegs, ist eine enge Freundin von ihr, die gerade etwas mit einem neuen Kerl hat, aber sich noch nicht sicher ist, ob die beiden nun zusammen kommen werden, oder nicht. Der Abend war vorbei, und ich sitze mit meiner Freundin auf dem Balkon, trinken zwei Gläser Wein, nichts wildes. Auf einmal wie aus heiterem Himmel erzählt sie mir, dass eine andere beste Freundin sie vor einiger Zeit mal gefragt hatte, ob sie mit ihr schlafen würde, und ihr Mann zusehen darf. Der Mann würde das wohl wollen. Sie hat abgelehnt, weil sie ihre beste Freundin absolut unansehnlich findet. Dann auf einmal schaut sie mich an und sagt:"Hör´mal, wenn du möchtest, dass ich mit einer anderen Frau schlafen soll, zum Beispiel meine Freundin vom heutigen Ausflug, dann musst du das nur sagen, ich würde das aus Liebe zu dir tun, und nicht das du denkst ich wäre prüde oder so etwas!" 
Ich war geschockt, habe uberall angefangen zu zittern und habe geweint wie ein kleiner Junge, der betrogen worden ist.

Sie: " Warum weinst du denn, es ist doch noch gar nichts passiert?"
Ich: " Süße, ich habe dir immer gesagt, dass ich so etwas nie machen würde, ich teile meine Freundin nicht, nicht mit einem anderen Mann und nicht mit einer anderen Frau, dass ist fremdgehen für mich, egal wie du das nennst"
Sie: " ist ja ok, wenn du das nicht willst, dann mache ich das auch nicht?"
Ich: " Auf keinen Fall, hast du denn das Bedürfnis oder den Wunsch mit einer anderen Frau zu schlafen?"
Sie: " Nein, überhaupt nicht, ich würde das nur für dich tun, außerdem weiß ich doch gar nicht, ob mir das gefallen würde, ich dachte nur, dass du darauf stehen würdest, weil doch alle Männer darauf stehen"
Ich: " Süße, ich habe schon einen Dreier hinter mir, und so toll ist es auch nicht, und ich möchte dich nicht teilen, und ich möchte auch nicht geteilt werden"

Naja, wir haben das Gespräch dann auslaufen lassen, und ich habe ihr gesagt, dass ich ihr glaube. In der Nacht und am nächsten Morgen, war es aber nicht in Ordnung für mich, ich kam einfach nicht damit klar.
Sie: " Was ist los, warum zitterst du so?"Ich:  "ich weiß nicht, ich muss mich erst einmal hinlegen"Habe mich hingelegt, dann kam sie nach einer Stunde nackt zu mir ins Bett und wollte mich verführen, da habe ich gesagt, "Ne, ich kann das jetzt nicht"Sie ist wütend aus dem Zimmer, knallt die Tür und will aus der Wohnung. Ich hinterher und fragte was los ist:

Ich: " Was ist los?"

Sie" Na toll, du hättest gerne etwas spontaneren Sex, dann komme ich nackt zu dir ins Bett und dann ist es auch nicht richtig!"
Ich: "Süße, mich macht deine Frage von gestern einfach fertig"
Sie:" Du hast doch gesagt, es wäre alles in Ordnung, und jetzt ist das nicht, ich muss raus und nachdenken?

Sie ist aus dem Haus und kam nach ein paar Stunden wieder. Wir haben noch einmal gequatscht. Ich habe ihr noch einmal geklärt, dass ich sie nicht teilen möchte, und ich Angst habe, dass es eigentlich ihr Wunsch ist, mit einer anderen Frau zu schlafen, und sie nur denkt, dass es meiner sein könnte.Sie ist total wütend geworden:Sie: " Klasse, wenn du jedes Mal so reagierst, erzähle ich dir gar nichts mehr, ich kapiere das nicht, es ist doch gar nicht passiert, ich hätte das doch nur für dich gemacht. Du hast uns durch deine Reaktion den ganzen Samstagabend und Sonntag versaut. Was ist jetzt, hast du dich wieder beruhigt, können wir wieder Sex haben, oder brauchst du noch ein paar Wochen"Ich:  "Wie kommst du darauf, dass ich darauf stehen könnte, du weißt doch, dass ich dich nicht teilen möchte, das habe ich dir von Anfang gesagt, wenn wir uns mal über sexuelle Vorlieben unterhalten haben?"Sie: " Ich dachte, weil alle Männer darauf stehen, und das du mir das mehrmals gesagt hattest, habe ich vergessen" 
Jetzt ist erst einmal Ruhe,  ich spreche das Thema nicht mehr an, da ich sonst das Gefühl habe, dass sie aus Wut Schluß macht. Sie ist halt sehr impulsiv, bei Streit verlässt sie den Raum und verschwindet für ein paar Stunden. Sie war total wütend auf mich, dass ich so ein Theater um nichts machen würde und so weiter. 
Ich komme einfach nicht damit klar, ich habe Angst, dass sie sich nur einredet, sie würde es nur für mich tun, dass sie es einfach selber möchte, aber sich nicht traut, es sich einzugestehen. Meine Frage:Ist es möglich, dass sie das wirklich nur für mich machen würde, oder könnte es viel eher sein, dass sie die heimliche Neugierde hat, mit einer anderen Frau zu schlafen, respektive mit der Freundin, mit der wir den Tag verbracht hatten? P.S. Ich soll nur zugucken, ich darf auf keinen Fall mit dieser Frau schlafen, oder mit einer anderen Frau.Für mich hört sich das so an, als ob sie mit einer anderen Frau schlafen möchte, und braucht dafür mein OK, aber traut sich nicht sich das einzugestehen.

Was mein ihr?


 

Da geht es Dir nicht anders als einigen anderen. Das musst Du mit ihr klären.

Gefällt mir
25. Juni um 11:39

Du bist gerade dabei, Eure Gesprächskultur nachhaltig zu schädigen. Ich empfinde Deine Reaktion als ziemlich übertrieben und auch nicht wirklich nachvollziehbar.
Wahrscheinlich war es Neugierde von ihr und sicher war es auch ein kleiner Test, ABER eine normale Antwort "Schatz, Du weisst das lehne ich strikt ab, also nein" hätte da vollkommen gereicht. Bei Dir scheinen soviel Unsicherheit und Selbstzweifel und auch Zweifel an ihr vorhanden zu sein, dass Du Dir dazu wirklich Gedanken machen solltest.
Zukünftig wird sie bei Deinem Verhalten nicht mehr offen und vertrauensvoll mit Dir kommunizieren weil sie ja eine ähnlich krasse Reaktion fürchten muss

Gefällt mir
27. Juni um 15:37
In Antwort auf daliah_20492296

Hey, Leute es ist soweit, ich suche mit meinen 36 Jahren zum ersten Mal auf diese Weise nach Rat.
Ich bin seit seit 1 1/2 Jahren mit einer Frau zusammen, w39.
Habe ihr von Anfang klar macht, das ich alles beim Sex für sie machen würde und für fast alles offen wäre, außer:
- Dreier mit einer anderen Frau, mit einem anderen Mann
- kein Pärchentausch
 Ich habe ihr mehrmals gesagt, dass für mich das Teilen meiner Partnerin ein absolutes No-Go ist und ich dies auf keinen Fall machen werde.  Seit ungefähr 2 Monaten, haben wir nicht mehr regelmßig Sex, ein-oder zweimal die Woche, das liegt zu einem an meinem neuen Job - ich baue eine Firma als Geschäftsleiter neu auf und das in Corona-Zeiten, und zum anderen, hat meine Freundin ihren Job gewechselt, und findet sich am Anfang nur schwer ein. Wohl gemerkt:Ich habe das Gespräch mehrmals gesucht, dass sie mit mir reden soll, wenn ihr der Sex zu wenig ist. 
Dialog nach Erinnerung:
Ich:   "Zur Zeit bin ich total im Stress und kann mich nicht so richtig locker für Sex machen, es liegt auf keinen Fall an dir, aber wenn dich der wenige Sex stören sollte, dann rede mit mir egal wann, ich würde nicht sauer oder enttäuscht sein, ok?
Sie:   "Ok, ich habe damit überhaupt kein Problem, ich kann auch ein paar Wochen ohne Sex auskommen, aber nicht, dass du das nicht kannst, und du denkst, dass deine Freundin prüde wäre oder so etwas"
Ich:    "Auf keinen Fall, Süße, es ist einfach gerade nur sehr viel Stress bei mir auf der Arbeit, vielen Stunden am Tag"
Sie:   "Überhaupt kein Problem"

Dieses Gespräch habe ich ein paar Mal geführt, damit sie bloß nicht denkt, ich hätte keine Lust auf sie, und ich habe das Gespräch immer gesucht und angefangen. Insgesamt vielleicht 3mal.
 2 Wochen später waren wir mit einem Pärchen den ganzen Tag unterwegs, ist eine enge Freundin von ihr, die gerade etwas mit einem neuen Kerl hat, aber sich noch nicht sicher ist, ob die beiden nun zusammen kommen werden, oder nicht. Der Abend war vorbei, und ich sitze mit meiner Freundin auf dem Balkon, trinken zwei Gläser Wein, nichts wildes. Auf einmal wie aus heiterem Himmel erzählt sie mir, dass eine andere beste Freundin sie vor einiger Zeit mal gefragt hatte, ob sie mit ihr schlafen würde, und ihr Mann zusehen darf. Der Mann würde das wohl wollen. Sie hat abgelehnt, weil sie ihre beste Freundin absolut unansehnlich findet. Dann auf einmal schaut sie mich an und sagt:"Hör´mal, wenn du möchtest, dass ich mit einer anderen Frau schlafen soll, zum Beispiel meine Freundin vom heutigen Ausflug, dann musst du das nur sagen, ich würde das aus Liebe zu dir tun, und nicht das du denkst ich wäre prüde oder so etwas!" 
Ich war geschockt, habe uberall angefangen zu zittern und habe geweint wie ein kleiner Junge, der betrogen worden ist.

Sie: " Warum weinst du denn, es ist doch noch gar nichts passiert?"
Ich: " Süße, ich habe dir immer gesagt, dass ich so etwas nie machen würde, ich teile meine Freundin nicht, nicht mit einem anderen Mann und nicht mit einer anderen Frau, dass ist fremdgehen für mich, egal wie du das nennst"
Sie: " ist ja ok, wenn du das nicht willst, dann mache ich das auch nicht?"
Ich: " Auf keinen Fall, hast du denn das Bedürfnis oder den Wunsch mit einer anderen Frau zu schlafen?"
Sie: " Nein, überhaupt nicht, ich würde das nur für dich tun, außerdem weiß ich doch gar nicht, ob mir das gefallen würde, ich dachte nur, dass du darauf stehen würdest, weil doch alle Männer darauf stehen"
Ich: " Süße, ich habe schon einen Dreier hinter mir, und so toll ist es auch nicht, und ich möchte dich nicht teilen, und ich möchte auch nicht geteilt werden"

Naja, wir haben das Gespräch dann auslaufen lassen, und ich habe ihr gesagt, dass ich ihr glaube. In der Nacht und am nächsten Morgen, war es aber nicht in Ordnung für mich, ich kam einfach nicht damit klar.
Sie: " Was ist los, warum zitterst du so?"Ich:  "ich weiß nicht, ich muss mich erst einmal hinlegen"Habe mich hingelegt, dann kam sie nach einer Stunde nackt zu mir ins Bett und wollte mich verführen, da habe ich gesagt, "Ne, ich kann das jetzt nicht"Sie ist wütend aus dem Zimmer, knallt die Tür und will aus der Wohnung. Ich hinterher und fragte was los ist:

Ich: " Was ist los?"

Sie" Na toll, du hättest gerne etwas spontaneren Sex, dann komme ich nackt zu dir ins Bett und dann ist es auch nicht richtig!"
Ich: "Süße, mich macht deine Frage von gestern einfach fertig"
Sie:" Du hast doch gesagt, es wäre alles in Ordnung, und jetzt ist das nicht, ich muss raus und nachdenken?

Sie ist aus dem Haus und kam nach ein paar Stunden wieder. Wir haben noch einmal gequatscht. Ich habe ihr noch einmal geklärt, dass ich sie nicht teilen möchte, und ich Angst habe, dass es eigentlich ihr Wunsch ist, mit einer anderen Frau zu schlafen, und sie nur denkt, dass es meiner sein könnte.Sie ist total wütend geworden:Sie: " Klasse, wenn du jedes Mal so reagierst, erzähle ich dir gar nichts mehr, ich kapiere das nicht, es ist doch gar nicht passiert, ich hätte das doch nur für dich gemacht. Du hast uns durch deine Reaktion den ganzen Samstagabend und Sonntag versaut. Was ist jetzt, hast du dich wieder beruhigt, können wir wieder Sex haben, oder brauchst du noch ein paar Wochen"Ich:  "Wie kommst du darauf, dass ich darauf stehen könnte, du weißt doch, dass ich dich nicht teilen möchte, das habe ich dir von Anfang gesagt, wenn wir uns mal über sexuelle Vorlieben unterhalten haben?"Sie: " Ich dachte, weil alle Männer darauf stehen, und das du mir das mehrmals gesagt hattest, habe ich vergessen" 
Jetzt ist erst einmal Ruhe,  ich spreche das Thema nicht mehr an, da ich sonst das Gefühl habe, dass sie aus Wut Schluß macht. Sie ist halt sehr impulsiv, bei Streit verlässt sie den Raum und verschwindet für ein paar Stunden. Sie war total wütend auf mich, dass ich so ein Theater um nichts machen würde und so weiter. 
Ich komme einfach nicht damit klar, ich habe Angst, dass sie sich nur einredet, sie würde es nur für mich tun, dass sie es einfach selber möchte, aber sich nicht traut, es sich einzugestehen. Meine Frage:Ist es möglich, dass sie das wirklich nur für mich machen würde, oder könnte es viel eher sein, dass sie die heimliche Neugierde hat, mit einer anderen Frau zu schlafen, respektive mit der Freundin, mit der wir den Tag verbracht hatten? P.S. Ich soll nur zugucken, ich darf auf keinen Fall mit dieser Frau schlafen, oder mit einer anderen Frau.Für mich hört sich das so an, als ob sie mit einer anderen Frau schlafen möchte, und braucht dafür mein OK, aber traut sich nicht sich das einzugestehen.

Was mein ihr?


 

geil

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest