Home / Forum / Sex & Verhütung / Bilmon 1A Pharma

Bilmon 1A Pharma

1. Juni 2011 um 16:00

also habe letztens eine neue pille bekommen, weil es einen verdacht gab dass ich lactoseintolerant bin.
habe die Enriqa 0,030 mg / 2,0 mg bekommen und bin auch zufrieden.

jetzt wollte ich mich die nächste packungen holen.
doch in meiner apotheke meinten die, dass meine krankenkasse diese pille nicht unterstützt. die haben mir dann die
Bilmon 1A Pharma 0,030 mg / 2,0 mg verschrieben.

deshalb meine fragen:
1. hat jmd erfahrung mit der bilmon pille?
2. mädchen klagen wegen nebenwirkungen bei pillen. liegt das an der mg oder liegt das an den pillenmarken?
3. also wenn ich jetzt die bilmon nehmen würde , die gleich mg hat wie die enriqa, würde bei mir den alles gleich sein, also wegen nebenwirkungen ?

p.s hat sich rausgestellt das ich keine lactoseintoleranz habe.

1. Juni 2011 um 18:25

Also...
enriqa, bonita al, chariva, eufem, belissima, bilmon, lilia, minette, madinette, verana, mona hexal, pink luna und die balanda sind alles die belara und enthalten jeweils 0,030mg EE+2,0mg CMA.

Das sind also sozusagen die gleichen Pillen, aber halt mit anderem Namen.

Allerdings enthält die Bilmon Lactose, das solltest du also nochmal mit deinem Arzt abklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 18:26

So viel ich weiß...
...sind die Enriqa und die Maxim die einzigen Pillen, die lactosefrei sind.

Unter Umständen musst du die Pille dann privat bezahlen, aber wie gesagt, frag dazu am besten mal deinen Arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 23:08
In Antwort auf thekla_11874897

So viel ich weiß...
...sind die Enriqa und die Maxim die einzigen Pillen, die lactosefrei sind.

Unter Umständen musst du die Pille dann privat bezahlen, aber wie gesagt, frag dazu am besten mal deinen Arzt.

Also
ich brauch keine pille die lactose frei ist. nur wollte fragen , egal welcher name eine pille hat wenn die, die gleiche mg haben , kann doch nichts passieren, wie nebenwirkungen oder sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 23:36


"also habe letztens eine neue pille bekommen, weil es einen verdacht gab dass ich lactoseintolerant bin."

Also wurde dieser Verdacht widerlegt oder wie?

Ja, also, wenn es die gleiche Zusammensetzung ist, dann ist es egal. Nebenwirkungen kannst du dann aber dennoch haben.
Obwohl es so oder so egal ist, wie die Zusammensetzung ist.
Nebenwirkungen können immer auftreten und solange es eine Mikropille ist, könntest du theoretisch jedes Mal ne andere Pille nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2011 um 9:07
In Antwort auf sandra_12683146

Also
ich brauch keine pille die lactose frei ist. nur wollte fragen , egal welcher name eine pille hat wenn die, die gleiche mg haben , kann doch nichts passieren, wie nebenwirkungen oder sowas

...
Es kommt nicht nur auf die Dosierung an, sondern auf die Wirkstoffe.

Du hast hier aber schon einige Antworten erhalten, dass die Pillen die gleichen sind, nur unter einem anderen Namen. Also ist demzufolge nicht mit einer Nebenwirkung zu rechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2011 um 13:07
In Antwort auf thekla_11874897


"also habe letztens eine neue pille bekommen, weil es einen verdacht gab dass ich lactoseintolerant bin."

Also wurde dieser Verdacht widerlegt oder wie?

Ja, also, wenn es die gleiche Zusammensetzung ist, dann ist es egal. Nebenwirkungen kannst du dann aber dennoch haben.
Obwohl es so oder so egal ist, wie die Zusammensetzung ist.
Nebenwirkungen können immer auftreten und solange es eine Mikropille ist, könntest du theoretisch jedes Mal ne andere Pille nehmen.

Jaa
war nur verdacht. deswegen habe ich damals eine ohne lactose bekommen.
wie gesagt, die fand ich halt gut und wolllte die weiter benutzen nur meine krankenkasse unterstützt diese nicht.
deswegen muss ich jetzt die bilmon nehmen. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen