Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Bi & verliebt in eine Freundin! Mag sie mich auch???

Letzte Nachricht: 7. August 2013 um 16:11
G
gerda_12343821
07.08.13 um 7:47

Hallo, ich bin mitte 20, weiblich und seit ca. einem Jahr totaal in eine Freundin verliebt. Wir kenne uns seit einem Jahr haben uns von Anfang an recht gut verstanden und miteinaner geflirtet. Intensive Blickkontakte, Berührungen (anfangs scheinbar zufällig, dann aber immer bewusster), Komplimente ect...alles super eigentlich Dann wollte sie sich außerhalb der Arbeit mit mir treffen, zwar nicht direkt ein Date, aber wir hatten uns bis dahin nur bei der Arbeit mehrmals wöchentlich getroffen. Wir haben also ausgemacht wann und wo, und sie meinte sie meldet sich nochmal bei mir. Was sie aber nicht getan hat :/ fast ein halbes Jahr hat sie sich einfach nicht mehr gemeldet. Wenn wir uns gesehen haben hat sie mich nur flüchtig gegrüßt und mehr nicht. Seit ein paar Wochen ist jetzt alles fast wieder wie früher. Wir sehen uns zwar nicht so oft, und wir schreiben auch nicht miteinander, aber wenn wir uns sehen können wir uns kaum noch trennen Meine Frage an euch: Was glaubt ihr, warum hat sie sich eifach nicht mehr gemeldet? Spielt sie nur mit mir und verarscht mich? Ist ihr einfach langweilig? Oder ist sie sich vlt. nicht sicher was sie eig. will? Sollte ich sie fragen warum sie sich nicht mehr gemeldet hat? Oder wäre das eher zu vorwurfsvoll? Ich weiiiis, ganz schön viele Fragen, aber ich bin momentan echt ziemlich ratlos... Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Mehr lesen

K
konrad_12050854
07.08.13 um 9:56


Hi,

ich weiß nicht wie oft ich das noch hier schreiben soll, aber REDET. Es lässt dir sonst keine Ruhe. Frag sie was das von Ihr für avouncen waren am Anfang und wenn ich das richtig verstehe jetzt auch wieder?
Frag sie warum sie sich nicht gemeldet hat?
Frag sie, ob sie mehr will und frag sie ob sie nur eine Spaßbeziehung will?

Es lässt dir sonst keine Ruhe und hier aus dem Forum kann dir auch nicht wirklich jemand sagen wie deine Dame tickt.

Also REDET!!!

Gruß und viel Glück das das Gespräch soa usgeht wie du es dir wünscht!

Gefällt mir

Q
qitura_11873632
07.08.13 um 9:59

Warum...
...sagst du ihr nicht, was du hier schreibst? Oder, wenn dir das schwer fällt, zeig ihr das mal hier in gofem?
Dann könnt ihr doch reden...

Gefällt mir

D
dcclxxvii
07.08.13 um 10:02

Weniger denken, mehr handeln
Erstens mal muss einem bewusst sein, dass wenn ein Kontakt verloren geht, es dafür immer zwei Menschen braucht. Zumindest ist es halt manchmal nötig, auch über den eigenen Schatten springen zu können und sich selber melden, auch wenn es anders abgemacht ist. Klar, wenn sowas dauernd passiert, muss man nicht den Dackel spielen. Aber viel zu oft passiert es, dass wegen einer Kleinigkeit vermeidbare, ärgerliche Situationen entstehen.

Ich habe damit angefangen, weil deine Frage so schlichtweg nicht beantwortbar ist. Mutmassen kann man bis zum Sanktnimmerleinstag. Alle deine Mutmassungen können sein. Aber es kann durchaus völlig andere Gründe haben (private Probleme bei ihr - viel Arbeit/Stress - schlichtweg zu viel zu tun gehabt, vergessen und sich dann dafür schämen - die Liste ist fast unendlich erweiterbar).

Deinen Aussagen zu Folge, scheinst du dir recht viele Gedanken darum zu machen. Da gibt es wirklich nur die eine Lösung. Mach mit ihr einen verbindlichen Termin ab, redet drüber und vor allem, vermeide Vorwürfe ("wieso hast du dich nicht mehr gemeldet") und versuch verständnisvoll zu sein (z.B. "ich fand es immer schön, Zeit mit dir zu verbringen und hab mich nachdem wir uns treffen wollten und nichts draus geworden ist gefragt, was schief gelaufen ist"). Dies ist nur ein Beispiel und muss man gegebenenfalls an die Situation und an den eigenen Charakter anpassen, damit es nicht künstlich rüber kommt.

Am Ende ist Liebe immer ein Risiko. Durch Passivität kommt man selten ans Ziel, speziell bei Frauen. Das kann dir jeder Mann bestätigen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
gerda_12343821
07.08.13 um 12:59
In Antwort auf dcclxxvii

Weniger denken, mehr handeln
Erstens mal muss einem bewusst sein, dass wenn ein Kontakt verloren geht, es dafür immer zwei Menschen braucht. Zumindest ist es halt manchmal nötig, auch über den eigenen Schatten springen zu können und sich selber melden, auch wenn es anders abgemacht ist. Klar, wenn sowas dauernd passiert, muss man nicht den Dackel spielen. Aber viel zu oft passiert es, dass wegen einer Kleinigkeit vermeidbare, ärgerliche Situationen entstehen.

Ich habe damit angefangen, weil deine Frage so schlichtweg nicht beantwortbar ist. Mutmassen kann man bis zum Sanktnimmerleinstag. Alle deine Mutmassungen können sein. Aber es kann durchaus völlig andere Gründe haben (private Probleme bei ihr - viel Arbeit/Stress - schlichtweg zu viel zu tun gehabt, vergessen und sich dann dafür schämen - die Liste ist fast unendlich erweiterbar).

Deinen Aussagen zu Folge, scheinst du dir recht viele Gedanken darum zu machen. Da gibt es wirklich nur die eine Lösung. Mach mit ihr einen verbindlichen Termin ab, redet drüber und vor allem, vermeide Vorwürfe ("wieso hast du dich nicht mehr gemeldet") und versuch verständnisvoll zu sein (z.B. "ich fand es immer schön, Zeit mit dir zu verbringen und hab mich nachdem wir uns treffen wollten und nichts draus geworden ist gefragt, was schief gelaufen ist"). Dies ist nur ein Beispiel und muss man gegebenenfalls an die Situation und an den eigenen Charakter anpassen, damit es nicht künstlich rüber kommt.

Am Ende ist Liebe immer ein Risiko. Durch Passivität kommt man selten ans Ziel, speziell bei Frauen. Das kann dir jeder Mann bestätigen.

Vielen Dank für deine Antwort
Da magst du wohl recht haben, dass da immer 2 dazu gehören, wenn ein Kontakt abbricht. Heute bereue ich, dass ich mich damals nich einfach bei ihr gemeldet hab und nachgefragt habe, aber ich war anfangs einfach so enttäuscht bis irgendwann so viel zeit vergangen war, dass ich mich nicht mehr getraut habe mich bei ihr zu melden.

Du hast mir mit deiner Antwort sehr weitergeholfen. Ich werde versuchen sie darauf anzusprechen (wobei mir das echt schwer fällt, da ich relativ schüchtern bin, und v.a. angst habe, dass ich da was total falsch interpretiert habe sie danach gar keinen kontakt mehr zu mir haben will) und hoffe, dass sie das nicht alles nur gemacht hat, um ein bisschen spaß zu haben :/

Gefällt mir

D
dcclxxvii
07.08.13 um 16:11

Einfach probieren
Ich bin auch nicht gerade das, was man einen Draufgänger nennen mag. Aber mir z.B. hat geholfen Dinge pragmatisch zu sehen. In deinem Fall würde das heissen, sich überlegen, wie die Situation aussieht und was die Optionen sind und dann ne einfache +/- Rechnung zu machen. So funktionieren Menschen halt auch grösstenteils (will ich 500 Euro ausgeben, um ein paar Tage am Strand in die Ferien zu können oder kann ich auch zu Hause "glücklich" werden mit dem Geld?) und diese Methode hilft, emotionale Unsicherheiten auszumerzen bzw. sich selber klar zu machen, dass es besser ist, Dinge zu klären.

Was du dir überlegen musst ist, ob dir die Unwissenheit und das ewige, heftige Auf und Ab auf Dauer nicht mehr zusetzt, als die Gewissheit, dass sie halt nicht das Selbe empfindet (+/- gegeneinander abwägen - Thema: Langfristig immer und immer wieder von den Gefühlen zerrissen zu werden vs. einen kurzen aber heftigen "Dolchstoss" zu bekommen).

Egal wie du dich entscheidest. Selbst wenn sie nicht wollen würde, wirst du dann (nach einer schmerzhaften Phase) zumindest wieder Zeit haben die Person zu finden, mit der du glücklich werden kannst und die mit dir glücklich wird. Während die Situation weiterlaufen lassen, pragmatisch einfach einen Zeitverlust bedeutet. Oder aber, du kriegst was du willst.

Pragmatismus kann einem auch helfen beim Schmerz überwinden. Weil man sich selber sagen kann, dass man es sich gut überlegt hat und den best möglichen Weg gewählt hat. Das hilft.

Und noch was: Sei dir bewusst, dass dein Gegenüber auch ein Mensch ist und nicht nur schwarz oder weiss. Oder anders gesagt: Es gibt durchaus Frauen, die nie darüber nachgedacht haben, ob sie eine gleichgeschlechtliche Beziehung führen könnten und deswegen vielleicht gar nicht drüber nachdenken, obwohl sie bei genauem Abwägen es sich durchaus vorstellen könnten.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige