Home / Forum / Sex & Verhütung / "Bi-sexualität" nimmt bei Frauen stark zu?!

"Bi-sexualität" nimmt bei Frauen stark zu?!

2. März 2012 um 17:28 Letzte Antwort: 11. März 2012 um 11:56

Also an meinen Erfahrungen gemessen, werden die Frauen bezüglich ihrer sexuellen Orientierung immer offener..Ich war lange in einer Beziehung und habe in dieser Zeit natürlich nicht geflirtet oder andere Blicke wahrgenommen...
Dadurch merke ich wahrscheinlich diesen Wandel umso deutlicher...Ich werde so gut wie täglich von Frauen (feminin & sehr hübsch) angeflirtet oder sie schenken mir tiefe blicke..Nicht dass ich was dagegen hätte
Ist euch das auch schon aufgefallen?
Also der Anteil der bi-lesbischen Frauen steigt rapide an

Mehr lesen

2. März 2012 um 20:03


ich denke, wenn sie Frauen wirklich anziehend findet, wird sie früher oder später dieser Empfindung sowieso nachgeben Außer ich liege falsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2012 um 21:18

...
süßeee, jetzt entspann' Dich mal!

Das wird mit ihr !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2012 um 21:21

...
ich denke , dass diese liebe immer weniger ein tabu ist, immer populärer wird, so habe ich den eindruck, wenngleich jetzt in zeitschriften oder so nicht so viel die rede davon ist!

ich meine, ich habe das gefühl, feststellen zu können, wenn eine frau" auf frauen steht ", genau genommen bin ich mir da aber gar nicht so sicher!

ich jedenfalls erzähle es immer mehr freunden von mir wie ich denke; die sind sogar irgendwie positiv überrascht und erzählen mir auch, dass sie mal darüber nachdenken, wenisgtens einmal irgendeine frau zu küssen oder dass sie mit einer frau auch schon was hatten, es nur nicht so sehr für sie geeignet ist!


frauen sind soooo kompliziert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2012 um 22:34

..
ich denke, wir verstehen die Frauen, die Liebe verstehen wir nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2012 um 7:39

Nein, die Tabus fallen
Meiner Meinung nach, sind alle Frauen mehr oder weniger bi.
Also nimmt die bisexualität nicht zu, sondern fallen einfach durch die Medien (TV, Internet, Zeitschriften usw) die Tabus.

Dies ist für die Frauen natürlich eine tolle Sache, doppelte Auswahl, doppelte Chancen, mehr Spaß & Fun etc etc.
Für die Männer dagegen eher sehr schlecht, denn man(n) wird bald das monogamische Beziehungsmodell vergessen können und das ist nicht jedermans Sache.
Bisexualität und Monogamie sind auf längerer Zeit einfach nicht kombinierbar (auch wenn bisexuelle behaupten es wäre möglich).

Erst nach mehreren Jahren (ein Paar Generationen) wird sich die Menschheit an die neuen Tatsachen (Bisexualität und Polyamorie) eingestellt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2012 um 9:53


hehehe, stimmt, dabei sind wir selbst welche !!!

ich weiß nicht, polyamorie und polygamie gehen mir zu weit! ich weiß schon, wie es ist, zur selben zeit ein verlangen nach vielleicht verschiedenen menschen zu haben, ich hoffe trotzdem nicht, dass sich das durchsetzt!

stell' Dir mal vor, meine liebe, wie es erst den männern gehen muss, wenn wirt die frauen schon nicht verstehen!


frauen sind einfach viel vielschichtiger und komplexer, deswegen ist es schwieriger, sie einzuschätzen! Das gefällt mir allerdings viel besser als die zu fast 100% einschätzbaren männer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2012 um 11:56

Das sehe ich auch so
es gibt natürlich auch viele richtig tolle, attraktive, charmante, charismatische frauen....echte hingucker!
die männer in bestimmten alterschichten müssen schon was tun um nicht als beigegraue mäuse in den gully zu rutschen.
es lebe die weiblichkeit!
finde es gut, dass es so ist.
lg tiezia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram