Home / Forum / Sex & Verhütung / Beziehung Ohne Sex.. Ja/nein

Beziehung Ohne Sex.. Ja/nein

12. Februar 2012 um 10:15

Hey Leute,
ich lese hier gerne mal über eure triebe usw..
auch die Hilferufe von denen die schon lange in einer Partnerschaft/ehe leben ohne erfolgreiches sexleben zu haben.

jetzt habe ich doch mal eine frage, wo mir seit wochen eigentlich durch den kopf geht..


geht eine partnerschaftliche Beziehung auch ohne Sex?
Wenn ja wie wird sich das ausgleichen.

Was würdet ihr machen wenn der Partner stagniert,
könntet ihr Fremdgehen, wenn ja wie das mit dem Gewissen vereinbaren.

und die letzte wichtigste Frage für mich,
wie weit würdet ihr gehen, um wieder mit dem Partner sex zu bekommen?!?!?

über antowrten anregungen ect. würde ich mich freuen.

danke gruß sweety

12. Februar 2012 um 10:23

Man kann jedes Verlangen besänftigen
Ab es braucht eine gute Erklärung und einen Willen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 10:44

Sexbesessen
was?
Wo sind bitteschöne Gefühle oder gut gemeinte Zärtlickeiten, ah?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 10:54

Sehr schwierige Fragestellung...
Ich denke, dass dies sicher möglich ist. Aber da müssen sich schon zwei Partner finden, denen es nicht wichtig ist bzw. die gerne darauf verzichten.
Wo darin der Sinn ist, muss sich natürlich jeder selbst fragen, denn eine solche Nähe anderweitig "auszugleichen" ist beinahe nicht möglich.

Wenn es aber "ausgeglichen" werden soll, so vermutlich über viel kuscheln (Für mich noch wichtiger als Sex), streicheln und Nähe. (Eine innere Verbundenheit aufbauen)

Fremdgehen würde ich in keinem Fall. Es müssen aber alle Karten auf den Tisch gelegt werden und anschließend beide Partner für sich entscheiden, ob sie damit leben können oder besser getrennte Wege gehen.

Um Sex zu bekommen würde ich nur so weit gehen, wie ich es mit meinem Gewissen vereinbaren könnte. Sprich: Auf keinen Fall die Frau körperlich oder seelisch unter Druck setzen. Ich würde es eher durch romantische Essen, Massagen etc. versuchen.
Wenn aber von vorne herein klar war, dass es in der Beziehung keinen Sex geben wird, so würde ich auch das unterlassen, schließlich war das ein "vertraglischer" Bestandteil.

Zu letzt: Nein, ich würde vermutlich keine Beziehung eingehen, in der es eine solche Nähe nicht geben würde. Mir würde zu viel fehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 11:19
In Antwort auf ruslan_12844016

Sehr schwierige Fragestellung...
Ich denke, dass dies sicher möglich ist. Aber da müssen sich schon zwei Partner finden, denen es nicht wichtig ist bzw. die gerne darauf verzichten.
Wo darin der Sinn ist, muss sich natürlich jeder selbst fragen, denn eine solche Nähe anderweitig "auszugleichen" ist beinahe nicht möglich.

Wenn es aber "ausgeglichen" werden soll, so vermutlich über viel kuscheln (Für mich noch wichtiger als Sex), streicheln und Nähe. (Eine innere Verbundenheit aufbauen)

Fremdgehen würde ich in keinem Fall. Es müssen aber alle Karten auf den Tisch gelegt werden und anschließend beide Partner für sich entscheiden, ob sie damit leben können oder besser getrennte Wege gehen.

Um Sex zu bekommen würde ich nur so weit gehen, wie ich es mit meinem Gewissen vereinbaren könnte. Sprich: Auf keinen Fall die Frau körperlich oder seelisch unter Druck setzen. Ich würde es eher durch romantische Essen, Massagen etc. versuchen.
Wenn aber von vorne herein klar war, dass es in der Beziehung keinen Sex geben wird, so würde ich auch das unterlassen, schließlich war das ein "vertraglischer" Bestandteil.

Zu letzt: Nein, ich würde vermutlich keine Beziehung eingehen, in der es eine solche Nähe nicht geben würde. Mir würde zu viel fehlen.

Und was ist
wenn es vorher anderster war?
sexleben ok, bis zu einem bestimmten punkt, und jetzt nicht mehr??
also gehen wir davorn aus, 10 jahre zamme, 6 jahre ok 4 jahre kein sex, und wenn dann nur "kurz"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 11:27
In Antwort auf sweety1999

Und was ist
wenn es vorher anderster war?
sexleben ok, bis zu einem bestimmten punkt, und jetzt nicht mehr??
also gehen wir davorn aus, 10 jahre zamme, 6 jahre ok 4 jahre kein sex, und wenn dann nur "kurz"


Da würde ich mir vermutlich umso mehr Mühe geben - vorerst.
Ich würde alles versuchen um das zu ändern, doch wenn das alles keine Wirkung hat, würde ich mit meiner Freundin/Frau reden. Sie danach fragen, warum sie nicht mehr darauf eingeht, ob sie sich was neues/anderes wünscht oder an was es sonst liegt.
Anschließend würde ich je nach dem wie sie geantwortet hat, dies ändern, mir Mühe geben, oder aber mir Gedanken machen, ob es für mich ein Problem darstellt.
Kann sie keinen Grund nennen, so ist es vermutlich nicht deshalb, weil es keinen gibt, sondern weil sie mir nicht weh tun möchte, was umso schlimmer wäre (Vertrauen wäre nicht mehr wie zuvor vorhanden)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 11:47
In Antwort auf ruslan_12844016


Da würde ich mir vermutlich umso mehr Mühe geben - vorerst.
Ich würde alles versuchen um das zu ändern, doch wenn das alles keine Wirkung hat, würde ich mit meiner Freundin/Frau reden. Sie danach fragen, warum sie nicht mehr darauf eingeht, ob sie sich was neues/anderes wünscht oder an was es sonst liegt.
Anschließend würde ich je nach dem wie sie geantwortet hat, dies ändern, mir Mühe geben, oder aber mir Gedanken machen, ob es für mich ein Problem darstellt.
Kann sie keinen Grund nennen, so ist es vermutlich nicht deshalb, weil es keinen gibt, sondern weil sie mir nicht weh tun möchte, was umso schlimmer wäre (Vertrauen wäre nicht mehr wie zuvor vorhanden)

Sycorax, und
wenn du schon alles getan hast, wie gesagt 10 jahre sind lang, und glaub mir, es wurde schon einiges versucht, und langsam komm ich mir wirklich blöd vor..
ich weiss selber nicht mehr was ich machen soll..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 11:52


nein ich glaube nicht das es geht außer beide sind jungfrau, dann vermisst man ja nichts . also bei den jungen männern stell ich es mir nicht schwer vor die ins bett zu bekommen xD bei älteren ( ich hoffe die erfahrung mache ich nie) ist das vielleicht schwieriger . Fremdgehen würde ich nur wenn ich unglücklich bin und selbst da würde ich lieber gleich schluss machen bevor soetwas passiert. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 12:17
In Antwort auf sweety1999

Sycorax, und
wenn du schon alles getan hast, wie gesagt 10 jahre sind lang, und glaub mir, es wurde schon einiges versucht, und langsam komm ich mir wirklich blöd vor..
ich weiss selber nicht mehr was ich machen soll..


Dann muss man sich fragen, ob man damit glücklich ist.
Wenn nicht, gibt es nur noch einen Weg.
Natürlich ist es eine lange Zeit, aber die Zeit bedarf auch Änderungen.
Änderungen, die man selbst gehen muss und Änderungen, von denen uns keiner abhalten sollte, auch nicht die langjährige Beziehung.
Bevor man diesen Weg gehen sollte, muss man sich aber im klaren sein, was dies für Auswirkungen hat und ob man dies wirklich, ohne späteres Bereuen, machen kann/möchte.
Wenn aber der Partner auch nach mehreren Gesprächen nicht auf einen zu geht, so weiß man denke ich recht schnell, was der richtige Weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 14:39

Du verstehst falsch
Ich denke mal er könnte schon, Blödsinn das Wolken ist die frage er ist Top gesund das kann ich 100% sagen was sein gutes Stück angeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 15:23

Reden......
eine Partnerschaft, in der du Sex willst und er nicht oder auch umgekehrt, wird nie funktionieren. Einer von beiden wird immer deprimiert werden und bei keiner Änderung der Situation auch bleiben.....
Wenn du was ändern willst, rede mit ihm.....was hat sich in den letzten 10 Jahren bei euch geändert??, willst du jetzt was ändern??.....usw
hab das selbst durchgemacht, deswegen, man macht sich nur gegenseitig das Leben schwer.....
manchmal hilft dann nur die Trennung, um wieder atmen zu können....

LG Cathrine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2012 um 15:29

Ganz
ohne Sex nicht. Aber wenn es nicht jeden Tag ist oder nur 1 mal in der Woche oder alle 2 Wochen..Auch ok. Beziehung ist mehr als Sex. Liebe muss da sein. Wenn die allerdings auch nicht da ist, wirds gefährlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 10:03

In wie weit
Wurdest du ihm auf den Grund gehen? Was kann man ausser reden noch machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 10:17

Sehr interessantes thema-die frage stellte ich mir auch einmal
als ich in einer beziehung war die langsam dahin ging. heute wage ich zu behaupten, dass ohne sex eine beziehung funktionieren kann aber nur wenn wirklich unendlich viel liebe da ist. gemeint ist das so: ich hatte mit dem ex durchwachsenen sex (hat andere gründe die ich jetzt mal nicht erwähne), die beziehung ging kaputt durch alltag, unausgesprochene probleme usw.........da machte der sex auch keinen spass mehr. nachdem ich jahrelang ohne sex klar kam (dank dildo), vergißt man mit der zeit wie schön das gefühl mit und beim sex ist..........jetzt in der beziehung nach all den jahren ohne sex, merke ich doch wie schön es ist und möchte es ungerne missen (dildo ist geschichte, macht keinen spass mehr). würde ich allerdings auf sex verzichten müssen, kann ich zu 100% sagen, dass es möglich ist wenn man den mann wirklich liebt ABER nur wenn er auf grund der gesundheit nicht mehr könnte..........aus liebe könnte ich verzichten........ich habe ja gemerkt das der kopf im laufe der jahre vergessen kann wie schön es war..........und ich muss wirklich sagen das mir liebe, geborgenheit, kuschelnde nähe usw. schon mehr wert ist wie guter heißer sex........da kann sex noch so schön sein ohne liebe nur halb so schön für eine frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 10:50

Für mich ...
ist eine Ehe (oder eheähnliche Beziehung, Lebensgemeinschaft) ohne Sex nicht denkbar. Wenn man sich entschließt zu heiraten (oder "zusammen zu sein"), geben beide Partner ihr Einverständnis auch zu sexueller Gemeinschaft - außer es wurde VORHER etwas anderes ausgemacht.
Das beinhaltet IMHO auch, den Partner/die Partnerin sexuell zu befriedigen, und zwar so gut es geht.

Wenn jetzt ein Partner, Mann oder Frau, dem nicht mehr nachkommen will, ist das eine schwere Beeinträchtigung der Partnerschaft, vergleichbar zB mit: "du bist zwar Hausfrau und Mutter, ich zahl dir aber weder Wohnung noch Essen noch Kleidung" ....
Eigentlich ist es auch Betrug am Partner, denn dessen berechtigte Erwartung nach Sex wird betrogen ...

Anders stellt sich die Sache nur dar, wenn
- körperliche Hindernisse eintreten (Unfall, Krankheit etc.)
- beide keinen Wert mehr auf Sex legen

Selbst im 1. Fall sollte sich der "behinderte" Teil aber nach Kräften bemühen, seinen Partner sexuell zu befriedigen, zB oral oder manuell.
( so wie ja dieser auch verpflichtet ist, den "Kranken" (etc.) zu versorgen ...)

Es ist daher aus meiner Sicht eine grobe Lieblosigkeit (von rechtlichen Folgen einmal abgesehen), den Partner mit seinen sexuellen Bedürfnissen "sitzen zu lassen".

Also ist Ehe/Beziehung ohne Sex nur möglich, wenn BEIDE damit einverstanden sind.

Was passiert bzw. passieren kann, wenn ein Teil den Sex überwiegend oder komplett einstellt, lesen wi hier ja oft genug:
- Frust
- Mast.urba.tion (incl. Frust)
- Seitensprünge
- Trennung

Dazwischen läge noch die Option einer Paar-bzw Sextherapie, aber dafür müssen ja beide einverstanden sein, was auch oft nicht der Fall ist.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 10:55

@stinknormal
ich verstehe zwar was du meinst aber gleich zu sagen heirat verpflichtet zum sex/befriedung egal wie (so kommt es rüber) finde ich nicht ok. hochzeit aus liebe ist wunderschön, aber gleich damit wie einen "vertrag" zu unterschreiben zu sex "verpflichtet" zu sein bzw. in irgendeiner form zu befriedigen finde ich nicht ok und vor allem herzlos.........liebe geht durch den horizont und kommt vom herzen, liebe heißt auch mal verzichten zu können-ein geben und nehmen ohne etwas tun zu müssen..........meine meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 11:34
In Antwort auf happygirlmagic

@stinknormal
ich verstehe zwar was du meinst aber gleich zu sagen heirat verpflichtet zum sex/befriedung egal wie (so kommt es rüber) finde ich nicht ok. hochzeit aus liebe ist wunderschön, aber gleich damit wie einen "vertrag" zu unterschreiben zu sex "verpflichtet" zu sein bzw. in irgendeiner form zu befriedigen finde ich nicht ok und vor allem herzlos.........liebe geht durch den horizont und kommt vom herzen, liebe heißt auch mal verzichten zu können-ein geben und nehmen ohne etwas tun zu müssen..........meine meinung

Klar ...
kommt Liebe von Herzen, Liebe heißt AUCH MAL verzichten zu können ... ABER eben nicht für immer bzw. ab einem bestimmten Zeitpunkt (hat auch damit zu tun, dass man einsieht, WARUM ein Verzicht angebracht ist, zB weil der Partner krank ist).
Liebe heißt auch, vom Anderen nichts zu verlangen, was diesen erheblich verletzt, frustriert, ja geradezu (sexuell) verstümmelt!
Ein Partner, der (stillschweigend oder direkt) verlangt, der andere muss auf Sex verzichten, weil man selbst eben keine Lust hat, handelt eklatant lieblos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 11:39

Ob Fremdgehen ...
oder Selbstbefrie.digung muss jede/r selbst entscheiden.

Treue gehört natürlich ebenso zu einer Beziehung (außer man hat vorher eine offenen Beziehung vereinbart) - aber man kann sie nur fordern, wenn man für befriedigenden Sex selbst genug sorgt.
Franka unten hat das sehr gut ausgedrückt: wenn man "unten zu macht", muss man für Ausgleich sorgen ... bzw. in Kauf nehmen, dass die Treue leidet.

Man kann nicht sagen: "Ich koche dir nichts, aber auswärts essen darfst du auch nicht ..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 18:19

Gut dann mal ne andere frage
wie würdet ihr, ich habe jetzt einiges gelesen, und gemerkt, nicht alle ticken "gott sei dank" gleich,
aber wie würdet ihr mit der situation umgehen..
ich bin auch nur eine frau, ich liebe meinen mann sehr.. würde für ihn alles.. JA alles machen, aber es fehlt mir hier wirklich an SEX.. und das weiss er, denn das thema explodiert jedes halbe jahr/jahr immer wieder von neuem..

und ich kann einfach nicht mehr... ja ok ich kann so wie gesagt auch mastubieren, dildo und was es noch so gibt zu hilfe holen.. aber
HEY LEUTE jetzt mal ehrlich mit der zeit will ich auch richtige sexuelle liebe wieder spüren.. einfach mich fallen lassen, vergessen was um mich herum geshcieht.. und die lust einfach mal wieder mit einem lebendigen menchen genießen und befriedigen..

wie lange kann den der mensch seine lust unterdrücken??? ich bin schon am verrückt werden.. oder würdet ihr das lange mitmachen... ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2012 um 21:45

Mh.. unlust ist eher das stichwort
er ist schon immer irgendwie bequem gewesen was dies angeht.. langsam wurde es aber dann immer schlimmer..
ja ich habe ihn schon darauf angesprochen, er meinte nur, das er sich "sozusagen" ausgevögelt hat, und ja efach nicht so oft will.. 8naja nicht so oft, einmal im schaltjahr..) das traurigste.. war halt auch und dazu stehe ich, das er nach der hochzeit erst einigen wochen später mit mir geshclafen hat.. ähm ja.. traurig aber war..

ich würde so gern irgendwas ändern, wie gesagt ich liebe ihn sehr.. udn würde für das problem alles machen.. ALLES!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 7:56
In Antwort auf sweety1999

Mh.. unlust ist eher das stichwort
er ist schon immer irgendwie bequem gewesen was dies angeht.. langsam wurde es aber dann immer schlimmer..
ja ich habe ihn schon darauf angesprochen, er meinte nur, das er sich "sozusagen" ausgevögelt hat, und ja efach nicht so oft will.. 8naja nicht so oft, einmal im schaltjahr..) das traurigste.. war halt auch und dazu stehe ich, das er nach der hochzeit erst einigen wochen später mit mir geshclafen hat.. ähm ja.. traurig aber war..

ich würde so gern irgendwas ändern, wie gesagt ich liebe ihn sehr.. udn würde für das problem alles machen.. ALLES!!!!

Lust...Unlust....
es wird wohl darauf hinauslaufen, dass du dir einen Liebhaber suchst, bezieh ihn bei der Suche mit ein.....vielleicht gefällt es ihm sogar.....und wenn er dich so liebt, wie du ihn
dann sollte und wird er Verständnis für dich haben
und wenn nicht, wirst du dich über kurz oder lang von ihm trennen und zwar aus Liebe, weil du sonst anfängst ihn zuhassen und das möchtest du nicht (glaubs mir)
Oder ihr trennt euch einfach eine Weile, nehmt eine Auszeit
manchmal solls helfen

P.S. sicher das er keine andere hat.......Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 8:48

Ich
hab jetzt einige statements unten gelesen.

Die Frage für die Betroffenen ist immer: wie sehr lasse ich mich in meiner Sexualität durch meinen (unwilligen) Partner einschränken?
Wo ist der Punkt, wo ich aufbegehre, ausbrechen will aus (unverschuldeter) Sexlosigkeit?

Und für mich als gesunde, sexuell aktive Frau ist wichtig: wieviel mutet mir mein Partner zu, dass ich an Frust ertrage? Ist diese Zumutung mit Liebe vereinbar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 8:54

Bei
Stephen Hawking ist der Unterschied, dass er nichts dafür kann und nichts ändern kann), und dass seine Frau sich bewußt dafür entschieden hat, als er schon krank war. Die beiden haben 3 Kinder, sind allerdings jetzt geschieden. Auch von seiner 2.Frau (jnd Pflegerin) ist er jetzt getrennt, so viel ich weiß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 9:23


Ich würde klar unterscheiden ob ein Partner nicht will oder kann.
Und wenn das möglich ist würde ich mir von meinem Partner schon wünschen, dass er wenn schon kein Sex im Sinne von Penetrationsgenüssen erfolgen kann wenigstens andere Sinnlichkeit, Körperlichkeit und evtl. auch Befriedigung zulässt bzw. sich darum bemüht.
Ich denke auch, dass es nur gut und liebevoll wäre dem anderen sexuelle Genüsse anderswo zu gestatten, wenn man denn selbst nicht mehr dafür sorgen kann.
Ob das dann tatsächlich in Anspruch genommen wird wäre ja noch eine zweite Sache aber ich denke mal allein schon die Erlaubnis dazu nimmt schon einiges an Druck und Spannung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 17:32

Jasieblume
ich weiss schon das es bei meiner fragestellung keine definitive antwort geben kann, jeder mensch ist individuell und anderster.. jeder hat andere vorlieben und eigenschaften..
das brauchst mir wirklich nicht sagen, aber es hilft ungemein eine entscheidung zu fällen, und man fühlt sich nicht soooo ganz alleine mit diesem problem.. hier die meisten dinge haben schon ihre große wirkung gezeigt. und mir einen blick in die evetnuell für mich richitige richtung gegeben.. also war es gar nicht mal so falsch, das hier zu fragen, obwohl
es keine direkte antwort geben kann.

mfg sweety

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 17:35
In Antwort auf emilia_11866790

Lust...Unlust....
es wird wohl darauf hinauslaufen, dass du dir einen Liebhaber suchst, bezieh ihn bei der Suche mit ein.....vielleicht gefällt es ihm sogar.....und wenn er dich so liebt, wie du ihn
dann sollte und wird er Verständnis für dich haben
und wenn nicht, wirst du dich über kurz oder lang von ihm trennen und zwar aus Liebe, weil du sonst anfängst ihn zuhassen und das möchtest du nicht (glaubs mir)
Oder ihr trennt euch einfach eine Weile, nehmt eine Auszeit
manchmal solls helfen

P.S. sicher das er keine andere hat.......Sorry

10000% sicher
das er keine andere hat.. obwohl.. darüber könnte ich mich wenigstens freuen.. auf der einen seite, weil dann hätte ich 100% eine antwort das es wirklich an mir liegt.. aber so.. ich habe kein anhaltspunkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille durchnehmen ,da einmal Pille unregelmäßig genommen
Von: rhoda_12381255
neu
14. Februar 2012 um 15:35
Wie oft kann man die Pille YAZ ohne Pause durchnehmen?
Von: thu_12176296
neu
14. Februar 2012 um 11:24
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper