Home / Forum / Sex & Verhütung / Bettflaute und das ist meine Schuld!

Bettflaute und das ist meine Schuld!

14. November 2013 um 0:50

Hallo,

ich bin neu hier und verzweifelt.
Mein Freund und ich sind seit über zweieinhalb Jahren zusammen.
Anfangs war der Sex richtig gut und dann kam bei mir irgendwie immer mehr Stress dazu...da fehlte mir dann die Lust.
Jetzt mittlerweile ist es so, dass ich mich total davor sperre und ich hab keine Ahnung wieso
Ich liebe ihn, das steht ganz außer Frage!
Mein Problem ist einfach, dass er jede Menge Phantasien hat die er gerne mit mir ausleben möchte, aber jedes Mal wenn er sowas anspricht (Also Rollenspielchen, draußen Sex bzw an anderen Orten) bin ich peinlich berührt und wechsel immer schnell das Thema.
Ich habs auch mal probiert dieses blöde Gefühl zuverdrängen aber es geht einfach nicht weg.
Dazu kommt noch, dass jedes mal wenn er ich merkte, dass es Lust hat, und mich dann berührt hab ich ein total schlechtes Gefühl, dabei ist es doch gut das er mich verführen möchte! Aber ich glaube er tut es mir zu plump, dass hab ich ihn auch schonmal gesagt.
Auch kann ich es nicht haben, wenn er sich total rattig an mich ranschmeißt. Ich spring auf sowas nicht an, früher ja jetzt nicht mehr.
Meine Güte ich bin 18 und hab ne Sexflaute, dass ist richtig schlecht!
Ich bin nicht experemtierfreudig, führe aber Monologe in mir drin wo ich mich dafür ausschimpfe.
Ich fühl mich bei dem Gedanken schon unwohl mich in einer Rollenspieloutfit zu schmeißen.
Ich bin mir in Sachen Sex richtig unsicher geworden...Ich will ja aber irgendwas hemmt mich gewaltig...

Wie kann ich das ändern?! Ich will ja das unser Sexleben wieder aufblüht, er ist der Mann mit dem ich Leben möchte (keine Kommentare darüber du bist jung etc. ich weiß was ich will, wen ich will und wir haben ne Menge durchgemacht). Es soll nicht wegen Sex enden...


Ich freue mich auf eure Tips, Antworten und eigenen Erfahrungen.

14. November 2013 um 1:50

Hmmmm
da ist guter Rat wohl wirklich teuer (schwierig).
Ich bin kein Tiefenpsychologe, aber hinsichtlich Sex hab ich schon wirklich alles ausprobiert und lerne noch immer gern dazu.

Mir ist es noch nie langweilig dabei geworden, aber ein gewisses Sättigungsgefühl hab ich auch schon gehabt.
Und darum wird es sich, aller Wahrscheinklichkeit nach, bei dir handeln.
Dein Stress wird sein Übriges dazu getan haben.
Da ich nun mal auch ein Mann bin, kann ich deinen Freund natürlich noch besser verstehen.
Ob plumpe Anmache oder sanftes zärtliches Umwerben, ich vermute, es bringt beides nicht den gewünschten Erfolg bei dir und er ist nun ein wenig frustriert?
Pass bitte auf, das er dann nicht irgendwann ganz die Lust verliert und er dann "fremdliebt".
Das er es nun nur noch Plump versucht, dich ins Bett zu bekommen, zeugt ebenfalls davon, das er es nur noch für Wert hällt einen kurzen plumpen Versuch zu machen und dann frustriert aufgibt.
Er kennt deine Reaktion ja nun auch schon und kann den Misserfolg nun schon gut vorhersage.
Warum also noch groß anstrengen?
An ihm wird es, wie du schon sagtest, wohl eher nicht liegen?
Darum bist du es auch, der zuerst etwas daran ändern muß, wenn du ihn nicht verlieren willst.

Gegen fehlende Libido, gibt es nach Aussage meines Arztes, den ich mal danach fragte, bisher noch kein wirksammes Mittel, auch wenn das einige versprechen.
Das kannst du nur durch die richtige Ernährung, den Stressabbau und Änderung deiner Lebensweise erreichen.
Beim Sex fängt aber alles im Kopf an (Stichwort Kopfkino).

Mir fällt dazu sonst nicht allzu viel ein, aber hast du schon mal überlegt, deine Lust zu steigern, indem du deine erotische Phantasie anheizt?
Wie soll das gehen?
Ein Weg wäre zum Beispiel, mit irgendjemanden einen erotischen chatt anzufangen?
Da könntest du eventuell diese Rollenspiele, die du ja eigentlich nicht mit deinem Freund machen möchtest, mal durchspielen.
Villeicht klappt das ja dann, wenn es mit jemanden Fremden und Unbeteiligtem ist?
Das wäre ein Weg, etwas über deine verborgenen Neigungen herauszufinden und auszuprobieren, was dich eventuell noch so reizen könnte.
Anscheinend ist es ja sehr schwierig, darüber offen und ehrlich mit deinem Freund selber zu sprechen.
Erotische Gespräche per mail oder skype, können sehr anregend sein und beflügeln zumindest meine Phantasie, wenn ich den richtigen Partner dabei habe.

Ein anderer Weg, den viele Menschen gehen, die psychische Probleme haben, ist zum Beispiel autogenes Training, Yoga, Sport und so alles was entspannend wirkt.
Damit will ich nicht sagen, das du verrückt bist, aber ein gewisses zusätzliches Maß an Lässigkeit, Ruhe und neuer Lebensfreude würde dir bestimmt auch nicht schaden?
Eine Partnerberatung als letzte Anregung, könnte auch etwas bringen.

Versuch einfach mal etwas von dem oben genanntem.
Viel Glück und Erfolg dabei.

Vielleicht weiß ja sonst noch jemand, etwas "Senf" dazu zu geben?

Gefällt mir

14. November 2013 um 1:55

Noch etwas,
hab grad in deinem Profil gesehen, du magst Fernsehen und Gemütlichkeit? Er dann wahrscheinlich auch?

Das mag ich auch, aber in deinem speziellem Fall ist das nicht das Richtige.
Das ist kontraproduktiv zu deinem Problem.

Geht besser beide raus an die frische Luft und macht irgendeinen Sport zusammen, der euch anstrengt und Spaß macht und euch auf andere Gedanken bringt.
Dann seid ihr anschließend beide kaputt und fallt müde ins Bett.
Danach gehts euch aber dann viel besser und ihr kommt euch durch den Spaß auch wieder näher.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen