Home / Forum / Sex & Verhütung / Beschwerden nach Absetzen der Pille

Beschwerden nach Absetzen der Pille

7. Februar 2007 um 17:03

Hallochen,
hat jemand Erfahrungen mit Beschwerden nach Absetzen der Pille gemacht? Wenn ja, wie äußerten diese sich?
Habe nach vierjähriger Einnahme die Pille abgesetzt. Bekomme immer noch nicht meine Tage und andere Beschwerden plagen mich!
Würde mich über Antworten freuen!
Liebe Grüße
Selene

8. Februar 2007 um 19:03

Beschwerden
Hm, da sieht man mal , was diese Hormone anrichten können! Ich habe die Pille ja "nur" 4 Jahre genommen, aber trotzdem schon Entzugserscheinungen. Naja, mir ist andauernd schwindelig, ich bin auch immer total fertig und müde...ach ja...und meine Tage habe ich auch immer noch nicht. Hatte diese schlimmen Unterleibsschmerzen auch gleich nach dem Absetzen!
Nee, bei einem Arzt war ich noch nicht...Ich hoffe ja noch, dass die Beschwerden von alleine weggehen...aber lange warte ich nicht mehr! Wie verhütest du denn jetzt? Oder willst du gar nicht mehr verhüten
Liebe Grüße
Selene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 22:05
In Antwort auf vardah_11942666

Beschwerden
Hm, da sieht man mal , was diese Hormone anrichten können! Ich habe die Pille ja "nur" 4 Jahre genommen, aber trotzdem schon Entzugserscheinungen. Naja, mir ist andauernd schwindelig, ich bin auch immer total fertig und müde...ach ja...und meine Tage habe ich auch immer noch nicht. Hatte diese schlimmen Unterleibsschmerzen auch gleich nach dem Absetzen!
Nee, bei einem Arzt war ich noch nicht...Ich hoffe ja noch, dass die Beschwerden von alleine weggehen...aber lange warte ich nicht mehr! Wie verhütest du denn jetzt? Oder willst du gar nicht mehr verhüten
Liebe Grüße
Selene

Hi!
Ich habe die Pille letztes Jahr im April abgesetzt und außer vorübergehender Unfruchtbarkeit (drei Monate) und noch immer anhaltender Durchblutungsstörungen zum Glück keine Beschwerden gehabt.
Was mich verblüfft:
selene011: Du hast die Pille abgesetzt und noch immer nicht die Abbruchblutung bekommen? Oder wartest Du jetzt auf Deine Tage? *grübel* Dein Körper konnte doch eigentlich gar nicht wissen, dass Du nach den sieben Tagen Pause keine neue Pille mehr nimmst?

Ich verhüte seit April mit der symptothermalen Methode und einem Diaphragma für die fruchtbaren Tage, weil ich Kondome nicht so unbedingt mag.
Ich kann die Methode nur jeder empfehlen: Billig, man bekommt ein besseres Verhältnis zum Körper und meine Frauenärztin ist ganz begeistert, welches Wissen ich mir durch NFP (www.nfp-forum.de) angeeignet habe *g*.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 10:26

Hallo!
@biedonecka:

Meine Erfahrung ist, dass der Kinderwunsch durch das Absetzen der Pille erst noch verstärkt wird, weil man (hoffentlich) jeden Zyklus einen Eisprung hat und weiß: "theoretisch" könnten wir ja. Ich muss leider noch drei Jahre warten (bin auch erst 25) und verhüten ...
Naja, die gehen auch rum.

Also, das mit den Blutungen ist so:

Normalerweise nimmt man (oder frau *g*) die Pille ja 21 Tage und setzt dann 7 Tage aus. Ich z.B. habe dann immer am dritten Tag eine Abbruchblutung bekommen (die ja nicht die normale Menstruation ist). Und zwar war das immer so. 9 Jahre lang. Immer der dritte Tag. Und jetzt kommt's:

Am 8. April habe ich die letzte Pille genommen und auf die Abbruchblutung am 11. April gewartet - sie kam nicht.
Ich machte mir schon Sorgen, aber am 13. April trudelte sie dann doch ein. Als ob mein Körper geahnt hätte, dass es nun keine Hormone mehr gibt .
Ich war jedenfalls sehr verblüfft, denn normalerweise hätte ich ja am 16. April eine neue Pille genommen. Da konnte der Körper noch gar nicht "wissen", dass ich keine mehr schlucken würde .
Das auf jeden Fall dazu, dass Deine auch auf sich warten lässt.
Ich bekam also am 13. April meine Abbruchblutung und startete in meinen ersten Postpill-Zyklus. Ich maß Temperatur und wartete auf einen Anstieg. Allerdings umsonst. Am 31. Zyklustag setzte meine reguläre Menstruation ein, ohne dass ich einen Eisprung gehabt hätte.
Der zweite Zyklus dauerte schon 35 Tage, auch wieder ohne Eisprung.
Den hatte ich erst im dritten Zyklus.
Meine Zyklenlänge schwanken seitdem zwischen 29 und 41 Tagen.
Früher (vor der Pille) hatte ich schöne 28/29 Tage Zyklen... denen trauere ich jetzt richtig hinterher, denn je länger meine Zyklen, desto mehr Tage müssen wir verhüten. Bei 40 Tagen sind das dann durchaus schon mal 25 Tage...

Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr schöne kurze Zyklen bekommt, und wenn Ihr schwanger werden wollt, baldige Eisprünge!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 11:16
In Antwort auf calypso151

Hi!
Ich habe die Pille letztes Jahr im April abgesetzt und außer vorübergehender Unfruchtbarkeit (drei Monate) und noch immer anhaltender Durchblutungsstörungen zum Glück keine Beschwerden gehabt.
Was mich verblüfft:
selene011: Du hast die Pille abgesetzt und noch immer nicht die Abbruchblutung bekommen? Oder wartest Du jetzt auf Deine Tage? *grübel* Dein Körper konnte doch eigentlich gar nicht wissen, dass Du nach den sieben Tagen Pause keine neue Pille mehr nimmst?

Ich verhüte seit April mit der symptothermalen Methode und einem Diaphragma für die fruchtbaren Tage, weil ich Kondome nicht so unbedingt mag.
Ich kann die Methode nur jeder empfehlen: Billig, man bekommt ein besseres Verhältnis zum Körper und meine Frauenärztin ist ganz begeistert, welches Wissen ich mir durch NFP (www.nfp-forum.de) angeeignet habe *g*.

Liebe Grüße!

Tage
@calypso: Hm, also ich habe ja die Cerazette genommen. Und bei der ist es so, dass man diese 7 Tage Pause nicht macht. Man nimmt sie also durch. Aus diesem Grund blieben meine Tage auch ein Jahr aus. Warscheinlich dauert es deshalb auch solange bis ich überhaupt eine Blutung bekomme. Weiß jemand ob ich jetzt vielleicht immer noch gschützt bin ?
Ich überlege mir so einen Computer anzuschaffen, der die fruchtbaren Tage anzeigt...und dan eben mit Kondom zu verhüten. Ich bin nämlich erst 20 und fange an zu studieren...da wäre ein Kind nicht ideal. Aber wenn es passiert, würde ich mich auch nicht dagegen wehren...uuh laßt das meinen Freund nicht hören
Liebe Grüße
Selene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 11:28
In Antwort auf vardah_11942666

Tage
@calypso: Hm, also ich habe ja die Cerazette genommen. Und bei der ist es so, dass man diese 7 Tage Pause nicht macht. Man nimmt sie also durch. Aus diesem Grund blieben meine Tage auch ein Jahr aus. Warscheinlich dauert es deshalb auch solange bis ich überhaupt eine Blutung bekomme. Weiß jemand ob ich jetzt vielleicht immer noch gschützt bin ?
Ich überlege mir so einen Computer anzuschaffen, der die fruchtbaren Tage anzeigt...und dan eben mit Kondom zu verhüten. Ich bin nämlich erst 20 und fange an zu studieren...da wäre ein Kind nicht ideal. Aber wenn es passiert, würde ich mich auch nicht dagegen wehren...uuh laßt das meinen Freund nicht hören
Liebe Grüße
Selene

Selene
wieso versuchst Du es nicht mal mit der symptothermalen Methode? Die Sicherheit ist viel höher, als die dieser Computer und Du kannst selbst auswerten. Die Methode hat einen PI von 0,8 und ist damit mit der Pille zu vergleichen!
Das hat aber den Vorteil, dass Du Dir das Geld für den Computer sparst .
Ich hab mir damals die Regeln nach dem Buch "Natürlich und sicher" angeeignet und es ist mir schon nach kurzer Zeit in Mark und Bein übergegangen.
Wenn Du Lust hast, kannst Du auch mal im Forum (www.nfp-forum.de) vorbeischauen. Da tummeln sich angehende Medizinerinnen, Lehrerinnen (wie ich )und Frauen aller Altersklassen.
Dort findest Du bestimmt auch Antworten auf Deine Frage zur Abbruchblutung unter der Cerazette. Ich kann mal schauen, es gibt nämlich bestimmt welche, die die auch genommen haben, bevor sie mit NFP angefangen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 11:37
In Antwort auf calypso151

Selene
wieso versuchst Du es nicht mal mit der symptothermalen Methode? Die Sicherheit ist viel höher, als die dieser Computer und Du kannst selbst auswerten. Die Methode hat einen PI von 0,8 und ist damit mit der Pille zu vergleichen!
Das hat aber den Vorteil, dass Du Dir das Geld für den Computer sparst .
Ich hab mir damals die Regeln nach dem Buch "Natürlich und sicher" angeeignet und es ist mir schon nach kurzer Zeit in Mark und Bein übergegangen.
Wenn Du Lust hast, kannst Du auch mal im Forum (www.nfp-forum.de) vorbeischauen. Da tummeln sich angehende Medizinerinnen, Lehrerinnen (wie ich )und Frauen aller Altersklassen.
Dort findest Du bestimmt auch Antworten auf Deine Frage zur Abbruchblutung unter der Cerazette. Ich kann mal schauen, es gibt nämlich bestimmt welche, die die auch genommen haben, bevor sie mit NFP angefangen haben.

Habe was gefunden im Forum:
Selene, ich kopiere das Zitat mal hierher:

"Hallo XY,

erstmal würde ich Deinem Körper die Zeit geben die er braucht um von alleine wieder zu arbeiten. Ich weiß, Geduld ist nicht immer leicht zu haben und bestimmt nicht meine Stärke aber versuche doch einfach mal auf Deine Körpervorgänge zu vertrauen und darauf, dass das auch ohne Deine aktive Mithilfe klappt.

Zum Zweiten bin ich auch eine Ex-Cerazette-Nutzerin. Ich habe sie auch ohne Einnahmepause genommen und fand es auch ganz praktisch und angenehm überhaupt keine Blutungen mehr zu haben. Nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, hat es ca. einen Monat gedauert, und die erste Blutung kam. Ich habe auch erst dann mit dem Messen begonnen und natürlich für den ersten Tag des ersten Zykluses auch keinen Temperaturwert gehabt. Von daher ist es bestimmt nicht schlecht schon vorher anzufangen mit dem Messen.

Also, bei mir war es so, dass zum Glück gleich alle Zyklen bilderbuchmäßig auswertbar waren und ich mittlerweile schon im 12. Zyklus bin (Wie die Zeit vergeht!!).

Versuche Dich in Geduld zu üben, auch wenn es nicht so einfach ist. Glaube mir, Dein Körper ist eine kleine Wundermaschine, die kein Mensch jemals so perfekt hinbekommen würde."

Liebe Grüße, ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 11:44

Hi
ich setze nächste woche die pille ab zwecks kinderwunsch, hab die ab meinem 12. Lebensjahr genommen, hoffe dass es gleich klappt so wie bei meiner schwester sie hat 11 jahre pille genommen abgesetzt und ist die 3. woche schon schwanger geworden +

obwohl die pille bekommt mir gut und über gesund ode rungesund kann man streiten mein Gyn meint dass es auf keinen fall ungesund ist auch wenn man die 20 oder 30 jahre nimmt. manche kommen mit pille halt besser zurecht wegen blutung usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 18:10
In Antwort auf calypso151

Habe was gefunden im Forum:
Selene, ich kopiere das Zitat mal hierher:

"Hallo XY,

erstmal würde ich Deinem Körper die Zeit geben die er braucht um von alleine wieder zu arbeiten. Ich weiß, Geduld ist nicht immer leicht zu haben und bestimmt nicht meine Stärke aber versuche doch einfach mal auf Deine Körpervorgänge zu vertrauen und darauf, dass das auch ohne Deine aktive Mithilfe klappt.

Zum Zweiten bin ich auch eine Ex-Cerazette-Nutzerin. Ich habe sie auch ohne Einnahmepause genommen und fand es auch ganz praktisch und angenehm überhaupt keine Blutungen mehr zu haben. Nachdem ich die Pille abgesetzt hatte, hat es ca. einen Monat gedauert, und die erste Blutung kam. Ich habe auch erst dann mit dem Messen begonnen und natürlich für den ersten Tag des ersten Zykluses auch keinen Temperaturwert gehabt. Von daher ist es bestimmt nicht schlecht schon vorher anzufangen mit dem Messen.

Also, bei mir war es so, dass zum Glück gleich alle Zyklen bilderbuchmäßig auswertbar waren und ich mittlerweile schon im 12. Zyklus bin (Wie die Zeit vergeht!!).

Versuche Dich in Geduld zu üben, auch wenn es nicht so einfach ist. Glaube mir, Dein Körper ist eine kleine Wundermaschine, die kein Mensch jemals so perfekt hinbekommen würde."

Liebe Grüße, ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen.

Vielen Dank!
Vielen, vielen dank erstmal für deine Mühen!
Hm...ich wusste gar nicht das diese Methode einen so hohen PI hat...man hört immer soviel Schlechtes. Du hast recht, so ein Computer kostet ja auch einiges...
Ich werde mir auf jeden Fall mal zu dieser Methode ein paar Infos holen ...weiß ja gar nicht wie das funktioniert! Und wenn es wirklich so einfach ist wie du sagst, dann wäre das natürlich eine ideale Lösung zur Verhütung!
Vielen Dank für deine Anregung!
Liebe Grüße
Selene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen