Home / Forum / Sex & Verhütung / Belara und blasenentzündung

Belara und blasenentzündung

20. Juni 2007 um 15:32

kann eine blasenentzündung wirklich von der Belara kommen? habe gehört dass nur dieser Wirkstoff in Pillen Blasenentzündungen verursacht andere gesatgene nicht

21. Juni 2007 um 15:26

Hi
ich hatte auch mein leben lang nie ne blasenentzündung und seit ich die pille nehme, hatte ich schon 2mal oder 3mal ne ganz schlimme. richtig übel, konnte auch nicht zur schule.

allgemein, hab ich viel blödes zeug bekommen seit ich die pille nehme obwohl ich sehr viel trinke und mich gesund ernähre.
ist eben ein medikament mit seinen nebenwirkungen.

PS:helfen tut viel trinken und auch Preiselbeersaft oder so homöopathische tabletten aus der apotheke, sind grün, irgenwie Beerentraubenblätter oder so heißen die. Darf man aber auch nicht mehr als 5mal im Jahr nehmen.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2007 um 16:03

Hi
Hi bei der Belara hatte ich sowas nicht.
Aber nehm seit kurzen die Cilest und habe ständig ein druck auf der Blase. Wollte aber sowieso wieder zur Belara wechseln wegen anderen Nebenwirkungen.
Wie lang nimmst Du denn schon die Belara?
Ich hatte einmal ne Blasenentzündung und das war ja wohl das schlimmste was ich je erlebt habe konnte auch nicht zur arbeit aber bei mir kam das durch GV.
Ich kann Dir nur raten bein Antibiotika zu nehmen, hatte damals ein Breitbandantib. bekommen das hat alle bakterien getötet die guten wie die schlechten dannach musste ich meine scheidenflora
darmflora wieder aufbauen und das war echt zum kotzen sah aus wie ein Streuselkuchen und das auf bauen war auch nicht so ganz billig.
ich schließ mich meiner vorrednerin an Preiselbeersaft soll wirklich helfen und ganz wichtig viel trinken das die bakterien rausgespüllt werden.
Lg und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen