Home / Forum / Sex & Verhütung / Bekomme bei meiner neuen Freundin keinen hoch....

Bekomme bei meiner neuen Freundin keinen hoch....

13. September 2016 um 10:49

Hallo miteinander,
auf der Suche nach stark besuchten Foren bin ich über die Google Suchfunktion hier gelandet. Ob ich mit meiner Frage hier richtig bin weiß ich nicht, ich versuche es einfach, ansonsten löscht es oder überspringt es!! Ich erhoffe mir aber natürlich einige hilfreiche Tipps!!
Mein Problem ist folgendes:

Ich (29) habe eine neue Freundin, die ich sehr liebe und sexuell total anziehend finde. Ich will mit ihr schlafen aber ich bekomme keine Erektion und werde nicht richtig erregt.

Das Ganze fing schon bei meiner letzten Freundin an. Dazu muss ich sagen, dass diese mich echt gestresst hat als es mal nicht geklappt hat. Sie hatte mir direkt den Rücken zu gekehrt. Dann ist es immer öfter passiert und sie hat immer abweisend drauf reagiert bis das sie mich garnicht mehr an sich ran gelassen hat und mich auch nicht so oft sehen wollte, dabei war es zu Anfangs alles echt schön. Sie hat hinterher auch nur die Hose runtergezogen nach dem Motto hier mach mal. Wenn ich nach zwei Minuten nicht funktioniert habe, ist sie aufgestanden und hat sich wieder angezogen und so Dinger hat die am laufenden Band gebracht. Ich war auch oft dauerspitz und da bekam ich auch oft zu hören das ich nerve damit.
Zuvor war ich meiner Sache recht sicher im Bett und man konnte mich Nachts um drei dafür wecken.

Ich weiß nicht was ich machen soll. War beim Urologen hab Blut abgenommen alles super. Bin kerngesund und ein gestandener Mann der absolut keine Komplexe haben sollte.

Aber das ich mit meiner jetztigen Freundin nicht schlafen kann, macht mich umso mehr fertig. Ich habe eine Riesenangst sie zu verlieren. Ich glaube sie kann echt die Richtige sein. Aber es passiert absolut garnichts da unten. Ich verzweifel echt und weiss nicht was ich machen soll. Ich bin kurz davor mir Potenzmittel zu bestellen, ein Freund schwärmt geradezu von Greenbeam, weil es wie er sagt keine Nebenwirkungen hat wie Viagra, aber bin ich für Pillen nicht eigentlich noch zu jung?? Hat jemand Erfahrungen damit??Wir haben drüber geredet ab das tut ja auch nichts zur Sache. Ich versuche sie ja dann mit allen anderen Werkzeugen zu befriedigen. Aber ich will ihr zeigen wie sehr ich sie liebe..

16. September 2016 um 0:55

...
sie war nicht assi,sie hatte nur die schnauze voll. warum hat er keine potenzmittel genommen oder auch damals zum Arzt gegangen? mit Problemen muss man sich befassen,sie verschwinden nicht von alleine,das hat wohl auch seine ex angekotzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2016 um 10:23
In Antwort auf matrjoshkaa

...
sie war nicht assi,sie hatte nur die schnauze voll. warum hat er keine potenzmittel genommen oder auch damals zum Arzt gegangen? mit Problemen muss man sich befassen,sie verschwinden nicht von alleine,das hat wohl auch seine ex angekotzt

Wenn er beim Arzt war
hat er sich ja wohl mit dem Thema befasst............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 4:52

Verständnis...
...der Partnerin hilft. Wenn sie kein Verständnis hat, ist sie nicht die richtige Partnerin.
Das setzt natürlich Offenheit ihr gegenüber voraus.
Mal über den Ablauf der Begierde nachdenken... wenn Mann spitz wird - wie äußert sich dies?
Sehen - Fühlen - Riechen.... wie reagiert dein Kopf und gibt es an dein Werkzeug weiter?
Mit Ende 20 schon Potenzmittel nehmen....sollte eine Ausnahme sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 8:42

Greenbeam ist alles andere als wertloser Kram!!
Da muss ich dir aber ganz verhement widersprechen!!!
Ich nutze es selbst, und im Gegensatz zu Viagra, welches du scheinbar für besser hälst, habe ich da keine lästigen Kopfschmerzen, oder ne rote Birne!!!
Und in Sachen "Ständerwirkung" kann es locker mithalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 21:33
In Antwort auf ovidiu_12920376

Wenn er beim Arzt war
hat er sich ja wohl mit dem Thema befasst............

...
halbherzig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 21:39

Du nimmst so einen Dreck auch noch als Langzeitpräparat???
Mein lieber Scholli... wenigstens hat es bei Dir seine Placebo-Wirkung entfalten können. Wenn Du Glück hast, ist es nur wirkungslos, Wenn Du Pech hast, vergiftest Du Dich schleichend.

Unglaublich, was Mann sich für seine Potenz reinpfeift.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2016 um 1:30
In Antwort auf 6rama9

Du nimmst so einen Dreck auch noch als Langzeitpräparat???
Mein lieber Scholli... wenigstens hat es bei Dir seine Placebo-Wirkung entfalten können. Wenn Du Glück hast, ist es nur wirkungslos, Wenn Du Pech hast, vergiftest Du Dich schleichend.

Unglaublich, was Mann sich für seine Potenz reinpfeift.

....
ehm und was nehmen alles Frauen um sex zu haben? sogar fast jede zweite

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 20:31

Für nen Mediziner
sind das aber viele Rechtschreibfehler......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2016 um 20:51
In Antwort auf ostwind3

Für nen Mediziner
sind das aber viele Rechtschreibfehler......

@ostwind
+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 2:12

...
die Freundin wird auch nach ein paar Monaten enttäuscht reagieren! für eine frau ist es auch belastend,Verständnis hin oder her. er soll potenzmittel nehmen um den Teufelskreis durchzubrechen,oder therapeut..alleine kommt er da nicht raus.(Ausnahmen gibt es immer).. auch wenn die Freundin am Anfang Verständnisvoll reagieren wird,wird er sich selbst Druck machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 2:18

...
Pharmaindustrie will geld verdienen,ob das zeug schädlich ist oder nicht interessiert sie nicht...nur der höchste gewinn zählt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 7:47

Ich muss...
...Erzfeind (trotz seines Namens) zu 100% zustimmen. Potenzmittel helfen bei physisch bedingter Potenzschwäche, aber langfristig nicht bei psychisch bedingter. Das hier ist schon fast der Klassiker: Misserfolg erlebt, unter Druck gesetzt, mehr Misserfolg, mehr Druck usw usw... diese Abwärtsspirale gibts nicht nur beim Sex. Der springende Punkt ist, die Misserfolgserlebnisse durch positive Erfahrungen zu ersetzen und damit das Hirn umzuprogrammieren. Dafür ist die Partnerin zwingend notwendig, viel wichtiger noch als ein Therapeut.

Mein Vorschlag wäre, gemeinsam zu einem Therapeuten zu gehen und sich Rat zu holen. Der kann beiden klar machen, dass es eigentlich trivial ist, diese Umprogrammierung vorzunehmen, man muss nur den richtigen Dreh finden (Lob, Anerkennung, kein Leistungsdruck, keine Vorwürfe).

@matrjoshkaa: klar ist es auch für die Frau belastend. Aber wenn für sie ein bisschen Mithilfe und ein vorübergehender Verzicht schon zu viel ist, dann ist sie eh nicht die richtige für ihn und er kann froh sein, sie besser früher als später gehen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2016 um 8:17
In Antwort auf 6rama9

Ich muss...
...Erzfeind (trotz seines Namens) zu 100% zustimmen. Potenzmittel helfen bei physisch bedingter Potenzschwäche, aber langfristig nicht bei psychisch bedingter. Das hier ist schon fast der Klassiker: Misserfolg erlebt, unter Druck gesetzt, mehr Misserfolg, mehr Druck usw usw... diese Abwärtsspirale gibts nicht nur beim Sex. Der springende Punkt ist, die Misserfolgserlebnisse durch positive Erfahrungen zu ersetzen und damit das Hirn umzuprogrammieren. Dafür ist die Partnerin zwingend notwendig, viel wichtiger noch als ein Therapeut.

Mein Vorschlag wäre, gemeinsam zu einem Therapeuten zu gehen und sich Rat zu holen. Der kann beiden klar machen, dass es eigentlich trivial ist, diese Umprogrammierung vorzunehmen, man muss nur den richtigen Dreh finden (Lob, Anerkennung, kein Leistungsdruck, keine Vorwürfe).

@matrjoshkaa: klar ist es auch für die Frau belastend. Aber wenn für sie ein bisschen Mithilfe und ein vorübergehender Verzicht schon zu viel ist, dann ist sie eh nicht die richtige für ihn und er kann froh sein, sie besser früher als später gehen zu lassen.

Potenzmittel
nehmen ihm aber erst mal den Druck von den Schultern, er geht ganz anders an die Sache ran, und wenn der Knoten erst mal geplatzt ist, gehts vielleicht wieder von allein.
Bei ihm sind es ja wahrscheinlich nur Komplexe, und ich glaube der Therapeut ist da etwas übertrieben! Er braucht einfach wieder mehr Selbstwertgefühl, da sind sicher Gespräche mit seiner Freundin hilfreich...und auch funktionierender Sex.
Ist meine Meinung dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 1:09

...
doch,genau das machen die potenzmittel.sie lösen die psychische blockade.. lies aus interesse mal in den seiten,wo männer mit erektionsstörungen sich austauschen..sie haben fast alle mit potenzmitteln ihren teufelskreis gebrochen..Ärzte und therapeute empfehlen nicht umsonst potenzmittel.. ich erkläre dir wie es funktioniert. er nimmt sie,jedesmal..irgendwann hat er diese Angst zu versagen nicht mehr((da er potenzmittel nimmt). danach setzt er es nach und nach ab..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 1:13
In Antwort auf matrjoshkaa

...
doch,genau das machen die potenzmittel.sie lösen die psychische blockade.. lies aus interesse mal in den seiten,wo männer mit erektionsstörungen sich austauschen..sie haben fast alle mit potenzmitteln ihren teufelskreis gebrochen..Ärzte und therapeute empfehlen nicht umsonst potenzmittel.. ich erkläre dir wie es funktioniert. er nimmt sie,jedesmal..irgendwann hat er diese Angst zu versagen nicht mehr((da er potenzmittel nimmt). danach setzt er es nach und nach ab..

...
du sagst er soll selber psychische blockade lösen..aber wie? wenn sein ding nicht steht,dann entsteht bei ihm druck.. es ist nicht leicht,und deswegen helfen die potenzmittel da langfristig..aber er denkt er ist zu jung..na soll er so machen bis er 35 ist..dann kann er potenzmittel nehmen,weil ich mir zu 80% sicher bin alleine wird er es nicht schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 1:19

...
nein,wie gesagt..es gibt seiten da treiben sich männer rum,welche potenzmittel nahmen.. und sie empfehlen es alle,weil alleine schafft man kaum diesen Teufelskreis durchzubrechen.. viagra und co sind nicht nur für 70 jährige,wie der te denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 1:24
In Antwort auf 6rama9

Ich muss...
...Erzfeind (trotz seines Namens) zu 100% zustimmen. Potenzmittel helfen bei physisch bedingter Potenzschwäche, aber langfristig nicht bei psychisch bedingter. Das hier ist schon fast der Klassiker: Misserfolg erlebt, unter Druck gesetzt, mehr Misserfolg, mehr Druck usw usw... diese Abwärtsspirale gibts nicht nur beim Sex. Der springende Punkt ist, die Misserfolgserlebnisse durch positive Erfahrungen zu ersetzen und damit das Hirn umzuprogrammieren. Dafür ist die Partnerin zwingend notwendig, viel wichtiger noch als ein Therapeut.

Mein Vorschlag wäre, gemeinsam zu einem Therapeuten zu gehen und sich Rat zu holen. Der kann beiden klar machen, dass es eigentlich trivial ist, diese Umprogrammierung vorzunehmen, man muss nur den richtigen Dreh finden (Lob, Anerkennung, kein Leistungsdruck, keine Vorwürfe).

@matrjoshkaa: klar ist es auch für die Frau belastend. Aber wenn für sie ein bisschen Mithilfe und ein vorübergehender Verzicht schon zu viel ist, dann ist sie eh nicht die richtige für ihn und er kann froh sein, sie besser früher als später gehen zu lassen.

...
ja so leicht,einfach im kopf umprogrammieren..als ob es so einfach geht..auch wenn die Freundin ihm sagen wird,dass der sex mit ihm der beste ist,wird er trotzdem sich als versager fühlen..sein ding steht nicht.. nicht die richtige? die richtige kann ohne sex leben? bzw braucht keinen sex? und wenn sie kinder will und der typ 4 mal im jahr einen hochkriegt..die richtige würde alles aushalten..wusste nicht dass die liebe selbstaufgabe heisst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 1:27
In Antwort auf matrjoshkaa

...
ja so leicht,einfach im kopf umprogrammieren..als ob es so einfach geht..auch wenn die Freundin ihm sagen wird,dass der sex mit ihm der beste ist,wird er trotzdem sich als versager fühlen..sein ding steht nicht.. nicht die richtige? die richtige kann ohne sex leben? bzw braucht keinen sex? und wenn sie kinder will und der typ 4 mal im jahr einen hochkriegt..die richtige würde alles aushalten..wusste nicht dass die liebe selbstaufgabe heisst.

..
6rama9 vorübergehend? was denkst du wie lange es dauern wird,wenn er alleine(mit Freundin) ohne hilfe versuchen wird das Problem zu lösen? 3 monate?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 7:48
In Antwort auf 6rama9

Ich muss...
...Erzfeind (trotz seines Namens) zu 100% zustimmen. Potenzmittel helfen bei physisch bedingter Potenzschwäche, aber langfristig nicht bei psychisch bedingter. Das hier ist schon fast der Klassiker: Misserfolg erlebt, unter Druck gesetzt, mehr Misserfolg, mehr Druck usw usw... diese Abwärtsspirale gibts nicht nur beim Sex. Der springende Punkt ist, die Misserfolgserlebnisse durch positive Erfahrungen zu ersetzen und damit das Hirn umzuprogrammieren. Dafür ist die Partnerin zwingend notwendig, viel wichtiger noch als ein Therapeut.

Mein Vorschlag wäre, gemeinsam zu einem Therapeuten zu gehen und sich Rat zu holen. Der kann beiden klar machen, dass es eigentlich trivial ist, diese Umprogrammierung vorzunehmen, man muss nur den richtigen Dreh finden (Lob, Anerkennung, kein Leistungsdruck, keine Vorwürfe).

@matrjoshkaa: klar ist es auch für die Frau belastend. Aber wenn für sie ein bisschen Mithilfe und ein vorübergehender Verzicht schon zu viel ist, dann ist sie eh nicht die richtige für ihn und er kann froh sein, sie besser früher als später gehen zu lassen.

@matrjoshkaa
Ich habe nie gesagt, er soll kein Viagra nahmen. Ich habe gesagt, er soll mit seiner Freundin zu einer Paartherapie. Ist dort der Experte (Therapeut) der Meinung, Potenzmittel hilft, soll er es sich verschreiben lassen.

Irgendwelche Mittel nach Lust und Laune oder nach Empfehlungen in einem Forum einzuwerfen, kann ja wohl nicht die Lösung sein. Bei physischen und psychischen Problemen sollte der erste Gang IMMER der zum Arzt bzw Therapeuten sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 9:12
In Antwort auf 6rama9

@matrjoshkaa
Ich habe nie gesagt, er soll kein Viagra nahmen. Ich habe gesagt, er soll mit seiner Freundin zu einer Paartherapie. Ist dort der Experte (Therapeut) der Meinung, Potenzmittel hilft, soll er es sich verschreiben lassen.

Irgendwelche Mittel nach Lust und Laune oder nach Empfehlungen in einem Forum einzuwerfen, kann ja wohl nicht die Lösung sein. Bei physischen und psychischen Problemen sollte der erste Gang IMMER der zum Arzt bzw Therapeuten sein.

...
"" Potenzmittel helfen bei physisch bedingter Potenzschwäche, aber langfristig nicht bei psychisch bedingter""

habe ich anders interpretiert.

dass er zur therapeuten muss sehe ich genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 3:49

....
ja ich glaube nicht daran,dass er oder noch besser seine Freundin ihm die angst nehmen kann..dass ist wie bei Depressionen,nur wenige kriegen es alleine in den griff..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 10:34

REDE MIT IHR über dein psychisch Problem 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2017 um 13:25

Sollte Dein Problem nun tatsächlich "nur" manifestierte Versagensangst durch die neue, fordernde Frau, ihre andere Figur, Deinen eigenen Druck hier einen guten Liebhaber abzugeben und Versagensangst durch resignierende Misserfolge sein, helfen Dir Potenzmittel wie Greenbeam hier zur Überbrückung mit mentaler und körperlicher Sicherheit! Nichts ist hier so wichtig, wie Erfolgserlebnisse, die Dir wieder Sicherheit geben. Eine Erektion entsteht im Kopf und, wenn der Kopf voll mit Angst, Unsicherheit und Anderem ist, haperts auch mit dem Erektionsvermögen.Aber das Allerwichtigste ist es erst einmal körperliche Ursachen auszuschliessen und dazu sind die Untersuchungsmöglichkeiten des Urologen da.Wenn Du aber regelmäßig gut funktionierende nächtliche Erektionen hast, dann dürfte sich die Ursache weitaus eher nicht im körperlichen Bereich befinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2018 um 10:15

Ist ja schon echt lustig, dass ich nach über 1,5 Jahren noch Antworten bekommen, und dann auch noch solche in denen es um Lustlosigkeit geht, unter der ich NIE litt!!!
Ich habe einfach keinen HOCH bekomnmen, das war mein Problem, ist aber längst beseitigt!!!
Ich habe meiner Freundin damals offen alles erzählt, sie hatte großes Verständnis, wir haben uns Greenbeam24 bestellt, gebumst wie die Doofen, und der Knoten war geplatzt! Alles gut!

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
BDSM Fans Lust mir per Telegram oder PN Aufgaben zu geben?
Von: tadejashi
neu
2. April 2018 um 22:01
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook