Forum / Sex & Verhütung

Beim Sex fallen lassen

Letzte Nachricht: 9. Juni 2020 um 4:03
W
wen_20381958
08.06.20 um 16:16

Wie gut könnt ihr euch beim Sex fallen lassen, den Kopf ausschalten und sich treiben lassen?

Und seid ihr dann ein völlig anderer Mensch, oder entspricht euer verhalten doch eher eurem üblichen Charakter?


Also ich kann mich Recht gut fallen lassen. Ich denke nicht groß nach, wie sehe ich gerade aus, was sollte ich als nächstes tun oder gar an den nächsten Einkauf oder was ich sonst noch auf dem Zettel haben.

Ich kann ganz gut genießen und es einfach geschehen lassen.
Aber ich bin nicht völlig von Sinnen, dass ich nichts mehr mitbekommen könnte. Also wenn der Hund an der Tür kratzt, oder das Telefon geht, das würde ich schon mitkriegen.

Wenn ich mir zusehen könnte, würde ich auch nicht denken: Wer ist das denn ... Das bin doch nicht ich ... so kenne ich mich gar nicht.
Ich bin beim Sex eher ruhig passiv (aber nicht im devoten Sinne) und nicht expressiv.
So dass ich mich im Nachhinein wohl für nix schämen müsste 

Mehr lesen

gwenhy
gwenhy
08.06.20 um 17:00

Ich kann gut abschalten. Ich vertraue meinem Mann absolut und kann mich ihm in jeder Pose zeigen ohne mir gedanken zu machen ob ich gut dabei aussehe. Ich bin lieber der aktive Part und liebe es meinem Körper das Tun zu überlassen....einfach genießen und er nimmt sich was er braucht, will bzw geht in Symbiose mit der Aktion meines Mannes. Umgebungsgeräusche nehme ich bis kurz vor dem Höhepunkt wahr. 

Gefällt mir

S
sarah.ma.
08.06.20 um 17:23

Irgendwann kommt meistens so ein Punkt wo man sozusagen nichts mehr mitkriegt und sich absolut fallen lässt.  Das passiert nicht immer aber gibts auch schon. 

1 -Gefällt mir

H
herb_20418000
08.06.20 um 17:29
In Antwort auf gwenhy

Ich kann gut abschalten. Ich vertraue meinem Mann absolut und kann mich ihm in jeder Pose zeigen ohne mir gedanken zu machen ob ich gut dabei aussehe. Ich bin lieber der aktive Part und liebe es meinem Körper das Tun zu überlassen....einfach genießen und er nimmt sich was er braucht, will bzw geht in Symbiose mit der Aktion meines Mannes. Umgebungsgeräusche nehme ich bis kurz vor dem Höhepunkt wahr. 

Ja, mir geht es sehr ähnlich.

Meistens kann ich ganz gut abschalten und mich fallen und sogar gehen lassen mit meiner Partnerin und mich dann auf das Empfinden oder das aktive Geben konzentrieren ...

... wenn der Alltag es denn zulässt. Hin und wieder ist es aber schon so, dass mir viele Dinge durch den Kopf gehen, ich mit meinen Gedanken noch bei anderen, weniger erotischen , Dingen beschäftigt bin. Bei einem Mann ist dann leider so, dass es sich dann auch schnell bemerkbar wird, wenn dann in der beteiligten Körperregion die "Spannung" nachlässt oder gar nicht erst wirklich aufgebaut werden kann.

Zum Glück bin ich aus dem Alter raus, dass ich mir Gedanken machen muss, wie ich gerade wirke oder aussehe. Das spielt für meine Partnerin und mich wirklich keine Rolle (mehr).

Wir haben uns auch soooo, so viele "besondere", super-erotische und ungewöhnliche Praktiken erobert, die wir nicht mehr missen möchten, und in denen wir (meist vor allem ich :shy schon sehr viel von uns preisgeben ... Intimität hoch 5, sage ich mal ... Davon gibt es auch viele hocherotische Aufnahmen, die uns auch mit zeitlichem Abstand nicht unangenehm sind.

Weil ich in unserer Beziehung eher der "passive" Teil bin (... was sie zum Glück sehr, sehr liebt und meist intensiv für sich ausnutzt ... ), wäre der Sex ohne das "fallen lassen können" für mich sonst wohl gar nicht möglich.

Gefällt mir

Z
zauderer22
08.06.20 um 17:43
In Antwort auf wen_20381958

Wie gut könnt ihr euch beim Sex fallen lassen, den Kopf ausschalten und sich treiben lassen?

Und seid ihr dann ein völlig anderer Mensch, oder entspricht euer verhalten doch eher eurem üblichen Charakter?


Also ich kann mich Recht gut fallen lassen. Ich denke nicht groß nach, wie sehe ich gerade aus, was sollte ich als nächstes tun oder gar an den nächsten Einkauf oder was ich sonst noch auf dem Zettel haben.

Ich kann ganz gut genießen und es einfach geschehen lassen.
Aber ich bin nicht völlig von Sinnen, dass ich nichts mehr mitbekommen könnte. Also wenn der Hund an der Tür kratzt, oder das Telefon geht, das würde ich schon mitkriegen.

Wenn ich mir zusehen könnte, würde ich auch nicht denken: Wer ist das denn ... Das bin doch nicht ich ... so kenne ich mich gar nicht.
Ich bin beim Sex eher ruhig passiv (aber nicht im devoten Sinne) und nicht expressiv.
So dass ich mich im Nachhinein wohl für nix schämen müsste 

Deine Grundeinstellung und Deine Begabung sind einfach nur traumhaft, wunderschön.

Mit solchen Frauen ist für einen Mann endlich Sex auf Augenhöhe möglich. Sich fallen lassen ohne das Bewusstsein zu verlieren. Reflektiert genießen.
Viel besser als ein bloßes Sich-gegen-den-Genuss-kontrollieren oder nur bewusstlos-passiv zu empfinden.

Ein Mann hätte bei einer solchen Frau die Chance - wenn er die gleiche Begabung hat - ähnlich zu agieren.

Leider haben nur die wenigsten Frauen und Männer Deine großartige Begabung.

Gefällt mir

L
lenni_19988818
08.06.20 um 17:45
In Antwort auf wen_20381958

Wie gut könnt ihr euch beim Sex fallen lassen, den Kopf ausschalten und sich treiben lassen?

Und seid ihr dann ein völlig anderer Mensch, oder entspricht euer verhalten doch eher eurem üblichen Charakter?


Also ich kann mich Recht gut fallen lassen. Ich denke nicht groß nach, wie sehe ich gerade aus, was sollte ich als nächstes tun oder gar an den nächsten Einkauf oder was ich sonst noch auf dem Zettel haben.

Ich kann ganz gut genießen und es einfach geschehen lassen.
Aber ich bin nicht völlig von Sinnen, dass ich nichts mehr mitbekommen könnte. Also wenn der Hund an der Tür kratzt, oder das Telefon geht, das würde ich schon mitkriegen.

Wenn ich mir zusehen könnte, würde ich auch nicht denken: Wer ist das denn ... Das bin doch nicht ich ... so kenne ich mich gar nicht.
Ich bin beim Sex eher ruhig passiv (aber nicht im devoten Sinne) und nicht expressiv.
So dass ich mich im Nachhinein wohl für nix schämen müsste 

Hmmm...  Gar nicht.
Bin konzentriert bei der Sache, aber Kopf aus, genießen und einfach nur machen konnte ich noch nie.
Ich schweife nicht unbedingt in Gedanken ab, aber lasse mich auch nicht mit dem Sex treiben. Ich überlege meist was, wann, zu tun ist, ob ich da jetzt lange genug war, war ich nur an der einen Brust sollte ich mich mehr um die andere kümmern. Son Zeugs halt.
Ansonsten bin recht kontrolliert, krieg alles um mich\uns rum mit und könnte vor während und nach dem Orgasmus Kopfrechenaufgaben lösen 

Warum das so ist weiß ich eigentlich nicht. Bewusst unterdrücke ich das auch nicht oder gestehe mir nicht zu die Kontrolle ans Gefühl abzugeben.
Wenn ist das was unbewusstes, wahrscheinlich ist es das.

Naja, ist ja auch nicht weiter schlimm. Meine Frau hat scheinbar kein Problem damit das ich nicht aus mir rauszukommen komme. Von daher ist es völlig ok so
 

Gefällt mir

Z
zahrakhan
08.06.20 um 17:59
In Antwort auf wen_20381958

Wie gut könnt ihr euch beim Sex fallen lassen, den Kopf ausschalten und sich treiben lassen?

Und seid ihr dann ein völlig anderer Mensch, oder entspricht euer verhalten doch eher eurem üblichen Charakter?


Also ich kann mich Recht gut fallen lassen. Ich denke nicht groß nach, wie sehe ich gerade aus, was sollte ich als nächstes tun oder gar an den nächsten Einkauf oder was ich sonst noch auf dem Zettel haben.

Ich kann ganz gut genießen und es einfach geschehen lassen.
Aber ich bin nicht völlig von Sinnen, dass ich nichts mehr mitbekommen könnte. Also wenn der Hund an der Tür kratzt, oder das Telefon geht, das würde ich schon mitkriegen.

Wenn ich mir zusehen könnte, würde ich auch nicht denken: Wer ist das denn ... Das bin doch nicht ich ... so kenne ich mich gar nicht.
Ich bin beim Sex eher ruhig passiv (aber nicht im devoten Sinne) und nicht expressiv.
So dass ich mich im Nachhinein wohl für nix schämen müsste 

Mit zunehmender Erregung geht das bei mir so gut wie immer, dass ich abschalten und mich fallenlassen kann. Ein anderer Mensch bin ich dann nicht, das entspricht schon meinem allgemeinen Wesen. 
Manchmal höre ich das Telefon oder merke, wenn die Katze aufs Bett springt oder runter, aber gegen Ende dann auch nicht mehr.
Ob ich dabei sonderlich elegant aussehe oder eine gute Figur mache, ist mir auch nach kurzer Zeit egal. Elegant ist vermutlich was anderes 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
herb_20418000
08.06.20 um 18:07
In Antwort auf zahrakhan

Mit zunehmender Erregung geht das bei mir so gut wie immer, dass ich abschalten und mich fallenlassen kann. Ein anderer Mensch bin ich dann nicht, das entspricht schon meinem allgemeinen Wesen. 
Manchmal höre ich das Telefon oder merke, wenn die Katze aufs Bett springt oder runter, aber gegen Ende dann auch nicht mehr.
Ob ich dabei sonderlich elegant aussehe oder eine gute Figur mache, ist mir auch nach kurzer Zeit egal. Elegant ist vermutlich was anderes 

"...Elegant ist vermutlich was anderes ..."

KANN guter Sex überhaupt "elegant" sein ...??!

1 -Gefällt mir

H
hilkka_20419863
08.06.20 um 19:39

Ich lasse mich völlig fallen und tauche ganz in die andere welt ein in der es nur um das eine geht

Gefällt mir

Z
zauderer22
08.06.20 um 20:11
In Antwort auf herb_20418000

"...Elegant ist vermutlich was anderes ..."

KANN guter Sex überhaupt "elegant" sein ...??!

Ja, aber sicher!

Es kann eine perfekte Choreographie sein. Harmonie der Bewegung und der Körper. Muss aber nicht.

Gefällt mir

S
sive_20417454
09.06.20 um 2:13
In Antwort auf wen_20381958

Wie gut könnt ihr euch beim Sex fallen lassen, den Kopf ausschalten und sich treiben lassen?

Und seid ihr dann ein völlig anderer Mensch, oder entspricht euer verhalten doch eher eurem üblichen Charakter?


Also ich kann mich Recht gut fallen lassen. Ich denke nicht groß nach, wie sehe ich gerade aus, was sollte ich als nächstes tun oder gar an den nächsten Einkauf oder was ich sonst noch auf dem Zettel haben.

Ich kann ganz gut genießen und es einfach geschehen lassen.
Aber ich bin nicht völlig von Sinnen, dass ich nichts mehr mitbekommen könnte. Also wenn der Hund an der Tür kratzt, oder das Telefon geht, das würde ich schon mitkriegen.

Wenn ich mir zusehen könnte, würde ich auch nicht denken: Wer ist das denn ... Das bin doch nicht ich ... so kenne ich mich gar nicht.
Ich bin beim Sex eher ruhig passiv (aber nicht im devoten Sinne) und nicht expressiv.
So dass ich mich im Nachhinein wohl für nix schämen müsste 

Da komt es bei mir sehr darauf an, auf welche Weise ich den Mann scharf finde.

In manchen Konstellationen mag ich das Gefühl alles loszulassen und mich quasi in eine Art freien Fall der Sinnlichkeit zu begeben. Da kanns sein, dass ich mich dann verwöhnen lasse, aber auch, dass ich diejenige bin, die die Geschicke lenkt. Was ich gerne mag, ist, wenn das immer wieder wechselt.

In manchen Konstellationen mag ich nicht loslassen und abschalten, sondern mich voll auf das Spiel konzentrieren: Wenn beide aktiv sein wollen und sich daraus so eine Art Wechselspiel entwickelt, bei dem es darum geht, wer wen "zähmt", ich also zB versuche, ihn unten zu halten und zu reiten während er versucht, nach oben zu kommen und mich auf den Rücken in die Missionarsstellung oder in die Wiener Auster zu bekommen. 

In manchen Konstellationen will ich nicht abschalten, sondern angespannt und konzentriert beobachten, damit ich keinen Moment verpasse - in solchen Momenten stellst du dir mich am besten als jemanden vor, die die Bewegungen eines schwarzen Panthers mitverfolgt, weil sie diese Bewegungsabläufe rattenscharf findet.

Inwiefern mein Verhalten da jeweils meinem Charakter entspricht - darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht. Es entspricht halt meiner jeweiligen Stimmung.

1 -Gefällt mir

Z
zahrakhan
09.06.20 um 4:03
In Antwort auf herb_20418000

"...Elegant ist vermutlich was anderes ..."

KANN guter Sex überhaupt "elegant" sein ...??!

Keine Ahnung . Ist mir auch egal. Sieht ja sonst niemand. Außer der Katze manchmal 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers