Home / Forum / Sex & Verhütung / Behindertenheim - Verhütung

Behindertenheim - Verhütung

12. Juli 2016 um 14:25

Meine Schwester kommt gerade von einer Kreuzfahrt zusammen mit ihrem Mann zurück. Dort haben sie ein Rentnerpaar getroffen und sind mit denen ins Gespräch gekommen. Sie erzählten, dass sie eine 25-jährige Tochter mit Downsyndrom haben, die in der Schweiz in einem privaten Behindertenheim ist. Dabei soll hormonelle Verhütung für Frauen ab 16 Jahren obligatorisch sein, sonst ist eine Aufnahme gar nicht möglich bzw. bei Verweigerung der Rausschmiss unumgänglich. Ab 16 nahm sie täglich die Valette und seit sie 20 Jahre alt ist wird sie alle drei Monate gespritzt und ein ende ist nicht abzusehen. Meine Schwester und ich fragen uns, ob diese Geschichte überhaupt wahr sein kann . Hat auch schon jemand davon gehört/gelesen oder selber Erfahrungen gemacht.

14. Juli 2016 um 19:42

Also,
fundiertes Wissen habe ich nicht darüber, aber da ich aus der Pflege komme und auch mit Behinderten teilweise arbeite, kann ich es schon nachvollziehen und glaube das es schon stimmen kann. Da die Sexualität ein normaler trieb ist, funktioniert dieser bei behinderten Menschen genauso wie bei jeden anderen, aber ich denke sie werden sich nicht ganz so viele Gedanken über die Verhütung machen und somit will die pflegeeinrichtung solchen Situationen vorgreifen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Während der Sommerzeit
Von: besucherda69
neu
14. Juli 2016 um 16:13
Pille nach 7 Tagen abbrechen
Von: mcavoy11
neu
13. Juli 2016 um 20:54
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen