Home / Forum / Sex & Verhütung / Begehrt mich meine Freundin noch?

Begehrt mich meine Freundin noch?

26. Juli 2016 um 13:42

Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe mich angemeldet weil ich seit Monaten über etwas grübele was mir in den letzten Wochen nun endgültig die Nerven raubt:

Meine Freundin beteuert, mich noch zu lieben, zufrieden mit mir zu sein. Es findet zwischen uns jedoch so gut wie keine Zärtlichkeit statt, fast jeder Körperkontakt wird geblockt. Geküsst wird nur zur Begrüßung auf den Mund, sonst nie (!!?!) außer beim Sex. Sex haben wir (abgesehen von 2 sehr verrückten, schönen Ausnahmewochen im Mai) im Durchschnitt alle 6 Wochen einmal. (Aber eher so das 3 Monate gar nichts läuft und dann gibt es mal eine sehr kurze Phase in der Sie doch eine echte Libido besitzt und auch zeigt)

Zum Hintergrund:

Wir sind beide 32 und seit 11 Jahren ein harmonisches, glückliches Paar
Wir haben zusammen auch schwierige Zeiten durchgemacht und sie gemeinsam bewältigt
Seit Zwei Jahren sind wir Eltern einer wundervollen Tochter
Seit einem Jahr läuft eigentlich alles rund bei uns: Ausbildung fertig, ich bringe endlich auch mal Geld nach Hause (vorher unglückliches Studium), wir haben uns (nach schwerem Start) gut in die Elternrolle reingefunden, es ist mal niemand in der Familie krank oder vor kurzem gestorben. Eigentlich könnten wir unser Leben einfach mal genießen.
Zum Knackpunkt:

Der Sex. Ich liebe Sie und Ihren Körper, für mich ist Verkehr Ausdruck meiner Liebe zu Ihr und ich brauche Ihre Nähe einfach wie die Luft. Unser Sexleben wurde nach einem tollen Start immer weniger und einfallsloser. Es wurde über die Jahre immer schwerer sie in Stimmung zu bringen, neue Sachen die ich ausprobieren wollte wurden meist abgeleht, auch mit den Worten: "du machst mir manchmal damit Angst" oder "das gib mir nicht viel (Vibro z.B.)"
Also hab ich meine Avancen auch zurück gedreht und hab neue Sachen nur noch im Kopf probiert.

Vor der Geburt waren wir dann bei zwei mal im Monat Standartnummer, die ich damals aber immer noch als befriedigend für uns beide empfand.
Nach der Geburt war natürlich erstmal Funkstille (also mit Schwangerschaft etwa 14 Monate), war zwar hart aber ich hab es ertragen.
Seitdem wurde unser Sex richtig wenig, eben besagte 1x in 6 Wochen. Dazu kommt der Umstand das wir nur Sex ohne gewohnt waren, jetzt nur noch mit Gummi was uns beiden deutlich schlechter gefällt.

Bei allen Gesprächen die wir darüber in letzter Zeit geführt haben hat sie immer wieder beteuert mich zu lieben, mich auch sexuell zu wollen, generell mehrmals am Tag Lust zu empfinden, aber eben den Kopf voll zu haben, müde und kaputt von Arbeit zu sein oder eben dann keine Lust mehr zu haben wenn ich dann mal da bin.
ich habe sie auch schon gefragt ob ihr unser Sex noch was gibt. das hat sie bejaht, hat dann aber auch mal den Mund aufbekommen was nicht alles passt (z.b. meine Fingertechnik). Was sie nicht gesagt hat das ich zu klein gebaut bin (bin ich aber meinem Empfinden nach mit ca. 14 cm) oder zu schnell komme (ist aber definitiv so, manchmal bin ich keine 2 Min in Ihr, schaffe es einfach nicht das zu kontrollieren; umso weniger läuft umso schlimmer ist es dann natürlich aber auch wenns mal zum Sex kommt; Also Übung macht den Meister kann ich hier kaum anwenden)
Inzwischen weiß ich auch das Sie sich öfters selbst befriedigt, sogar mit den toys die ich in den letzten Wochen gekauft hab um Ihr Vergnügen und Abwechslung bereiten zu können. Sie will also Sex.
Zu meiner Persönlichkeit hat sie in den Gesprächen festgestellt, das Sie eine devote Ader an sich entdeckt hat (das hat sie so nicht bezeichnet aber man kann es so zusammenfassen) und das nun auch etwas ausleben will, sich Abwechslung wünscht und von mir mehr Initiative erwartet (Nimm dir doch einfach mal was du willst HA! Wenn ich es versuche wird sofort wieder die Hand weggeschlagen. Wie soll das dann funktionieren?) Daran schlossen sich dann die 2 schönen Wochen an, jetzt läuft wieder nix mehr. Ich habe versucht in der Zeit wieder mehr Interesse an Ihr zu zeigen, dominanter im Bett aufzutreten (was ich nicht spielen muss, ich bin es eigentlich, nur fällt es mir bei ihr so schwer das rauszulassen von heute auf morgen) und einfach selbstbewusster und stärker rüberzukommen, denn ich habe gehofft das hilft. Ich stelle mich warscheinlich aber auch blöd dabei an und es ist generell eine Umstellung, weil ich in den letzten Jahren schon irgendwie zum Pantoffelhelden mutiert bin der zuviel Ja! zu ihr sagt. Aber nach wie vor lande ich einfach nicht bei Ihr und wecke auch keine Lust, egal was ich tue.
Was mich dabei einfach komplett fertig macht ist nicht der Seltenheit an sich, sondern der Gedanke das Sie ja eben doch Sex mag, auch öfters, nur eben nicht mehr mit mir. Denn so fühlt es sich momentan an mit all dem Wissen aus den letzten Gesprächen und dem was daraus resultiert ist.
Also, woran liegt es? Kennt das Verhalten jemand? Was kann und muss ich an mir ändern? Oder ist Sie diejenige? Lohnt sich das kämpfen oder denkt ihr nach der Zeit und den Umständen werde ich nie der Lover den sie will/braucht?
Danke fürs Lesen und jeden Tipp den Ihr habt.
Tino

29. Juli 2016 um 11:46

Nachtrag
Gestern gab's das große Gewitter, habe Ihr unter Tränen meine Ängste und Bedenken mitgeteilt. Sie hat mir den Kopf gewaschen das Sie mich sehr wohl liebt, nicht weiß was sie noch sagen soll. Hat ihre emotionale Distanz damit begründet das Sie aus einem Elternhaus kommt wo es viel Umarmung und Küsschen nicht gab (finde sie übertreibt da aber etwas, Ihre Schwiegereltern sind schon Liebevoll, nur zueinander waren Sie furchtbar).

Wenn ich aus der Dusche steige guckt sie auch heute noch immer hat sie gesagt, das klang ja schonmal gut.

Ansonsten das übliche, kopf voll kaputt von arbeit, sex ist mir nicht so wichtig..

Das Kind ist definitiv ein extremer abtörner hat sie gestern zugegeben, nur wenn Sie mal bei Opa und Oma schläft oder in der Kita ist läuft trotzdem nix.

Stattdessen hat sie sich aber wohl diese Woche annähernd täglich selbst befriedigt mit dem neuen Naturdildo...


Eine Lösung oder irgendwelche Eingeständnisse gabs nicht.

was ist das nun?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Einanhmefehler / Vergessen der Pille Maxim im Langzeitzyklus
Von: lalalara95
neu
29. Juli 2016 um 8:22
Pille normal weiternehmen? Rauchen aufgehört
Von: einblatt24
neu
29. Juli 2016 um 0:22
Suche w die mich entjungfert (18m)
Von: leova18
neu
28. Juli 2016 um 23:43
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen