Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / BDSM Lust und Angst

BDSM Lust und Angst

18. Juli 2003 um 9:33 Letzte Antwort: 18. Juli 2003 um 17:15

Was soll man tun, wenn man weis das einen BDSM mehr als nur spaß macht, man aber auch angst davor hat. Sowas zu tun bzw. zu weit zu gehen?

Mehr lesen

18. Juli 2003 um 11:05

BDSM-Kontakte
Hallo Lilli,

das Thema ist viel zu komplex, es hier mit ein paar Sätzen abhandeln zu können.
Man kann sehr vieles tun und es gibt in nahezu jeder Stadt entsprechende Interessengruppen, die einem beim Einstieg wie bei der Abwägung all dessen sehr helfen.
Anfangen musst du natürlich immer bei dir selbst, nämlich es akzeptieren = dich akzeptieren und ohne Scheu an das Thema herangehen.

Du findest Kontaktadressen, wenn du nach SM-Treff oder -Stammtisch suchst oder maile mir kurz.

Gruß
UlliAusburg(ät)web.de

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 11:07
In Antwort auf marzio_12562774

BDSM-Kontakte
Hallo Lilli,

das Thema ist viel zu komplex, es hier mit ein paar Sätzen abhandeln zu können.
Man kann sehr vieles tun und es gibt in nahezu jeder Stadt entsprechende Interessengruppen, die einem beim Einstieg wie bei der Abwägung all dessen sehr helfen.
Anfangen musst du natürlich immer bei dir selbst, nämlich es akzeptieren = dich akzeptieren und ohne Scheu an das Thema herangehen.

Du findest Kontaktadressen, wenn du nach SM-Treff oder -Stammtisch suchst oder maile mir kurz.

Gruß
UlliAusburg(ät)web.de

Ach du ei
wie heiße ich denn?
ohne x das war wohl nix

UlliAuxburg(ät)web.de

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 13:30

Wenn ich das mal wüsste...
Ja, "Angst" macht einen Teil von SM aus, es ist eher das danach was mir Angst macht. Im Bett hatte ich noch nie wirkliche Angst. Es ist das Gefühl sich in irgendwas zu verrennen, etwas was mal ok ist aber nicht auf dauer. Ich kann es gar nicht näher beschreiben. Ich glaube nicht, das es etwas mit der gängigen Moralvorstellung zu tun hat, denn solange es mir und meinen Partner gefällt geht es den Rest der Welt nichts an. Vielleicht habe ich angst davor abhängig zu werden, meinen eigenden Willen nicht nur im Schlafzimmer auf zugeben. Ich weis es selbst noch nicht
LG Lilli

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 13:36
In Antwort auf marzio_12562774

BDSM-Kontakte
Hallo Lilli,

das Thema ist viel zu komplex, es hier mit ein paar Sätzen abhandeln zu können.
Man kann sehr vieles tun und es gibt in nahezu jeder Stadt entsprechende Interessengruppen, die einem beim Einstieg wie bei der Abwägung all dessen sehr helfen.
Anfangen musst du natürlich immer bei dir selbst, nämlich es akzeptieren = dich akzeptieren und ohne Scheu an das Thema herangehen.

Du findest Kontaktadressen, wenn du nach SM-Treff oder -Stammtisch suchst oder maile mir kurz.

Gruß
UlliAusburg(ät)web.de

Werde ich machen
Danke für den Tip, auch wenn ich noch nicht weis ob ich es wirklich machen werde. oder sagen wir so, wenn es anonym geht werde ich es auf jeden Fall ausprobieren.
Ich glaube schon, dass ich es mitlerweile akzeptiere aber eher für mich. Ergibt das Sinn?
LG Lilli

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 16:13
In Antwort auf morna_12450583

Werde ich machen
Danke für den Tip, auch wenn ich noch nicht weis ob ich es wirklich machen werde. oder sagen wir so, wenn es anonym geht werde ich es auf jeden Fall ausprobieren.
Ich glaube schon, dass ich es mitlerweile akzeptiere aber eher für mich. Ergibt das Sinn?
LG Lilli

Ja, das macht Sinn
...wenn ich dich richtig verstanden habe, dass du dich nur noch nicht traust dich zu outen.

In einen Gesprächskreis kommt man problemlos anonym, aber du wirst sehen, dass es dieser Anonymität schnell nicht mehr bedarf.
Stelle dir bloß nicht vor, dass bei einem Treffen an einem SM-Stammtisch irgend etwas 'stattfindet'. Da sitzen ganz normale Leute und quasseln über Gott und die Welt, wie bei einem Kaninchenzüchterverein.
Allerdings kann man alles fragen und bekommt vernünftige Antworten.
Trau dich ruhig mal.

Gruß
Ulli

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 16:38
In Antwort auf morna_12450583

Wenn ich das mal wüsste...
Ja, "Angst" macht einen Teil von SM aus, es ist eher das danach was mir Angst macht. Im Bett hatte ich noch nie wirkliche Angst. Es ist das Gefühl sich in irgendwas zu verrennen, etwas was mal ok ist aber nicht auf dauer. Ich kann es gar nicht näher beschreiben. Ich glaube nicht, das es etwas mit der gängigen Moralvorstellung zu tun hat, denn solange es mir und meinen Partner gefällt geht es den Rest der Welt nichts an. Vielleicht habe ich angst davor abhängig zu werden, meinen eigenden Willen nicht nur im Schlafzimmer auf zugeben. Ich weis es selbst noch nicht
LG Lilli

Auch das,
oder grade das, wovor du Angst hast,
kann wunderschön sein, wenn du den richtigen
Partner hast, liebe Lilli.

LG
Gabriele

Gefällt mir
18. Juli 2003 um 17:15
In Antwort auf tria_12152614

Auch das,
oder grade das, wovor du Angst hast,
kann wunderschön sein, wenn du den richtigen
Partner hast, liebe Lilli.

LG
Gabriele

Kann ich nur zustimmen
wenn man den Partner kennt und vertraut, kann man sich darauf verlassen, daß er mich zu nichts zwingt. In diesem Bewußtsein kann ich mich fallenlassen und wehrlos sein. Es ist dann wirklich wunderschön, wenn einem die Hände gebunden sind.

Gefällt mir