Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Auch nur noch Lust auf Solosex?

Letzte Nachricht: 22. April 2023 um 11:05
G
guy_26859145
27.01.22 um 16:35

Ich (weibl., Anfang 40) bin jetzt - nach ausreichend Erfahrungen - an einem Punkt angelangt, wo ich mir ehrlich eingestanden habe, dass ich Sex mit anderen Personen nicht mehr will/brauche. Schon vor über 10 Jahren hatte ich die Vermutung, dass mir Solosex allein genügen würde, aber da hatte ich noch die Vorstellung, dass ich eine Beziehung mit einem Mann für mein Glück brauche, was nicht mehr der Fall ist.   

Zweck dieses Threads ist nicht, dass ich leide und irgendwelche Ratschläge brauche - im Gegenteil, so wie es sich nun für mich entwickelt hat, ist es für mich sehr zufriedenstellend und befreiend.
Ich bin einfach neugierig, ob es anderen ähnlich ergeht. Vielleicht mache ich auch einigen Mut mit meinem Beispiel, die sich schon gefragt haben, ob mit ihnen irgendwas nicht stimmt. Das ist sicher nicht so! Jeder Jeck ist eben anders und was enstpricht schon der Norm?! 
 

Mehr lesen

B
bowmore
27.01.22 um 17:28
In Antwort auf guy_26859145

Ich (weibl., Anfang 40) bin jetzt - nach ausreichend Erfahrungen - an einem Punkt angelangt, wo ich mir ehrlich eingestanden habe, dass ich Sex mit anderen Personen nicht mehr will/brauche. Schon vor über 10 Jahren hatte ich die Vermutung, dass mir Solosex allein genügen würde, aber da hatte ich noch die Vorstellung, dass ich eine Beziehung mit einem Mann für mein Glück brauche, was nicht mehr der Fall ist.   

Zweck dieses Threads ist nicht, dass ich leide und irgendwelche Ratschläge brauche - im Gegenteil, so wie es sich nun für mich entwickelt hat, ist es für mich sehr zufriedenstellend und befreiend.
Ich bin einfach neugierig, ob es anderen ähnlich ergeht. Vielleicht mache ich auch einigen Mut mit meinem Beispiel, die sich schon gefragt haben, ob mit ihnen irgendwas nicht stimmt. Das ist sicher nicht so! Jeder Jeck ist eben anders und was enstpricht schon der Norm?! 
 

In Teilen bin ich bei dir.
Das ich Sex mit einer Partnerin nicht mehr wollen würde kann ich nicht sagen, aber ich brauche ihn nicht.
Ich bin ebenso Wie du mit Handbetrieb völlig zufrieden.
Aber ich lehne Sex nicht ab, ebenso wie eine Beziehung. Ich bin nicht getrieben von einem Wunsch nach Sex und Partnerschaft.
Ich bin jetzt schon einige Jährchen Single und Sexlos und es ist völlig ok für mich. 
Aber wenn König Zufall zuschlägt und ich mich zu jemandem hingezogen fühle, wehre ich mich nicht dagegen. 

Und das gute daran ist, man ist sexuell flexibel. Ob die Frau nun weniger oder mehr Sex haben will, ist mir egal. Ich könnte mich auf alles einlassen. Ich würde nie irgendwelche Erwartungen an den Sex stellen. Was sie gerne macht ist ok, was nicht, das nicht.
Ich brauche keine x-verschiedenen Stellungen, keinen Blowjob oder sonstwas. Wenn sie es mag, Gut. Wenn nicht, dann nicht.
Ich könnte nur nicht mit großer sexueller Leidenschaft, offen gezeigter Begierde oder kreativität dienen, aber sonst wäre ich halt bei vielen dabei ohne selbst zu fordern.
Ich mag zwar schon Sex, aber ich brauche ihn nicht für Glück und Zufriedenheit. Und das ist sehr entspannend

1 -Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 17:38
In Antwort auf bowmore

In Teilen bin ich bei dir.
Das ich Sex mit einer Partnerin nicht mehr wollen würde kann ich nicht sagen, aber ich brauche ihn nicht.
Ich bin ebenso Wie du mit Handbetrieb völlig zufrieden.
Aber ich lehne Sex nicht ab, ebenso wie eine Beziehung. Ich bin nicht getrieben von einem Wunsch nach Sex und Partnerschaft.
Ich bin jetzt schon einige Jährchen Single und Sexlos und es ist völlig ok für mich. 
Aber wenn König Zufall zuschlägt und ich mich zu jemandem hingezogen fühle, wehre ich mich nicht dagegen. 

Und das gute daran ist, man ist sexuell flexibel. Ob die Frau nun weniger oder mehr Sex haben will, ist mir egal. Ich könnte mich auf alles einlassen. Ich würde nie irgendwelche Erwartungen an den Sex stellen. Was sie gerne macht ist ok, was nicht, das nicht.
Ich brauche keine x-verschiedenen Stellungen, keinen Blowjob oder sonstwas. Wenn sie es mag, Gut. Wenn nicht, dann nicht.
Ich könnte nur nicht mit großer sexueller Leidenschaft, offen gezeigter Begierde oder kreativität dienen, aber sonst wäre ich halt bei vielen dabei ohne selbst zu fordern.
Ich mag zwar schon Sex, aber ich brauche ihn nicht für Glück und Zufriedenheit. Und das ist sehr entspannend

Danke für deine Antwort! Ich freue mich für dich, dass du es so entspannt siehst!

1 -Gefällt mir

B
bowmore
27.01.22 um 17:41
In Antwort auf guy_26859145

Danke für deine Antwort! Ich freue mich für dich, dass du es so entspannt siehst!

Ja, Aber das war ich schon immer. In meiner letzten Beziehung hatten wir auch sehr wenig Sex und das war nie ein Thema. Das mach auch das Beziehungsleben um einen möglichen Streitpunkt ärmer. Und wie oft ist das sexuelle bei Paaren der größte Zankapfel.

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
27.01.22 um 18:19

Herzlichen Glückwunsch zur Erkenntnis keinen Mann für dein Glück zu zu brauchen!
Wer Frieden gemacht hat oder sich von alten Wünschen befreit hat wird sich vermutlich nicht fragen, ob etwas nicht mit ihm oder ihr stimmt. Ich kann dich ziemlich gut verstehen aber ich würde mein Glück auch ganz und gar nicht mit Sexualität gleichsetzen. Komisch das du nach einer Norm fragst. Gibt es denn eine Norm für Glück?

LG Sis

Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 18:21
In Antwort auf bowmore

Ja, Aber das war ich schon immer. In meiner letzten Beziehung hatten wir auch sehr wenig Sex und das war nie ein Thema. Das mach auch das Beziehungsleben um einen möglichen Streitpunkt ärmer. Und wie oft ist das sexuelle bei Paaren der größte Zankapfel.

Da hat jeder wohl seine eigene Geschichte. Ich habe bei mir immer wieder festgestellt - selbst wenn es mit dem Partner sexuell gut lief - dass ich früher oder später gelangweilt bin.
Bei der Selbstbefriedigung komme ich garantiert, wesentlich intensiver und mehrmals hintereinander.

Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 18:28
In Antwort auf sisteronthefly

Herzlichen Glückwunsch zur Erkenntnis keinen Mann für dein Glück zu zu brauchen!
Wer Frieden gemacht hat oder sich von alten Wünschen befreit hat wird sich vermutlich nicht fragen, ob etwas nicht mit ihm oder ihr stimmt. Ich kann dich ziemlich gut verstehen aber ich würde mein Glück auch ganz und gar nicht mit Sexualität gleichsetzen. Komisch das du nach einer Norm fragst. Gibt es denn eine Norm für Glück?

LG Sis

Ja, das war ein Prozess, diese Erkenntnis. Früher habe ich davon bereits gelesen und fand es stimmig, dass Glück nicht von äußeren Dingen abhängt, aber die Erfahrung musste ich erst machen. 
Das mit der Norm war eine rhetorische Frage. Ich kam darauf, weil ich auch schon andere Reaktionen auf dieses Thema bekommen habe - vor allem die Ansicht, dass frau nur noch nicht den "Richtigen" getroffen hätte...

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
27.01.22 um 18:31
In Antwort auf guy_26859145

Da hat jeder wohl seine eigene Geschichte. Ich habe bei mir immer wieder festgestellt - selbst wenn es mit dem Partner sexuell gut lief - dass ich früher oder später gelangweilt bin.
Bei der Selbstbefriedigung komme ich garantiert, wesentlich intensiver und mehrmals hintereinander.

Dein Partner kann keine Gedanken lesen. Wie kommt es denn zu einer sexuellen Langeweile in der Partnerschaft? 
 

1 -Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 18:34
In Antwort auf sisteronthefly

Dein Partner kann keine Gedanken lesen. Wie kommt es denn zu einer sexuellen Langeweile in der Partnerschaft? 
 

Siehst du, das meinte ich damit, dass ich keine Ratschläge brauche oder unter der "Situation" leide. Es ist gut so wie es war und wie es ist.

Gefällt mir

Anzeige
C
claui95
27.01.22 um 18:36

Ich kann dich verstehen. Ich hatte fünfzehn Jahre keinen Sex und bis auf die letzten zwei Jahre war das auch so gewollt, ich habe einfach keinen Mann gebraucht.Nicht, dass ich sie hasse, keineswegs, eher das Gegenteil
ABer seit längerem vermisse ich wirklich den Sex mit einem Mann und nun ist der Zug zwar noch nicht abgefahren, aber so langsam trudelt er aufs Abstellgleis.... mal wirklich gesprochen. Deswegen bereue ich es, damals darauf verzichtet zu haben, auch wenn es meine eigene Entscheidung war. Und nicht jede ist richtig, das kennt man ja.

1 -Gefällt mir

S
sisteronthefly
27.01.22 um 18:38
In Antwort auf guy_26859145

Ja, das war ein Prozess, diese Erkenntnis. Früher habe ich davon bereits gelesen und fand es stimmig, dass Glück nicht von äußeren Dingen abhängt, aber die Erfahrung musste ich erst machen. 
Das mit der Norm war eine rhetorische Frage. Ich kam darauf, weil ich auch schon andere Reaktionen auf dieses Thema bekommen habe - vor allem die Ansicht, dass frau nur noch nicht den "Richtigen" getroffen hätte...

Sehr gute Erfahrung,  auch wenn es gilt einige Täler zu durchschreiten. Natürlich sind Reaktionen unterschiedlich und besonders Männer könnten empfindlich reagieren...muss daran liegen dem Richtigen noch nicht begegnet zu sein, alles andere wäre undenkbar. Erfahrungen sind manchmal auch für etwas gut. 

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
27.01.22 um 18:49
In Antwort auf guy_26859145

Siehst du, das meinte ich damit, dass ich keine Ratschläge brauche oder unter der "Situation" leide. Es ist gut so wie es war und wie es ist.

Okay du hast natürlich Recht, das ging in die Richtung Lösung. 

Gefällt mir

E
eunike_26685349
27.01.22 um 18:52
In Antwort auf guy_26859145

Ich (weibl., Anfang 40) bin jetzt - nach ausreichend Erfahrungen - an einem Punkt angelangt, wo ich mir ehrlich eingestanden habe, dass ich Sex mit anderen Personen nicht mehr will/brauche. Schon vor über 10 Jahren hatte ich die Vermutung, dass mir Solosex allein genügen würde, aber da hatte ich noch die Vorstellung, dass ich eine Beziehung mit einem Mann für mein Glück brauche, was nicht mehr der Fall ist.   

Zweck dieses Threads ist nicht, dass ich leide und irgendwelche Ratschläge brauche - im Gegenteil, so wie es sich nun für mich entwickelt hat, ist es für mich sehr zufriedenstellend und befreiend.
Ich bin einfach neugierig, ob es anderen ähnlich ergeht. Vielleicht mache ich auch einigen Mut mit meinem Beispiel, die sich schon gefragt haben, ob mit ihnen irgendwas nicht stimmt. Das ist sicher nicht so! Jeder Jeck ist eben anders und was enstpricht schon der Norm?! 
 

Als Mann habe ich mir diese Frage auch schon gestellt. Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss. Seit wir Eltern sind hat die Häufigkeit des Sex auch sehr nachgelassen und ich habe mir auch schon die Frage gestellt ob es mir dann reicht nurnoch Solosex zu haben. Manchmal ist die Antwort "ja" manchmal vermisse ich dann aber doch die Berührung einer anderen Person... es wechselt bei mir also.

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
27.01.22 um 18:52
In Antwort auf claui95

Ich kann dich verstehen. Ich hatte fünfzehn Jahre keinen Sex und bis auf die letzten zwei Jahre war das auch so gewollt, ich habe einfach keinen Mann gebraucht.Nicht, dass ich sie hasse, keineswegs, eher das Gegenteil
ABer seit längerem vermisse ich wirklich den Sex mit einem Mann und nun ist der Zug zwar noch nicht abgefahren, aber so langsam trudelt er aufs Abstellgleis.... mal wirklich gesprochen. Deswegen bereue ich es, damals darauf verzichtet zu haben, auch wenn es meine eigene Entscheidung war. Und nicht jede ist richtig, das kennt man ja.

Was hält dich davon ab deine Entscheidung zu revidieren? Ist doch möglich, dass sie damals richtig gewesen ist und nun nicht mehr passend. 

Abstellgleis....quatsch

1 -Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 18:56
In Antwort auf claui95

Ich kann dich verstehen. Ich hatte fünfzehn Jahre keinen Sex und bis auf die letzten zwei Jahre war das auch so gewollt, ich habe einfach keinen Mann gebraucht.Nicht, dass ich sie hasse, keineswegs, eher das Gegenteil
ABer seit längerem vermisse ich wirklich den Sex mit einem Mann und nun ist der Zug zwar noch nicht abgefahren, aber so langsam trudelt er aufs Abstellgleis.... mal wirklich gesprochen. Deswegen bereue ich es, damals darauf verzichtet zu haben, auch wenn es meine eigene Entscheidung war. Und nicht jede ist richtig, das kennt man ja.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich selbst am ehesten damit hilft, sowohl die Vergangenheit (die man eh nicht ändern kann) als auch die gegenwärtigen Herausforderungen voll zu akzeptieren. Ist natürlich leichter gesagt als getan, aber es lohnt sich. Es nutzt einfach nichts, sich zu grämen. Die Vorstellung des Abstellgleises ist nur ein Bild bzw. ein Glaubenssatz, den man hinterfragen kann.

Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
27.01.22 um 19:02
In Antwort auf guy_26859145

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich selbst am ehesten damit hilft, sowohl die Vergangenheit (die man eh nicht ändern kann) als auch die gegenwärtigen Herausforderungen voll zu akzeptieren. Ist natürlich leichter gesagt als getan, aber es lohnt sich. Es nutzt einfach nichts, sich zu grämen. Die Vorstellung des Abstellgleises ist nur ein Bild bzw. ein Glaubenssatz, den man hinterfragen kann.

Du meinst radikale Akzeptanz? Ja, dies ist in manchen Fällen unabdingbar. 
Jeder deiner Sätze schreit nach einer Lösung in der Vergangenheit. 

Gefällt mir

G
guy_26859145
27.01.22 um 19:12
In Antwort auf eunike_26685349

Als Mann habe ich mir diese Frage auch schon gestellt. Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss. Seit wir Eltern sind hat die Häufigkeit des Sex auch sehr nachgelassen und ich habe mir auch schon die Frage gestellt ob es mir dann reicht nurnoch Solosex zu haben. Manchmal ist die Antwort "ja" manchmal vermisse ich dann aber doch die Berührung einer anderen Person... es wechselt bei mir also.

Ja, Berührungen können sehr schön sein. Man kann sich eben nicht selber so streicheln, kraulen, massieren wie eine andere Person, das Gefühl ist ganz anders.
Wenn ich diese Art der Sinnlichkeit (ohne Sex) vermisse, habe ich für mich eine Lösung gefunden - sagen wir mal so, das Angebot dafür ist ausreichend vorhanden. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
guy_26859145
27.01.22 um 19:18
In Antwort auf sisteronthefly

Du meinst radikale Akzeptanz? Ja, dies ist in manchen Fällen unabdingbar. 
Jeder deiner Sätze schreit nach einer Lösung in der Vergangenheit. 

Ja, wenn du so willst radikale Akzeptanz. Das ist für mich mittlerweile der einzige Weg zum Glück und inneren Frieden.

Gefällt mir

S
sisteronthefly
27.01.22 um 19:38
In Antwort auf guy_26859145

Ja, wenn du so willst radikale Akzeptanz. Das ist für mich mittlerweile der einzige Weg zum Glück und inneren Frieden.

Das ist in Ordnung. Manchmal ist das Annehmen der ganzen Katastrophe genau das Mittel, welches letztendlich eine enorm heilende Wirkung ausüben wird und sicher irgenwann - wenn es an der Zeit ist für eine Veränderung sorgen wird. 

LG Sis

Gefällt mir

Anzeige
H
harper_25120979
27.01.22 um 19:42
In Antwort auf eunike_26685349

Als Mann habe ich mir diese Frage auch schon gestellt. Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss. Seit wir Eltern sind hat die Häufigkeit des Sex auch sehr nachgelassen und ich habe mir auch schon die Frage gestellt ob es mir dann reicht nurnoch Solosex zu haben. Manchmal ist die Antwort "ja" manchmal vermisse ich dann aber doch die Berührung einer anderen Person... es wechselt bei mir also.

"Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss."

Ich hab mich schon manchmal gefragt, ob  es nicht manchmal vielleicht so ist das SB vorgezogen wird. Und mit auf niemanden Rücksicht nehmen bei der männlichen Seite öfter schon mein Eindruck. Ein Mann weiß wie er schnell zum Schluss kommt wenn er es drauf anlegt, bei Frau gehört dann doch mehr Bemühungen von seiner Seite dazu und das ist manchmal zuviel Aufwand. 

1 -Gefällt mir

E
eunike_26685349
27.01.22 um 20:08
In Antwort auf harper_25120979

"Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss."

Ich hab mich schon manchmal gefragt, ob  es nicht manchmal vielleicht so ist das SB vorgezogen wird. Und mit auf niemanden Rücksicht nehmen bei der männlichen Seite öfter schon mein Eindruck. Ein Mann weiß wie er schnell zum Schluss kommt wenn er es drauf anlegt, bei Frau gehört dann doch mehr Bemühungen von seiner Seite dazu und das ist manchmal zuviel Aufwand. 

"Schnell zum schuss" komme ich eher beim sex. Wenn ich es mir selbst mache dauert es eher länger, da ich es geniessen kann ohne Rücksicht zu nehmen. Beim sex hat ja auch meine Partnerin einen Einfluss auf meinen Orgasmus. 
Und ja: du hast recht. Manchmal ist es auch wirklich so das es angenehm ist auch ohne Aufwand "sex" zu haben.
Wobei es für mich kein Aufwand ist meine Frau zum Orgasmus zu bringen. Das dauert wenn ich es richtig mache keine 3 Minuten. Der "Rest" also: Vorspiel, zärtlichkeiten etc. Ist eher der aufwand. Nicht falsch verstehen: ich finde auch diese Sachen toll am Sex! Aber manchmal ist es auch sehr angenehm das nicht zu machen sondern sich zu 100% auf sich selbst zu konzentrieren.

Gefällt mir

Anzeige
otheruli
otheruli
28.01.22 um 0:40
In Antwort auf harper_25120979

"Tatsächlich ist für mich Masturbation oft entspannender weil ich auf niemanden anderen Rücksicht nehmen muss."

Ich hab mich schon manchmal gefragt, ob  es nicht manchmal vielleicht so ist das SB vorgezogen wird. Und mit auf niemanden Rücksicht nehmen bei der männlichen Seite öfter schon mein Eindruck. Ein Mann weiß wie er schnell zum Schluss kommt wenn er es drauf anlegt, bei Frau gehört dann doch mehr Bemühungen von seiner Seite dazu und das ist manchmal zuviel Aufwand. 

Das ist auf jeden Fall eine der plausibelsten Erklärungen, wenn es mit dem Sex in Beziehungen männerseitig weniger wird.
SB als alleinige "Sexform" ist dann ähnlich wie bei ungewollten Singles allerdings eine Art Notlösung - man würde ja gerne mehr und anders, aber eben nicht in der gebotenen Konstellation. Meist liegt ein anderer Konflikt mit dem Partner noch zugrunde oder die Bedürfnisse und Anforderungen an das jeweilige Gegenüber sind nicht mehr kongruent - man "resigniert" in gewisser Weise und flüchtet in die bequeme Lösung und Fantasiewelt.

Seit nun auch schon einigen Jahren betreibe ich ausschließlich SB, da ich mir eine anstrengende Beziehung nicht mehr vorstellen kann. Insofern ist die quasi tägliche Masturbation meine Immunisierungsstrategie gegenüber weiblichen Verlockungen, d.h. aus sexuellen Gründen, Lust oder Verlangen werde ich definitiv nicht mehr "schwach" werden und eine evtl. toxische oder komplett vereinnahmende Beziehung nur wegen erotischer Attraktion zu einer Frau eingehen - ich bin dadurch einfach immer "lust-leer".
Was ich dennoch hin und wieder vermisse und was mir SB einfach nicht geben kann, ist die Sensorik eines anderen Körpers und die Chance, einer Frau Lust zu verschaffen und diese mitzuerleben. Diese Erfahrung der Selbstwirksamkeit auf dem Gebiet der Sexualität wird mir immer schmerzlich fehlen, denn Sex ist für mich kein Mittel zur eigenen Befriedigung, sondern vielmehr etwas, was ich meinem Gegenüber geben möchte, ein kommunikativer Akt und Liebesbeweis. Für die reine Trieb-Befriedigung ist SB mehr als ausreichend und - wie beschrieben - oft die bessere Wahl. Aber seelisch/mental ist es doch wesentlich befriedigender, einen anderen Menschen zum Höhepunkt zu bringen als sich selbst.

Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
29.01.22 um 20:32
In Antwort auf guy_26859145

Ja, Berührungen können sehr schön sein. Man kann sich eben nicht selber so streicheln, kraulen, massieren wie eine andere Person, das Gefühl ist ganz anders.
Wenn ich diese Art der Sinnlichkeit (ohne Sex) vermisse, habe ich für mich eine Lösung gefunden - sagen wir mal so, das Angebot dafür ist ausreichend vorhanden. 

Aber wen Du jemand hast, der Dir das gibt, hast Du ja eigentlich auch schon Sexualität mit Anderen, oder ? Das ist für mich eine Sache, wie man Sex definiert.

Gefällt mir

Anzeige
G
guy_26859145
29.01.22 um 21:02
In Antwort auf sanftundsinnlich

Aber wen Du jemand hast, der Dir das gibt, hast Du ja eigentlich auch schon Sexualität mit Anderen, oder ? Das ist für mich eine Sache, wie man Sex definiert.

Ja, es ist wohl Definitionssache, aber Streicheln und Massieren zähle ich nicht zu Sex.

Gefällt mir

K
kim-45
30.01.22 um 8:53

Sex definiere ich genau wie Bill Clinton ... 😅. Übrigens ist das eine interessante Thematik die ihr da führt obschon es nicht meins ist. Dafür liebe ich Sex viel zu sehr 😊😋

Gefällt mir

Anzeige
L
lavin_26879143
30.01.22 um 10:30

Mir geht es da genauso. Ich habe seit Jahren Solosex und bin zufrieden damit. Auf jeden Fall ist es erfüllender als Sex zu zweit. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
harper_25120979
30.01.22 um 10:37
In Antwort auf lavin_26879143

Mir geht es da genauso. Ich habe seit Jahren Solosex und bin zufrieden damit. Auf jeden Fall ist es erfüllender als Sex zu zweit. 

So eine Aussage "SB ist erfüllender als Sex zu zweit" macht mich nachdenklich und irgendwie auch traurig. Das bedeutet ja eigentlich das sich der Partner nie wirklich bemüht hat.
Sex zu zweit ist anders. Ein Partner kann Berührungen geben, die du selbst nicht kannst. Langsam das Verlangen steigen in dem man den ganzen Körper mit einbezieht und nicht nur die primären Sexualorgane. Sex hat soviele Facetten, SB ist nur eine davon. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
S
sanftundsinnlich
30.01.22 um 10:44
In Antwort auf guy_26859145

Ja, es ist wohl Definitionssache, aber Streicheln und Massieren zähle ich nicht zu Sex.

Aber ein Handjob (für mich gibts das auch für Frauen) ist doch schon was Sexuelles oder nicht für Dich ? Für mich sind das F+, was Du beschreibst. Das kann ich gut verstehen, weil das schon sexuelle Befriedigung durch Andere ist. Auf die völlig zu verzichten und es sich nur selbst zu machen über einen langen Zeitraum ist doch was völlig Anderes in meinen Augen.

Gefällt mir

R
rawya_26879626
30.01.22 um 11:32

Geht mir nicht so, dafür mag ich penetrativen Sex zu sehr. Allerdings war ich schon immer sehr sexpositiv, hab mich nie in was reinquatschen lassen, hab mich nie sufgeopfert und meine eigenen Fantasien eingefordert und ausgelebt. Das gegen nur noch SB einzutauschen, och nö...

Gefällt mir

Anzeige
G
guy_26859145
30.01.22 um 11:36
In Antwort auf sanftundsinnlich

Aber ein Handjob (für mich gibts das auch für Frauen) ist doch schon was Sexuelles oder nicht für Dich ? Für mich sind das F+, was Du beschreibst. Das kann ich gut verstehen, weil das schon sexuelle Befriedigung durch Andere ist. Auf die völlig zu verzichten und es sich nur selbst zu machen über einen langen Zeitraum ist doch was völlig Anderes in meinen Augen.

Klar, Handjob, Petting etc. ist Sex für mich, aber das meinte ich nicht mit Streicheln, Massieren... Das kann tatsächlich auch ohne sexuelle Handlungen vonstatten gehen.

Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
30.01.22 um 12:13
In Antwort auf guy_26859145

Klar, Handjob, Petting etc. ist Sex für mich, aber das meinte ich nicht mit Streicheln, Massieren... Das kann tatsächlich auch ohne sexuelle Handlungen vonstatten gehen.

Ja, ok. Wenn Du das so meinst, stimmt es natürlich. Mir würde da extrem was fehlen, vor allem der Hautkontakt, aber auch, bei der Intimmassage einfach nichts machen zu müssen und mich auf mich selbst und meine Empfindungen konzentrieren zu können. Habe ich bei der SB alles nicht, obwohl die Orgasmen da zumindest bei mir auch genauso schön sein können. Aber trotzdem für mich kein Vergleich. Auch Küssen würde ich extrem vermissen.

Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
31.01.22 um 17:58

Solosex ist anders, nicht besser, nicht schlechter als Sex zu 2, zu 3... mit einer anderen Person. Wenn es aus der Lebenssituation so ist, dann kann man eben seine Sexualtät so leben. Und vielleicht hat man die Erfahrung leider gemacht, lieber guter Sex mit sich selbst, als schlechter zu zweit. Was man nie vorher weiß , aber die Erfahrungen bremsen einen aus. Aber egal, Hauptsache es macht Spaß und ist erfüllend.  

Gefällt mir

B
baerchen556
01.02.22 um 10:06

Hallo, du hast deinen Weg gefunden und bist glücklich damit. 
Da spielt es im Nachhinein keine Rolle mehr, warum dir der Sex zu Zweit nicht mehr so wichtig ist, lebe wie es dir gefällt.

Ich denke viele Menschen kommen irgendwann an den Punkt, wo sich viele Fragen ergeben. Reicht mir der Sex mit dem Partner, brauche ich ihn eigentlich noch, wo doch die Erotik ohnehin bereits eingeschlafen ist, genüge ich mir selbst oder strebe ich nach etwas völlig anderem.

Hier im Forum kann man viele Meinungen erfahren und für das eigene Leben mitnehmen.
Wichtig ist nur, wenn du irgendwann zurück schaust, sei zufrieden mit deinem Leben.

1 -Gefällt mir

Anzeige
gwenhy
gwenhy
01.02.22 um 19:22

Ich könnte mir das persönlich nicht vorstellen. Mir gibt Solosex nichts. Meine Sinnlichkeit lebt von der Interaktion, der Symbiose, die schöne Zeit miteinander, das Küssen, einander schmecken,,,begehren und begehrt werden....nein, darauf möchte ich nicht verzichten!

Gefällt mir

W
wolkenlos
02.02.22 um 0:40

Nun denn, ich bin Witwe, für eine neue Beziehung bin ich noch nicht bereit. Was bleibt mir also anderes als SoloSex? Und ehrlich gesagt, wir wussten vonaeinander, dass es sich jede/r auch mal selbst macht, was ist dabei? Und schön war es, auch mal sagen zu können, nee, Schatz, heute lieber mal alleine. Auf die Stimmung kommt es an.

2 -Gefällt mir

Anzeige
T
tangua
02.02.22 um 12:51

Das kann ich gut nachvollziehen.
Mir gefällt der Solosex, wei du es nennst, auch viel besser als mit Partner/in.  Es ist alles intensiver, zu jeder Zeit möglich und ich weiss genau was ich wann tun muss.

Allerdings will ich nicht gänzlich auf das körperliche Gefühl verzichten, ab und zu gefällt es mir durchaus wenn jemand dabei ist. 

Wenn ich es alleine mache spielt die Fantasie natürlich eine große Rolle, dabei helfen dann Bilder und/oder Videos. Ab und an kommt dabei aber auch eine zweite Person mit ins Spiel, aber weiterhin nur virtuell. Da stört es mich dann auch nicht wenn mein Gegenüber schon zum Höhepunkt gekommen ist und ich noch einige Zeit weiter spielen möchte. Sowas ist bei realem Kontakt meist nicht möglich.

Du  bist auf jeden Fall nicht allein!

2 -Gefällt mir

G
guy_26859145
02.02.22 um 13:13
In Antwort auf tangua

Das kann ich gut nachvollziehen.
Mir gefällt der Solosex, wei du es nennst, auch viel besser als mit Partner/in.  Es ist alles intensiver, zu jeder Zeit möglich und ich weiss genau was ich wann tun muss.

Allerdings will ich nicht gänzlich auf das körperliche Gefühl verzichten, ab und zu gefällt es mir durchaus wenn jemand dabei ist. 

Wenn ich es alleine mache spielt die Fantasie natürlich eine große Rolle, dabei helfen dann Bilder und/oder Videos. Ab und an kommt dabei aber auch eine zweite Person mit ins Spiel, aber weiterhin nur virtuell. Da stört es mich dann auch nicht wenn mein Gegenüber schon zum Höhepunkt gekommen ist und ich noch einige Zeit weiter spielen möchte. Sowas ist bei realem Kontakt meist nicht möglich.

Du  bist auf jeden Fall nicht allein!

Danke für deine Rückmeldung. Ich schließe für mich beim Solosex auch nicht aus, dass virtuell jemand dabei ist. Es ist ja immer noch Selbstbefriedigung, wenn ich online mit jemanden einen Sexchat habe und es mir dabei ganz alleine selber mache - jedenfalls meiner Auffassung nach  
 

Gefällt mir

Anzeige
T
tangua
02.02.22 um 13:26

Ja, genau. Für mich ist es sowohl reizvoll wenn ich sehe wie jemand zum Orgasmus kommt als auch der Gedanke, dass die Person auf der anderen Seite mich sieht und ihr das auch noch gefällt. Das ist viel Kopfkino, und das finde sehr spannend und hilfreich.

1 -Gefällt mir

G
guy_26859145
02.02.22 um 14:22
In Antwort auf tangua

Ja, genau. Für mich ist es sowohl reizvoll wenn ich sehe wie jemand zum Orgasmus kommt als auch der Gedanke, dass die Person auf der anderen Seite mich sieht und ihr das auch noch gefällt. Das ist viel Kopfkino, und das finde sehr spannend und hilfreich.

Es ist vielschichtig und vielseitig bei mir. Kommt aber immer auf die Situation und die Chemie zwischen den Akteuren an. Mal ist einfach das Teilen von Bildern und Fantasien geil, mal das reine Schreiben/Lesen von Sex-Erlebnissen. Auch Telefonieren hat manchmal etwas, wobei hier vielleicht einfach das Timbre der Stimme oder ein sehnsuchtsvoller Klang der Stimme sehr erregend ist.

Gefällt mir

Anzeige
dionysos
dionysos
02.02.22 um 19:47
In Antwort auf guy_26859145

Es ist vielschichtig und vielseitig bei mir. Kommt aber immer auf die Situation und die Chemie zwischen den Akteuren an. Mal ist einfach das Teilen von Bildern und Fantasien geil, mal das reine Schreiben/Lesen von Sex-Erlebnissen. Auch Telefonieren hat manchmal etwas, wobei hier vielleicht einfach das Timbre der Stimme oder ein sehnsuchtsvoller Klang der Stimme sehr erregend ist.

Ja, die auditive Wahrnehmung ist nicht zu unterschätzen. Eine Stimme kann mehr ausdrücken als die gesprochenen Worte.

Gefällt mir

D
dan82
03.02.22 um 7:20

...ich hatte "Sofasex" gelesen und mich gewundert, was wohl der Grund gegen "Bettsex" ist...

Gefällt mir

Anzeige
B
bowmore
03.02.22 um 11:23
In Antwort auf dan82

...ich hatte "Sofasex" gelesen und mich gewundert, was wohl der Grund gegen "Bettsex" ist...

Quietschende Bettfedern könnten einer sein 

Gefällt mir

D
dorothea72
09.02.22 um 3:33
In Antwort auf wolkenlos

Nun denn, ich bin Witwe, für eine neue Beziehung bin ich noch nicht bereit. Was bleibt mir also anderes als SoloSex? Und ehrlich gesagt, wir wussten vonaeinander, dass es sich jede/r auch mal selbst macht, was ist dabei? Und schön war es, auch mal sagen zu können, nee, Schatz, heute lieber mal alleine. Auf die Stimmung kommt es an.

Manchmal ist es allein einfach besser, finde ich auch. Mein Mann masturbiert ja auch sehr oft. Ich finde es auch schön und unkompliziert, wenn man es einfach auch machen, egal ob der andere dabei zuschaut oder nicht. Vor allem auf Reisen im Hotelzimmer geht es ja nicht anders.

Gefällt mir

Anzeige
H
hobbychirurg
15.02.22 um 14:29

Ich habe schon immer gerne und viel masturbiert. Mittlerweile nach 30 jähriger Beziehung und sehr wenig Sex in der Partnerschaft, masturbiere ich immer noch täglich aber Sex mit einer Frau ist doch einfach geiler, wenn sie auch geil ist und aussieht. Ich masturbiere auch lieber auf einen richtigen Körper als beim Porno schauen. Zudem berühre und liebkose ich auch gerne Brüste und Geschlechtsorgane. Das fehlt mir schon wenn ich nur Solo habe. Seit ich auch seit einigen Monaten ein wenig an Erektionsschwierigkeiten leide, habe ich auch viel Druck beim Sex zu zweit, weil meine Erektion keine Runde durchhält. Da hilft dann auch nur selbst Hand anlegen, um zum Schuss zu kommen. Da klappts aber dann praktisch immer. Ich habe mich schon gefragt, ob das bei einer anderen Frau vielleicht anders wäre, weil das Neue mich vielleicht mehr anmachen würde. Vielleicht spricht meine Frau mich ja einfach nicht mehr so an, auch wenn es mir nicht offensichtlich ist. 

1 -Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
15.02.22 um 15:38
In Antwort auf hobbychirurg

Ich habe schon immer gerne und viel masturbiert. Mittlerweile nach 30 jähriger Beziehung und sehr wenig Sex in der Partnerschaft, masturbiere ich immer noch täglich aber Sex mit einer Frau ist doch einfach geiler, wenn sie auch geil ist und aussieht. Ich masturbiere auch lieber auf einen richtigen Körper als beim Porno schauen. Zudem berühre und liebkose ich auch gerne Brüste und Geschlechtsorgane. Das fehlt mir schon wenn ich nur Solo habe. Seit ich auch seit einigen Monaten ein wenig an Erektionsschwierigkeiten leide, habe ich auch viel Druck beim Sex zu zweit, weil meine Erektion keine Runde durchhält. Da hilft dann auch nur selbst Hand anlegen, um zum Schuss zu kommen. Da klappts aber dann praktisch immer. Ich habe mich schon gefragt, ob das bei einer anderen Frau vielleicht anders wäre, weil das Neue mich vielleicht mehr anmachen würde. Vielleicht spricht meine Frau mich ja einfach nicht mehr so an, auch wenn es mir nicht offensichtlich ist. 

Inwiefern spielt denn in Eurer Beziehung Liebe noch ne Rolle ? Klingt für mich jetzt so wie Du es beschreibst einfach nur danach, als wäre der einzige Sinn Eurer Beziehung sexuelle Befriedigung. Ob es bei einer anderen Frau anders wäre ? Ja, vermutlich schon die ersten paar Mal. Wenn der Reiz des Neuen vorbei wäre, wäre Dein Problem wieder genau dasselbe. Man hat als Mann nunmal mit zunehmendem Alter mit der Standfestigkeit zu kämpfen. Ist bei mir auch nicht anders. Aber wenn ich meine Frau liebe, dann suche ich einfach nach Lösungen dafür mit ihr zusammen, statt drüber nachzudenken, wie ich mir kurzfristig woanders Befriedigung beschaffen kann.

Gefällt mir

Anzeige
H
hobbychirurg
15.02.22 um 15:58
In Antwort auf sanftundsinnlich

Inwiefern spielt denn in Eurer Beziehung Liebe noch ne Rolle ? Klingt für mich jetzt so wie Du es beschreibst einfach nur danach, als wäre der einzige Sinn Eurer Beziehung sexuelle Befriedigung. Ob es bei einer anderen Frau anders wäre ? Ja, vermutlich schon die ersten paar Mal. Wenn der Reiz des Neuen vorbei wäre, wäre Dein Problem wieder genau dasselbe. Man hat als Mann nunmal mit zunehmendem Alter mit der Standfestigkeit zu kämpfen. Ist bei mir auch nicht anders. Aber wenn ich meine Frau liebe, dann suche ich einfach nach Lösungen dafür mit ihr zusammen, statt drüber nachzudenken, wie ich mir kurzfristig woanders Befriedigung beschaffen kann.

Ich suche ja nichts bei einer anderen, stelle mir die halt nur die Frage, ob es da anders wäre. Ich liebe meine Frau und hätte am liebsten wieder ordentlichen Sex mir ihr, ich verlange nicht wirklich nach einer anderen. Das hast Du ein bischen fehlinterpretiert.

Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
15.02.22 um 16:04
In Antwort auf hobbychirurg

Ich suche ja nichts bei einer anderen, stelle mir die halt nur die Frage, ob es da anders wäre. Ich liebe meine Frau und hätte am liebsten wieder ordentlichen Sex mir ihr, ich verlange nicht wirklich nach einer anderen. Das hast Du ein bischen fehlinterpretiert.

Habt Ihr das denn schonmal ausführlich besprochen, was Ihr machen könntet, damit es wieder besser wird ?

Gefällt mir

Anzeige
H
hobbychirurg
15.02.22 um 16:09

Ja, macht ihn aber dauerhaft auch nicht härter. Probiere es mal mit Viagra, der Arzttermin "steht" schon.

Gefällt mir

S
sanftundsinnlich
15.02.22 um 16:13
In Antwort auf hobbychirurg

Ja, macht ihn aber dauerhaft auch nicht härter. Probiere es mal mit Viagra, der Arzttermin "steht" schon.

Na dann viel Glück. Berichte mal, obs hilft und wie die Nebenwirkungen sind.

1 -Gefällt mir

Anzeige
D
dorothea72
02.03.22 um 13:39

Also ich finde gemeinsamen Solosex total gut.

3 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige