Home / Forum / Sex & Verhütung / Antiandrogene Pillen - sport- und muskelaufbaufeindlich?

Antiandrogene Pillen - sport- und muskelaufbaufeindlich?

15. März 2005 um 10:16

Hej!

Ich hab da mal eine etwas bescheuerte Frage, aber selbst kann ich sie mir leider nicht beantworten:

seit ich Valette nehme, also per definitionem ja eine antiandrogene Pille, gelingt mir beim weder beim Krafttraining noch beim Ausdauersport irgendetwas. Ich trainiere zur Zeit zwei bis fünfmal pro Woche für den Sommer (Rennkanusport) und mache dies eigentlich schon seit Oktober. Bisher lief alles so, wie Training ja nun mal so ist - es gibt gute und es gibt auch schlechte Tage. Seit dieser Valette aber fällt mir praktisch mein letztes Maxgewicht aus der Hand ;-p - meine Arme fühlen sich weich und unbrauchbar an und beim Laufen - irgendwie ist das grad alles nicht so doll. Ich hab mir das jetzt zwei Wochen angeguckt und dachte echt, ich spinne. Klar kann das auch mal wieder nur so eine Phase sein - aber vielleicht wird ja auch das Testosteron gehemmt? Welches ja eher - schauen wir uns mal die Männer an ;-p - muskelförderlich wirkt? Das wäre echt zu dumm. Gibt es das? Oder eher unwahrscheinlich? Schreibt mal was dazu ;-p

15. März 2005 um 11:26

Umgekehrtes Problem
Hi Take5,

ich habe das umgekehrte Problem: das abnehmen gelingt mir schlecht. Dafür baue ich ungeheuer schnell Muskeln auf, obwohl ich mit wenige Gewicht und vielen Wiederholungen ( und natürlich viel Ausdauersport) arbeite.
Ich werde demnächst mal meine Gyn fragen, ob ich nciht mal einen Hormontest machen lassen kann. Denn ich vermute, dass ich zu viel männliche Hormone habe....

Spreche Du mal Deinen Gyn auf Deine "Vermutung" an. Wenn's so ist, käme ein Pillenwechsel ja vielleicht in Frage...


LG
Pluster

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen