Home / Forum / Sex & Verhütung / Angststörungen & Panikattacken durch Pille?

Angststörungen & Panikattacken durch Pille?

17. Oktober 2018 um 12:05

Hallo,
hat irgendjemand hier Erfahrungen damit gemacht und durch die Pille Angststörungen und Panikattacken entwickelt? Ich leider seit zwei Jahren stark unter Angststörungen und nehme seit 6 Jahren die Pille. Ich habe über meine Pille (Mayra) bereits gelesen, dass mehrere davon berichten, Angststörungen mit der Zeit bekommen zu haben. Eine Dame hat auch nach ungefähr vier Jahren Einnahmezeit diese Symptome gehabt, so wie es bei mir eben auch kam. Es kam total schleichend und wurde von Jahr zu Jahr dann schlimmer. 
Ich habe bereits vor zwei Jahren mal mit meiner FÄ darüber gesprochen und damals meinte sie, sie glaubt nicht, dass es von der Pille kommt. Und heute habe ich erneut mit ihr gesprochen, da ich über ein Absetzen nachdenke und sie ist immer noch felsenfest davon überzeugt, es käme nicht von der Pille. Selbst nachdem ich ihr gesagt habe, dass bereits mehrere Frauen davon berichten, die eben diese Pille nehmen. 
Vielleicht gibt es ja irgendjemanden hier, der sowas ähnliches durchgemacht hat oder durchmacht? 

Liebe Grüße 

17. Oktober 2018 um 13:21

Weil ich nicht davon ausging, dass es davon kommt und ich den Worten meiner Frauenärztin geglaubt habe? Und weil ich ansonsten keine Probleme hatte und sie eben zur Verhütung nutze? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2018 um 13:58

Ich habe doch ganz einfach nach Erfahrungen gefragt? 
Deine Antworten helfen absolut nicht weiter. Aber danke, darauf wäre ich nicht selbst gekommen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2018 um 14:18

Du kennst also jede Frau hier im Forum und weißt, dass mir niemand hier etwas ähnliches erzählen kann? Ach, gut zu wissen.
Dann hat sich meine Frage ja erledigt, vielen Dank! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2018 um 14:40

Von deiner Frauenärztin wirst du vermutlich keine brauchbare bzw. ehrliche Antwort auf diese Frage bekommen. Die erzählt dir das, was der Pharmareferent ihr erzählt. Und der will nur eines: verkaufen. Daher wird er nichts von unerwünschten Nebenwirkungen erzählen.

Fakt ist, dass die Pille einen ganz massiven Eingriff in den Hormonhaushalt darstellt (wenn ich teilweise lese, wie unbekümmert manche hier die Pille danach einwerfen, stehen mir die Haare zu Berge).

Ich persönlich würde die Pille absetzen und auch auf jegliche sonstige hormonelle Verhütung (Hormonspirale, Nuvaring etc.) verzichten. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2018 um 15:59
In Antwort auf seven

Hallo,
hat irgendjemand hier Erfahrungen damit gemacht und durch die Pille Angststörungen und Panikattacken entwickelt? Ich leider seit zwei Jahren stark unter Angststörungen und nehme seit 6 Jahren die Pille. Ich habe über meine Pille (Mayra) bereits gelesen, dass mehrere davon berichten, Angststörungen mit der Zeit bekommen zu haben. Eine Dame hat auch nach ungefähr vier Jahren Einnahmezeit diese Symptome gehabt, so wie es bei mir eben auch kam. Es kam total schleichend und wurde von Jahr zu Jahr dann schlimmer. 
Ich habe bereits vor zwei Jahren mal mit meiner FÄ darüber gesprochen und damals meinte sie, sie glaubt nicht, dass es von der Pille kommt. Und heute habe ich erneut mit ihr gesprochen, da ich über ein Absetzen nachdenke und sie ist immer noch felsenfest davon überzeugt, es käme nicht von der Pille. Selbst nachdem ich ihr gesagt habe, dass bereits mehrere Frauen davon berichten, die eben diese Pille nehmen. 
Vielleicht gibt es ja irgendjemanden hier, der sowas ähnliches durchgemacht hat oder durchmacht? 

Liebe Grüße 

Ich kenne schlechte Stimmung ausgelöst durch Nuvaring aber keine Angststörungen. Nach deinen Beschreibungen glaube aber auch ich nicht daran, dass die Pille der Auslöser für die Störung ist, vor allem weil du schreibst, sie baut sich seit 2 Jahren schleichend auf. Ein Indiz für eine Erkrankung, die drigend in fachkundige Hände gehört. Über ein Absetzen des Medikamentes kannst du mit dem behandelnden Arzt gemeinsam entscheiden. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai um 11:46
In Antwort auf seven

Hallo,
hat irgendjemand hier Erfahrungen damit gemacht und durch die Pille Angststörungen und Panikattacken entwickelt? Ich leider seit zwei Jahren stark unter Angststörungen und nehme seit 6 Jahren die Pille. Ich habe über meine Pille (Mayra) bereits gelesen, dass mehrere davon berichten, Angststörungen mit der Zeit bekommen zu haben. Eine Dame hat auch nach ungefähr vier Jahren Einnahmezeit diese Symptome gehabt, so wie es bei mir eben auch kam. Es kam total schleichend und wurde von Jahr zu Jahr dann schlimmer. 
Ich habe bereits vor zwei Jahren mal mit meiner FÄ darüber gesprochen und damals meinte sie, sie glaubt nicht, dass es von der Pille kommt. Und heute habe ich erneut mit ihr gesprochen, da ich über ein Absetzen nachdenke und sie ist immer noch felsenfest davon überzeugt, es käme nicht von der Pille. Selbst nachdem ich ihr gesagt habe, dass bereits mehrere Frauen davon berichten, die eben diese Pille nehmen. 
Vielleicht gibt es ja irgendjemanden hier, der sowas ähnliches durchgemacht hat oder durchmacht? 

Liebe Grüße 

Hallo Seven!
Dein Beitrag ist zwar schon über ein halbes Jahr alt aber ich möchte dir gerne meine Erfahrung erzählen.
2010 habe ich mit der Pille angefangen - damals ohne Nebenwirkungen. Mit der Zeit nach 2-3 Jahren schlichen sich immer Panikattacken ein. Mein Frauenarzt sagte mich auch damals das es nicht von der Pille kommt sonder durch psychische Probleme und das ich zu einem Therapeuten gehen soll der mit Antidepressiva verschreiben soll dann geht das schon besser.
Da ich das auch tat da die Panikattacken nicht besser wurden nahm ich !!umsonst!! Antidepressiva für 1 Jahr und nahm die Pille weiterhin - bis vor 2 Monaten.. da wechselte ich den Frauenarzt und dieser sagte mir, dass sehrwohl Panikattacken und Depressionen von der Pille kommen. Habe diese sofort abgesetzt und verhüte auf keinen Fall mehr mit hormonellen Verhütungsmitteln!!! Es krieselte zwar etwas mit meinem Freund damals aber jetzt hat er eingesehen, dass meine Gesundheit wichtiger ist als Verhütungsmittel. Ich hatte seit Absetzten keine Panikattacken mehr und hoffe es bleibt so.
Liebe Grüße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest